Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Keine Lust wegen Angst vor Blasenentzündung...

6. Oktober 2012 um 15:31 Letzte Antwort: 15. Oktober 2012 um 15:39


Hallo Zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen...

Meine Frau und ich sind seit 10 Jahren zusammen. Wir haben seit 2,5 Jahren eine kleine Tochter. Seit sie auf der Welt ist ist unser Sexualleben völlig eingeschlafen. Wir haben wenn überhaupt noch alle paar Monate mal Sex - meine Frau hat einfach keine Lust.

Ich habe sie mehrfach darauf angesprochen und sie gefragt ob ich etwas falsch mache oder ob sie irgendwelche Ängste hat - sie sagt sie hat einfach keine Lust wegen ihrer Angst vor einer Blasenentzündung...

Grund dafür ist das sie quasi immer wenn wir die letzten Male Sex hatten kurz darauf (meist innerhalb von einer Woche) eine Blasenentzündung bekommen hat - egal ob wir ungeschützten oder geschützten Sex hatten (Kondom oder nicht). Sie war deshalb auch schon mehrfach beim Arzt und der macht leider nichts außer Antibiotikum verschreiben. Beim ltzten Mal hat sie gefragt ob sie nicht geimpft werden kann oder es andere Möglichkeiten gibt - der Arzt sagte das sie für eine entsprechende Impfung bislang noch nicht oft genug wegen Blasenentzündungen gekommen ist - kann das sein?! Ist das richtig?!

Ich habe volles Verständnis für meine Frau und für Ihre Angst vor schmerzhaften Blasenentzündungen - aber das geht nun schon mehr als 2 Jahre so und ich bin halt auch nur ein Mann...

Sie trinkt schon Cranberry-Saft und auch sonst 3 - 4 Liter Wasser am Tag - also man kann nicht sagen das sie sich nicht bemügt oder so - dennoch ist ihre Angst immer da und somit keine Lust auf Sex vorhanden - sagt sie jedenfalls....!

Habt Ihr irgendwelche Tips oder gar Tricks wie man bzw Frau derartige Probleme in den Griff bekommen kann?

Danke vorab!
Liebe Grüße

Mehr lesen

7. Oktober 2012 um 20:58

Kenne ich...
Hallo

ich hab volles verständniss für deine frau, denn ich hab das gleiche problem

mir wurde es als honeymoon-cystitis erklärt...bei mir hilft direkt nach dem sex pipi zu machen! das hilft, dass die bakterien nicht "hochklettern" können.
von den spritzen habe ich auch gehört, aber davon halte ich nichts.
wenn sie pille nimmt kann es auch daran liegen,vlt mal wechseln

hoffe ich konnte wenigstens n bisschen helfen!
sie kann sich-so wie ich- glücklich schätzen, einen so verständnisvollen mann zu haben!

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 17:06

Meine Frau auch
Hallo,

ist bei meiner Frau leider auch so. Sie hat das mit der Haus-/ und Frauenärztin geklärt und ich mit einem Urologen.

Was hilft, ist wie schon hier gesagt, sofort nach dem Sex zur To und danach waschen. (Ich wasche mich vorher auch immer gründlich untenrum). Vermutlich das Wichtigste: Außerdem gibts ein Antibiotikum, von dem jeweils 1 Tablette nach dem Sex genommen wird.

Seitdem hatte meine Liebste keine Blasenentzündung mehr. Ist nur etwas Aufwändig - spontane Lust sieht leider anders aus - aber wir können es immerhin wieder genießen.

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 21:56

Gute Besserung!
Das doch mehrere Frauen das Problem haben, wusste ich nicht.
Ich habe das auch jahrelang mitgemacht. Bei mir wurde aber nie etwas festgestellt. Habe viel Antibiotika geschluckt, viel getrunken, Cranberrystabeletten genommen,... und bin nachher nur noch mit Wärmflasche aus dem Haus gegangen.
Habe aber irgendwann rausgefunden, dass es einfach nur eine vaginale Trockenheit ist, die sich wie das Brennen einer Blasenentzündung anfühlte und das konnte ich mit cremes einigermaßen in den Griff bekommen.
Mein FA sagte damals so etwas kann auch an den Hormonen liegen oder eine Latexallergie sein.

Gute Besserung euch allen

Gefällt mir

13. Oktober 2012 um 11:57

Ich kämpfe auch ständig...
...mit Blasenentzündungen, schon seit 12 Jahen.
Ich nehme jetzt ein sehr sehr leichtes Antibiotikum "Infectotrimet" über 50 Tage. Habe erst angefangen, kann also noch nicht sagen wie es dann ohne ist.

Ich habe aber ein paar Tips für euch.

-Niemals kalte Füsse!!!! Durch den Kältereiz werden die Blasennerven irritiert.
-Immer die Blase warmhalten. Es gibt "Leibchen" aus Angorawolle, die sich sehr gut eignen.
-Papaya!!! Ist generell Entzündungshemmend und hat mir da auch schon sehr geholfen.
-Den Intimbereich NUR mit Wasser waschen. Dadurch werden die Schleimhäute nicht gereizt und die Flora nicht zerstört. So können Erreger viel schwieriger in die Blase gelangen.

Eine Kombination aus einfacher Intimhygiene und einer Antibiotika-Therapie haben meiner Schwester sehr geholfen!!! Meine Schwester hatte sehr starke Blasenentzündungen und lag deswegen auch schon öfter im Krankenhaus.

Eine sehr gute Seite http://die-blasenentzuendung.de/ !!!!!!!
Und noch ein sehr gutes Buch: Gesundheitsratgeber Blasenentzündung von Eva Marbach.


Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen

Gefällt mir

13. Oktober 2012 um 15:02

Hi,
also ich kenne das Problem nicht von mir selbst aber von einer Familienangehörigen. Sie ist damit auch zu zahlreichen Ärzten gelaufen und nichts hat gewirkt. Sie hat es dann mit alternativer Medizin versucht und musste deshalb einige Monate lang Diät machen (nicht zum Abnehmen, sondern um diverse Bakterien aus ihrem Körper zu entfernen) und mehrere Medikamente nehmen. Nun isst sie schon wieder einige Monate normal und zu unserer aller Freude hatte sie bislang keine Blasenentzündung mehr.
Alternative Heilmethoden gefallen nicht jedem, das ist mir bewusst, aber bei ihr hat es jedenfalls geholfen, als die Schulmedizin nicht mehr weiter wusste.

Gefällt mir

15. Oktober 2012 um 11:13

Hallo
Also ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Erstens, nach dem Sex auf die Toilette gehen! Aber wenn deine Frau das auch mit Kondom bekommt...
Dann könnte es daran liegen, dass deine Frau sich aus Angst, nach dem Sex eine Blasenentzündung zu bekommen, zu intensiv im Genitalbereich wäscht. Sie soll dies entweder nur mit Wasser machen, oder aber ein Intimwaschgel nehmen, welches für sehr sensible Haut geeignet ist. Ein Versuch ist es wert!

Gefällt mir

15. Oktober 2012 um 15:39

Keine Lustmehr nach der Geburt
Wenn die Lust nicht da ist, und der Ggedanke einer Blasenentzündung eine Erklärung mit der man sich selbst tröstet sein könnte? Dies sollte in aller Ehrlichkeit gegenüber sich selbst geklärt werden. Denn dann könnte man eine erfolgreiche Behandlung zum Beispiel mit Kräutern oder Akupunktur durchfühtren. Die chinesische Medizin kann der Sache sehr fein auf dem Grund gehen z.B. mit diagnostische Methoden wie Pulsdyagnose und durch die Analyse der Symptomen die zusätzlich vorliegen.

Wie gesagt, die Ursache für eine Blasenentzündung in Zusammenhang mit den volzogenen Sexualakt, kann eine von mehreren sein. Die Schwangerschaft kann sich
durchaus auf die Lust und das Emfinden nach dem Sex auswirken. Deswegen sollte man differential-diagnostisch vorgenen, weil die Ursache eine andere sein kann als eine Infektion der Schleimhäute oder eine Neigung zur solcher.

In der Regel kann da ein Naturheilpraktiker oder ein Arzt mit der Spezialisierung in chinesischer Medizin sehr gut unterscheiden

Ich lebe in Berlin und kann eineige Enmpfehlen

Gefällt mir