Home / Forum / Fit & Gesund / Keine feste Nahrung

Keine feste Nahrung

15. März 2011 um 13:37

ich leide schon seit jahren unter magersucht. früher habe einfach immer sehr wenig gegessen, sport getrieben (exzessiv) und täglich abfm genommen.

doch seit etwa 7 monaten ist es anders.
abfm nehme ich nur noch selten, dafür esse ich kaum noch feste nahrung.
ich habe zwar lust auf as zum "beissen" und so, aber ich kann mich nicht dazu überwinden.
ich trinke oft tage lang nur schokomilch und esse suppen, joghurt und eis.
manachmal esse ich auch gar nix.

ich bin noch ug..habe ca. einen 13ner bmi.

oft bekomme ich nach paar tagen aber ne fa. da esse ich feste nahrung. fühle mich danach aber so schlecht, dass ich erbreche und abfm nehme.
und am nächsten tag geht die scheisse wieder los, keine feste nahrung zu essen.
kennt ihr das auch??

Mehr lesen

15. März 2011 um 14:23

Hallo rexie,
mit einem BMI von 13 gehörst du so schnell wie möglich in die Klinik. Da ist kein Raum mehr für irgendwelche anderen Tipps oder Ratschläge. Geh zu deinem Arzt, such dir eine auf Essstörungen spezialisierte Klinik aus und lass dich einweisen.
Du befindest dich in einem lebensbedrohlichen Zustand.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 17:03
In Antwort auf nus1951

Hallo rexie,
mit einem BMI von 13 gehörst du so schnell wie möglich in die Klinik. Da ist kein Raum mehr für irgendwelche anderen Tipps oder Ratschläge. Geh zu deinem Arzt, such dir eine auf Essstörungen spezialisierte Klinik aus und lass dich einweisen.
Du befindest dich in einem lebensbedrohlichen Zustand.

LG Nus


ich war gerade im krankenhaus. 4 monate lang lag ich da. es brachte mir nix, ausser bisschen mehr gewicht. sie haben mich zum schluss mit einer peg sonde (sonde im bauch) ernährt. und als ich wieder essen durfte, da habe ich viele fresubin- drinks bekommen. und habe mir igrendwie total abgewöhnt zu essen.

ich kann einfach nicht mehr....ich will nicht immer fa haben und brechen, trotzdem würde ich gerne wieder feste nahrung essen...

wenn ich feste nahrung esse kommt es immer zum fa und erbrechen. ich hasse das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 17:56
In Antwort auf rexie92


ich war gerade im krankenhaus. 4 monate lang lag ich da. es brachte mir nix, ausser bisschen mehr gewicht. sie haben mich zum schluss mit einer peg sonde (sonde im bauch) ernährt. und als ich wieder essen durfte, da habe ich viele fresubin- drinks bekommen. und habe mir igrendwie total abgewöhnt zu essen.

ich kann einfach nicht mehr....ich will nicht immer fa haben und brechen, trotzdem würde ich gerne wieder feste nahrung essen...

wenn ich feste nahrung esse kommt es immer zum fa und erbrechen. ich hasse das.

Hallo rexie,
mit einem BMI von 13 geht es nur noch um lebenserhaltende Maßnahmen. Eine psychotherapeutische Behandlung ist nicht möglich. Darum empfehle ich den Mädchen hier, schon mit einem BMI <15 freiwillig eine auf ES spezialisierte Klinik aufzusuchen.

Ich hoffe, dass du dich in ärztlicher Behandlung befindest und alles weitere mit deinem Arzt besprichst. Für dich käme eine erneute Aufnahme in einer Akutklinik in Betracht mit einer anschließenden Verlegung in eine Spezialklinik. Das würde allerdings Therapiebereitschaft voraussetzen, die du wahrscheinlich zur Zeit, auch aufgrund deines zu niedrigen Gewichts nicht hast.

Wahrscheinlich wirst du das, was ich dir schreibe, nicht gern lesen. Ich habe PEG- Mädchen in den Kliniken persönlich erlebt und es hat mich stets sehr betroffen gemacht. Lass dir bitte helfen.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 18:03
In Antwort auf nus1951

Hallo rexie,
mit einem BMI von 13 geht es nur noch um lebenserhaltende Maßnahmen. Eine psychotherapeutische Behandlung ist nicht möglich. Darum empfehle ich den Mädchen hier, schon mit einem BMI <15 freiwillig eine auf ES spezialisierte Klinik aufzusuchen.

Ich hoffe, dass du dich in ärztlicher Behandlung befindest und alles weitere mit deinem Arzt besprichst. Für dich käme eine erneute Aufnahme in einer Akutklinik in Betracht mit einer anschließenden Verlegung in eine Spezialklinik. Das würde allerdings Therapiebereitschaft voraussetzen, die du wahrscheinlich zur Zeit, auch aufgrund deines zu niedrigen Gewichts nicht hast.

Wahrscheinlich wirst du das, was ich dir schreibe, nicht gern lesen. Ich habe PEG- Mädchen in den Kliniken persönlich erlebt und es hat mich stets sehr betroffen gemacht. Lass dir bitte helfen.

LG Nus


doch ich will mir helfen lassen. ich bin echt am ende. aber ich habe nicht wieder lsut auf kh und so. ich war so lange dort und noch viel mehr im ug als jetzt. irgendwie finde ich, ich bin nicht mehr dünn also krank genug für ein kranknehaus.
ich bin in therapie. 2 mal die woche.
aber du hast recht....so kann es nicht weiter gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 18:19
In Antwort auf rexie92


doch ich will mir helfen lassen. ich bin echt am ende. aber ich habe nicht wieder lsut auf kh und so. ich war so lange dort und noch viel mehr im ug als jetzt. irgendwie finde ich, ich bin nicht mehr dünn also krank genug für ein kranknehaus.
ich bin in therapie. 2 mal die woche.
aber du hast recht....so kann es nicht weiter gehen.

Okay,
gut, dass du in Therapie bist, dann weiß ich dich wenigstens in fachlicher Kontrolle und muss mir keine Sorgen um dich machen. Es ist übrigens bezeichnend für das Krankheitsbild der Anorexie, dass du dich mit einem BMI von 13 nicht für dünn hältst. Wir werden hier im Forum nicht viel für dich tun können, du brauchst professionelle Hilfe.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 18:44
In Antwort auf nus1951

Okay,
gut, dass du in Therapie bist, dann weiß ich dich wenigstens in fachlicher Kontrolle und muss mir keine Sorgen um dich machen. Es ist übrigens bezeichnend für das Krankheitsbild der Anorexie, dass du dich mit einem BMI von 13 nicht für dünn hältst. Wir werden hier im Forum nicht viel für dich tun können, du brauchst professionelle Hilfe.

LG Nus

.....
danke. es ist lieb, dass du mir zugehört hast. ich weiss, dass ich total krank bin. --.--

leidest du auch an einer essstörung??

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 18:59
In Antwort auf rexie92

.....
danke. es ist lieb, dass du mir zugehört hast. ich weiss, dass ich total krank bin. --.--

leidest du auch an einer essstörung??

GLG


Hallo,

ich wurde heute aus der stationären Behandlung gegen Esstörung entlassen.
Zunächst war ich letztes Jahr wegen Magersucht dort, der zweite Aufenthalt wurde wegen Bulimie bei mir nötig.
Auch ich habe während des zweiten Aufenthaltes junge Frauen mit einem BMI von 13 kennen gelernt.
Eine hatte zuletzt einen BMI von 9 und wurde sofort an die Sonde gelegt wegen akuter Lebensgefahr.
Ich weiß, im Untergewicht nimmt man sich nicht als dünn war, das war bei mir genauso (niedrigster BMI bei mir: 15) aber das ist ein Gesicht dieser Krankheit.
Auch, wenn du genug vom KH hast:
Dein Zustand ist lebensbedrohlich und gehört in klinische Hände.
Krankenhausaufenthalte sind nicht schön, das weiss ich, áber bei dir auf jeden Fall notwendig.

Lass dich nicht von dieser Krankheit unterkriegen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 19:23
In Antwort auf fran_12730362


Hallo,

ich wurde heute aus der stationären Behandlung gegen Esstörung entlassen.
Zunächst war ich letztes Jahr wegen Magersucht dort, der zweite Aufenthalt wurde wegen Bulimie bei mir nötig.
Auch ich habe während des zweiten Aufenthaltes junge Frauen mit einem BMI von 13 kennen gelernt.
Eine hatte zuletzt einen BMI von 9 und wurde sofort an die Sonde gelegt wegen akuter Lebensgefahr.
Ich weiß, im Untergewicht nimmt man sich nicht als dünn war, das war bei mir genauso (niedrigster BMI bei mir: 15) aber das ist ein Gesicht dieser Krankheit.
Auch, wenn du genug vom KH hast:
Dein Zustand ist lebensbedrohlich und gehört in klinische Hände.
Krankenhausaufenthalte sind nicht schön, das weiss ich, áber bei dir auf jeden Fall notwendig.

Lass dich nicht von dieser Krankheit unterkriegen!

Danke
danke für deine offenen worte. ich habe mit dieser sonde halt schon mega zugenommen. und jetzt zu hause, habe ich einfach panik, dass es noch mehr wird.
eigentlich müsste ich keine angst haben, denn ein bmi von 13 ist ja noch lange nicht i.o. trotzdem machte es mir so angst. so angst. dass ich weinen muss, wenn ich ein stück brot essen sollte.
es ist echt zum verweifeln. muss mir auch so viele kommentare anhören, wie : du siehst jetzt aber gut aus! und so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 19:29
In Antwort auf rexie92

Danke
danke für deine offenen worte. ich habe mit dieser sonde halt schon mega zugenommen. und jetzt zu hause, habe ich einfach panik, dass es noch mehr wird.
eigentlich müsste ich keine angst haben, denn ein bmi von 13 ist ja noch lange nicht i.o. trotzdem machte es mir so angst. so angst. dass ich weinen muss, wenn ich ein stück brot essen sollte.
es ist echt zum verweifeln. muss mir auch so viele kommentare anhören, wie : du siehst jetzt aber gut aus! und so...

...
ich lebe jetzt bei meinem älteren bruder und seiner frau.
unsere eltern sind gestorben, als ich 11 und er 20 war.
doch es geht auch nicht mehr lange gut. sie machen sich natürlich sorgen, wenn sie sehen, dass ich mich nur noch von suppen und jogurt ernähre. und erst um 20 uhr meine erste mahlzeit zu mir nehme.
gemeinsame mahlzeiten finden nicht statt.
und wenn wir mal zusammen essen am weekend oder so, bekomem ich ne fa und esse so viel obst und gemüse wie ich nur kann und muss mich nachher übergeben und abfm nehmen und mind 3h sport treiben.

muss mir eine wohnung suchen. aber ich glaube, wenn ich ganz alleine bin ist das sehr schlimm. mein bruder ist ja der einzige wo ich noch habe. die verwandten leben nicht hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 20:38

...
danke. ja im kh verstehen einem die ärzte nicht wirklich. sie meinen eifach ich habe ein trauma und wenn es mir bisschen besser geht, könne ich auch wieder essen. sie finden echt, dass ist dioe lösung. : einem an eine PEG hängen.

ich wohne in Stuttgart.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 0:27

Hey Rexie
Erstmal wollte ich dir sagen, dass es mich sehr betroffen macht, was ich hier alles lese, wie es dir geht. Und es tut mir unendlich leid, mit deinen Eltern, und deiner Vergangenheit. Ich kann dich verstehen, ich kann auch nichts festes zu mir nehmen, außer Äpfel. Trinke täglich nur Eiskaffee, Tee und Wasser. Ich kann es einfach nicht haben, etwas festes oder schweres im Magen zu haben. Deshalb trinke ich nur. Also du bist nicht ganz alleine.
Ich wollte dir noch sagen, dass wir hier zwar kein Ersatz für professionelle Hilfe sind, aber wir können dir bei deinem Weg beistehen und dich unterstützen. Du kannst hier deine Gefühle schreiben und wir werden versuchen dich aufzubauen, okay? Wir möchten nicht, dass du stirbst, denn du bist in einem sehr lebensgefährlichen Bereich. Ich weiß du siehst dich nicht dünn, kenn ich irgendwo her, aber glaubs mir, du bist nicht dünn sondern rappel-dürr und richtig knochig. Bitte versuche dich nochmal in eine Klinik zu begeben, denn es kann so echt nicht weitergehen. Aber ich finde es sehr gut, dass du in Therapie bist!!!
Du schaffst das! Ich drücke dir die Daumen. Und denke dran, wir sind für dich da!!
alles alles liebe und gute Besserung
ina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 8:55
In Antwort auf rexie92

...
danke. ja im kh verstehen einem die ärzte nicht wirklich. sie meinen eifach ich habe ein trauma und wenn es mir bisschen besser geht, könne ich auch wieder essen. sie finden echt, dass ist dioe lösung. : einem an eine PEG hängen.

ich wohne in Stuttgart.

Hallo,
es gibt so viele gute und auf ES spezialisierte Kliniken, wo euch die Ärzte sehr wohl verstehen, mit eueren Krankheitsbildern bestens vertraut sind und euch auch helfen können. Ein Mädchen aus den Raum Stuttgart wird aus diesem Grund die längere Anfahrt in Kauf nehmen und in die Klinik Roseneck gehen. Aber auch die Kitzbergklinik in Bad Mergentheim genießt einen guten Ruf. Das Problem wird halt sein, ob diese Kliniken jemanden mit einem BMI von 13 aufnehmen. Aber man kann sich natürlich auch, von einer Akutklinik nach einer vereinbarten Gewichtszunahme in eine Spezialklinik verlegen lassen. Ein guter Arzt sollte das arrangieren können.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 20:59


danke für den tipp mit der filderklinik. habe auch schon gutes gehört von der.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper