Home / Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen / Kein Sex als Trennungsgrund???

Kein Sex als Trennungsgrund???

23. Januar 2012 um 17:28 Letzte Antwort: 24. Januar 2012 um 11:19

Hallo,

ich bin neu hier und muss einfach mal etwas loswerden, was mich schon seit Jahren sehr stark mitnimmt. Mein Freund hat kaum bis keine Lust auf Sex - und dies nun schon seit Jahren. Wir sind nun schon seit über sieben Jahren zusammen. Vor 6 Jahren habe ich mich von ihm getrennt, weil wir ein Jahr lang keinen Sex hatten. Wir haben nach der Trennung viel darüber geredet und so sind wir wieder zusammen gekommen. Ich glaubte wirklich, dass alles gut wird. So war es dann leider nicht. Es hat zwei Monate gedauert und schon wurde der Sex immer weniger. Wir hatten, wenn es gut lief, einmal im Monat Sex. Nun wurde ich letztes Jahr schwanger und seither (Mitte September) haben wir keinen Sex mehr. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Ich habe so oft versucht, mit ihm darüber zu reden. Ich habe ihn so oft gebeten, zum Arzt zu gehen oder mit mir zu einem Paagespräch zu gehen, aber er hat das immer abgelehnt. Irgendwann hat er dann vorgeschlagen, dass er versucht, das Problem nochmal auf seine Weise zu lösen und wenn dies nicht bis Ende 2011 geklappt hat, er mit mir zum Paargespräch geht. Vorletztes Wochenende habe ich ihm gesagt, dass ich so nicht weiterleben kann. Er hat sich alles angehört, spricht aber nicht mit mir. Er sagt, er müsse nochmal darüber nachdenken und nun ist schon wieder eine Woche vergangen und er tut so, als wäre nichts gewesen. Ich weiß, dass Sex nicht alles ist, aber ist es nicht ein Bestandteil der Beziehung? Wenn ich wenigstens das Gefühl hätte, er nimm das Problem ernst und bemüht sich, wäre das ja schonmal ein Anfang, aber dieses Gefühl habe ich nicht. Er läßt mich vielmehr alleine mit diesem Problem. Und nun sitze ich hier, mit Haus und Kind, weil ich geglaubt habe, wir schaffen auch noch dieses Problem, aber so sieht es momentan nicht aus.

Was sagt ihr? Würdet ihr Euch unter diesen Umständen trennen oder was würdet ihr tun?


Mehr lesen

24. Januar 2012 um 11:19

Individuelle Sichtweisen
Hallo Yami,

so viele User dieses Forum hat, so unterschiedliche Meinungen wirst Du zu Deinen Fragen bekommen...letztendlich kommt es immer auf die persönliche Erfahrung und Einstellung zum Thema Sexualität an.

Wie Du selbst so schön geschrieben hast, ist Sex ein Bestandteil der Beziehung aber die Gewichtung dieser Essenz ist bei jedem Menschen anders.
Sollte Dein Mann nicht ein körperliches Defizit haben, beispielsweise mit den Hormonen, oder vielleicht sogar eine unbewusste Neigung in Richtung Homosexualität, über die er sich selbst nicht im Klaren ist, dann braucht er den Sex schlichtweg einfach nicht für sein persönliches Wohlbefinden, die Bestätigung und all' diese Dinge, die es mitsich bringt.

Meiner persönlichen Erfahrung nach bringt Reden und Paartherapie dabei wenig. Es gibt zwar diverse Lektionen wie "sich als Paar neu finden" und dergleichen, aber letztendlich glaube ich nicht, dass es Deinem Mann die Lust wieder "einimpft", wenn er sich so verhält, wie Du es beschrieben hast.

In meiner Beziehung verhält es sich genauso und ich habe schon viel versucht, um meine Frau zu animieren, zu verführen etc.
Ist der richtige Moment nicht genau passend, dann passiert nix.

Dehalb bin ich nach all' den Jahren der Meinung, dass wir einfach nicht kompatibel sind, was den Sex angeht, und auch mit Kompromissen da nichts zu machen ist...Kompromisse sind ein Toleranzbereich, der nicht unendlich groß ist...irgendwann ist die Grenze erreicht.

Um auf Deine Frage bezüglich der Trennung zu antworten:
Wenn für Dich Sex in Deinem Leben wichtig ist und Du es auch nicht missen möchtest, dann ja...sofern keine Änderung an der Situation in Sicht ist (Du kannst Deinen Partner am besten einschätzen nach den Jahren eurer Beziehung), dann kannst Du davon ausgehen, dass Du auch auf unabsehbare Zukunft darunter leiden wirst.

Eine Alternative ist eine offene Beziehung. Wenn wegen dem Kind eine Trennung für Dich nicht in Frage kommt, dann kann man versuchen, sich gegenseitige Freiheit ohne Eifersucht einzuräumen und sich neben der Beziehung seine sexuellen Bedürfnisse woanders befriedigt.
In der heutigen Zeit ist es gar nicht mehr so unüblich und Frauen sowie Männer gehen mit diesem Status sehr offen um.


Denk daran, dass Du im hier und jetzt lebst, und dass wir wahrscheinlich auch nur dieses eine Leben haben...man sollte es geniessen und nicht unglücklich vor sich hinleben.

Gruß,
Everlook

1 LikesGefällt mir