Forum / Fit & Gesund

Keine Lust nach nicht mal einem Jahr Beziehung

31. März 2014 um 9:15 Letzte Antwort: 10. April 2014 um 7:32

Hallo,
Wie der Titel schon verrät, hat meine Freundin bereits nach nicht mal einem Jahr Beziehung mehr Lust auf Sex.
Ich bin so um die 21 und meine Freundin ist 18.

Zur Beziehung:
Es gibt wirklich nichts zu beklagen, es könnte nicht besser sein. Wir verstehen uns beide super, lachen viel, und haben beide viel Spaß. Ich verstehe mich echt super mit ihren Eltern und umgekehrt auch. Ich komme auch prima mit Ihren Freunden und Verwandten zurecht und mag sie auch alle. Ich liebe sie wirklich sehr, ich könnte es mir momentan nicht ohne ihr vorstellen. Wir haben den gleichen Humor und mögen die selben Sachen, gehen gerne gemeinsam einkaufen und sind am Wochenende eigentlich nur zusammen. Unter der Woche geht sich meistens nur am Donnerstag was aus, da sie unter der Woche wegen der Schule in eine andere Stadt pendeln muss (60km) und dort im Internat wohnt (wobei sie in letzter Zeit immer öfters heimkommt.) Also es ist keine Fernbeziehung.

Zum Sex:
Da läuft es momentan nicht so richtig wie ich mir das vorstelle. Die ersten 3-4 Monate wo wir Sex hatten waren wirklich super. (wir sind beide Anfänger). Sie hat von Anfang an die Pille genommen und ich verhüte mit Kondom (meistens). Dann kurz nach Jahreswechsel habe ich schon gemerkt dass es irgendwie immer weniger wird mit den intimen Sachen. Es ist jetzt nicht so dass ich Sex brauche und ohne ihn nicht leben kann, aber mir fehlen manchmal auch nur die Intimen Momente mit ihr. Mittlerweile sind wir an einem Punkt angekommen wo wir vlt. 1x im Monat Sex haben, und selbst das war irgendwie nicht so richtiger Sex.

Ich probier immer dass sie sozusagen "geil" wird, und streichle ihr langsam zwischen den Beinen rum, und arbeite mich dann langsam aber sicher nach oben vor. Dann streichle ich sie ein wenig auf der Unterhose und ziehe dann nach ein paar Minuten diese zur Seite und spiele mit ihrem Kitzler ein wenig rum, das geht dann so weiter bis ich mit dem Finger in ihr bin und ich es ihr besorge. Meistens gefällt ihr das auch und sie ergreift dabei meinen Penis uns masiert ihn ebenfalls. Im Besten Fall wird sie dabei so heiß dass es zu Sex kommt, aber das war schon lange nicht mehr der Fall.

Jetzt ist es immer nur mehr so, das ich es probier ihr zu besorgen und wenn sie gekommen ist, ist Flaute und dann kommt sie mit so versprechen daher wie: "Am Wochenende nehmen wir uns Zeit für mehr" --> aber das passiert nie. Ich will ja auch nicht den Eindruck erzeugen dass ich andauernd nur auf Sex denke, aber 1x im MOnat ist nun echt nicht viel, und da kann man dann schonmal ein wenig stinkig werden, wenn aus so einem Versprechen wieder nichts wird.

Ich hab auch schon mal dieses "einfach nur lieb haben und nix probieren bei ihr" versucht. Also einfach nur im Bett liegen und keine Sexuellen Absichten haben, aber das hat auch nicht so ganz funktioniert so weit ich mich noch erinnern kann.

Ich weiß nicht, aber ist es normal dass immer ich als Mann den Anfang mache? Mich würde das auch mal freuen wenn sie einfach mal die Initiative ergreifen würde und mich befriedigt und sich danach vielleicht sogar noch mehr ergeben würde.

Ich weiß nicht ob dass eine Rolle spielt, aber sie hat dieses Jahr Matura, also in einem Monat ca, und sie lernt hald jetzt schon recht viel dafür und macht sich mental fertig, weil sie so viel Angst davor hat. Kann das eine Rolle spielen?

