Home / Forum / Fit & Gesund / Kennt sich jemand mit Hashimoto aus??

Kennt sich jemand mit Hashimoto aus??

7. April 2006 um 17:38

Bei mir wurde heute die Diagnose Autoimunkrankheit gestellt(kleine und echoarme, d.h.entzündete Schilddrüse).Ich steh jetzt mit wenigen Infos da und weiß gar nicht was so auf mich zukommt.Meine Schilddrüsenwerte scheinen zu schwanken und tendenziell in Richtung Unterfunktion zu gehen, habe aber Symptome der Über-sowie Unterfunfktion, also alles durcheinander..Habe trotzdem Tyroxin 50 verschrieben bekommen.Jod soll ich nicht zu mir nehmen, aber was kann ich noch tun?Gruß,Liv

Mehr lesen

7. April 2006 um 19:51

Na zum Glück...
...hast du nochmal ins Forum geschrieben, die gleiche Idee hatte ich eben auch.

Hast du meine Mail letzte Woche bekommen?

Ich kann dir einiges an Infos geben, habe nämlich exakt die gleiche Krankheit.

Liebe Grüsse Blumenaugen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2006 um 22:26
In Antwort auf vika_12566826

Na zum Glück...
...hast du nochmal ins Forum geschrieben, die gleiche Idee hatte ich eben auch.

Hast du meine Mail letzte Woche bekommen?

Ich kann dir einiges an Infos geben, habe nämlich exakt die gleiche Krankheit.

Liebe Grüsse Blumenaugen

Hi Blumenaugen!!
Nein, Deine Mail habe ich leider nicht bekommen..Hab gestern das letzte Mal geschaut.Du hast echt das Gleiche??Aber ich dachte eher Überfunktion, sprich Morbus basedown oder wie das heißt(nicht lachen..ist wahrscheinlich falsch geschrieben).Aber auch kaputte Schilddrüse..oh man.Bin gespannt was Du dazu erzählen kannst. Bin echt etwas hilflos mit der Diagnose..Liebe Grüße,Liv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2006 um 23:42
In Antwort auf ksenia_12371975

Hi Blumenaugen!!
Nein, Deine Mail habe ich leider nicht bekommen..Hab gestern das letzte Mal geschaut.Du hast echt das Gleiche??Aber ich dachte eher Überfunktion, sprich Morbus basedown oder wie das heißt(nicht lachen..ist wahrscheinlich falsch geschrieben).Aber auch kaputte Schilddrüse..oh man.Bin gespannt was Du dazu erzählen kannst. Bin echt etwas hilflos mit der Diagnose..Liebe Grüße,Liv

Hallo Liv!
Ich habe mir ja fast schon gedacht, daß die Mail nicht angekommen ist...aber es hätte ja auch sein können, daß du noch keine Zeit hattest zu antworten. Aber das wäre jetzt ja geklärt...

Schick' mir doch einfach nochmal per PN deine E-Mail-Adresse und dann versuche ich nochmal mein Glück.

Ich habe tatsächlich genau das gleiche, ist ja ein Wechsel zwischen Über- und Unterfunktion...meistens eher Unterfunktion, aber ich habe das Gefühl, daß bei mir die Überfunktion auch oft zu Gange ist.

Was ich dir an dieser Stelle schon sagen kann: keine Panik!
Die Krankheit hört sich zunächst krass an, aber ist mit Medikamenten gut in den Griff zu bekommen. Vor allem wird es dir auf jeden Fall besser als vorher ohne Diagnose gehen.

Bis dann,
liebe Grüsse Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 13:14

Hashimoto
Hi Liv,

auch ich habe genau diese Krankheit. Bin schon seit mehreren Jahren wegen Schilddrüsenproblemen in Behandlung. Ich hatte früher eine Überfunktion und jetzt seit ca einem Jahr Haschimoto. Auch ich nehme Tyroxin und geh regelmäßig zur Untersuchung.
Du solltest bei allen Tabletten und Cremes darauf achten, dass kein Jod enthalten ist.
Das Jod was Du beim Essen zu Dir nimmst ist wohl nicht ausschlaggebend, da es zu geringe Mengen sind.
Komme mittlerweile ganz gut damit klar, obwohl die Symtome nicht ganz weg sind.
Liebe Grüße, Summer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 15:47
In Antwort auf vera_12148537

Hashimoto
Hi Liv,

auch ich habe genau diese Krankheit. Bin schon seit mehreren Jahren wegen Schilddrüsenproblemen in Behandlung. Ich hatte früher eine Überfunktion und jetzt seit ca einem Jahr Haschimoto. Auch ich nehme Tyroxin und geh regelmäßig zur Untersuchung.
Du solltest bei allen Tabletten und Cremes darauf achten, dass kein Jod enthalten ist.
Das Jod was Du beim Essen zu Dir nimmst ist wohl nicht ausschlaggebend, da es zu geringe Mengen sind.
Komme mittlerweile ganz gut damit klar, obwohl die Symtome nicht ganz weg sind.
Liebe Grüße, Summer

Hi Summer..
in einem anderen Forum wollte mir eine Teilnehmerin grad eine Jodvergiftung andichten..Ich kenn mich noch nicht so gut aus, da die Diagnose erst vor zwei Tagen gestellt wurde, aber das hört sich irgenwie zu krass an..Vielleicht auch deshalb weil die Konsequenzen ja unglaublich wären..Du sagst ,Du kommst gut zurecht?Was hattest Du denn zu Beginn für Symptome und was ist davon noch übrig?Weißt Du noch wann sich eine Besserung eingestellt hat?Hast Du auch mit 50 mg angefangen?Ich will das nicht haben

Lg,Liv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 16:47
In Antwort auf ksenia_12371975

Hi Summer..
in einem anderen Forum wollte mir eine Teilnehmerin grad eine Jodvergiftung andichten..Ich kenn mich noch nicht so gut aus, da die Diagnose erst vor zwei Tagen gestellt wurde, aber das hört sich irgenwie zu krass an..Vielleicht auch deshalb weil die Konsequenzen ja unglaublich wären..Du sagst ,Du kommst gut zurecht?Was hattest Du denn zu Beginn für Symptome und was ist davon noch übrig?Weißt Du noch wann sich eine Besserung eingestellt hat?Hast Du auch mit 50 mg angefangen?Ich will das nicht haben

Lg,Liv

Hi Liv!
Am Anfang bei der Überfunktion hatte ich Symptome wie Schlafstörungen, Zittern, Herzklopfen, Nervosität u.s.w.. Die wurde dann ja behandelt und so wurden die Symtome auch besser!
Nur stellte sich nach eimen Jaher nach Abschluss der Behandlung dann leider raus, dass die Schilddrüse wieder im Ungleichgewicht war-diesmal halt Hashimoto.
Es pendelt sich wohl sehr langsam ein und sieht jetzt eher nach einer Unterfunktion aus.
Die Symptome die ich jetzt habe sind zum Beispiel ständiges Frieren und Müdigkeit. Es scheint, als ob man es mit den Tabletten aber ganz gut in den Griff bekommen könnte.
Ja, ich habe auch mit 50mg angefangen, nehm jetzt aber 75mg.
Jodvergiftung kann ich mir nicht vorstellen. Wenn bei Dir Hashimoto diagnostiziert wurde, dann wird es auch das sein-mach dir da mal keine Sorgen.
Ich weiß-ich hätt die Krankheit auch lieber nicht ,aber man wird sich dran gewöhnen und dann wird es einen auch nicht mehr beeinträchtigen!
Musst du auch regelmäßig zur Schilddrüsenkontrolle? Ich im Moment noch jeden Monat...
Liebe Grüße, Summer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 17:03
In Antwort auf vera_12148537

Hi Liv!
Am Anfang bei der Überfunktion hatte ich Symptome wie Schlafstörungen, Zittern, Herzklopfen, Nervosität u.s.w.. Die wurde dann ja behandelt und so wurden die Symtome auch besser!
Nur stellte sich nach eimen Jaher nach Abschluss der Behandlung dann leider raus, dass die Schilddrüse wieder im Ungleichgewicht war-diesmal halt Hashimoto.
Es pendelt sich wohl sehr langsam ein und sieht jetzt eher nach einer Unterfunktion aus.
Die Symptome die ich jetzt habe sind zum Beispiel ständiges Frieren und Müdigkeit. Es scheint, als ob man es mit den Tabletten aber ganz gut in den Griff bekommen könnte.
Ja, ich habe auch mit 50mg angefangen, nehm jetzt aber 75mg.
Jodvergiftung kann ich mir nicht vorstellen. Wenn bei Dir Hashimoto diagnostiziert wurde, dann wird es auch das sein-mach dir da mal keine Sorgen.
Ich weiß-ich hätt die Krankheit auch lieber nicht ,aber man wird sich dran gewöhnen und dann wird es einen auch nicht mehr beeinträchtigen!
Musst du auch regelmäßig zur Schilddrüsenkontrolle? Ich im Moment noch jeden Monat...
Liebe Grüße, Summer

Echt??Jeden Monat?
Nun..das kann ich noch gar nicht sagen.War ja grad da und soll in drei Wochen nochmal kommen..hmm.Tja wahrscheinlich läufts darauf hinaus.Nimmst Du auch Selen?Soll sehr wichtig und gut sein.Hab blöderweise gleich 200mg genommen.Man soll auch mit Selen langsam anfangen.Mir gehts allerdings insgesamt grad ziemlich mies,so dass ich nicht weiß was woher kommt.Hab ja gestern erst mit Tyroxin und Selen angefangen!Was tust Du sonst um die Krankheit im "guten Rahmen"zu halten?Deine Symptome kenne ich auch mehr als gut.Ich habe sie allerdings nicht nacheinander sonder eher gleichzeitig..auch schön..Hattest Du schon mal Augenschwellungen?Liebe Grüße,Liv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2006 um 18:30
In Antwort auf ksenia_12371975

Echt??Jeden Monat?
Nun..das kann ich noch gar nicht sagen.War ja grad da und soll in drei Wochen nochmal kommen..hmm.Tja wahrscheinlich läufts darauf hinaus.Nimmst Du auch Selen?Soll sehr wichtig und gut sein.Hab blöderweise gleich 200mg genommen.Man soll auch mit Selen langsam anfangen.Mir gehts allerdings insgesamt grad ziemlich mies,so dass ich nicht weiß was woher kommt.Hab ja gestern erst mit Tyroxin und Selen angefangen!Was tust Du sonst um die Krankheit im "guten Rahmen"zu halten?Deine Symptome kenne ich auch mehr als gut.Ich habe sie allerdings nicht nacheinander sonder eher gleichzeitig..auch schön..Hattest Du schon mal Augenschwellungen?Liebe Grüße,Liv

Selen
nee, das nehm ich gar nicht. Komisch. Muss ich beim nächsten Termin mal fragen wieso nicht.
Sonst mach ich eigentlich nichts Besonderes gegen die Krankheit. Ich wüsste auch nicht was.
Gegen die einzelnen Symptome wie Müdigkeit und Frieren kann man schon ein wenig angehen, indem man z.B. seinen Kreislauf durch Sport in Schwung bringt.
Augenschwellungen habe ich nicht, aber dafür ständig sehr trockene Augen, was auch von der Schilddrüse kommt.

Hoffentlich werden deine Symptome durch die Behandlung schnell nachlassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook