Forum / Fit & Gesund

Keine Jungfrau mehr -> Fühle mich schmutzig...

Letzte Nachricht: 15. Februar 2008 um 4:59
J
jodene_12866303
15.01.08 um 14:31

Keine Jungfrau mehr -> Gefühl von Schmutzigkeit
Hallo,

wie ihr ja schon aus der Titelzeile entnehmen könnt, geht es darum, dass ich keine Jungfrau mehr bin... was an sich mit 23 nicht unbedingt schlimm sein sollt, aber ich fang mich momentan an deswegen schlecht zu fühlen und mich zu schämen...
inzwischen ist es so, dass mich diese Thema mehr und mehr beschäftigt und ich es fast nicht mehr aus meinem Kopf bekomme.

Mein erstes Mal hatte ich mit 16, hatte inzwischen zwei längere Beziehungen (natürlich mit Sex...). Die erste ein Jahr lang, die zweite 3 Jahre lang, eine dreimonatige intensive Affäre und während dem letzten jahr zwei One Night Stands... (einen mit meinem besten Freund..)
Und es hat mir nie etwas "ausgemacht", hat mich nie näher belastet...

Bin nun seit einem halben Jahr mit meinem jetzigen Freund zusammen. Ich liebe ihn. Es ist eine ganz andere Beziehung. Es ist einfach wundervoll. Ich bin mir doch sehr sicher dass er der ist, mit dem ich langrfristig zusammenbleiben will.
Ich fühle mich ihm gegenüber so schmutzig, verbraucht... wünschte ich hätte noch nie mit einem anderen Mann geschlafen.. Würd ihm so gerne meine erstes Mal schenken... Wir sind beide relativ katholisch.. Könnte mir momentan nichts schöneres vorstellen, noch nie Sex gehabt zu haben und mit ihm unser, also sein und mein erstes Mal gemeinsam zu erleben... vielleicht auch damit bis zur Ehe gewartet zu haben...
Desto mehr mir dieser Wunsch bewusst wird.. desto schlechter fühle ich mich. Eins der schönsten Geschenke neben meiner Liebe, kann ich ihm nie machen..

Und ich bereue immer mehr damals mit 16, 17 nicht auf meine Eltern gehört zu haben....
Ich würde meine Gefühle momentan als eine Art Schuldgefühle bezeichnen...

Inzwischen beschäftigt mich das Thema immer mehr, schlafe schlecht bin unkonzentriert....

Weiss einfach nicht wie ich damit momentan klarkommen soll....
Beitrag bearbeiten/löschen

Mehr lesen

Y
yehudi_12852150
05.02.08 um 21:31

...
Hallo,
Du schreibst dass ihr relativ katholisch seit. Ich weiß nicht wie sehr ihr euern Glauben lebt, aber vielleicht weißt du dass Sex vor der Ehe eine Sünde ist. Hast du vielleicht auch unbewusst ein schlechtes Gewissen vor Gott? Worauf ich eigentlich hinaus möchte ist die heilige Beichte, wenn du oder ihr beiden gläubig seit dann geht beichten, bekennt eure Sünden vor Gott, er wird euch vergeben und ihr werdet euch besser fühlen. Schließlich machen wir alle mal Fehler im Leben.
Und dann wartet bis zur Ehe.
Wenn du dich ein wenig über den katholischen glauben informieren möchtest oder einfach einen kleinen Anstoß brauchst, schau mal ein bisschen auf der Internetseite: http://web246m.dynamic-kunden.ch/

Liebe Grüße Stefan

Gefällt mir

A
an0N_1287916699z
06.02.08 um 13:47

Ich bin Atheist, aber...
Nun, ich kann das Gefühl der "Schmutzigkeit" nicht so ganz nachvollziehen.

ist er denn noch unberührt? Fühlst du dich deswegen minderwertig? Weil er noch "rein" ist? Dann lass dir eins gesagt sein. 1) Beichte hilft dir vielleicht glaubenstechnisch, aber 2) sind sexuelle Erfahrungen vor dem, den man behält, sehr wichtig, finde ich. Meine erster war einer, der vor seinen Freunden gemault hat, dass er mich "öffnen" muss und eigentlich lieber gleich richtig Sex hätte. Und an so einen habe ich mein "Geschenk" vermacht Nunja, Fehler passieren, damit man aus ihnen lernt. Und du hättest eh nicht auf deine Eltern gehört, das musstest du selbst feststellen. Und bisher hat es dir ja auch nichts ausgemacht. Hast du vielleicht bisher eher "normal" als "katholisch" gelebt? Und jetzt hält er dir vor Augen, was das "richtige katholische" gewesen wäre? Nunja, es ist kein Beinbruch. Auch euer Gott ist barmherzig und wird dir Neugier und frühere Verliebtheit verzeiehn, da er die Menschen ja damit ausgestattet hat.

und was kein-Sex-vor-der-Ehe angeht... wie willst du rausfinden, ob er dann wirlich zu dir passt? Stell dir vor, du magst ihn, heiratest ihn, und dann stellt sich raus dass er impotent ist, oder einfach nur über dich drüber robbt und das wars, oder kein Interesse an deinem Spaß zeigt, oder auf seltsame Praktiken steht... das ist sehr wichtig in der Ehe, dass auch der Sex klappt! Sonst wäre das purer Frust oder lebenslange Enthaltsamkeit. also, wenn man sich sicher sit, denjenigen zu lieben, sollte man auch körperlich prüfen, ob die Wahl gut war. Lernen kann man miteinander, aber dazu müssen ja gewisse Grundvorraussetzungen da sein

Fühl dich also nicht schlecht, nur weil du damals dachtest, es wäör DIE Liebe. Du warst jung, es ist nicht weiter schlimm, du kommst dafür nicht in die Hölle. Und wenn du es ein wenig bereust und jetzt sehr glückich bist, dann war es das doch alles wert, oder? Wer weiß, ob du ihn sonst je getroffen hättest

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lilac_12927459
15.02.08 um 4:59

Na ja,
alles was Du jetzt fühlst ist das Ergebnis deiner Erziehung. Als Teenie ist man gegen den Quatsch rebellisch- als junger Erwachsener verfällt man ihn schon.

Glaubst Du ehrlich das Hymen wäre ein Geschenk an jemandem? Und ist es nicht besser sagen zu können- "Ich weiss, dass Du der Beste bist- denn ich war auf der Suche nach Dir".

Erfahrung ist nichts, aber gar nichts Verwerfliches, im Gegenteil. Erfahrung macht uns kluger, stärker, schlauer. Im Allgemein- besser. (Gilt nicht für grausame Erfahrungen)
Dabei ist es ganz egal welch Art Erfahrungen das sind. Lass Dir doch nicht so ein mitteralterlichen Quatsch einreden- gibts doch nicht. Es hat noch niemandem was Gutes gebracht..es ist eine austerbende, aber zehe Tradition.

Wir leben in der 21. Jahrhundert. In diesem hat ein Geschenk an jemandem vor allem mit dem Geist zu tun. Vergiss nicht- wir sind frei. Dass wir uns an jemandem binden, ist ein Geschenk an sich.

Gefällt mir