Wir würdet ihr jetzt in meiner Situation handeln?
Ich liebe sie wirklich sehr viel.

Soll ich mit ihr über das ganze mal reden? Meiner Meinung nach lässt mich das wie einen Perversen dastehen, der keinen Sex bekommt, und ich glaub ich bekomm danach nur Abneigung von ihr zu spüren.

Oder mache ich einfach nur zu viel Druck, weil ich meistens an ihr umherfummle? ich weiß auch nicht wieso ich das mach, aber es ist einfach für mich erregend wenn man beim schlafen gehen ein hübsches Mädchen neben einem liegen hat das die Beine um meinen Körper schlingelt und mir tief in die Augen schaut und sagt ,dass sie mich liebt und sie mich gern hat.

Was auch noch zu erwähnen ist, ich hab ihr letztens mal einen Erotikroman gekauft, aber den hat sie noch nicht lesen können weil sie so viel mit Lernen beschäftigt ist.

Ich würde mich über eure Antworten freuen, insbesondere von Frauen. Ich würde das ganze mal gerne von der anderen Perspektive sehen, wie sich das anfühlt, und was man dagegen machen kann.

Liebe Grüße!

Mehr lesen

31. März 2014 um 12:22

Zu brav?!
Ich bin keine Frau, aber ich hoffe, dir hilft mein Ratschlag trotzdem.

Zuallererst: Das was du über dich und dein Verlangen schreibst ist gesundes männliches Verlangen. Also mach dir da mal keine Gedanken. Ich würde mir eher Sorgen machen, wenn du bei einer nackten, attraktiven Frau nicht heiß wirst

2. Reden ist wichtig - für Sex, für die Beziehung, für alles. Vielleicht stört sie ja etwas am Sex selbst. Vielleicht spürt sie nicht so viel dabei oder es ist irgendetwas anderes. Nur wenn ihr darüber redet, könnt ihr herausfinden, was ihr mögt und was nicht.

3. Deine Erzählungen wirken ziemich brav. Es wirkt als bräuchtest du die Zustimmung deiner Freundin, um Sex zu haben. Also nicht falsch verstehen: Natürlich soll es nicht gegen ihren Willen sein, aber wenn sie mitmacht, ist es ja eine Art Erlaubnis. Worauf ich hinaus will: Sei nicht immer ganz so brav. Du hast deine Lust. Lass sie die spüren. Nicht erst im Bett oder wenn es zum Sex kommen soll. Wenn du sie anschaust und sie gerade anspringen könntest, lass sie es wissen. Deine Freundin ist nichts zerbrechliches. Also, vielleicht bist du zu brav, zu viel auf sie fixiert und zügelst deine Lust zu sehr.

Aber erster Schritt: Reden!

Gefällt mir

31. März 2014 um 12:37
In Antwort auf

Zu brav?!
Ich bin keine Frau, aber ich hoffe, dir hilft mein Ratschlag trotzdem.

Zuallererst: Das was du über dich und dein Verlangen schreibst ist gesundes männliches Verlangen. Also mach dir da mal keine Gedanken. Ich würde mir eher Sorgen machen, wenn du bei einer nackten, attraktiven Frau nicht heiß wirst

2. Reden ist wichtig - für Sex, für die Beziehung, für alles. Vielleicht stört sie ja etwas am Sex selbst. Vielleicht spürt sie nicht so viel dabei oder es ist irgendetwas anderes. Nur wenn ihr darüber redet, könnt ihr herausfinden, was ihr mögt und was nicht.

3. Deine Erzählungen wirken ziemich brav. Es wirkt als bräuchtest du die Zustimmung deiner Freundin, um Sex zu haben. Also nicht falsch verstehen: Natürlich soll es nicht gegen ihren Willen sein, aber wenn sie mitmacht, ist es ja eine Art Erlaubnis. Worauf ich hinaus will: Sei nicht immer ganz so brav. Du hast deine Lust. Lass sie die spüren. Nicht erst im Bett oder wenn es zum Sex kommen soll. Wenn du sie anschaust und sie gerade anspringen könntest, lass sie es wissen. Deine Freundin ist nichts zerbrechliches. Also, vielleicht bist du zu brav, zu viel auf sie fixiert und zügelst deine Lust zu sehr.

Aber erster Schritt: Reden!

Wie/wann beginne ich so ein Gespräch?
Danke für deine schnelle Antwort

zum 2. Punkt: Wie genau sollte ich so ein Gespräch anfangen? Ich berede normalerweise alles mit meiner Freundin, und umgekehrt auch, also wir kennen uns wirklich sehr gut. Aber bei dem Gespräch hab ich irgendwie Muffensausen und ich glaub ich find da nicht die richigen Wörter und dann verunsichere ich sie noch mehr und dann wird das erst gar nix..

3. Zu brav wäre ne Möglichkeit, auf das hab ich selbst noch nicht gedacht. Ich mein wir haben schon über vieles geredet, was wir mal gerne sexuell machen möchten etc..aber immer nur geredet, umgesetzt fast noch gar nix. Von meiner Seite her wär alles kein Problem, aber du hast schon recht wie du schreibst: "ich muss mir die Erlaubnis erst einholen"...
genauso fühle ich mich, und das ist einfach ungut, wenn man im Prinzip darum betteln muss.

Gefällt mir

31. März 2014 um 13:08
In Antwort auf

Wie/wann beginne ich so ein Gespräch?
Danke für deine schnelle Antwort

zum 2. Punkt: Wie genau sollte ich so ein Gespräch anfangen? Ich berede normalerweise alles mit meiner Freundin, und umgekehrt auch, also wir kennen uns wirklich sehr gut. Aber bei dem Gespräch hab ich irgendwie Muffensausen und ich glaub ich find da nicht die richigen Wörter und dann verunsichere ich sie noch mehr und dann wird das erst gar nix..

3. Zu brav wäre ne Möglichkeit, auf das hab ich selbst noch nicht gedacht. Ich mein wir haben schon über vieles geredet, was wir mal gerne sexuell machen möchten etc..aber immer nur geredet, umgesetzt fast noch gar nix. Von meiner Seite her wär alles kein Problem, aber du hast schon recht wie du schreibst: "ich muss mir die Erlaubnis erst einholen"...
genauso fühle ich mich, und das ist einfach ungut, wenn man im Prinzip darum betteln muss.

Also...
zum Gespräch: Wie wäre es, wenn du so anfängst, wie hier gerade in der Antwort auf meinen Text. Du kannst ihr doch sagen, dass es dir schwer fällt und dass du selber nicht weisst, wie du anfangen sollst. Zunächst kannst du ihr ja klarmachen, dass soweit alles in Ordnung ist, du aber über etwas reden möchtest, um eure Beziehung zu verbessern. Dann kommst du nicht drumrum, das Thema wie oben von dir geschildert, anzusprechen. Schau aber, dass es eine Diskussion wird. Also sag ihr, wie du es empfindest und frag sie, wie sie das empfindet. Mit so einem hin und her könnt ihr euch sicher gegenseitig verstehen. Denn darum geht es ja!

Zum "zu brav": Ich möchte dir nicht zu nahe treten, ich kenne dich ja auch nicht persönlich, nur wirkt es so als wenn du nicht so recht dazu stehst, dass du männlich bist. Ein Mann wird nunmal stark von den Trieben beeinflusst, nicht unbedingt kontrolliert Ich habe es von Anfang an so gehalten, dass meine Freundin schon genau wusste, wie es um meine Lust steht. Nur eines macht es immer schwer: Wenn man direkt auf Sex abzielt. Ich genieße es, einfach mal etwas die Lust auszuleben, im Sinne von "wild fummeln" oder intensives küssen oder oder(außerhalb des Bettes!!!). Dabei merke ich z.B. ja schon, ob es noch weitergehen kann oder nicht. Da ist es eben wichtig, zu spüren, ob die Freundin gerade dafür empfänglich ist. Frauen müssen sich fallen lassen, um die Lust auszuleben. Aber das scheint ja bei euch zu klappen. Dann ist es vielleicht wirklich nur das, dass du dir den fertigen Kuchen nicht selber nimmst. Was würde denn passieren, wenn du ihr ein bisschen Vergnügen bereitest bis sie gut angeheizt ist und dann selber einsteigst?

Gefällt mir

31. März 2014 um 14:16
In Antwort auf

Also...
zum Gespräch: Wie wäre es, wenn du so anfängst, wie hier gerade in der Antwort auf meinen Text. Du kannst ihr doch sagen, dass es dir schwer fällt und dass du selber nicht weisst, wie du anfangen sollst. Zunächst kannst du ihr ja klarmachen, dass soweit alles in Ordnung ist, du aber über etwas reden möchtest, um eure Beziehung zu verbessern. Dann kommst du nicht drumrum, das Thema wie oben von dir geschildert, anzusprechen. Schau aber, dass es eine Diskussion wird. Also sag ihr, wie du es empfindest und frag sie, wie sie das empfindet. Mit so einem hin und her könnt ihr euch sicher gegenseitig verstehen. Denn darum geht es ja!

Zum "zu brav": Ich möchte dir nicht zu nahe treten, ich kenne dich ja auch nicht persönlich, nur wirkt es so als wenn du nicht so recht dazu stehst, dass du männlich bist. Ein Mann wird nunmal stark von den Trieben beeinflusst, nicht unbedingt kontrolliert Ich habe es von Anfang an so gehalten, dass meine Freundin schon genau wusste, wie es um meine Lust steht. Nur eines macht es immer schwer: Wenn man direkt auf Sex abzielt. Ich genieße es, einfach mal etwas die Lust auszuleben, im Sinne von "wild fummeln" oder intensives küssen oder oder(außerhalb des Bettes!!!). Dabei merke ich z.B. ja schon, ob es noch weitergehen kann oder nicht. Da ist es eben wichtig, zu spüren, ob die Freundin gerade dafür empfänglich ist. Frauen müssen sich fallen lassen, um die Lust auszuleben. Aber das scheint ja bei euch zu klappen. Dann ist es vielleicht wirklich nur das, dass du dir den fertigen Kuchen nicht selber nimmst. Was würde denn passieren, wenn du ihr ein bisschen Vergnügen bereitest bis sie gut angeheizt ist und dann selber einsteigst?

Brauche eine Meinung von einem Mädchen
Hast du das selbst schon mal gemacht ? ich wieß nicht aber ich hab irgendwie noch immer die Vermutung dass das ein Schuss nach hinten wird. Da mache ich ihr ja noch mehr Druck im Prinzip oder? Wenn ich ihr klar mache dass es so nicht weitergehen kann, wird sie wahrschienlich einfach nur Kopf schüttelnd den Raum verlassen...

Wie genau meinst du "selber einsteigst"?
Ich bin mir nicht wirklich sicher ob das funktioniert bei ihr, sie hat zwar letztens mal gesagt das sie es sehr geil finden würde wenn ich sie einfach tragen würde und sie gegen die wand drücke und wir es dabei tun, so aus dem Alltag herausgerissen aber wie ich das letztens probiert habe, hab ich nur die Antwort "nein, jetzt nd" bekommen.
Mir scheint, dass sie immer nur wenn sie richtig geil ist solche perversen Gedanken hat und sobald sie wieder herunten ist, wieder die normalität eintritt und sie überhaupt nicht an Sex oder irgendetwas perverses denkt.

Ich würde das ganze gerne aus der Sicht von einem Mädchen mal erzählt bekommen, auf was ich acht geben muss, und wie ich sowas am Besten angehe, und was ich vlt. falsch mache..

Gefällt mir

31. März 2014 um 14:51
In Antwort auf

Brauche eine Meinung von einem Mädchen
Hast du das selbst schon mal gemacht ? ich wieß nicht aber ich hab irgendwie noch immer die Vermutung dass das ein Schuss nach hinten wird. Da mache ich ihr ja noch mehr Druck im Prinzip oder? Wenn ich ihr klar mache dass es so nicht weitergehen kann, wird sie wahrschienlich einfach nur Kopf schüttelnd den Raum verlassen...

Wie genau meinst du "selber einsteigst"?
Ich bin mir nicht wirklich sicher ob das funktioniert bei ihr, sie hat zwar letztens mal gesagt das sie es sehr geil finden würde wenn ich sie einfach tragen würde und sie gegen die wand drücke und wir es dabei tun, so aus dem Alltag herausgerissen aber wie ich das letztens probiert habe, hab ich nur die Antwort "nein, jetzt nd" bekommen.
Mir scheint, dass sie immer nur wenn sie richtig geil ist solche perversen Gedanken hat und sobald sie wieder herunten ist, wieder die normalität eintritt und sie überhaupt nicht an Sex oder irgendetwas perverses denkt.

Ich würde das ganze gerne aus der Sicht von einem Mädchen mal erzählt bekommen, auf was ich acht geben muss, und wie ich sowas am Besten angehe, und was ich vlt. falsch mache..

So...
...wie du es schreibst, wird sie den Raum verlassen. Könnte ich jedenfalls verstehen. Es geht darum ihr zu sagen, dass dich etwas stört und nicht gleich "so geht es nicht weiter"

Mit dem selbst einsteigen meine ich, dass du es ja auch zum sex kommen lassen kannst, wenn du sie vorher oral befriedigt hast. Treibe es eben mal weit, aber nicht bis zum Orgasmus.

Ich wäre auch mal auf weibliche Meinungen gespannt

Gefällt mir

9. April 2014 um 11:01

Niemand eine Lösung?
Bitte um mehr Antworten!!

Gefällt mir

9. April 2014 um 11:42


Hi,

also zuallererst ist 1x im Monat Sex wirklich wirklich wenig. Ich bin mit meinem Mann seid 4 Jahren zusammen und wir haben ca. 3x die Woche. Lösungen kann dir hier wohl wirklich niemand geben, eher Denkanstöße.

Sex gehört nunmal zu einer gut funktionierenden Beziehung dazu. Jeder der was anderes behauptet lügt sich selbst in die Tasche. Natürlich gibt es Ausnahmesituationen mit denen sich jeder arrangieren kann wenn es mal eine Flaute geben sollte. Allerdings muss es dafür ja einen Grund geben.

Reden ist dabei natürlich das A und O, nur musst dus richtig anstellen. Ich kenne deine Freundin nicht und weiß nicht wie offen sie diesem Thema gegenübersteht. Am besten ist vielleicht, das du dich durch Fragestellung an das Thema heranbewegst (z.B: Wie findest du unser Sexleben?) auf keinen Fall würde ich ihr Vorwürfe machen, da schaltet jeder auf stur.

Falls da nicht viel bei rumkommt, würde ich sie weiterfragen, was sie denn meint woher das käme und wie sie meint das man dahingehend weitermachen solle. Du kannst auf jeden Fall klar und deutlich sagen, das du dich nicht mehr begehrenswert fühlst und du gern öfter intim mit ihr wärst, das ist dein gutes Recht, denn sonst ist es nicht mehr als nur ne gute Freundschaft. Kann sein, das sie anfangs gekränkt wirkt, aber sie wird sichs durch den Kopf gehen lassen.

Mögliche Gründe für sexuelle Unlust können sein:
- die Pille
- Stress (lernen, Arbeit, Familie)
- sie mag ihren Körper nicht
- Schmerzen im Genitalbereich (vielleicht wird sie nicht richtig feucht) ich glaub ich hab mal gelesen, das jede 8te Frau unter Schmerzen beim Geschlechtsverkehr leidet und nur die wenigsten sagen was, weil sie sich dafür schämen
- vielleicht fühlt sie sich in der räumlichen Umgebung unwohl (probierts doch mal woanders, z.b. im Auto?)
- ist irgendetwas zwischen euch vorgefallen? Kam das urplötzlich das es weniger wurde oder schleichend? Hast du sie mal zu etwas überredet was sie nicht wollte?
- körperliche Probleme (meist stecken psychische Probleme hinter Lustlosigkeit, dennoch sollte man das abklären)
- ich will dir jetzt keine Angst machen, aber vielleicht steckt auch ein anderer Mann dahinter...

Du siehst also es gibt viele Dinge woran es liegen kann und das klären könnt nur ihr beide bzw. sie...ich wünsch dir alles gute und das es besser wird, denn auf Dauer ist das nix, das kann ich dir versprechen...

Gefällt mir

9. April 2014 um 17:34
In Antwort auf

Brauche eine Meinung von einem Mädchen
Hast du das selbst schon mal gemacht ? ich wieß nicht aber ich hab irgendwie noch immer die Vermutung dass das ein Schuss nach hinten wird. Da mache ich ihr ja noch mehr Druck im Prinzip oder? Wenn ich ihr klar mache dass es so nicht weitergehen kann, wird sie wahrschienlich einfach nur Kopf schüttelnd den Raum verlassen...

Wie genau meinst du "selber einsteigst"?
Ich bin mir nicht wirklich sicher ob das funktioniert bei ihr, sie hat zwar letztens mal gesagt das sie es sehr geil finden würde wenn ich sie einfach tragen würde und sie gegen die wand drücke und wir es dabei tun, so aus dem Alltag herausgerissen aber wie ich das letztens probiert habe, hab ich nur die Antwort "nein, jetzt nd" bekommen.
Mir scheint, dass sie immer nur wenn sie richtig geil ist solche perversen Gedanken hat und sobald sie wieder herunten ist, wieder die normalität eintritt und sie überhaupt nicht an Sex oder irgendetwas perverses denkt.

Ich würde das ganze gerne aus der Sicht von einem Mädchen mal erzählt bekommen, auf was ich acht geben muss, und wie ich sowas am Besten angehe, und was ich vlt. falsch mache..

Vergiß das,
eine Frau oder "schlimmer" noch ein Mädchen wird Dir darauf keine Antwort geben können - weil die das a.) selbst meistens nicht wissen und b.) das auch erstmal egal ist.
Deine Freunding ist einfach noch zu jung und unerfahren, um mit ihrer Sexualität offensiv umzugehen. Wenn ihr sonst ein entspanndes Verhältnis habt, dann sag' ihr einfach in einer passenden Situation: "ich will Dich vögeln und zwar jetzt und hier, keine Ausrede" und dann einfach loslegen...

Gruß + viel Erfolg
Magnum

Gefällt mir

10. April 2014 um 7:32
In Antwort auf


Hi,

also zuallererst ist 1x im Monat Sex wirklich wirklich wenig. Ich bin mit meinem Mann seid 4 Jahren zusammen und wir haben ca. 3x die Woche. Lösungen kann dir hier wohl wirklich niemand geben, eher Denkanstöße.

Sex gehört nunmal zu einer gut funktionierenden Beziehung dazu. Jeder der was anderes behauptet lügt sich selbst in die Tasche. Natürlich gibt es Ausnahmesituationen mit denen sich jeder arrangieren kann wenn es mal eine Flaute geben sollte. Allerdings muss es dafür ja einen Grund geben.

Reden ist dabei natürlich das A und O, nur musst dus richtig anstellen. Ich kenne deine Freundin nicht und weiß nicht wie offen sie diesem Thema gegenübersteht. Am besten ist vielleicht, das du dich durch Fragestellung an das Thema heranbewegst (z.B: Wie findest du unser Sexleben?) auf keinen Fall würde ich ihr Vorwürfe machen, da schaltet jeder auf stur.

Falls da nicht viel bei rumkommt, würde ich sie weiterfragen, was sie denn meint woher das käme und wie sie meint das man dahingehend weitermachen solle. Du kannst auf jeden Fall klar und deutlich sagen, das du dich nicht mehr begehrenswert fühlst und du gern öfter intim mit ihr wärst, das ist dein gutes Recht, denn sonst ist es nicht mehr als nur ne gute Freundschaft. Kann sein, das sie anfangs gekränkt wirkt, aber sie wird sichs durch den Kopf gehen lassen.

Mögliche Gründe für sexuelle Unlust können sein:
- die Pille
- Stress (lernen, Arbeit, Familie)
- sie mag ihren Körper nicht
- Schmerzen im Genitalbereich (vielleicht wird sie nicht richtig feucht) ich glaub ich hab mal gelesen, das jede 8te Frau unter Schmerzen beim Geschlechtsverkehr leidet und nur die wenigsten sagen was, weil sie sich dafür schämen
- vielleicht fühlt sie sich in der räumlichen Umgebung unwohl (probierts doch mal woanders, z.b. im Auto?)
- ist irgendetwas zwischen euch vorgefallen? Kam das urplötzlich das es weniger wurde oder schleichend? Hast du sie mal zu etwas überredet was sie nicht wollte?
- körperliche Probleme (meist stecken psychische Probleme hinter Lustlosigkeit, dennoch sollte man das abklären)
- ich will dir jetzt keine Angst machen, aber vielleicht steckt auch ein anderer Mann dahinter...

Du siehst also es gibt viele Dinge woran es liegen kann und das klären könnt nur ihr beide bzw. sie...ich wünsch dir alles gute und das es besser wird, denn auf Dauer ist das nix, das kann ich dir versprechen...

1x im Monat Sex
ist mir auch zu wenig, aber ich kanns ja schwer ändern. Es ist hald immer so wenn ich es versuche das zu 90% irgendwas ist..angefangen von Kopfweh, Bauchweh, keine Lust, sie mag jetzt rausgehen, sie will nur kurz fernsehen, ihr tut alles weh..blablalbla aber nie eine Antwort wie: na endlich fängst du an, hab mir schon gedacht das wird heute nix mehr.

Ich werde mit ihr über das alles mal reden, aber für mich ist es schwer die richigen Worte zu finden. Sie ist sehr verletzlich und schon bei der kleinsten Kleinigkeit gekränkt...
aber dein Ansatz hört sich schon ganz gut an.

Zu den Gründen bezüglich der Unlust kann ich nur sagen sie nimmt die Pille (aber schon 9 Monate) und hat zur Zeit viel Stress mit Lernen, Abschlussprüfungen..Zum Körper höre ich schon manchmal dass sie sich zu dick findet, was absolut nicht der Fall ist. Sie hat eine 1a Figur meiner Meinung nach, aber mach das mal einem Mädchen glaubhaft..unmöglich.
von Schmerzen wüsste ich nichts, anfangs tat es ihr immer weh wenn ich in sie eintrang, ich glaube mittlerweile auch wieder, weil wir ja so selten haben...Feucht wird sie jedoch sehr schnell. Hmm nja es ist bei Ihr zu Hause im Bett, Auto hab ich schon mal vorgeschlagen, findet sie in Erzählungen sehr geil aber machen wird sie es nie...

Ob zwischen uns was vorgefallen ist? hmm ich kann mich nur mal erinnern dass ich ihr gesagt habe so auf die Art, weil sie wieder nicht mit mir schlafen wollte, na gut da kann ich es mir ja gleich selber aufn Klo machen. Ich weiß das war ne dumme Aussage aber seit dem Punkt hat das ganze irgendwie angefangen...

Ein anderer Mann kann ich definitiv ausschließen, sie hängt sehr an mir, das würde sie nicht machen.

Lösungsvorschläge wie ich das ganze gerade biegen könnte, mich vlt nochmal so nebenbei schön verpackt entschuldigen könnte für die dumme Aussage und ihr aber trotzdem Zeit gebe im Bett, um ja keinen Druck zu machen...

Gefällt mir