Home / Forum / Fit & Gesund / Keine lust

Keine lust

22. Juli 2006 um 1:27

eigentlich ist es ganz schön peinlich, doch irgendwie habe ich keine lust auf sex, das verlangen ist nicht da. dh wenn mein freund und ich "dabei" sind, dann läuft es super, doch der weg dahin... meistens schlafe ich auf der coach ein und es passiert gar nichts. jetzt weiss ich natürlich, wenn ich meinem freund nicht das gebe was er sich wünscht, dann wird er mich a) irgendwann betrügen b) mich verlassen.

wir haben bereits darüber geredet und er zeigt auch verständnis und versucht mich nicht zu drängen oder auch mal den anfang zu machen, doch irgendwie kommt die sache nicht ins laufen. auch wenn er nichts sagt, ich weiss es belastet ihn sehr.

ich möchte es ändern, doch wie erlangt man lust am sex? es soll ja meinerseits keine pflichtübung sein, sondern wirklich spass machen. vielleicht sollte ich mit einem psychologen sprechen?

irgendwie ist der gedanke schon erschreckend, entweder ich füge mich oder er entscheidet sich irgendwann für jemanden anderen.

danke für eure hilfe

Mehr lesen

22. Juli 2006 um 18:05

Gute frage
hallo,

danke für deinen netten worte, es ist ja schon mal gut zu wissen, dass ich mit meinem problem nicht alleine bind und das ich nicht abnormal bin, sondern ein problem habe wie andere auch. wie oft? 1-2 die woche/in 10 tagen...

du hast einen guten punkt erwähnt: glaubst du, dass dein "bedürfnis" seit dem weg ist, seit dem eure "fast trennung" war? heisst das, wenn man nicht 100 % in die beziehung vertraut oder dran glaubt wirkt sich das aufs sex leben aus?

nun meine freund ist wirklich lieb und zärtlich (auch wenn ich weiss, dass er es gerne härter und vielleicht mit Stiefel oder so hätte). doch er stellt sich auf mich ein.

die frage ist nur, stellt er sich auf mich ein, oder unterdrückt er es nur und irgendwann kommen diese wünsche wieder zum vorschein. weisst du, ich mag keine "sachen" anziehen oder so... ich möchte nicht das gefühl haben, dass ich ein objekt bin und die männer mich als ihr vergügen "benützen" - eben weil es sich nicht um einen one-night-stand handelt sonder um eine beziehgung.

massieren, streicheln... haben wir alles versucht und im grossen und ganzen funktioniert es auch, doch genau wie du sagtst "er überredet mich mit den händen..." und nicht, dass ich vor lauter leidenschaft koche und ihn niederreissen möchte.

im gegensatz zu dir war ich eigenlich nie die stürmische und vordernde, sex war für mich eher immer "es gehört eben dazu".

vielleicht werde ich wirklich mit einer psychologin sprechen.. langasam fange ich an mir zweifeln an...

was mich schockiert, hier sind auch männer im forum, die die andere seite beschreiben, eben dass die frau nicht mehr mag und er nun komplett überfordert ist. es erschreckt mich, wie hoch der stellenwert von sex bei den männern in einer beziehung ist. es ist egal, ob die frau den haushalt schmeisst, seine kinder gebährt, sich für die familie aufopfert - nein - wenn der sex nicht passt, dann ist das andere auch egal und dann kann man ja eh gleich fremdgehen.

was sollen die frauen noch alles machen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2006 um 22:34
In Antwort auf aria_12947620

Gute frage
hallo,

danke für deinen netten worte, es ist ja schon mal gut zu wissen, dass ich mit meinem problem nicht alleine bind und das ich nicht abnormal bin, sondern ein problem habe wie andere auch. wie oft? 1-2 die woche/in 10 tagen...

du hast einen guten punkt erwähnt: glaubst du, dass dein "bedürfnis" seit dem weg ist, seit dem eure "fast trennung" war? heisst das, wenn man nicht 100 % in die beziehung vertraut oder dran glaubt wirkt sich das aufs sex leben aus?

nun meine freund ist wirklich lieb und zärtlich (auch wenn ich weiss, dass er es gerne härter und vielleicht mit Stiefel oder so hätte). doch er stellt sich auf mich ein.

die frage ist nur, stellt er sich auf mich ein, oder unterdrückt er es nur und irgendwann kommen diese wünsche wieder zum vorschein. weisst du, ich mag keine "sachen" anziehen oder so... ich möchte nicht das gefühl haben, dass ich ein objekt bin und die männer mich als ihr vergügen "benützen" - eben weil es sich nicht um einen one-night-stand handelt sonder um eine beziehgung.

massieren, streicheln... haben wir alles versucht und im grossen und ganzen funktioniert es auch, doch genau wie du sagtst "er überredet mich mit den händen..." und nicht, dass ich vor lauter leidenschaft koche und ihn niederreissen möchte.

im gegensatz zu dir war ich eigenlich nie die stürmische und vordernde, sex war für mich eher immer "es gehört eben dazu".

vielleicht werde ich wirklich mit einer psychologin sprechen.. langasam fange ich an mir zweifeln an...

was mich schockiert, hier sind auch männer im forum, die die andere seite beschreiben, eben dass die frau nicht mehr mag und er nun komplett überfordert ist. es erschreckt mich, wie hoch der stellenwert von sex bei den männern in einer beziehung ist. es ist egal, ob die frau den haushalt schmeisst, seine kinder gebährt, sich für die familie aufopfert - nein - wenn der sex nicht passt, dann ist das andere auch egal und dann kann man ja eh gleich fremdgehen.

was sollen die frauen noch alles machen....

Unlust
Hallo,

ich bin zwar momentan nicht in einer Beziehung, aber ich habe auch das Problem mit der Unlust.
Ich habe aber einen ganz konkreten Verdacht, woher diese Unlust kommt: von der PILLE, nämlich nach JAHRElanger Einnahme!! Nimmst Du sie denn??? Da hab ich neulich auch mal was zu dem Thema gelesen. Einige amerikanische Forscher hatten herausgefunden, dass die Pille die Lust auf Dauer zerstört und genau das befürchte ich auch bei mir.

Als ich vor 8 Jahren begonnen habe, die Desmin zu nehmen, war anfangs noch alles in Ordnung, aber nach einiger Zeit (= Jahren) hörte es auf. Dann mal Unterbrechungen gemacht und dann kam sie wieder (ein wenig) nach einiger Zeit. Dann wieder genommen, weil jemanden kennengelernt und wieder keine Lust.

Was meinst Du, wie mich das schon psychisch belastet hat. In meiner letzten langjährigen Beziehung wollte ich tlw. ein halbes jahr keinen Sex. Dabei liebte ich ihn und fand ihn sehr attraktiv. Letztendlich hat es natürlich die Beziehung kaputtgemacht. Er dachte, ich fühlte mich nicht mehr zu ihm hingezogen, was aber nicht der Fall war. Ich hatte Selbstzweifel, aber ich wusste ja auch, dass ich auch keine Lust auf einen anderen hatte!

Vor kurzem hatte ich auch jemanden kennengelernt... groß, kräftig, blond: genau mein Typ! Unglaublich sexy! Und trotzdem: hat sich praktisch nichts getan..

Nun habe ich in den letzten Monaten 2 andere Pillensorten ausprobiert, trotzdem nicht anders. Jetzt werd ich endgültig mit der Pille aufhören, wahrscheinlich werde ich in ein paar Wochen wieder richtig Lust haben, aber dann ist da wieder die Frage: welches nichthormonelle Verhütungsmittel ist wirklich richtig sicher?? Ich habe so eine Paranoia davor, schwanger zu werden, dass ich bei allem was einen Pearl Index von unter 1 hat wahrscheinlich verkrampfen würde. Es ist doch nur noch zum Heulen.
Die Spirale würde mir der Arzt sicher nicht einsetzen, da ich noch keine Kinder habe (bin 27) und das wohl im Falle eines Kinderwunsches später zu Problemen führen könnte.

Da hilft dann wohl nur Handbetrieb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2006 um 23:17
In Antwort auf marlyn_12558916

Unlust
Hallo,

ich bin zwar momentan nicht in einer Beziehung, aber ich habe auch das Problem mit der Unlust.
Ich habe aber einen ganz konkreten Verdacht, woher diese Unlust kommt: von der PILLE, nämlich nach JAHRElanger Einnahme!! Nimmst Du sie denn??? Da hab ich neulich auch mal was zu dem Thema gelesen. Einige amerikanische Forscher hatten herausgefunden, dass die Pille die Lust auf Dauer zerstört und genau das befürchte ich auch bei mir.

Als ich vor 8 Jahren begonnen habe, die Desmin zu nehmen, war anfangs noch alles in Ordnung, aber nach einiger Zeit (= Jahren) hörte es auf. Dann mal Unterbrechungen gemacht und dann kam sie wieder (ein wenig) nach einiger Zeit. Dann wieder genommen, weil jemanden kennengelernt und wieder keine Lust.

Was meinst Du, wie mich das schon psychisch belastet hat. In meiner letzten langjährigen Beziehung wollte ich tlw. ein halbes jahr keinen Sex. Dabei liebte ich ihn und fand ihn sehr attraktiv. Letztendlich hat es natürlich die Beziehung kaputtgemacht. Er dachte, ich fühlte mich nicht mehr zu ihm hingezogen, was aber nicht der Fall war. Ich hatte Selbstzweifel, aber ich wusste ja auch, dass ich auch keine Lust auf einen anderen hatte!

Vor kurzem hatte ich auch jemanden kennengelernt... groß, kräftig, blond: genau mein Typ! Unglaublich sexy! Und trotzdem: hat sich praktisch nichts getan..

Nun habe ich in den letzten Monaten 2 andere Pillensorten ausprobiert, trotzdem nicht anders. Jetzt werd ich endgültig mit der Pille aufhören, wahrscheinlich werde ich in ein paar Wochen wieder richtig Lust haben, aber dann ist da wieder die Frage: welches nichthormonelle Verhütungsmittel ist wirklich richtig sicher?? Ich habe so eine Paranoia davor, schwanger zu werden, dass ich bei allem was einen Pearl Index von unter 1 hat wahrscheinlich verkrampfen würde. Es ist doch nur noch zum Heulen.
Die Spirale würde mir der Arzt sicher nicht einsetzen, da ich noch keine Kinder habe (bin 27) und das wohl im Falle eines Kinderwunsches später zu Problemen führen könnte.

Da hilft dann wohl nur Handbetrieb...

Habe wieder lust
und zwar lag das bei mir an der Pille jetzt habe ich die spirale und es ist alles super!
Fragt euren Frauenarzt mal danach

Gruß
Trixie 22

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2006 um 23:24
In Antwort auf trish_12871916

Habe wieder lust
und zwar lag das bei mir an der Pille jetzt habe ich die spirale und es ist alles super!
Fragt euren Frauenarzt mal danach

Gruß
Trixie 22

Re:
Hey Trixie,

sag ich doch...

vielleicht ist daher die Pille auch das sicherste Verhütungsmittel

Das mit der Spirale werde ich dann doch mal ansprechen, danke für den Tipp. Dachte bisher immer, dass das erst gemacht wird, wenn die "Familienplanung" abgeschlossen ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2006 um 18:47
In Antwort auf marlyn_12558916

Re:
Hey Trixie,

sag ich doch...

vielleicht ist daher die Pille auch das sicherste Verhütungsmittel

Das mit der Spirale werde ich dann doch mal ansprechen, danke für den Tipp. Dachte bisher immer, dass das erst gemacht wird, wenn die "Familienplanung" abgeschlossen ist...

Spirale
hallo,

also ich hab mich mal in meinem freundeskreis herumgehört und 2 mädels haben mir bestätigt, dass die pille sie depressiv und lustlos gemacht haben. eine 21 und der artz hat ihr nach einigen untersuchungen die hormon spirale verschrieben. kostet 400 EUR und hält anscheinend 5 jahre. sie meinte, dass jetzt langsam (im märz wurde sie eingesetzt) wieder das bedürfnis zurück kommt. also braucht der körper schon seine zeit, bis er sich wieder umstellt.

ausserdem habe ich mir für donnerstag einen termin bei einer psychologin ausgemacht. ich werde mal mit ihr drüber sprechen, um abzuklären, dass es da keine ursachen gibt, die in meiner "sexuellen vergangenheit" liegen.

es ist wirklich ganz schön traurig, denn egal welchen freund ich haben werde, es wird immer das gleiche problem geben! schon erschreckend.

halte euch am laufenden und nochmals danke für eure ehrlichen worte!

kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2006 um 19:27
In Antwort auf aria_12947620

Spirale
hallo,

also ich hab mich mal in meinem freundeskreis herumgehört und 2 mädels haben mir bestätigt, dass die pille sie depressiv und lustlos gemacht haben. eine 21 und der artz hat ihr nach einigen untersuchungen die hormon spirale verschrieben. kostet 400 EUR und hält anscheinend 5 jahre. sie meinte, dass jetzt langsam (im märz wurde sie eingesetzt) wieder das bedürfnis zurück kommt. also braucht der körper schon seine zeit, bis er sich wieder umstellt.

ausserdem habe ich mir für donnerstag einen termin bei einer psychologin ausgemacht. ich werde mal mit ihr drüber sprechen, um abzuklären, dass es da keine ursachen gibt, die in meiner "sexuellen vergangenheit" liegen.

es ist wirklich ganz schön traurig, denn egal welchen freund ich haben werde, es wird immer das gleiche problem geben! schon erschreckend.

halte euch am laufenden und nochmals danke für eure ehrlichen worte!

kathi

Verhütungsring
hi,
also ich nehme seit ca. 1 Jahr einen Verhütungsring. Diesen Ring setzt man sich für 3 Wochen ein und er wirkt ähnlich wie die Pille, mit dem Vorteil, dass man nicht jeden Tag daran denken muss. Ich bin sehr zufrieden. Und er stört nicht beim Sex.

Aber...Ich hatte auch jahrelang keine Lust auf Sex. Bei mir war es ebenfalls ein notwendiges Übel in der Beziehung. Das änderte sich bei mir schlagartig, als ich meinen neuen Freund kennen- und lieben gelernt hatte. Und damals nahm ich noch die Pille. Es klappte sogar mit ... und Dinge, die man vorher unwillig bis gar nicht getan hatte, wollte man plötzlich mit dem größten Vergnügen tun.

Im Nachhinein wurde mir klar, dass ich meinen vorherigen Freund, mit dem ich fast 10 Jahre zusammen war, eigentlich nicht richtig geliebt hatte. Daher verspürte ich auch nie Lust und es hatte mir auch nie richtig Spaß gemacht. Ich hatte sogar schon gedacht, dass ich frigide bin.

Aber natürlich ist jeder anders. Es kann auch mit der Pille zusammen hängen. Das musst du wahrscheinlich selbst heraus finden. Ich wollte nur mal meine Erfahrung kundtun.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2006 um 20:55

Kenne ich auch...
Hallo Kathi!

vll kann ich Dir hier mit einem Beitrag bei Deinem Problem helfen...?

Jedenfalls kenne ich das Problem auch... Ich hatte vor meinem jetzigen freund eine 4jährige beziehung, die zum ende hin nahezu platonisch war, weil ich ABSOLUT keine lust mehr hatte und mich irgendwann auch nicht mehr überreden ließ...

danach hatte ich nochmals 2 kurze Beziehungen und dann die jetzige...

Zum einen muss ich den anderen hier recht geben: Es kann wirklich an der Pille liegen... Ich habe mir das damals ausgerechtnet, dass ich solch eine Unlust hatte, als ich die Pille Valette genommen habe... Als ich dann eine neue Pille bekommen habe, eigentlich habe ich wegen meinen Hautproblememn gewechselt, da ging es wieder...

Andererseits kann es an psychischen Belastungen liegen, meiner Meinung nach... Ist irgend etwas, ausser die Unlust, nicht bei Euch in der Beziehung in Ordnung? Bedrückt Dich irgendwas?

Bei mir war es jedenfalls so... Als ich mich damals mit meinem freund auseinandergelebt hatte und wir praktisch nichts mehr miteinander gemacht haben, ausser ab und an Sex zu haben, ab da hatte ich einfach keine lust mehr... Oder bei mir ist es auch so, dass ich einfach nicht will und kann, wenn mich andere Probleme bedrücken, wie z.B. Anfang dieses Jahres mein Stress wegen dem studium, jobsuche und finazielle geschichten...

Vll ist es bei Dir auch so? Ich hoffe, ich konnte dir vll helfen...

LG,Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 9:50
In Antwort auf alea_12237784

Verhütungsring
hi,
also ich nehme seit ca. 1 Jahr einen Verhütungsring. Diesen Ring setzt man sich für 3 Wochen ein und er wirkt ähnlich wie die Pille, mit dem Vorteil, dass man nicht jeden Tag daran denken muss. Ich bin sehr zufrieden. Und er stört nicht beim Sex.

Aber...Ich hatte auch jahrelang keine Lust auf Sex. Bei mir war es ebenfalls ein notwendiges Übel in der Beziehung. Das änderte sich bei mir schlagartig, als ich meinen neuen Freund kennen- und lieben gelernt hatte. Und damals nahm ich noch die Pille. Es klappte sogar mit ... und Dinge, die man vorher unwillig bis gar nicht getan hatte, wollte man plötzlich mit dem größten Vergnügen tun.

Im Nachhinein wurde mir klar, dass ich meinen vorherigen Freund, mit dem ich fast 10 Jahre zusammen war, eigentlich nicht richtig geliebt hatte. Daher verspürte ich auch nie Lust und es hatte mir auch nie richtig Spaß gemacht. Ich hatte sogar schon gedacht, dass ich frigide bin.

Aber natürlich ist jeder anders. Es kann auch mit der Pille zusammen hängen. Das musst du wahrscheinlich selbst heraus finden. Ich wollte nur mal meine Erfahrung kundtun.
LG

Spirale
Hallo Kathi,

ich habe mit Trixie22 noch private Nachrichten ausgetauscht und sie schrieb mir, dass sie die KUPFERspirale hat. Bei der Hormonspirale (und beim Verhütungsring) frage ich mich nämlich auch, ob das denn nicht wieder das alte Problem ist, denn da wird ja ein Gestagen permanent zugeführt, so als ob man die Pille (reine Gestagenpille wie z.b. Cerazette oder so) nehmen würde?
Und irgendwo habe ich in meinen langjährigen Hobbyforschungen auch mal gelesen, dass das Problem der Unlust hauptsächlich am Gestagen liegt und nicht am Östrogen bei der "normalen" Pille. Aber mein Frauenarzt sagt wieder was anderes. Naja, was weiss ich.

Ich werde jedenfalls - bevor ich das nächste Mal Verhütung brauche, momentan nicht notwendig - mal das Thema Kupferspirale bei meinem Arzt ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 14:39
In Antwort auf kati1983x

Kenne ich auch...
Hallo Kathi!

vll kann ich Dir hier mit einem Beitrag bei Deinem Problem helfen...?

Jedenfalls kenne ich das Problem auch... Ich hatte vor meinem jetzigen freund eine 4jährige beziehung, die zum ende hin nahezu platonisch war, weil ich ABSOLUT keine lust mehr hatte und mich irgendwann auch nicht mehr überreden ließ...

danach hatte ich nochmals 2 kurze Beziehungen und dann die jetzige...

Zum einen muss ich den anderen hier recht geben: Es kann wirklich an der Pille liegen... Ich habe mir das damals ausgerechtnet, dass ich solch eine Unlust hatte, als ich die Pille Valette genommen habe... Als ich dann eine neue Pille bekommen habe, eigentlich habe ich wegen meinen Hautproblememn gewechselt, da ging es wieder...

Andererseits kann es an psychischen Belastungen liegen, meiner Meinung nach... Ist irgend etwas, ausser die Unlust, nicht bei Euch in der Beziehung in Ordnung? Bedrückt Dich irgendwas?

Bei mir war es jedenfalls so... Als ich mich damals mit meinem freund auseinandergelebt hatte und wir praktisch nichts mehr miteinander gemacht haben, ausser ab und an Sex zu haben, ab da hatte ich einfach keine lust mehr... Oder bei mir ist es auch so, dass ich einfach nicht will und kann, wenn mich andere Probleme bedrücken, wie z.B. Anfang dieses Jahres mein Stress wegen dem studium, jobsuche und finazielle geschichten...

Vll ist es bei Dir auch so? Ich hoffe, ich konnte dir vll helfen...

LG,Kati

Hallo
nun ist gestern genau das eingetreten, was ich eigentlich eh schon befürchtet habe. "mein freund hat sich nun von mir getrennt". mit unter ein hauptpunkt.... zu wenig sex....

nicht sehr schmeichelnd aber wahr. ich versuche es positiv zu sehen, wenn er sich nicht getrennt hätte, hatte er mich wahrscheinlich irgendwann betrogen. es tut aber trotzdem weh... und vorallem es frustiert mich.

jedoch werde ich trotzdem meine 2 artztermine wahrnehmen. 1x zur psychologin, 1x Frauenartz und da werde ich mich (nun leider nur mehr für mich alleine) jetzt richtig erkundigen.

ich glaube auch, dass es schon etwas mit dem "richtigen partner" zu tun hat und wenn die beziehung wirklich passt ist es vielleicht leichter...??

anscheinend ist die hormonspirale das einzige verhütungsmittel, das den eisprung nicht verhindert und daher mit nur 2 hormonen statt die pille mit 3 hormonen wirkt. bin mir da aber auch nicht ganz sicher.

ich möchte für mich auf jeden fall diese "schwierigkeit" in den griff bekommen. ich möchte gerne mit meinem partner sex haben und ihn vor liebe und lust auffressen wollen. ich will mir doch nicht mein leben lang den kampf mit "jetzt muss ich schon wieder" antun. es muss eine möglichkeit geben.

wie gesagt ich bin für jede erfahrung und mitteilung dankbar!

ich halte auch natürlich am laufenden (für alle frauen, die das gleiche problem haben

Kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2006 um 14:41
In Antwort auf marlyn_12558916

Spirale
Hallo Kathi,

ich habe mit Trixie22 noch private Nachrichten ausgetauscht und sie schrieb mir, dass sie die KUPFERspirale hat. Bei der Hormonspirale (und beim Verhütungsring) frage ich mich nämlich auch, ob das denn nicht wieder das alte Problem ist, denn da wird ja ein Gestagen permanent zugeführt, so als ob man die Pille (reine Gestagenpille wie z.b. Cerazette oder so) nehmen würde?
Und irgendwo habe ich in meinen langjährigen Hobbyforschungen auch mal gelesen, dass das Problem der Unlust hauptsächlich am Gestagen liegt und nicht am Östrogen bei der "normalen" Pille. Aber mein Frauenarzt sagt wieder was anderes. Naja, was weiss ich.

Ich werde jedenfalls - bevor ich das nächste Mal Verhütung brauche, momentan nicht notwendig - mal das Thema Kupferspirale bei meinem Arzt ansprechen.

Jetzt ist leider aus...
nun ist gestern genau das eingetreten, was ich eigentlich eh schon befürchtet habe. "mein freund hat sich nun von mir getrennt". mit unter ein hauptpunkt.... zu wenig sex....

nicht sehr schmeichelnd aber wahr. ich versuche es positiv zu sehen, wenn er sich nicht getrennt hätte, hatte er mich wahrscheinlich irgendwann betrogen. es tut aber trotzdem weh... und vorallem es frustiert mich.

jedoch werde ich trotzdem meine 2 artztermine wahrnehmen. 1x zur psychologin, 1x Frauenartz und da werde ich mich (nun leider nur mehr für mich alleine) jetzt richtig erkundigen.

ich glaube auch, dass es schon etwas mit dem "richtigen partner" zu tun hat und wenn die beziehung wirklich passt ist es vielleicht leichter...??

anscheinend ist die hormonspirale das einzige verhütungsmittel, das den eisprung nicht verhindert und daher mit nur 2 hormonen statt die pille mit 3 hormonen wirkt. bin mir da aber auch nicht ganz sicher.

ich möchte für mich auf jeden fall diese "schwierigkeit" in den griff bekommen. ich möchte gerne mit meinem partner sex haben und ihn vor liebe und lust auffressen wollen. ich will mir doch nicht mein leben lang den kampf mit "jetzt muss ich schon wieder" antun. es muss eine möglichkeit geben.

wie gesagt ich bin für jede erfahrung und mitteilung dankbar!

ich halte auch natürlich am laufenden (für alle frauen, die das gleiche problem haben

Kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2006 um 23:39

Meinung eines profis
also, wie versprochen nun eine kurzfassung des gespräches mit der psychotherapeutin:

Sie meinte ich bin sexuell total ok, ich habe auch keinen knax oder sonstiges. da ich angst habe als mensch abgelehnt zu werden bzw. den partner zu verlieren, versuche ich meinem partner alle sexuellen wünsche zu erfüllen - obwohl ich persönlich das eigentlich gar nicht machen möchte - habe das gefühl ein "objekt zu sein". Diese Gefühl macht mir druck und aufgrund des druckes verschwindet die lust auf sex.

bei mir ist dies schon soweit gegangen, das sich mein körper gewehrt hat. geist und körper wollten es nicht, doch der kopf sagte "wennst das nicht tust, dann verlierst ihn bzw. nach seiner aussage tun es eh alle anderen nur ich bin hier so komisch und frigide". bei mir hat es sich in form vom blasenentzündungen ausgewirkt. sehr oft 1-2 tage nach dem geschlechtsverkehr hatte ich wieder eine blasenentzündung. was das ganze natürlich überhaupt nicht gefördert hat und man nur noch unspontaner geworden ist.

