Forum / Fit & Gesund

Kein Sex=Beschwerdenfrei

27. Januar 2013 um 13:06 Letzte Antwort: 20. Februar 2013 um 11:18

Hey, ich (24) bekam ja vor ungefähr 3 Jahren meine allererste Blasenentzündung (direkt nach dem Sex).
Seit dem mehrere Blasenentzündungen und ein ständiges Brennen, jedoch keine Blasenentzündung! Je mehr ich getrunken habe, desto besser wurde es. Da ich ein schlechter Trinker bin, hatte ich quasi IMMER ein sehr leichtes bis etwas schmerzhaftes Brennen beim Wasserlassen.
Im letzten Jahr hatte ich zB. nur 2 Blasenentzündungen. Gegen das Brennen habe ich immer Natron genommen, davon ging es sofort weg. Also waren doch eigentlich keine Bakterien im Spiel, oder? Denn Natron schafft ja ein basisches Milieu, und das hassen Bakterien doch.

So... nun aber zum eigentlichen "Problem" :
Mein Freund ist seit Ende Dez weg (er ist jetzt für 10 Monate in den USA um zu studieren). Naja, und seit einiger Zeit ist dieses Brennen weg! Hä? Ich verstehs nicht.
Seit Jahren mach ich mir Gedanken... und jetzt wo ich keinen Sex mehr habe ist es einfach weg.
Kann es sein dass meine Harnröhre einfach nie richtig "abheilen" konnte, bzw meine Schleimhäute einfach dauergereizt waren?
Sollte ich meinen Freund, wenn er wieder da ist, mal zu nem Arzt schicken? Also an der Sauberkeit kanns nicht liegen, wir gehen beide jeden Tag duschen. Und nachm Sex bin ich auch eigentlich immer direkt aufs Klo....

Oh man, wer weiß Rat? Vertrage ich keinen Sex? Das kann doch nicht Das soll doch Spaß machen.... und nicht krank.

Mehr lesen

28. Januar 2013 um 8:04

Hallo
Ja das Brennen kenn ich auch
Aber um ehrlich zu sein, hab ich es noch nie ausprobiert keinen sex zu haben
Es kann aber wirklich sein, dass dein Freund die Bakterien beim GV auf dich überträgt und dadurch deine Harnröhre reizt.
Also einen Versuch wäre es mir auf jeden fall wert mit ihm zum arzt zu gehen

Kannst ja mal bescheid sagen, was dabei rauskam

LG
Mayflower

Gefällt mir

12. Februar 2013 um 12:31

Ja schick ihn!
Meiner hatte null Beschwerden, ich dagegen andauernd Blasenentzündungen! Bei der Spermaprobe und meinem Abstrich kam dann der Befund Ureaplasmen. Diese kann man haben ohne Probleme damit zu bekommen, bei mir lösten sie jedoch immer wieder Entzündungen aus.

Gefällt mir

15. Februar 2013 um 0:15

Hallo
ich habe dasselbe Problem, Ich bin mit meinem Freund knapp ein Jahr zusammen und ich hatte die Blasenentzündung 5x und mehr oder weniger ständig Diskonfort. Natürlich kann es sein, dass auf dich dein Freund Bekterien überträgt, es muss aber nicht sein. Wir hatten nie GV ohne Kondom und ich fühle das Brennen fast immer, auch wenn ich sofort aufs Klo gehe. Wenn wir keinen Sex haben, habe ich auch keine Beschwerden... Bei meinem vorigen Freund war es gleich, damals hatte ich die Entzündung auch 5 oder 6mal pro Jahr. Ich dachte, dass das Problem an mir liegen muss, dass ich irgendein gynäkologisches Problem habe (dass bei dem GV meine eigenen Bakterien in die Harnröhre eindringen), aber der Frauenarzt hat gemeint, bei mir sei alles in Ordnung. Trotzdem kannst du versuchen, dir Tests auf Chlamydien, Streptokokus usw. machen zu lassen, denn sie können tatsächlich der Grund sein. Aber wie gesagt, bei mir ist alles negativ und ich habe Probleme trotzdem. Mein Frauenarzt und Urologe haben beide gesagt, es sei einfach Überempfindlichkeit der Schleimhaut.. Momentan bin ich auf der Suche nach etwas, was mir helfen würde. Früher haben mir ganz gut Probiotika geholfen. Als es wieder schlechter geworden ist, habe ich Urovaxom genommen. Der hat mir allerdings nicht geholfen (der Urologe sagte, er wirkt zu 70%), und dazu ist er in Deutschland sauteuer (bei mir zu Hause zahlt es die Krankenkasse). Vielleicht noch eine Idee, die einer Freundin von mir eingefallen ist: wenn man beim GV Gleitgel benutzt, könnte eine Art Barriere entstehen und es dringen nicht so viele Bakterien in die Harnröhre. Ich weiß nicht ob es was hilft, aber werde die Theorie überprüfen

Gefällt mir

15. Februar 2013 um 8:31
In Antwort auf

Hallo
ich habe dasselbe Problem, Ich bin mit meinem Freund knapp ein Jahr zusammen und ich hatte die Blasenentzündung 5x und mehr oder weniger ständig Diskonfort. Natürlich kann es sein, dass auf dich dein Freund Bekterien überträgt, es muss aber nicht sein. Wir hatten nie GV ohne Kondom und ich fühle das Brennen fast immer, auch wenn ich sofort aufs Klo gehe. Wenn wir keinen Sex haben, habe ich auch keine Beschwerden... Bei meinem vorigen Freund war es gleich, damals hatte ich die Entzündung auch 5 oder 6mal pro Jahr. Ich dachte, dass das Problem an mir liegen muss, dass ich irgendein gynäkologisches Problem habe (dass bei dem GV meine eigenen Bakterien in die Harnröhre eindringen), aber der Frauenarzt hat gemeint, bei mir sei alles in Ordnung. Trotzdem kannst du versuchen, dir Tests auf Chlamydien, Streptokokus usw. machen zu lassen, denn sie können tatsächlich der Grund sein. Aber wie gesagt, bei mir ist alles negativ und ich habe Probleme trotzdem. Mein Frauenarzt und Urologe haben beide gesagt, es sei einfach Überempfindlichkeit der Schleimhaut.. Momentan bin ich auf der Suche nach etwas, was mir helfen würde. Früher haben mir ganz gut Probiotika geholfen. Als es wieder schlechter geworden ist, habe ich Urovaxom genommen. Der hat mir allerdings nicht geholfen (der Urologe sagte, er wirkt zu 70%), und dazu ist er in Deutschland sauteuer (bei mir zu Hause zahlt es die Krankenkasse). Vielleicht noch eine Idee, die einer Freundin von mir eingefallen ist: wenn man beim GV Gleitgel benutzt, könnte eine Art Barriere entstehen und es dringen nicht so viele Bakterien in die Harnröhre. Ich weiß nicht ob es was hilft, aber werde die Theorie überprüfen

Viele
Gleitgele können die Harnröhre aber auch noch zusätzlich reizen.
Vielleicht liegt es auch an einem lokalen östrogenmangel. Der kann die Schleimhäute der Scheide und der Harnröhre austrocknen und rissiger machen. Dadurch tut es beim GV weh.
Anstatt ein Gleitgel zu benutzen würde ich lieber etwas nehmen wie multigyn actigel. Das pflegt die Scheimhaut, baut das natürliche Milieu auf und sorgt für den besten pH wert. Und erfüllt, vor dem GV angewendet, den selben zweck wie gleitgel
Ist bestimmt besser, wenn man eh schon probleme mit bes hat

Gefällt mir

20. Februar 2013 um 11:18

Blasenentzündung nach Sex
Das kenne ich auch. Ich vermute, daß es durch trockene Schleimhaut entsteht. Ich habe meinen Körper nun selbst überlistet. Bevor Sex angesagt ist, creme ich mich mit Melkfett, das Ringelblumen enthält, ein, hinterher auch. Manchmal bekomme ich ein leichtes Brennen, aber die Blasenentzündungen bei der nur noch Antibiotika helfen, gehören der Vergangenheit an. Und wenn es doch wieder mal stärker auftritt, nehme ich ein Kamillendampfbad, d.h. ich stelle eine Schüssel mit aufgebrühter Kamille in die Toilette und setze mich drauf. Vorsicht, nicht zu heiß! Danach ins Bett und eine Wärmflasche drauf. Dank meiner Methode macht nun auch die Liebe wieder Spaß.

Gefällt mir