Home / Forum / Fit & Gesund / Kieferhöhlenentzündung mit Pfeifen im Ohr: Angst vor chronischem Tinnitus

Kieferhöhlenentzündung mit Pfeifen im Ohr: Angst vor chronischem Tinnitus

30. November 2017 um 18:45

Hallo zusammen,

ich habe seit knapp zwei Wochen eine ziemlich hartnäckige Entzündung in der Kieferhöhle. Gleichzeitig mit dem Druck im Kopf, mit dem ich durchaus leben könnte, hat sich ein Pfeifen im Ohr eingestellt, das laut Arzt mit der Entzündung zusammenhängt. Ich schlafe momentan fast gar nicht, weil ich mich so auf das Geräusch konzentriere und echte Panikattacken bekomme, dass es nicht mehr weggeht. Ich habe einfach totale Panik, dass es chronisch wird... was kann ich denn außer den Antibiotika, die mir verschrieben wurden, noch tun, um die Heilung zu beschleunigen? Wie kann ich es schaffen, mich nicht auf das Geräusch zu konzentrieren? Bei Musik kann ich leider einfach gar nicht einschlafen

Lieben Dank!

Mehr lesen

30. November 2017 um 19:51


Nimmst du abschwellende Nasensprays? Zwar nie länger als 7 Tage! Und abschwellende Schmerzmittel? Ich hatte auch mal einen Tinnitus! Zwar von meinen Zähnen! Aber hat sich nach zwei Wochen gelegt!Nimm noch ev. ein pflanzliches Beruhigungsmittel!  Man darf sich nicht fixieren! Aber ich weiss, ist leichter gesagt als getan! Aber bei mir hats auch geklappt! Wie gesagt, am wichtigsten sind abschwellende Nasensprays! Später ev. für kurze Zeit ein kortisonhaltiger Nasenspray! Ganz gute Besserung!

Gefällt mir

30. November 2017 um 20:41
In Antwort auf micky790


Nimmst du abschwellende Nasensprays? Zwar nie länger als 7 Tage! Und abschwellende Schmerzmittel? Ich hatte auch mal einen Tinnitus! Zwar von meinen Zähnen! Aber hat sich nach zwei Wochen gelegt!Nimm noch ev. ein pflanzliches Beruhigungsmittel!  Man darf sich nicht fixieren! Aber ich weiss, ist leichter gesagt als getan! Aber bei mir hats auch geklappt! Wie gesagt, am wichtigsten sind abschwellende Nasensprays! Später ev. für kurze Zeit ein kortisonhaltiger Nasenspray! Ganz gute Besserung!

Danke! Genau, ich bekomme auch ein cortisonhaltiges Nasenspray. Zusätzlich mache ich Dampfbäder. Baldrian nehme ich zum schlafen, aber funktioniert nicht immer.

Gefällt mir

30. November 2017 um 21:19
In Antwort auf sunnydalicious

Danke! Genau, ich bekomme auch ein cortisonhaltiges Nasenspray. Zusätzlich mache ich Dampfbäder. Baldrian nehme ich zum schlafen, aber funktioniert nicht immer.


Das ist gut! Aber Dampfbäder können halt auch die Schleimhäute aufschwellen lassen, durch die Hitze! Versuch die mal einen Tag weg zu lassen, und schau wies geht!
Baldrian schadet dir sicher nicht, aber gibt auch noch andere, z.B Passiflora! Finde ich persönlich besser! Jedenfalls bist du auf einem guten Weg! Dauert halt einfach!
Liebe Grüsse 

 

Gefällt mir

30. November 2017 um 23:21
In Antwort auf micky790


Nimmst du abschwellende Nasensprays? Zwar nie länger als 7 Tage! Und abschwellende Schmerzmittel? Ich hatte auch mal einen Tinnitus! Zwar von meinen Zähnen! Aber hat sich nach zwei Wochen gelegt!Nimm noch ev. ein pflanzliches Beruhigungsmittel!  Man darf sich nicht fixieren! Aber ich weiss, ist leichter gesagt als getan! Aber bei mir hats auch geklappt! Wie gesagt, am wichtigsten sind abschwellende Nasensprays! Später ev. für kurze Zeit ein kortisonhaltiger Nasenspray! Ganz gute Besserung!

Lieben Dank! Mit Nasenspray war ich bisher nicht erfolgreich. Nehme seit 3 Tagen einen mit Cortison.

Gefällt mir

1. Dezember 2017 um 1:49

Sofort zum Arzt; wegen den Geräuschen im Ohr. Hypertonie abklären. Wenn Hypertonie vorliegt, dann auch, mit Hinweis auf Entzündungen im Kiefer, Bakterämie abklären lassen.
Möglicherweise ist sofort Antibiotika-Therapie notwendig. Man ist dann 2-3 Wochen arbeitsunfähig und lässt sich am besten von Angehörigen versorgen.
Vom Zahnarzt alle Zahnwurzeln nach Eiterherden absuchen lassen.

Insgesamt ist dies alles noch nicht lebensbedrohlich. Aber eine ernste Vorstufe. Kritische Lebensmittel sofort weglassen. Vor allem bei der Wahl des Antibiotikums kann es heftige Nebenwirkungen geben. Leber und Magen müssen gesund sein.

Ich schreibe aus eigener Erfahrung

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Body challenge
Von: marlen19901
neu
30. November 2017 um 22:05
Beschwerden nach Embolisation der Gebärmuttter
Von: kikilotta11
neu
30. November 2017 um 14:31
Schmierblutungen nach Periode!
Von: lalala12344
neu
30. November 2017 um 12:41
Diskussionen dieses Nutzers
Pille aus gesundheitlichen Gründen weiternehmen oder absetzen?
Von: sunnydalicious
neu
21. November 2016 um 19:36
Katastrophaler Schilddrüsenwert - kann das stimmen?
Von: sunnydalicious
neu
8. August 2016 um 13:05
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen