Home / Forum / Fit & Gesund / Keiner will mir helfen beim Abnehmen

Keiner will mir helfen beim Abnehmen

18. Juli um 15:07

Moin ihr lieben!

wie oben beschrieben, ich habe ein problem mit meinem Gewicht. 
Ich treibe regelmäßig Sport und achte seit ewigkeiten auf meine Ernährung. Ich nehme auch Fleißig ab, dann achte ich mal eine Woche nicht drauf und gehe nicht zum Sport und nehme innerhalb EINER WOCHE 2-3 KILO zu!

Naja fakt ist, dass meine Blutwerte auch nicht ganz so mitspielen (mein Ferritinwert ist zu hoch) und ich auch noch gewisse Krankheiten habe, die die zunahme fördern ( Psoriasis , PCO, Fettleber ) Schilddrüse ist aber in Ordnung.

Ich war deswegen beim Hausarzt, der schickte mich zu meiner Krankenkasse, die Krankenkasse schickte mich zurück zum Hausarzt. Ich ging wieder zu meinem Hausarzt, er winkte mich wieder ab. Ich ging zu einen anderem Hausarzt und er gab mir den Tipp " da müssen Sie sich mehr bewegen". Total verzweifelt bat ich meine Frauenärztin um Hilfe, die schickte mich zum Diabetologen. Der Diabetologe meinte nur, mein Zuckergehalt sei in Ordnung , er könne mir nur teure Abnehmtipps anbieten. ( In meinen Augen auch nicht das Wahre... 600 € für 10 Gespräche? Die hab ich nicht mal so eben über, sorry ) 
Nach dem Diabetologen war ich beim Gasteroenterologen, diese bestätigte nur meine Fettleber könne mir aber auch nur eine Ernährungsberatung anbieten. Im Anschluss war ich dann noch beim Ortophäden, da ich extreme Verspannungen habe und einen zu geraden Rücken, der mir gerne  mal auf meine Lunge drückt. Ich bat ihn um Hilfe und er sagte nur " ja Sie sollten wirklich abnehmen, sonst gehen Ihre Knie kaputt, essen Sie mehr Gemüse und fragen Sie mal beim Hausarzt nach" . Ganz große klasse. 

Ich brauche keine Ernährungsberatung, wirklich nicht. Meine Ernährung ist ausgewogen. Ich frühstücke zum Beispiel gerne mein Vollkornbrot mit Quark, Banane oder Ei. Zwischendurch gibt es immer was zu naschen, Paprika, Gurke, Salat im allgemeinen. Mittags gibt es gerne mal Reis mit Gemüse oder Gemüse mit Hähnchen. Abends wird manchmal noch ein Salat gegessen. Ich trinke nur stilles Wasser und ungesüßten Tee. Ich mache seit Monaten auch Weight Watchers wodruch das Gewicht langsam ( 100g im Monat) vielleicht runter geht. Achte ich aber mal 2-3 Tage nicht so drauf und es gibt Mittags anstatt Gemüse, eine TK Pizza oder EIN Cheesburger to go, schwupp , gleich wieder zugenommen. Ich trinke keine Cola oder andere Brausen, ich stehe absolut auf Wasser und kann auch nicht drauf verzichten. 
Ich esse keine Süßigkeiten, falls doch, dann alle paar Wochen 5 Gummibärchis oder 1 Keks.
Ich esse kein rotes Fleisch, falls doch, alle 2 Monate 1 mal.
Ich esse kein Knabberkram wie Chips, getrocknete Früchte etc. 

Ich gehe 3-5 x die Woche zum Sport. Darunter fallen : Zumba, Yoga, Schwimmen , Ausdauersport und Krafttraining. 
Ich gehe täglich zwischen 10-13 km zufuß. 
Den ganzen Sport mache ich seit 10 Monaten ohne Pause. Ansonsten war ich immer mal wieder für ein paar Monate dort, dann ein paar Monate Pause, dann wieder Sport, dann wieder keinen usw. 

Ich bin auch stärker geworden, jedoch passe ich nach wie vor in meine Klamotten rein, meine Körpermaßen haben sich fast nicht verändert.

Ich habe 125 Kilo gewogen und wiege nun 118 Kilo. 7 Kilo in 5 Jahren.

Die letzten Jahre habe ich auch körperlich gearbeitet, am PC mit Lagertätigkeiten. Also mal mehr bewegung, mal weniger. 

Das Deprimiert mich. Ich mag auch gar nicht mehr essen, weil ich den ganzen Grünkram auch einfach nicht mehr sehen kann. Ich finde auch keine Hilfe. Niemand fühlt sich angesprochen, wenn ich ihm meinen Weg erzähle. Ich verzweifel wirklich daran, ich möchte doch nur abnehmen und mich mehr bewegen können. Warum kann mich da kein Arzt an die Hand nehmen und mir helfen? Zu welchem Arzt muss ich da denn hingehen? Ich zeige ja initiative und habe auch Ausdauer, ich renne Stockwerke hoch, wo andere beim ersten Stockwerk anfangen zu schnaufen. 
Dennoch bin ich Fett 


Kennt Ihr das? Hat jemand von euch auch so einen furchtbaren Weg hinter sich? Habt ihr irgendwo Hilfe gefunden?


Ich entschuldige mich für den halben Roman.

Eine angenehme Restwoche! 

Mehr lesen

18. Juli um 20:26

Ich kann Dir wohl kaum detaillierte Tipps geben, da du dich sicher selbst bestens belesen hast, also bleibt nur zu versuchen Dich zu Motivieren, damit du dran bleibst. Ich hatte noch nie ein Problem mit meinem Gewicht und weiß daher nicht, wie sich das anfühlt, aber ich weiß wie sich das anfühlt hart für ein Ziel zu arbeiten und man beim Weg dorthin mit keinerlei Fortschritt belohnt wird...das glaubt man zumindest, bis man es schließlich endgültig erreicht hat.
Mein Rat für Dich, such dir keine Hilfe bei Ärzten in weißen Kitteln sondern bei Sportwissenschaftlern, am Besten bei solchen die dir einen Ernährungs und Sportplan aufstellen können (deiner funktioniert ja trotz viel Wissen und harte Arbeit anscheinend nicht) - und den führst du dann in einem Studio aus mit gelegentlichem Coaching versteht sich.

1 LikesGefällt mir

19. Juli um 6:28

Die meisten Leute, die viel abgenommen haben (ich hab selbst 30 kg abgenommen) kennen wohl deine Situation.
Vor der Abnahme kommt diese lange lange Phase, wo man sich denkt, dass man doch alles tut und trotzdem zunimmt. Bei mir war das auch so, dass ich gedacht, hab, dass irgendwas mit meinem Körper/Stoffwechsel/etc. falsch sein muss, weil ich Sport treibe, auf meine Ernährung achte und das ganze Pipapo.

Im Grunde betrachtet war ich aber immer noch total lahmarschig. Das bisschen Sport war zu wenig und das "auf die Ernährung achten" ein kompletter Witz. Ja, ich hab weniger genascht, mehr Grünzeug und Essen gegessen auf das ich nicht so stehe, aber trotzdem waren das noch immer unglaublich viele Kalorien und im Nachhinein betrachtet ist es sonnenklar, warum ich noch immer zugenommen habe.
Wenn du ernst machen und wirklich abnehmen willst, dann gibt es nur eine Methode: du musst Kalorien zählen.
Alles abwiegen was du isst, deinen Sport realistisch einschätzen und eintragen (da gibt es mehrere Seiten, wo du nur alles eintragen musst und deine Kalorien werden berechnet, z.B. fddb ist wirklich toll und gratis). Dir wird in den ersten Tagen wahrscheinlich die Kinnlade runterfallen, wieviele Kalorien du eigentlich isst. Ich hab da selber erstmal das Programm angeschummelt, weil ich nicht wahrhaben wollte, dass ich eigentlich so scheisse esse - aber im Endeffekt kann man ein Programm anlügen, aber nicht den eigenen Körper.

Du musst also herausfinden, wieviele Kalorien du jeden Tag verbrauchst bzw. zu viel hast - dann reduzierst du langsam immer mehr bis du nicht mehr zunimmst und dann musst du herausfinden, wieviel du essen kannst damit du bequem abnimmst.
Und da ist dann die Herausforderung gesunde Sachen zu finden, die dich genug sättigen, damit du das auch wirklich lange durchhalten kannst - denn als Ziel solltest du ja haben, dass die neue Ernährungsweise so gut greift, dass du das dann auch durchziehen kannst, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast.

1 LikesGefällt mir

20. Juli um 23:04

Wenn du schon Weight Watchers machst und dafür zahlt man ja auch Geld, dann geh doch auch mal zu den Treffen. Viele machen eben nur die Online-Variante.
Zudem rate ich dir zu einer umfassenden Beratung in einem Fitness-Studio.
Warst du mal beim Endokrinologen? Nimmst du die Pille gegen PCO? Wenn ja, dann teste vielleicht mal was anderes. Manchen soll ja Metformin sehr geholfen haben, auch beim Abnehmen.

Gefällt mir

2. August um 22:37
In Antwort auf frosch1910

Moin ihr lieben!

wie oben beschrieben, ich habe ein problem mit meinem Gewicht. 
Ich treibe regelmäßig Sport und achte seit ewigkeiten auf meine Ernährung. Ich nehme auch Fleißig ab, dann achte ich mal eine Woche nicht drauf und gehe nicht zum Sport und nehme innerhalb EINER WOCHE 2-3 KILO zu!

Naja fakt ist, dass meine Blutwerte auch nicht ganz so mitspielen (mein Ferritinwert ist zu hoch) und ich auch noch gewisse Krankheiten habe, die die zunahme fördern ( Psoriasis , PCO, Fettleber ) Schilddrüse ist aber in Ordnung.