sie meinte, es ist absolut ok "nein" zu sagen, wenn man etwas nicht machen möchte. wenn der partner dies nicht versteht oder akzepieren kann, dann sollte man sich fragen, wieviel man dem partner wert ist bzw. ob es überhaupt einen gemeinsamen weg gibt, wenn man keinen kompromiss findet.

anscheinend wenn der richtige partner kommt, dann läuft das auch ganz von alleine mit dem sex.

sie meinte mein problem liegt darin, dass ich angst habe von menschen abgeleht, nicht gemocht bzw. verlassen zu werden. dieses schema zieht sich durch mein ganzes leben, nur hier beim sex hat es sich deutlich und erkennbar ausgewirkt.

also ich kann für mich sagen.. ich bin heil froh, dass ich sexuell ganz normal bin (wenn noch einer zu mir sagt: du bist abnormal, alle meine freunde machen dass, du bist frigide), dann werde ich ihm sagen, ok - ich möchte das nicht, wenn du das nicht akzeptieren kannst... dort ist die türe. ich möchte nicht mehr dinge tun, die mir nicht gefallen nur um den aneren zu befriedigen.

fazit: wenn der sex nicht passt, kann das durchaus damit zu tun haben, dass etwas in der beziehung nicht passt. wenn man streitet, dann möchte frau keinen sex, mann um so mehr nach dem motto:

frau sagt: red mit mir, dann schlafe ich mit dir
mann sagt: schlaf mit mir, dann rede ich mit dir

trifft das auch auf euch zu?

LG
Kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2006 um 21:15
In Antwort auf aria_12947620

Meinung eines profis
also, wie versprochen nun eine kurzfassung des gespräches mit der psychotherapeutin:

Sie meinte ich bin sexuell total ok, ich habe auch keinen knax oder sonstiges. da ich angst habe als mensch abgelehnt zu werden bzw. den partner zu verlieren, versuche ich meinem partner alle sexuellen wünsche zu erfüllen - obwohl ich persönlich das eigentlich gar nicht machen möchte - habe das gefühl ein "objekt zu sein". Diese Gefühl macht mir druck und aufgrund des druckes verschwindet die lust auf sex.

bei mir ist dies schon soweit gegangen, das sich mein körper gewehrt hat. geist und körper wollten es nicht, doch der kopf sagte "wennst das nicht tust, dann verlierst ihn bzw. nach seiner aussage tun es eh alle anderen nur ich bin hier so komisch und frigide". bei mir hat es sich in form vom blasenentzündungen ausgewirkt. sehr oft 1-2 tage nach dem geschlechtsverkehr hatte ich wieder eine blasenentzündung. was das ganze natürlich überhaupt nicht gefördert hat und man nur noch unspontaner geworden ist.

sie meinte, es ist absolut ok "nein" zu sagen, wenn man etwas nicht machen möchte. wenn der partner dies nicht versteht oder akzepieren kann, dann sollte man sich fragen, wieviel man dem partner wert ist bzw. ob es überhaupt einen gemeinsamen weg gibt, wenn man keinen kompromiss findet.

anscheinend wenn der richtige partner kommt, dann läuft das auch ganz von alleine mit dem sex.

sie meinte mein problem liegt darin, dass ich angst habe von menschen abgeleht, nicht gemocht bzw. verlassen zu werden. dieses schema zieht sich durch mein ganzes leben, nur hier beim sex hat es sich deutlich und erkennbar ausgewirkt.

also ich kann für mich sagen.. ich bin heil froh, dass ich sexuell ganz normal bin (wenn noch einer zu mir sagt: du bist abnormal, alle meine freunde machen dass, du bist frigide), dann werde ich ihm sagen, ok - ich möchte das nicht, wenn du das nicht akzeptieren kannst... dort ist die türe. ich möchte nicht mehr dinge tun, die mir nicht gefallen nur um den aneren zu befriedigen.

fazit: wenn der sex nicht passt, kann das durchaus damit zu tun haben, dass etwas in der beziehung nicht passt. wenn man streitet, dann möchte frau keinen sex, mann um so mehr nach dem motto:

frau sagt: red mit mir, dann schlafe ich mit dir
mann sagt: schlaf mit mir, dann rede ich mit dir

trifft das auch auf euch zu?

LG
Kathi

Fremdgegangen!
Ich bin zufällig auf dieses Thema gestoßen und ich bin heilfroh, weil ich dachte, dass ich schon unnormal wäre.

Ich glaube,dass ist auch ein Teufelskreis mit dem Sex, man setzt sich selbst unter Druck, dass "es" passieren muss und dadurch schwindet die Lust noch mehr...

Leider muss ich sagen, dass mein Freund mir vor einem Jahr fremdgegangen ist und das Sex natürlich auch eine wichtige Rolle gespielt hat. Er hat sich natürlich unattraktiv gefühlt.

Das hat super geschmerzt!

Das einzigste Gute an der Sache war, dass ich sauer war und er mir so fremd war, dass ich wieder Lust bekam! Ich bin wieder richtig eifersüchtig wie am Anfang und das steigert das Verlangen.

Ist natürlich kein Vorschlag, wie ihr es machen solltet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2006 um 18:06

Du bist aber nicht die Freundin
von Martin 1999? Schau mal, was ich dem unter "Hilfe-Freundin nie geil" geschrieben habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2006 um 21:10
In Antwort auf solist

Du bist aber nicht die Freundin
von Martin 1999? Schau mal, was ich dem unter "Hilfe-Freundin nie geil" geschrieben habe.

Nein - bin ich nicht
hallo solist,

keine sorge, ich bin nicht martins freundin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 17:00

Setz einfach mal die Pille ab - natürlich mit Arzt.
Hallo Kathi1976,

Hattest du deinen Arzt noch nie darauf angesprochen? Für ihn/sie ist es nichts neues mit der Unlust. Es gibt andere Möglichkeiten, andere Pille, Hormonring, Pflaster, Stäbchen.
Ich hatte mit meinem damaligen Freund auch keine Lust und es hat unserer Beziehung sehr geschadet - so wie bei dir jetzt auch - tut mir auch sehr leid für dich.

Seitdem ich damals aber die Pille abgesetzt habe und einfach gemerkt habe wie gut es mir damit ging und was ich meinem Körper und meinem Geist damit angetan habe, habe ich mir geschworen - nie wieder Hormone zu nehmen. Sex ist zu wichtig und guttuend, als dass man sich davon distanzieren sollte. Es soll kein Problem werden, sonder eine Entspannung und Zeichen von Liebe und Zuneigung und Spaß an der Sache sein.
Ich habe auch gar keine Probleme mit Kondomen und die Männer in meinem Leben bisher auch nicht.

Aber als erstes geh zum Frauenarzt, lass dich gut beraten und teste aus. Versuche dein Bild von Sex zu verändern und such deine Lust erstmal in dir.
Ich drück dir die Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2006 um 17:16
In Antwort auf janae_12904596

Setz einfach mal die Pille ab - natürlich mit Arzt.
Hallo Kathi1976,

Hattest du deinen Arzt noch nie darauf angesprochen? Für ihn/sie ist es nichts neues mit der Unlust. Es gibt andere Möglichkeiten, andere Pille, Hormonring, Pflaster, Stäbchen.
Ich hatte mit meinem damaligen Freund auch keine Lust und es hat unserer Beziehung sehr geschadet - so wie bei dir jetzt auch - tut mir auch sehr leid für dich.

Seitdem ich damals aber die Pille abgesetzt habe und einfach gemerkt habe wie gut es mir damit ging und was ich meinem Körper und meinem Geist damit angetan habe, habe ich mir geschworen - nie wieder Hormone zu nehmen. Sex ist zu wichtig und guttuend, als dass man sich davon distanzieren sollte. Es soll kein Problem werden, sonder eine Entspannung und Zeichen von Liebe und Zuneigung und Spaß an der Sache sein.
Ich habe auch gar keine Probleme mit Kondomen und die Männer in meinem Leben bisher auch nicht.

Aber als erstes geh zum Frauenarzt, lass dich gut beraten und teste aus. Versuche dein Bild von Sex zu verändern und such deine Lust erstmal in dir.
Ich drück dir die Daumen.

Hallo sofakissen1
vielen dank für deinen rat.

war gerade heute mal beim artz und er meinte, da ich jetzt sowieso solo bin, ist es die beste gelegenheit die pille mal abzusetzten. er meinte auch, dass es genug frauen gibt, bei denen das der fall ist, doch auch probleme und unzufriedenheit in der beziehung sind liebestöter.

ich persönlich bin keine fan von kondomen bei einem fixen partner, doch bisdahin gibt es sicherlich auch andere lösungen bzw. verhütungsmittel.

bin schon gespannt wie mein körper nach 13 jahren pille reagieren wird

danke für deinen tip

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook