Forum / Fit & Gesund

Keine Periode und stark zugenommen?

19. Dezember 2020 um 20:32 Letzte Antwort: 21. Dezember 2020 um 17:05

Hi,

ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich dringend einen Rat benötige. Ich (19 J.) habe bis vor meiner Ausbildung vor zwei Jahren eigentlich immer 60-65 Kilo gewogen und war trotz einer vergangenen Essstörung recht zufrieden damit.  Dann habe ich besagte Ausbildung begonnen, ich habe sie von Anfang an gehasst aber trotzdem durchgezogen. Ich hatte starke depressive Verstimmungen und mir ging es wirklich schlecht. Mittlerweile (ich stehe kurz vor meinem Abschluss) komme ich mit der Situation besser klar, nur mein Körper scheint da einfach nicht mitzuspielen. Ich hatte immer auf den Tag genau meine Periode (ich nehme die Pille nicht, da ich in keiner Beziehung bin) und schlagartig mit dem Stress der Ausbildung hat das aufgehört. Urplötzlich bekommen ich, wenn überhaupt, alle drei / vier Monate, ich leide seit einem halben Jahr ca. ständig unter Bauchschmerzen (besonders nach dem Essen) und habe seit Beginn der Ausbildung 2018 ganze 12 Kilo zugenommen, sprich ich wiege jetzt 77 Kilo. Am Anfang der Ausbildung hatte ich etwas Frust gegessen doch nur kurzfristig und mich danach wie davor ernährt. Meine Bewegung hatte etwas runtergeschaltet wegen des bürojobs doch ich hab Workouts gemacht und alles einfach versucht aber nichts hat Funktioniert. Ich kriege das Gewicht einfach nicht mehr runter und ich könnte ständig in Tränen ausbrechen wenn ich mich im Spiegel sehe. Kennt jemand sich vielleicht mit dem ganzen aus? Hat es was mit dem Stress zutun oder weshalb kann ich einfach nicht mehr abnehmen, selbst wenn ich mich gesund ernähre?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen

Liebe Grüße Gigi 

Mehr lesen

21. Dezember 2020 um 14:54

Hallo Gigi,

Also erst mal da du 19 J. bist, sollten diese änderungen nicht mit dem Alter zu tun haben.
Das Ausbleiben der Periode kann ja viele Gründe haben. Wenn du meinst, dass es dir aber allgemein und auch im Bezug zur Ausbildung, Stress usw.  schlecht geht, kann das Ausbleiben der Periode sehr gut darauf zurückzuführen sein. Meine verzögert sich in der Regel auch wenn ich mal besonders gestresst bin. Wenn du zu gestresst bist, dann kann es sein, dass dein Körper auf eine Art "survival"-Modus zurück fährt, also so eine Art Überlebensinstinkt.
Ich nehme an ein Teil der Gewichtszunahme und -haltung ist auch auf den weniger aktiven Lebensstil zurückzuführen. Jedoch wie auch mit der Periode, hängt das alles wahrscheinlich zusammen (also mehr Stress-Gewichtszunahme-Ausbleiben der Periode) und wenn du dich schlecht fühlst wegen dem Gewicht dann hilft das bestimmt auch nicht.
Am besten währe es dich mal professionell beraten zu lassen und vielleich mal einen Psychologen um Rat fragen. Es kann ja sein, dass du einfach mehr Ruhe brauchst und wieder mehr zu dir finden musst damit alles wieder "normal" wird.

Liebe Grüsse 

Gefällt mir

21. Dezember 2020 um 17:05
In Antwort auf

Hi,

ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich dringend einen Rat benötige. Ich (19 J.) habe bis vor meiner Ausbildung vor zwei Jahren eigentlich immer 60-65 Kilo gewogen und war trotz einer vergangenen Essstörung recht zufrieden damit.  Dann habe ich besagte Ausbildung begonnen, ich habe sie von Anfang an gehasst aber trotzdem durchgezogen. Ich hatte starke depressive Verstimmungen und mir ging es wirklich schlecht. Mittlerweile (ich stehe kurz vor meinem Abschluss) komme ich mit der Situation besser klar, nur mein Körper scheint da einfach nicht mitzuspielen. Ich hatte immer auf den Tag genau meine Periode (ich nehme die Pille nicht, da ich in keiner Beziehung bin) und schlagartig mit dem Stress der Ausbildung hat das aufgehört. Urplötzlich bekommen ich, wenn überhaupt, alle drei / vier Monate, ich leide seit einem halben Jahr ca. ständig unter Bauchschmerzen (besonders nach dem Essen) und habe seit Beginn der Ausbildung 2018 ganze 12 Kilo zugenommen, sprich ich wiege jetzt 77 Kilo. Am Anfang der Ausbildung hatte ich etwas Frust gegessen doch nur kurzfristig und mich danach wie davor ernährt. Meine Bewegung hatte etwas runtergeschaltet wegen des bürojobs doch ich hab Workouts gemacht und alles einfach versucht aber nichts hat Funktioniert. Ich kriege das Gewicht einfach nicht mehr runter und ich könnte ständig in Tränen ausbrechen wenn ich mich im Spiegel sehe. Kennt jemand sich vielleicht mit dem ganzen aus? Hat es was mit dem Stress zutun oder weshalb kann ich einfach nicht mehr abnehmen, selbst wenn ich mich gesund ernähre?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen

Liebe Grüße Gigi 

Wenn es dir psychisch nicht gut geht leidet auch dein Körper.

Du musst unbedingt dein Stresslevel ändern.

Bewegst du dich wirklich ausreichend und ernährst dich gesund und ausgewogen?

Lass dir unbedingt deine Schilddrüse anschauen.

Gefällt mir