Ich war deswegen beim Hausarzt, der schickte mich zu meiner Krankenkasse, die Krankenkasse schickte mich zurück zum Hausarzt. Ich ging wieder zu meinem Hausarzt, er winkte mich wieder ab. Ich ging zu einen anderem Hausarzt und er gab mir den Tipp " da müssen Sie sich mehr bewegen". Total verzweifelt bat ich meine Frauenärztin um Hilfe, die schickte mich zum Diabetologen. Der Diabetologe meinte nur, mein Zuckergehalt sei in Ordnung , er könne mir nur teure Abnehmtipps anbieten. ( In meinen Augen auch nicht das Wahre... 600 € für 10 Gespräche? Die hab ich nicht mal so eben über, sorry ) 
Nach dem Diabetologen war ich beim Gasteroenterologen, diese bestätigte nur meine Fettleber könne mir aber auch nur eine Ernährungsberatung anbieten. Im Anschluss war ich dann noch beim Ortophäden, da ich extreme Verspannungen habe und einen zu geraden Rücken, der mir gerne  mal auf meine Lunge drückt. Ich bat ihn um Hilfe und er sagte nur " ja Sie sollten wirklich abnehmen, sonst gehen Ihre Knie kaputt, essen Sie mehr Gemüse und fragen Sie mal beim Hausarzt nach" . Ganz große klasse. 

Ich brauche keine Ernährungsberatung, wirklich nicht. Meine Ernährung ist ausgewogen. Ich frühstücke zum Beispiel gerne mein Vollkornbrot mit Quark, Banane oder Ei. Zwischendurch gibt es immer was zu naschen, Paprika, Gurke, Salat im allgemeinen. Mittags gibt es gerne mal Reis mit Gemüse oder Gemüse mit Hähnchen. Abends wird manchmal noch ein Salat gegessen. Ich trinke nur stilles Wasser und ungesüßten Tee. Ich mache seit Monaten auch Weight Watchers wodruch das Gewicht langsam ( 100g im Monat) vielleicht runter geht. Achte ich aber mal 2-3 Tage nicht so drauf und es gibt Mittags anstatt Gemüse, eine TK Pizza oder EIN Cheesburger to go, schwupp , gleich wieder zugenommen. Ich trinke keine Cola oder andere Brausen, ich stehe absolut auf Wasser und kann auch nicht drauf verzichten. 
Ich esse keine Süßigkeiten, falls doch, dann alle paar Wochen 5 Gummibärchis oder 1 Keks.
Ich esse kein rotes Fleisch, falls doch, alle 2 Monate 1 mal.
Ich esse kein Knabberkram wie Chips, getrocknete Früchte etc. 

Ich gehe 3-5 x die Woche zum Sport. Darunter fallen : Zumba, Yoga, Schwimmen , Ausdauersport und Krafttraining. 
Ich gehe täglich zwischen 10-13 km zufuß. 
Den ganzen Sport mache ich seit 10 Monaten ohne Pause. Ansonsten war ich immer mal wieder für ein paar Monate dort, dann ein paar Monate Pause, dann wieder Sport, dann wieder keinen usw. 

Ich bin auch stärker geworden, jedoch passe ich nach wie vor in meine Klamotten rein, meine Körpermaßen haben sich fast nicht verändert.

Ich habe 125 Kilo gewogen und wiege nun 118 Kilo. 7 Kilo in 5 Jahren.

Die letzten Jahre habe ich auch körperlich gearbeitet, am PC mit Lagertätigkeiten. Also mal mehr bewegung, mal weniger. 

Das Deprimiert mich. Ich mag auch gar nicht mehr essen, weil ich den ganzen Grünkram auch einfach nicht mehr sehen kann. Ich finde auch keine Hilfe. Niemand fühlt sich angesprochen, wenn ich ihm meinen Weg erzähle. Ich verzweifel wirklich daran, ich möchte doch nur abnehmen und mich mehr bewegen können. Warum kann mich da kein Arzt an die Hand nehmen und mir helfen? Zu welchem Arzt muss ich da denn hingehen? Ich zeige ja initiative und habe auch Ausdauer, ich renne Stockwerke hoch, wo andere beim ersten Stockwerk anfangen zu schnaufen. 
Dennoch bin ich Fett 


Kennt Ihr das? Hat jemand von euch auch so einen furchtbaren Weg hinter sich? Habt ihr irgendwo Hilfe gefunden?


Ich entschuldige mich für den halben Roman.

Eine angenehme Restwoche! 

Der Grünkram bringt auch nichts.
Nur weniger essen nach dem motto Friß die hälfte bringt was.
Du ißt zuviel. Das ist der ganz einfache befund, den viele nicht wahrhaben wollen.
Der Erfolg wird dann per Sport oder Grünkram mit vollkornbrot gesucht.
Das funktioniert aber nicht !
Nur dauerhaft deutlich weniger essen funktioniert.

Gefällt mir

5. August um 18:39

Nö, das Programm betreibst du ja im abgespeckten Maße dann lebenslang. Oder das Ideal: Du konntest deine Ernährungsgewohnheiten wirklich dauerhaft zum Guten ändern.
Bei WW gibt es nichts Verbotenes, also möglich wäre es.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen