Home / Forum / Fit & Gesund / Keine abnahme trotz Umstellung

Keine abnahme trotz Umstellung

20. November 2009 um 12:55 Letzte Antwort: 24. November 2009 um 17:06

hallo ihr lieben,

jetzt wende ich mich doch mal an die allgemeinheit, alleine komme ich nicht weiter.
kurz zu mir: ich bin 24 jahre alt ca. 158 groß und wiege momentan 60.5 - 61.05 kg...
ich habe vor ca. 2 wochen wieder mit einer ernährungsumstellung angefangen und leider noch null komma null ergebnisse erzielt...ich arbeite in einem reisebüro, sprich ich sitze den ganzen tag. trinken tu ich ca. 2 liter am tag (zwinge mich aber gerade auf 3 liter).
mein "esstag" schaut z.b wie folgt aus. morgens 1 scheibe pumpernickelbrot dazu eine tomate oder gurke und eine scheibe fettarmer käse. mittags cuscus mit gemüse (paprika, zwiebeln, pilzen) und ein kleines stückchen schafskäse und abends dann 3-4 tomaten geschnitten etwas rapsöl mit essig + ein klitze kleines stückchen schafskäse. oder mittags auch schonmal blumenkohl mit lachsstreifen und 2 kartoffeln, 40 g nudeln mit tomatensauce (1EL tomatenmark, ein schuss milch und kräuter)....leiedr hat sich auf meiner wage noch nichts getan. meine verdauung ist nicht die beste, war sie aber vorher schonnicht. ich habe schon vermutet, dass meine verbrennung einfach nicht stimmt. aber ich esse ja schon das mindeste und dazu noch super gesund. kann mir einer sagen wie ich weiter vorgehen soll? zum arzt habe ich mich noch nicht "getraut".
vielen dank schonmal für nette antworten
liebe grüße Julia

Mehr lesen

20. November 2009 um 14:28

Keine abnahme ?
ich hab da ein Produkt das hat bis jetzt bei vielen geholfen,
in vier Wochen bis zu6kg?
Aber du müsstest vieleicht auch ein bischen Sport machen
nicht nur die essensumstellung hilft allein
lg.crissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2009 um 13:44

Vielen dank
hallo,

vielen dank für deinen beitrag.
ja, sport sollte ich schon etwas mehr machen. bin zwar am tag ca. 1.5 h mit meinem hund unterwegs aber das ist ja auch nur spazieren gehen...
was meinst du mit ernährung höher schrauben? noch mehr essen? eigentlich soll man ja weniger essen???
liebe grüße julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2009 um 15:42

Hey
du isst eindeutig zu wenig! ich würd dir mal raten, eine seite zu googlen, wo man kalorienbedarf und grundumsatz errechnen kann. unter deinen grundumsatz solltest du auf gar keinen fall kommen, da sonst dein körper auf sparflamme schaltet und dann gelangst du in einen teufelskreis..jojo-effekt!
vom grunde her ist es schon gar nicht so schlecht, abends die kh wegzulassen. aber insgesamt eben etwas wenig! außerdem sollest du abends eiweißreicher essen, um die fettverbrennung anzukurbeln. morgens kann es auch ruhig eine scheibe brot mehr sein, damit dein stoffwechsel überhaupt auf touren kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2009 um 17:06

Was mir auffällt..
Du nimmst sehr wenig Fett zu dir. Doch das braucht der Körper, um die Mineralstoffe überhaupt aufzunehmen. Zu wenig Fett führt zu Mangelerscheinungen, die im Extremfall zu Gewichtszunahmen führen kann (z.B. Kinder aus der Dritten Welt mit so aufgeblähten Bäuchen). Auch mit einer guten Ernährung sollte man pro Kilogramm Gewicht, das man hat, etwa 1 Gramm Fett pro Tag zu sich nehmen. Das wären also bei dir so 60 Gramm. Mehr als 10% reduzieren soll man das auch bei Diäten nicht.

Dazu kommt, dass es in den kalten Monaten schwieriger ist, abzunehmen. Ausserdem wiegt man natürlich gleich etwas mehr, wenn man plötzlich sehr viel mehr trinkt. Trotzdem soll man das natürlich tun. Aber vielleicht hättest du vor zwei Wochen 1 bis 2 kg mehr gehabt, wenn du auch schon früher mehr getrunken hättest.

Du bist ja auch nicht viel zu übergewichtig und es liegt noch im gesunden Bereich. Es wäre besser, wenn du die Ernährung nicht so krass umstellst und wirklich genug (gesundes) isst mit ausreichend Fett. So kannst du das auch über Monate ohne zu viel Einschränkungen durchziehen und es gibt kein Jojo-Effekt. Ein wenig Bewegung ist natürlich dazu immer gut.

Ich finde ein Besuch beim Arzt bei einem noch gesunden Gewicht nicht zwingend notwendig. Das kann ich aber von hier aus auch nicht beurteilen. Ich kann dir aber mal empfehlen, eine mögliche Lebensmittelallergie oder -intoleranz überprüfen zu lassen. Ich habe eine Laktoseintoleranz und ich fühle mich mit der Verdauung viel besser, seitdem ich keine Milch mehr trinke und nur noch wenig Käse esse.

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Frauensache Kräuterpresslinge von Bärbel Drexel
Von: ashlie_12854999
neu
|
24. November 2009 um 12:04
Teste die neusten Trends!
experts-club