Home / Forum / Fit & Gesund / Kg ist nicht gleich Fett!!

Kg ist nicht gleich Fett!!

29. Dezember 2006 um 11:24 Letzte Antwort: 14. November 2016 um 11:03

Hallo zusammen!

Also, ich hab da ein paar Statements im Forum gelesen, in denen einige ihre Größe und Gewicht angegeben haben. Mir ist aufgefallen, dass ein paar Mädels (besonders die Jüngeren)schon ziemlich wenig wieden oder im Idealgewicht liegen und trotzdem noch 5-10 kg abnehmen wollen. Ich habe in der Sportmedizin gearbeitet, u.a. auch mit einer Ernährungswissenschaftlerin und so schon mal eine Menge über Ernährung und Gewichtsreduktion gelernt. Also, die Kilogrammanzeige wird nicht allein von Fett bestimmt! Das Körpergewicht setzt sich zusammen aus: Fett, Knochen, Proteinen, Mineralien, Wasser und noch vielem mehr! Es ist auch nicht unbedingt richtig, sich alleine nur zu wiegen. Man sollte vielleicht mal eine Körperzusammensetzungsanalyse machen lassen (einige Einrichtungen haben das entsprechende Gerät dafür) bevor sie sich vornehmen, abzunehmen. Ein Ernährungsplan bietet zunächst eine Übersicht über seine tägliche Ernährung (was man zu viel und zu wenig zu sich nimmt). Es ist zwar bei Ärzten ein bestrittenes Thema, aber Körperumfang messen soll besser sein, als sich zu wiegen. Wenn man alles miteinander kombiniert, hat man die beste Übersicht von seinem Körper und kann dann entscheiden, wie man ab- oder zunimmt. Beim Abnehmen kommt man um den Sport leider nicht herum aber man muss ja nicht unbedingt joggen oder schwimmen, es gibt da viele Alternativen.
Ich wünsche euch viel Erfolg bei euren Zielen!

Mehr lesen

29. Dezember 2006 um 11:26

Hab was vergessen!!
Muskelmasse zählt natürlich auch! Viele, die abnehmen möchten und anfangen, Sport zu treiben, stellen sich nach einer Woche auf die Waage und nehmen evtl. sogar zu. Das liegt meistens am Muskelaufbau.
Noch Fragen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2006 um 16:54
In Antwort auf keri_12166745

Hab was vergessen!!
Muskelmasse zählt natürlich auch! Viele, die abnehmen möchten und anfangen, Sport zu treiben, stellen sich nach einer Woche auf die Waage und nehmen evtl. sogar zu. Das liegt meistens am Muskelaufbau.
Noch Fragen?

Good Point
Wie wahr, wie wahr.
Gewicht ist wirklich nur ein Anhaltspunkt.
Ich bin 177cm und moechte gerne wieder gut in Groesse 38 passen. Mir waere es eigentlich egal was die Wagge sagt so lange die Kleidung passt.
Muskelmasse macht einen grossen Unterschied. Jedes Pfund Muskelmasse verbraucht etwa 70 kalorien etra pro Tag. Das heisst je muskuloeser man ist, desto mehr Kalorien verbraucht man.
Allerdings wenn man nach einer Woche mehr wiegt ist das Wasser und nicht mehr Muskulatur. Es dauert Wochen um etwas Muskeln aufzubauen. Wenn man mit Wiederstandstraining anfaengt erzeugt man kleinste Risse in den Muskelfasern, um diese kleinen Risse zu heilen speichert das Muskelgewebe Wasser - daher die Gewichtszunahme am Anfang. Wenn man dann schoen brav immer weiter trainiert vernarben immer mehr kleine Risse und der Muskel waechst. Aber das dauert.
Viele Frauen haben immer Sorge dass sie auf einmal aussehen wie Mr. Universe, aber um Muskulatur aufzubauen braucht man freies Testosterone. Frauen haben nur etwa 10% im Vergleich zu Maennern. Deshalb sind Meanner meist muskuloeser und nehmen auch schneller ab. Und selbst maennliche Bodybuilder nehmen Anabolika um Muskulatur aufzubauen.
Und last but not least- Muskeln wiegen nicht mehr als Fett.
Ein Kilo ist ein Kilo. Egal ob Watte, Fett oder Muskel.
Der Unterschied ist Volumen.
Ein Kilo Watte nimmt sehr viel mehr Platz weg als ein Kilo Fett und ein Kilo Fett nimmt mehr Platz weg als ein Kilo Muskelmasse.
Wenn man 5 Kilo Fett abnimmt und gleichzeitig 5 Kilo Muskulatur aufbaut, wiegt man zwar das gleiche ist aber schlanker weil die 5 Kilo Muskulatur weniger Platz brauchen als die 5 Kilo Fett.
Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2006 um 9:06
In Antwort auf naheed_11877039

Good Point
Wie wahr, wie wahr.
Gewicht ist wirklich nur ein Anhaltspunkt.
Ich bin 177cm und moechte gerne wieder gut in Groesse 38 passen. Mir waere es eigentlich egal was die Wagge sagt so lange die Kleidung passt.
Muskelmasse macht einen grossen Unterschied. Jedes Pfund Muskelmasse verbraucht etwa 70 kalorien etra pro Tag. Das heisst je muskuloeser man ist, desto mehr Kalorien verbraucht man.
Allerdings wenn man nach einer Woche mehr wiegt ist das Wasser und nicht mehr Muskulatur. Es dauert Wochen um etwas Muskeln aufzubauen. Wenn man mit Wiederstandstraining anfaengt erzeugt man kleinste Risse in den Muskelfasern, um diese kleinen Risse zu heilen speichert das Muskelgewebe Wasser - daher die Gewichtszunahme am Anfang. Wenn man dann schoen brav immer weiter trainiert vernarben immer mehr kleine Risse und der Muskel waechst. Aber das dauert.
Viele Frauen haben immer Sorge dass sie auf einmal aussehen wie Mr. Universe, aber um Muskulatur aufzubauen braucht man freies Testosterone. Frauen haben nur etwa 10% im Vergleich zu Maennern. Deshalb sind Meanner meist muskuloeser und nehmen auch schneller ab. Und selbst maennliche Bodybuilder nehmen Anabolika um Muskulatur aufzubauen.
Und last but not least- Muskeln wiegen nicht mehr als Fett.
Ein Kilo ist ein Kilo. Egal ob Watte, Fett oder Muskel.
Der Unterschied ist Volumen.
Ein Kilo Watte nimmt sehr viel mehr Platz weg als ein Kilo Fett und ein Kilo Fett nimmt mehr Platz weg als ein Kilo Muskelmasse.
Wenn man 5 Kilo Fett abnimmt und gleichzeitig 5 Kilo Muskulatur aufbaut, wiegt man zwar das gleiche ist aber schlanker weil die 5 Kilo Muskulatur weniger Platz brauchen als die 5 Kilo Fett.
Sabine

Nicht alles stimmt, was Du sagst
***aber um Muskulatur aufzubauen braucht man freies Testosterone***
Du irrst, ich bin Anhängerin von Natural Bodybuilding und habe noch nie im Leben und würde es auch nie, Steroide genommen und trotzdem habe ich ganz schöne Mukkis aufgebaut, die man richtig sieht. Es ist auch Veranlagungssache, wie und wo jeder aufbaut.
Ansonsten wiegt Muskelmasse ein Drittel mehr als Fett, nicht so viel, wie es alle imer gern hätten, aber es gibt diesen Unterschied!

Über die 70 Kalos pro Pfund Mukkis läßt sich ebenso streiten, man geht eher von 100 bei einem Kilo aus.
Du vergißt, diese Muskeln müssen auch weiterhin trainiert werden, sonst ist nix mit dem Extraverbrauch, sie müsssen zum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2006 um 9:08
In Antwort auf thilo_12559194

Nicht alles stimmt, was Du sagst
***aber um Muskulatur aufzubauen braucht man freies Testosterone***
Du irrst, ich bin Anhängerin von Natural Bodybuilding und habe noch nie im Leben und würde es auch nie, Steroide genommen und trotzdem habe ich ganz schöne Mukkis aufgebaut, die man richtig sieht. Es ist auch Veranlagungssache, wie und wo jeder aufbaut.
Ansonsten wiegt Muskelmasse ein Drittel mehr als Fett, nicht so viel, wie es alle imer gern hätten, aber es gibt diesen Unterschied!

Über die 70 Kalos pro Pfund Mukkis läßt sich ebenso streiten, man geht eher von 100 bei einem Kilo aus.
Du vergißt, diese Muskeln müssen auch weiterhin trainiert werden, sonst ist nix mit dem Extraverbrauch, sie müsssen zum

Nicht alles stimmt, was Du sagst
***aber um Muskulatur aufzubauen braucht man freies Testosterone***
Du irrst, ich bin Anhängerin vom Natural Bodybuilding und habe noch nie im Leben und würde es auch nie, Steroide genommen und trotzdem habe ich ganz schöne Mukkis aufgebaut, die man richtig sieht. Es ist auch Veranlagungssache, wie und wo jeder aufbaut.
Ansonsten wiegt Muskelmasse ein Drittel mehr als Fett, nicht so viel, wie es alle imer gern hätten, aber es gibt diesen Unterschied!

Über die 70 Kalos pro Pfund Mukkis läßt sich ebenso streiten, man geht eher von 100 bei einem Kilo aus.
Du vergißt, diese Muskeln müssen auch weiterhin trainiert werden, sonst ist nix mit dem Extraverbrauch, sie müssen zum "Nachbrennen" gebracht werden, das geht nunmal nur über Training.

***Es dauert Wochen um etwas Muskeln aufzubauen***
Hmm, was heißt Wochen?
Eine Frau, die kontinuierlich jeden zweiten Tag mit schweren Hanteln trainiert, also kein Dämchenprogramm, kann im Jahr etwas ein Kilo aufbauen, wohl klar daß ich ohne Annas meine.


***Und selbst maennliche Bodybuilder nehmen Anabolika um Muskulatur aufzubauen***
Nunja , Du bist nicht richtig informiert, es geht sehr wohl OHNE ANNAS auch bei Männern:

http://www.gnbf.de/

http://www.natural-bb.de/phpBB_CMS/index.php

http://www.berend-breitenstein.de/

http://www.natural-bodybuilding.ch/

Schau Dir die Fotos an, Bodybuilding kann sehr wohl ein sauberer Sport sein. Und schöner als mit Annas, denn so wirken Muskeln weitaus definierter, als so eklig aufgepumpt.

Also bevor man über einen Sport was erzählt, besser vorher richtig informieren.
LG MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2006 um 9:16

????????????
***Ich habe in der Sportmedizin gearbeitet, u.a. auch mit einer Ernährungswissenschaftlerin und so schon mal eine Menge über Ernährung und Gewichtsreduktion gelernt***
ABER KANNST ES WOHL SELBER NICHT UMSETZEN?
Sonst würdest Du ja wohl kaum Gleichgesinnte zum Abnehmen mit WW suchen????

DAS sind mir die Liebsten, die dann "mit Wissen glänzen"...... dazu gehört auch dieser Satz:

***aber man muss ja nicht unbedingt joggen........***
Klar gibts Alternative, aber joggen ist am Efektivsten, das ist erwiesen.

LG MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2006 um 11:20
In Antwort auf thilo_12559194

????????????
***Ich habe in der Sportmedizin gearbeitet, u.a. auch mit einer Ernährungswissenschaftlerin und so schon mal eine Menge über Ernährung und Gewichtsreduktion gelernt***
ABER KANNST ES WOHL SELBER NICHT UMSETZEN?
Sonst würdest Du ja wohl kaum Gleichgesinnte zum Abnehmen mit WW suchen????

DAS sind mir die Liebsten, die dann "mit Wissen glänzen"...... dazu gehört auch dieser Satz:

***aber man muss ja nicht unbedingt joggen........***
Klar gibts Alternative, aber joggen ist am Efektivsten, das ist erwiesen.

LG MSky

"mit Wissen glänzen"?
Einen schönen guten Morgen,

ich wollte keinesfalls mit meinem Wissen glänzen, wie du es so schön gesagt hast. Mir ist nur aufgefallen, dass einige hier sich starkt der Magersuch nähern oder abnehmen wollen, wo nix mehr zum Abnehmen ist, was höchst ungesund wäre. Diese Mädels sollten sich mal überlegen, ob das wirklich notwendig ist oder sie nur "mitmachen" wollen.
Dass Joggen am effektivsten ist, stimmt nicht ganz. Um abzunehmen muss man im optimalen Fettverbrennungsbereich sein. Das schaffen einige nicht mit Joggen, die gehen dann einer anderen Sportart nach.
Ich selbst gebe zu, dass ich es nicht immer einhalten kann, deshalb nehme ich mir die Regeln von den WW zur Hilfe, da diese sich an einer guten Ernährungsweise orientieren. Genauso gut könnte ich auch Kalorien etc zählen, aber die Punkte machen es ein bisschen einfacher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2006 um 12:03
In Antwort auf keri_12166745

"mit Wissen glänzen"?
Einen schönen guten Morgen,

ich wollte keinesfalls mit meinem Wissen glänzen, wie du es so schön gesagt hast. Mir ist nur aufgefallen, dass einige hier sich starkt der Magersuch nähern oder abnehmen wollen, wo nix mehr zum Abnehmen ist, was höchst ungesund wäre. Diese Mädels sollten sich mal überlegen, ob das wirklich notwendig ist oder sie nur "mitmachen" wollen.
Dass Joggen am effektivsten ist, stimmt nicht ganz. Um abzunehmen muss man im optimalen Fettverbrennungsbereich sein. Das schaffen einige nicht mit Joggen, die gehen dann einer anderen Sportart nach.
Ich selbst gebe zu, dass ich es nicht immer einhalten kann, deshalb nehme ich mir die Regeln von den WW zur Hilfe, da diese sich an einer guten Ernährungsweise orientieren. Genauso gut könnte ich auch Kalorien etc zählen, aber die Punkte machen es ein bisschen einfacher.

Ja stimmt
das mit dem Fettverbrennungsbreich stimmt natürlich, das klappt aber höchstens noch beim Spinnen oder rudern.
Welche Sportart fällt Dir da sonst noch ein?

WW ist doch o.k.

Übrigens halte ich viele Mädels hier nicht für echt, weil Du *sich der Magersucht nähern* erwähnst.
Auch denke ich, daß das heftig heutzutage dramtiersiert wird, weil die Übergwichtigen gern ablenken bzw.sich das Bild in der Gesellschaft und in den Köpfen der Menschen sich in Richtung zum Übergwicht entwickelt hat, es schon fast als normal zu betrachten.
Da wird bei jedem der weniger wiegt, Größe 34 oder 36 trägt, was von Magersucht gefaselt.......
Hauptsachd man lenkt von seinem Fettproblem ab.

Wenn man sich mal halb so viel Gedanken um die Folge der Adipositas machen würde und was das alle kostet, als um die paar Möchtegern-Magrrsüchtigen.

Ich kann Dir ganz klar sagen, daß echte Magersüchtig und Bulemiker leise leiden und es verstecken und geheimhalten, lange Jahre lang, bis deren Folgen nicht mehr zu übersehen sind. Keiner von denen schreibt, ICH WILL DAS WERDEN, wie es hier im Forum passiert, sondern sie werden es - einfach so - ohne Aufhebens, meist bemerkt die Umwelt es zu spät.
MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2006 um 16:46
In Antwort auf thilo_12559194

Nicht alles stimmt, was Du sagst
***aber um Muskulatur aufzubauen braucht man freies Testosterone***
Du irrst, ich bin Anhängerin vom Natural Bodybuilding und habe noch nie im Leben und würde es auch nie, Steroide genommen und trotzdem habe ich ganz schöne Mukkis aufgebaut, die man richtig sieht. Es ist auch Veranlagungssache, wie und wo jeder aufbaut.
Ansonsten wiegt Muskelmasse ein Drittel mehr als Fett, nicht so viel, wie es alle imer gern hätten, aber es gibt diesen Unterschied!

Über die 70 Kalos pro Pfund Mukkis läßt sich ebenso streiten, man geht eher von 100 bei einem Kilo aus.
Du vergißt, diese Muskeln müssen auch weiterhin trainiert werden, sonst ist nix mit dem Extraverbrauch, sie müssen zum "Nachbrennen" gebracht werden, das geht nunmal nur über Training.

***Es dauert Wochen um etwas Muskeln aufzubauen***
Hmm, was heißt Wochen?
Eine Frau, die kontinuierlich jeden zweiten Tag mit schweren Hanteln trainiert, also kein Dämchenprogramm, kann im Jahr etwas ein Kilo aufbauen, wohl klar daß ich ohne Annas meine.


***Und selbst maennliche Bodybuilder nehmen Anabolika um Muskulatur aufzubauen***
Nunja , Du bist nicht richtig informiert, es geht sehr wohl OHNE ANNAS auch bei Männern:

http://www.gnbf.de/

http://www.natural-bb.de/phpBB_CMS/index.php

http://www.berend-breitenstein.de/

http://www.natural-bodybuilding.ch/

Schau Dir die Fotos an, Bodybuilding kann sehr wohl ein sauberer Sport sein. Und schöner als mit Annas, denn so wirken Muskeln weitaus definierter, als so eklig aufgepumpt.

Also bevor man über einen Sport was erzählt, besser vorher richtig informieren.
LG MSky

Mother
Ich trainiere schon seit Jahren und ich weiss sehr wohl das man auch ohne Anabolika Muskulatur aufbauen kann.
Der Punkt war dass viele Frauen fuerchten sie gehen ein paar Mal ins Gym und sehen dann wie aus wie Mr Universe.
Egal wie lange es dauert ein Kilo Muskulatur zu bilden, fact ist das es dauert und viel Disziplin erfordert.
Und wenn Du etwas weisst ueber Bodybuilding, dann wirst Du zugeben muessen dass VIELE (ich habe nie gesagt ALLE) Competitors (nicht in Figure competition) eben leider doch Steroide nehmen um so ripped auszusehen.
Man braucht Testosterone zum Muskelaufbau. Das ist Fact. Deshalb haben Maenner im Allgemeinen mehr Muskelmasse als Frauen. Dass nicht jede Frau oder jeder Mann die gleiche Menge Testosterone hat wie die/der Andere ist doch klar. Es spielen natuerlich noch andere Faktoren mit, aber es ist fuer eine Frau eben doch schwieriger aufgepumpte Muskeln zu erzielen .
Ich habe auch nie gesagt dass Bodybuilding nicht schoen und sauber sein kann. Darum ging es doch gar nicht.
Aber zu Allerletzt will ich Dir denn doch gratulieren. Es muss sehr befriedigend sein Alles besser zu wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2006 um 11:28
In Antwort auf naheed_11877039

Mother
Ich trainiere schon seit Jahren und ich weiss sehr wohl das man auch ohne Anabolika Muskulatur aufbauen kann.
Der Punkt war dass viele Frauen fuerchten sie gehen ein paar Mal ins Gym und sehen dann wie aus wie Mr Universe.
Egal wie lange es dauert ein Kilo Muskulatur zu bilden, fact ist das es dauert und viel Disziplin erfordert.
Und wenn Du etwas weisst ueber Bodybuilding, dann wirst Du zugeben muessen dass VIELE (ich habe nie gesagt ALLE) Competitors (nicht in Figure competition) eben leider doch Steroide nehmen um so ripped auszusehen.
Man braucht Testosterone zum Muskelaufbau. Das ist Fact. Deshalb haben Maenner im Allgemeinen mehr Muskelmasse als Frauen. Dass nicht jede Frau oder jeder Mann die gleiche Menge Testosterone hat wie die/der Andere ist doch klar. Es spielen natuerlich noch andere Faktoren mit, aber es ist fuer eine Frau eben doch schwieriger aufgepumpte Muskeln zu erzielen .
Ich habe auch nie gesagt dass Bodybuilding nicht schoen und sauber sein kann. Darum ging es doch gar nicht.
Aber zu Allerletzt will ich Dir denn doch gratulieren. Es muss sehr befriedigend sein Alles besser zu wissen.

Dito
*kiss*
MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. November 2016 um 11:03
In Antwort auf keri_12166745

Hallo zusammen!

Also, ich hab da ein paar Statements im Forum gelesen, in denen einige ihre Größe und Gewicht angegeben haben. Mir ist aufgefallen, dass ein paar Mädels (besonders die Jüngeren)schon ziemlich wenig wieden oder im Idealgewicht liegen und trotzdem noch 5-10 kg abnehmen wollen. Ich habe in der Sportmedizin gearbeitet, u.a. auch mit einer Ernährungswissenschaftlerin und so schon mal eine Menge über Ernährung und Gewichtsreduktion gelernt. Also, die Kilogrammanzeige wird nicht allein von Fett bestimmt! Das Körpergewicht setzt sich zusammen aus: Fett, Knochen, Proteinen, Mineralien, Wasser und noch vielem mehr! Es ist auch nicht unbedingt richtig, sich alleine nur zu wiegen. Man sollte vielleicht mal eine Körperzusammensetzungsanalyse machen lassen (einige Einrichtungen haben das entsprechende Gerät dafür) bevor sie sich vornehmen, abzunehmen. Ein Ernährungsplan bietet zunächst eine Übersicht über seine tägliche Ernährung (was man zu viel und zu wenig zu sich nimmt). Es ist zwar bei Ärzten ein bestrittenes Thema, aber Körperumfang messen soll besser sein, als sich zu wiegen. Wenn man alles miteinander kombiniert, hat man die beste Übersicht von seinem Körper und kann dann entscheiden, wie man ab- oder zunimmt. Beim Abnehmen kommt man um den Sport leider nicht herum aber man muss ja nicht unbedingt joggen oder schwimmen, es gibt da viele Alternativen.
Ich wünsche euch viel Erfolg bei euren Zielen!

Nach so vielen Versuchen des Abnehmens habe ich mich endlich entschlossen mal etwas anderes als eine Diät zu machen. Ich habe mir diese Tabletten für die 3 Hauptmahlzeiten des Tages geholt und war echt erstaunt als es wirklich funktioniert hat. Morgens gibt es eine um den Stoffwechsel anzuregen, am Mittag eine damit ich nicht zu viel Fett aufnehmen und am Abend noch eine um alles was ich zu viel aufgenommen habe wieder aus zu scheiden. Ich fand die Idee schon vorher gut, jedoch hatte ich meine Zweifel, bis ich es probiert habe.

Jetzt habe ich schon 10 Kilo in nur 4 Wochen runter und es geht weiter. Mein Tipp: Probier es unbedingt mal aus, es klappt bestimmt auch bei dir.

http://cutt.us/abnehm

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club