Home / Forum / Fit & Gesund / Kiffen

Kiffen

12. Januar 2010 um 11:27

Erstmal an alle einen wunderschönen Guten Morgen!

Ich habe mir 11 oder 12 meinen erste n "Jonny" geraucht, fands damals aber ehr nich so toll. Bah dieser eckelhafte Geschmack & wenn Ich dann wieder "Normal" geworden bin, hatte ich nie lust irgendwas zu machen...zum Kotzen..

Naja wie das dann so is..
Ich bin älter geworden...
Irgendwann mit 15 bin ich zu meiner Besten Freundin gegangen, wir saßen da haben ein bißchen was getrunken, hatten halt ein bißchen spaß. Später kam noch eine Freundin dazu.. Sie hatte was zu rauchen dabei.. Als sie den "Jonny" fertig gebaut & angezündet hatte, fragte sie wer noch will & der Joint landete wieder mal bei mir.. Es war irgendwie anders als mit 11 oder 12.. Es hat mir spaß gemacht & ich dachte mir einmal wird jawohl nicht so schlimm sein.. Wir haben viel gelacht & ne menge spaß gehabt,wäre da nich wieder diese "Normal" werden gewesen.. als die Wirkung vorbei war, haben wir uns einfach noch einen geraucht, danach gings mir echt besser..
Ich glaube ab da an gings mit mir bergab..
Wir haben uns vor der Schule getroffen & geraucht, in den Pausen wurde geraucht, jaa ich habe selbst Unterrichtsstunden blau gemacht damit ich mir in ruhe ein Kiffen konnte..
Irgendwann hatten wir in den letztenbeiden Stunden Sport..davor hatten wir noch 20 minuten Pause.. Weil die lust wieder da war sich ein zu Kiffen sind wir wieder zu ner Freundin..Ich war schon ganz heiß darauf mir nen Kopf zu rauchen..bis eine "Freundin" dann ein anderes baggy rausholte.. Ich fragte sie was das ist..Sie antwortete Speed! Sie hat das klein gemacht & sich reingeballert..meine andere freundin auch! Ich wollte ja nicht als "uncool" da stehen also hab ich auch gezogen.. Ich glaube ich hatte noch nie soviel spaß am Sportunterricht.. aber als ich dann runtergekommen bin..boa gings mir dreckig..
So fing das bei mir an Ich habe fast 3 jahre durchgekifft & mir 1 jahr lang chemie reingehaun..
Ich kann euch nur sagen: Lasst die Finger davon!!!
Man sagt immer Kiffen macht nicht abhängig. Kiffen macht sehr wohl abhängig. Ich habe mir den vorsatz fürs neue Jahr genommen damit aufzuhören.. Nun bin ich seid 12 tagen "kifffrei"
Booa die erste Woche war die Hölle für mich!
Schlaflosigkeiit, innere Unruhe,kein Hunger..die ganze palette eben.. Ich bin echt froh das ich das hinter mir habe.. Mein Freund "pafft" auch schon seid Jahren, er meinte auch das er aufhört, das hab ich auch schon öfters von ihm gehört.. Er hat es mir immer wieder versprochen.. 2 tage hat er durchgehalten.. Er schafft es nicht.. Ich habe Angst das ich durch ihn wieder rückfällig werde. Da hab ich echt kein bock mehr drauf.. & es kotzt mich echt sowas von an wenn er hier mit seinen Glassigen Augen & total blass sitzt..er hat dann immer diese beschissene Scheiß-egal einstellung.. Ich weiß nich wie lange ich das noch so mit ihm durchhalte.. Es gab mal ne zeit da meinte er, er würde nicht rauchen..hats dann aber doch getan & mich von vorne bis hinten belogen, Ich dachte er ändert sich..Ich dachte WIR schaffen das für uns.. Aber ich bin nicht WIR.. Ich weiß echt nicht mehr weiter..
ICH KANN EUCH NUR SAGEN FINGER WEG VON DROGEN!!!!!!!

Mehr lesen

14. Januar 2010 um 15:15

Tsktsk
jajaja immer das selbe

kann keiner was dafür wenn du net weisst was der
unterschied is zwischen gras und SPEED ok
hättest vl. deine unterrichtsstunden in bio net schwänzen sollen...

und bevor man mal jahre durchkifft sollte man ein GEREGELTES leben haben mit arbeit & wohnung auf eigenen beinen stehen dann kann man auch 8 jahre kiffen
und NIEMAND wird es je merken ....

sind net alle so wie du und haun sich gleich speed rein,
wärs heroin gewesen hättest es auch gemacht sicher...
genau SOWAS ist dumm und daran merkt man dass du
keine ahnung hast ....

tschau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 15:53

12 Tage..
mag für dich ne Menge sein, aber glaub mir, du hast es mit Sicherheit noch nicht überstanden
Und hey, überleg dir mal was die Definition von "Freund" ist, grade in ner Beziehung, du weist doch sicher auch was Co-abhängig ist.. pass da bloß auf, auf Dich!

Wenn du es langfristig schaffen willst..kennst du die Konsequenz ja sicher selber das ist erstmal hart, aber hier geht es um dich und dein leben...
Du weist was Sucht ist und bedeutet, sei froh das du nicht auf härten Drogen und Trips gelandet bist..

Ich auf alle Fälle, wünsche Dir ganz viel Kraft das du weiter durchhälst und die richtigen Entscheidungen für dich triffst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram