Home / Forum / Fit & Gesund / Kein sättigungsgefühl, keine ahnung mehr was richtig ist

Kein sättigungsgefühl, keine ahnung mehr was richtig ist

18. Januar 2007 um 19:23 Letzte Antwort: 4. Januar um 8:26

hallo, hab nun bereits meine *?* keine ahnung wievielte diät hinter mir und immer wieder gebe ich auf und weg ist all das schwer erungene. nun bin ich schon etwas älter (als manch andere hier im forum) und das abnehmen fällt immer schwerer. ich mache eigentlich regelmässig sport (aerobic, joggen etc...) doch esse ich einfach falsch. ich denke mir fehlt einfach auch ne unterstützung und daher versuche ich es einfach mal hier. hab mich für die diät angemeldet und die beginnt ab montag. kennt sich da jemand von euch aus?? nun ja, wenn es jemanden gibt der mir schreiben oder tipps geben möchte, bin für jede hilfe dankbar. meine daten: 39 jahre alt, 1,65 cm, 69 kg - wunschgewicht: 62, traumgewicht 59.

Mehr lesen

19. Januar 2007 um 14:51

Hallo
Man kann gar nicht genug Sport treiben um schlechte Ernaehrung wettzumachen.
Sport ist zusaetzlich zu gesunder Ernaehrung wichtig damit man nicht nur schlank sondern auch gut geformt ist.
Den Fehler den auch Viele machen, ist das sie glauben sie koennen Gewicht das sie sich ueber Monate oder Jahre angefuttert haben, innerhalb von ein paar Wochen abnehmen.
Wenn man dann nicht so schnell abnimmt wie erhofft, setzt der Frust ein.
Man braucht also eine realistische Erwartungshaltung.
Mit einem gesunden, ausgewogenem Essensplan und ausreichend Sport kann man auf Dauer maximal ein Kilo Fett pro Woche abnehmen.
Anfangs kann das schon mal mehr sein, wenn viel wasser eingelagert ist.
Diaeten die zehn Kilo und mehr pro Monat versprechen sind nicht serioes. Sollte man es schaffen so viel abzunehmen, ist das nicht nur Fett, sondern auch Muskulatur, Knochen-und Organmasse.
Ein ausgewogener Essensplan beinhaltet unbegrenzte Mengen frisches Gemuese (nicht Erbsen, Mais und andere staerkehaltige Gemuese), Zwei oder drei Portionen frisches Obst, fettarmes Fleisch, Fisch und Gefluegel, Vollkornprodukte und Huelsenfruechte.
Auf die Kalorien sollte man schon achten und wenn man so um die 1200 Kalorien am Tag hat, nimmt man gesund ab und kann es auch auf Langzeit durchziehen.

1 LikesGefällt mir
22. Januar 2007 um 11:41
In Antwort auf naheed_11877039

Hallo
Man kann gar nicht genug Sport treiben um schlechte Ernaehrung wettzumachen.
Sport ist zusaetzlich zu gesunder Ernaehrung wichtig damit man nicht nur schlank sondern auch gut geformt ist.
Den Fehler den auch Viele machen, ist das sie glauben sie koennen Gewicht das sie sich ueber Monate oder Jahre angefuttert haben, innerhalb von ein paar Wochen abnehmen.
Wenn man dann nicht so schnell abnimmt wie erhofft, setzt der Frust ein.
Man braucht also eine realistische Erwartungshaltung.
Mit einem gesunden, ausgewogenem Essensplan und ausreichend Sport kann man auf Dauer maximal ein Kilo Fett pro Woche abnehmen.
Anfangs kann das schon mal mehr sein, wenn viel wasser eingelagert ist.
Diaeten die zehn Kilo und mehr pro Monat versprechen sind nicht serioes. Sollte man es schaffen so viel abzunehmen, ist das nicht nur Fett, sondern auch Muskulatur, Knochen-und Organmasse.
Ein ausgewogener Essensplan beinhaltet unbegrenzte Mengen frisches Gemuese (nicht Erbsen, Mais und andere staerkehaltige Gemuese), Zwei oder drei Portionen frisches Obst, fettarmes Fleisch, Fisch und Gefluegel, Vollkornprodukte und Huelsenfruechte.
Auf die Kalorien sollte man schon achten und wenn man so um die 1200 Kalorien am Tag hat, nimmt man gesund ab und kann es auch auf Langzeit durchziehen.

Danke für deine Antwort
ja, eigentlich weis ich dies alles. mache jeden tag mindestens 1 std sport (aerobic, joggen, kampfsport) ich hab nur probleme damit, meine ernährung !auf dauer! richtig auf mich abzustimmen. nach so vielen diäten fällt mir schwer einen richtigen essensplan zu erstellen und die motivation (glaube das ist der springende punkt) das alleine zu machen fehlt mir. habe daher hoffnung hier ein wenig untersützung zu finden

Gefällt mir
22. Januar 2007 um 11:57
In Antwort auf gay_11985536

Danke für deine Antwort
ja, eigentlich weis ich dies alles. mache jeden tag mindestens 1 std sport (aerobic, joggen, kampfsport) ich hab nur probleme damit, meine ernährung !auf dauer! richtig auf mich abzustimmen. nach so vielen diäten fällt mir schwer einen richtigen essensplan zu erstellen und die motivation (glaube das ist der springende punkt) das alleine zu machen fehlt mir. habe daher hoffnung hier ein wenig untersützung zu finden

Ähnliches Problem
Ich habe ein ähnliches Problem. Im letzten Jahr habe ich meine Ernährung so eingeschränkt, dass ich kein normales Gefühl mehr habe, was ausreichend und gut für mich ist. Entweder schränke ich mich zu sehr ein oder -wenn ich das nicht tue- Jetzt versuche ich, regelmäßig zu essen und dadurch wieder einen Rhythmus und ein normales Sättigungsgefühl herzustellen.
Natürlich befürchte ich, erstmal zuzunehmen.Aber nach einiger Zeit müsste sich das wieder einpendeln, oder wie seht ihr das?
Ich gehe jeden 2. Tag etwa eine halbe Stunde joggen und esse viel obst und gemüse, will aber auch wieder normale Sachen, wie Nudeln, Brot und Käse, in meine Ernährung aufnehmen und das nicht als Ausnahme sehen.
Ich würd mich freuen, wenn du mal berichtest, wie du das machst und wie es so läuft bei Dir!

Gefällt mir
23. Januar 2007 um 9:31
In Antwort auf celine_12146965

Ähnliches Problem
Ich habe ein ähnliches Problem. Im letzten Jahr habe ich meine Ernährung so eingeschränkt, dass ich kein normales Gefühl mehr habe, was ausreichend und gut für mich ist. Entweder schränke ich mich zu sehr ein oder -wenn ich das nicht tue- Jetzt versuche ich, regelmäßig zu essen und dadurch wieder einen Rhythmus und ein normales Sättigungsgefühl herzustellen.
Natürlich befürchte ich, erstmal zuzunehmen.Aber nach einiger Zeit müsste sich das wieder einpendeln, oder wie seht ihr das?
Ich gehe jeden 2. Tag etwa eine halbe Stunde joggen und esse viel obst und gemüse, will aber auch wieder normale Sachen, wie Nudeln, Brot und Käse, in meine Ernährung aufnehmen und das nicht als Ausnahme sehen.
Ich würd mich freuen, wenn du mal berichtest, wie du das machst und wie es so läuft bei Dir!

Schön von dir zu hören
sorry, das ich erst jetzt antworte. gerne würde ich mich mit dir zusammentun und evtl. mal eine vernünftige ernährung zusammenstellen. seit montag sieht das bei mir so aus. morgens frühstück (brötchen mit etwas diätmarmelade und nen milchkaffe) mittags hab ich noch schwierigkeiten mal nur reis mit paprikagemüse und abends obst und quark komischerweise 300 g zugenommen. schreibe dir gerne auch privat weiter, ist das ok??

Gefällt mir
23. Januar 2007 um 10:27
In Antwort auf gay_11985536

Schön von dir zu hören
sorry, das ich erst jetzt antworte. gerne würde ich mich mit dir zusammentun und evtl. mal eine vernünftige ernährung zusammenstellen. seit montag sieht das bei mir so aus. morgens frühstück (brötchen mit etwas diätmarmelade und nen milchkaffe) mittags hab ich noch schwierigkeiten mal nur reis mit paprikagemüse und abends obst und quark komischerweise 300 g zugenommen. schreibe dir gerne auch privat weiter, ist das ok??

Das fänd ich super...
...wenn wir uns gegenseitig unterstützen, motivieren und Ratschläge geben. Ich hab auch etwas zugenommen,nicht viel, ich hoffe, dass das bals zurück geht und nicht viel mehr wird. Aber ich denke mal, dass der Körper mit (einigermaßen)normalem essen erstmal überfordert ist. Ich esse auch so in etwa wie Du. Morgens ein brötchen mit pute/käse/marmelade und Tomate, dazu nen milchkaffee, mittags/nachmittags salat oder gemüsesuppe, zwischendurch nochmal nen milchkaffee oder obst und abends obst und quark. Oder ich vertausche die mahlzeiten und ess abends warm, da bin ich eigentlich dran gewöhnt. Ich versuche, zu "erspüren", worauf ich am meisten lust habe, damit es kein zu starrer Tagesplan wird. Gerade war ich joggen,jetzt frühstücke ich... ist heute alles etwas später geworden. Ich wünsch dir einen schönen tag und freu mich, von dir zu hören!

Gefällt mir
23. Januar 2007 um 12:55
In Antwort auf celine_12146965

Das fänd ich super...
...wenn wir uns gegenseitig unterstützen, motivieren und Ratschläge geben. Ich hab auch etwas zugenommen,nicht viel, ich hoffe, dass das bals zurück geht und nicht viel mehr wird. Aber ich denke mal, dass der Körper mit (einigermaßen)normalem essen erstmal überfordert ist. Ich esse auch so in etwa wie Du. Morgens ein brötchen mit pute/käse/marmelade und Tomate, dazu nen milchkaffee, mittags/nachmittags salat oder gemüsesuppe, zwischendurch nochmal nen milchkaffee oder obst und abends obst und quark. Oder ich vertausche die mahlzeiten und ess abends warm, da bin ich eigentlich dran gewöhnt. Ich versuche, zu "erspüren", worauf ich am meisten lust habe, damit es kein zu starrer Tagesplan wird. Gerade war ich joggen,jetzt frühstücke ich... ist heute alles etwas später geworden. Ich wünsch dir einen schönen tag und freu mich, von dir zu hören!

Hm.
Meiner Meinung nach esst ihr beide viel zu wenig und habt dadurch ein Stoffwechselproblem. Der Körper schaltet dann auf "Notzeiten" und packt alles, was er irgendwie bekommen kann, direkt in den Fettspeicher.

Wenn ich mal ausrechne, was ihr da an Kalorien zu euch nehmt, dann komme ich auf nicht einmal 800 kcal. Das ist VIEL zu wenig.

Ich würd vorschlagen, ihr esst morgens nicht ein Brötchen, sondern zwei, aber bitte Vollkorn. Mittags zum Reis ein Fischfilet oder ein Steak. Und abends nicht Obst oder Quark, sondern Obst MIT Quark oder nen Salat.

Ihr werdet feststellen, dass das Gewicht vielleicht erst 200 - 400 g hochgeht, aber dann rasant abwärts saust.

Viel Glück

Gefällt mir
23. Januar 2007 um 15:07
In Antwort auf flower_12854374

Hm.
Meiner Meinung nach esst ihr beide viel zu wenig und habt dadurch ein Stoffwechselproblem. Der Körper schaltet dann auf "Notzeiten" und packt alles, was er irgendwie bekommen kann, direkt in den Fettspeicher.

Wenn ich mal ausrechne, was ihr da an Kalorien zu euch nehmt, dann komme ich auf nicht einmal 800 kcal. Das ist VIEL zu wenig.

Ich würd vorschlagen, ihr esst morgens nicht ein Brötchen, sondern zwei, aber bitte Vollkorn. Mittags zum Reis ein Fischfilet oder ein Steak. Und abends nicht Obst oder Quark, sondern Obst MIT Quark oder nen Salat.

Ihr werdet feststellen, dass das Gewicht vielleicht erst 200 - 400 g hochgeht, aber dann rasant abwärts saust.

Viel Glück

Stimmt schon
Ich komme meistens schon auf 1400-1600 kcal, ich esse ne menge quark, auch fisch und auch zwischendurch mal ne kleinigkeit oder was Süßes, aber ich denke auch, dass es noch etwas mehr werden sollte, ich steiger das auch gerade. Auf jeden Fall sollte ich den fettanteil beim essen steigern, der ist nur minimal und das soll ja auch nicht besonders gut sein.
Abnehmen will ich gar nicht bzw. nicht mehr als n kilo, aber zunehmen muss auch nicht sein, habe schon das gewicht, bei dem ich mich wohl fühle.
Vieleln Dank für deinen Rat!

Gefällt mir
23. Januar 2007 um 15:47

"Kein sättigungsgefühl, keine ahnung mehr was richtig ist"
Ich glaube du nimmst dir zu wenig Zeit fürs essen, kaust nicht lange genug, ißt nebenbei. Dadurch wirst du nicht satt.
Wenn du schnell wieder Hunger bekommst mußt du die schnellen Kohlehydrate weglassen, Zucker und Weißmehl.
Selbst nach Obst bekommen viele Leute Hunger, das liegt an dem Fruchtzucker.

Gefällt mir
24. Januar 2007 um 8:52
In Antwort auf flower_12854374

Hm.
Meiner Meinung nach esst ihr beide viel zu wenig und habt dadurch ein Stoffwechselproblem. Der Körper schaltet dann auf "Notzeiten" und packt alles, was er irgendwie bekommen kann, direkt in den Fettspeicher.

Wenn ich mal ausrechne, was ihr da an Kalorien zu euch nehmt, dann komme ich auf nicht einmal 800 kcal. Das ist VIEL zu wenig.

Ich würd vorschlagen, ihr esst morgens nicht ein Brötchen, sondern zwei, aber bitte Vollkorn. Mittags zum Reis ein Fischfilet oder ein Steak. Und abends nicht Obst oder Quark, sondern Obst MIT Quark oder nen Salat.

Ihr werdet feststellen, dass das Gewicht vielleicht erst 200 - 400 g hochgeht, aber dann rasant abwärts saust.

Viel Glück

Hallo...
du hast eigentlich recht, habe nur angst, dass ich schon morgens zu viel kalorien zu mir nehme und dadurch mittags und abend bei hungerattacken über meinen grundumsatz gehe und ich zunehme.
völlig bekloppt oder?? doch dieses problem hab ich halt und ohne hilfe werd ich das nie in die reihe bekommen. also 1. versuch heute, frühstück 2 brötchen (vollkorn) mit diät marmelade, 1 apfel und einen Milchkaffee, für heute mittag habe ich mir 3 kartoffeln, sauerkraut und als nachtische eine Birne mitgenommen (Büro) heut abend ? komme erst um 20.30 uhr heim da ich direkt von der arbeit ins training (2 std.) gehe.

1 LikesGefällt mir
24. Januar 2007 um 11:37
In Antwort auf gay_11985536

Hallo...
du hast eigentlich recht, habe nur angst, dass ich schon morgens zu viel kalorien zu mir nehme und dadurch mittags und abend bei hungerattacken über meinen grundumsatz gehe und ich zunehme.
völlig bekloppt oder?? doch dieses problem hab ich halt und ohne hilfe werd ich das nie in die reihe bekommen. also 1. versuch heute, frühstück 2 brötchen (vollkorn) mit diät marmelade, 1 apfel und einen Milchkaffee, für heute mittag habe ich mir 3 kartoffeln, sauerkraut und als nachtische eine Birne mitgenommen (Büro) heut abend ? komme erst um 20.30 uhr heim da ich direkt von der arbeit ins training (2 std.) gehe.

Es läuft ganz gut!
Meine Woche läuft bis jetzt super! Ich frühstücke mit Brötchen, Käse, Marmelade und nem gr0ßen Milchkaffee (für meine Verhältnisse) ziemlich ausgiebig, esse dann mittags (gestern z.B. einen großen Salat mit Thunfisch und Ei) und abends (Reste vom Salat und Quark mit viel Obst). Bei mir ist kein Heißhunger aufgekommen, das regelmäßige essen tut mir wirklich gut, ich hoffe, das bleibt so. Langsam werde ich auch mehr fett einbauen, man wird einfach besser und länger satt.
Mensch, du trainierst ja ganz schön lange, 2 Stunden...wow! Ich hab nach ner halben Stunde meist keine Lust mehr. Was machst du denn für Sport? Viel Spaß dann heute abend!

1 LikesGefällt mir
2. Mai 2017 um 9:05
In Antwort auf gay_11985536

hallo, hab nun bereits meine *?* keine ahnung wievielte diät hinter mir und immer wieder gebe ich auf und weg ist all das schwer erungene. nun bin ich schon etwas älter (als manch andere hier im forum) und das abnehmen fällt immer schwerer. ich mache eigentlich regelmässig sport (aerobic, joggen etc...) doch esse ich einfach falsch. ich denke mir fehlt einfach auch ne unterstützung und daher versuche ich es einfach mal hier. hab mich für die diät angemeldet und die beginnt ab montag. kennt sich da jemand von euch aus?? nun ja, wenn es jemanden gibt der mir schreiben oder tipps geben möchte, bin für jede hilfe dankbar. meine daten: 39 jahre alt, 1,65 cm, 69 kg - wunschgewicht: 62, traumgewicht 59.

Hey mit meinem Tipp nimmst toll ab, 20 Kilo letztes Jahr runter nur mit denen

Mein Tipp
lg
 

Gefällt mir
3. Mai 2017 um 9:49

So entstehen übrigens Essstörungen. Das nicht satt werden, hat mit dem Sättigungshormon Leptin zu tun. Der Leptinspiegel wird so weit in den Keller gefahren, dass normale Mengen nicht mehr satt machen.

Lies den Artikel: https://recoverybuddy.de/keine-saettigung-zunahme-wie-esse-ich-wieder-normal/

Gefällt mir
27. Juni 2017 um 8:47
In Antwort auf erol_12051698

So entstehen übrigens Essstörungen. Das nicht satt werden, hat mit dem Sättigungshormon Leptin zu tun. Der Leptinspiegel wird so weit in den Keller gefahren, dass normale Mengen nicht mehr satt machen.

Lies den Artikel: https://recoverybuddy.de/keine-saettigung-zunahme-wie-esse-ich-wieder-normal/

Da stehen gute Ratschläge drin. Endlich mal ein Link wo nicht direkt Pillen kommen.

Gefällt mir
27. Juni 2017 um 14:55
In Antwort auf celine_12146965

Ähnliches Problem
Ich habe ein ähnliches Problem. Im letzten Jahr habe ich meine Ernährung so eingeschränkt, dass ich kein normales Gefühl mehr habe, was ausreichend und gut für mich ist. Entweder schränke ich mich zu sehr ein oder -wenn ich das nicht tue- Jetzt versuche ich, regelmäßig zu essen und dadurch wieder einen Rhythmus und ein normales Sättigungsgefühl herzustellen.
Natürlich befürchte ich, erstmal zuzunehmen.Aber nach einiger Zeit müsste sich das wieder einpendeln, oder wie seht ihr das?
Ich gehe jeden 2. Tag etwa eine halbe Stunde joggen und esse viel obst und gemüse, will aber auch wieder normale Sachen, wie Nudeln, Brot und Käse, in meine Ernährung aufnehmen und das nicht als Ausnahme sehen.
Ich würd mich freuen, wenn du mal berichtest, wie du das machst und wie es so läuft bei Dir!

Liebe Cris, 

also ich habe mich durch tausende Low-Carb-Diäten durchgequält und hatte das Gefühl, dass nicht nur ich, sondern auch mein Partner und Freunde um mich herum leiden. Es war alles komplizierter beim Ausgehen (essengehen, Alkohol geht ja nicht) und alles drehte sich gefühlt um das Essen, das  ich ja nicht essen durfte, aber so gerne essen wollte.
Meine beste Freundin hat mir dann so einen Fitnesstracker geschenkt, der meine Schritte zählt und meinen Puls misst. Der Tracker gibt mir an, wie viel Kalorien ich täglich verbraucht habe. Ich habe dann einen Ernährungsplan bei einer Ernährungsberatung erstellt. Und voila: Ich halte seit fast einem Jahr mein Gewicht und fühle mich wohl. Der Tracker hilft mir am Ball zu bleiben.. vielleicht versuchst du das mal? 

Gefällt mir
10. Juli 2017 um 10:09

Also ich hab echt erstaunliche Resultate beim Abnehmen mit dem Fatburner hier erzielt, und das ohne das ich eine Diät oder iwas dazumachen musste, also ich kanns nur wärmstens empfehlen es mal selber auszuprobierenWenn sonst noch jemand intressiert dran ist kann ichs ja mal hier posten, das war sowas.

ABNEHMLINK

7 LikesGefällt mir
4. Januar um 8:26
In Antwort auf gay_11985536

hallo, hab nun bereits meine *?* keine ahnung wievielte diät hinter mir und immer wieder gebe ich auf und weg ist all das schwer erungene. nun bin ich schon etwas älter (als manch andere hier im forum) und das abnehmen fällt immer schwerer. ich mache eigentlich regelmässig sport (aerobic, joggen etc...) doch esse ich einfach falsch. ich denke mir fehlt einfach auch ne unterstützung und daher versuche ich es einfach mal hier. hab mich für die diät angemeldet und die beginnt ab montag. kennt sich da jemand von euch aus?? nun ja, wenn es jemanden gibt der mir schreiben oder tipps geben möchte, bin für jede hilfe dankbar. meine daten: 39 jahre alt, 1,65 cm, 69 kg - wunschgewicht: 62, traumgewicht 59.

Kann dir sagen wie, denn ich habe echt schnell abgenommen. Das ganze war ohne Hungern, denn sonst hätte ich es nie geschafft. Ich liebe es zu essen. Ich habe mir diese Tabletten besorgt und damit in windeseile abgenommen. In nur 3 Monaten war ich fast alles an Fett los und ich hatte 20 Kilo Übergewicht.



 

Gefällt mir