Home / Forum / Fit & Gesund / Kein Gramm Gewichtsverlust EGAL was ich tue

Kein Gramm Gewichtsverlust EGAL was ich tue

9. März 2012 um 8:25

Hallo Zusammen,

nachdem ich mich Ewigkeiten durch die verschiedensten Seiten gelesen habe, muss ich mich jetzt wohl doch an euch richten. Ich hoffe irgendwer kann mir ein paar Tips geben.

Ich versuche schon seit Ewigkeiten abzunehmen, aber leider nie erfolgreich, so dass ich es dann nach kurzem immer wieder aufgegeben habe. Ich muss dazu sagen, dass ich nie wirklich ungesund gegessen habe und auch immer Sport getrieben hab, so dass es im Prinzip nur darum ging, die Kalorien zu reduzieren. Das dachte ich zumindest.

Seit 3 Monaten bin ich nun dabei und esse jeden Tag zwischen 1200 und 1500 kcal.

Das wär jetzt ein typischer Tag von mir (ich bin Vegetarierin):

Frühstück:

Abendbrot mit einer Scheibe Käse und einem Ei, ca. 150 ml frischgepresster Orangensaft

Snack:

Apfel und ein Kaffee

Mittag:

so 250 g Blumenkohl, Brokkoli etc gedünstet mit ca. 50 g Süßkartoffel und einigen Bohnen oder Spiegelei

Snack:

ein paar Mandeln, Walnüsse (und mit ein paar meine ich sagen wir 7 Nüsse in etwa)

Abendessen:

Myline Eiweißshake


Ich komm auf etwa 60 g Eiweiß pro Tag.

Ich bin eigentlich was Ernährung und Sport angeht sehr fit, dass ganze war Teil meiner Ausbildung. Bei anderen scheint es auch zu funktionieren, nur bei mir irgendwie nicht. Ich weiß aber nicht, was ich an meinem Plan großartig ändern soll, ohne dann Vitamine, Protein, Calcium oder so einzubüßen. Außerdem kann ich auch nicht wirklich die Kaloriengesamtmenge reduzieren.

Zu dem kommt, dass ich ca. 5 oder 6 mal die Woche Sport mache. Meistens 1 h Ausdauer und 1 h Yoga oder Aerobic. 2 mal die Woche 1 h an den Geräten. Ich liebe Sport von daher könnte ich ohne garnicht leben.

Ich muss auch dazu sagen, dass ich nicht wirklich dick bin. Konfektionsgröße 36/38 je nachdem. 1,65 groß und hab etwa 68 kg. Aber vom BMI her ist es schon Übergewicht. Ich bin 23.

Ich hab meine Schilddrüse testen lassen, alles in Ordnung.

Ich bin einfach ratlos. Ich will einfach im Rahmen des Normalgewichts bleiben. Mit 10 kg weniger wäre ich immer noch im grünen Bereich. Würde mich aber einfach wieder wohler in meiner Haut fühlen.

Ich hoffe irgendwer hat eine Idee, was ich noch versuchen könnte. Ich bin nämlich absolut ratlos.

Alles Liebe

Mehr lesen

9. März 2012 um 11:00

.
Hast du mal deinen Grundumsatz und Gesamtumsatz ausgerechnet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2012 um 23:44

Hmmm
Vielleicht liegt es ja daran, dass du zu viel durcheinander isst. Kohlenhydrate & Eiweiß und das bei fast jeder deiner Mahlzeiten! Hast du's denn schonmal mit Trennkost probiert? Meine Mutter (ja, bin noch unter 18 hat auch in etwa deine Maße gehabt und ist jetzt bei 59 ca. Vielleicht klappts bei dir ja auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 19:35

Ist schon seltsam
erstmal schön, dass du dich so gesund ernährst (auch wenn ich auf den Kochtopf verzichten würde).

Leider schreibst du nichts, über deine Trinkgewohnheiten.
Wasser (ohne Kohlensäure). Auch die Zeitpunkte sind nicht sehr präzise, insbesondere beim Abendessen sollte das nicht so spät sein 19 Uhr ?

Optimieren hinsichtlich deines wunsches kannst du nach meiner Ansicht:
Ergänze dein Training mit Muskelaufbau-Übungen, damit du mehr Muskeln hast und damit einen erhöhten Grundumsatz.
Du willst die Kalorien nicht reduzieren warum ? Du brauchst nicht mehr als 400 kcal um deinen Status zu erhalten (siehe Galina Schatalowa: Wir fressen uns zu Tode) Also du kannst die Nüsse weglassen, ebenso auch das Frühstück (wieso frühstückst du Abendbrot?) Ich bin der Meinung dass man am besten vor 12 Uhr nichts essen sollte, da der Körper dann noch mit dem Entschlacken beschäftigt ist, kann dies aber selbst nur selten einhalten. aber ich will mein Gewicht ja auch nur halten.
Falls du Interesse an sehr guter Literatur hast: Bernd Bieder. Gesund leben und geniessen" in 2 Bänden, hat mein Leben sehr verändert.
Viel Erfolg schreib doch mal, was du gemacht hast und ob es etwas gebracht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 20:48

.
also wenn ich vor 12 nichts esse, bin ich total antriebs- und energielos. Das kann man also nicht verallgemeinern.

Vermutlich isst du zu wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 11:54

.
Ich hab meinen Plan jetzt nochmal ein wenig geändert.
Ich ess zum Frühstück ein Brötchen mit Ei und O-Saft, dann ein Apfel, Mittags nen Salat und Abends nen Eiweißriegel oder sowas. Je nachdem was ich gerade so habe. Auf jeden Fall wenig KH und unter 200 kcal.

Ich trinke ca. 3 liter Wasser am Tag (ohne Kohlensäure).

Hab damit vor 2 Tagen angefangen von daher muss ich jetzt erstmal abwarten, ob sich was tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2012 um 0:37

Hey
Es wäre vielleicht für dich von Vorteil, einen Hormonspiegel beim Arzt zu machen. Je nachdem welcher Hormontyp du bist (Östrogen, Gestagen oder Testosteron), solltest du auch daran deine Ernährung anpassen. Am besten mit einem Ernährungsberater oder Sportmediziner reden. Hinzu kommt, ob du die Pille nimmst oder nicht. Es könnte sein, dass es nicht "die richtige" ist und die deinen Hormonspiegel ins Negative verändert.
Und vom Myline-Eiweiß würde ich vielleicht umsteigen (diese "Frauen-Figur-Shakes" sind meist nur Geldmacherei und nicht hochwertig verarbeitet - d.h. Shake rein, Shake raus und die Muskeln kriegen ihr Protein zum Wachsen dadurch auch nicht) und einfach ein Mehrkomponentenprotein (Weider, Multipower usw.) und ein Wheyprotein für nach dem Sport kaufen. Ansonsten mind. 2h vor dem Cardio nichts essen, danach Eiweiß und etwas Kohlenhydrate zum Auftanken. Pro 20kg Körpergewicht 1l Wasser trinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2012 um 8:31

Hallo,
ich denke, dass du tatsächlich zu wenig isst. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man diese kleine Menge auf Dauer durchhält. Für das Wohlbefinden ist Genuß beim Essen doch auch wichtig (damit meine ich aber nicht Völlerei).

Wie lange isst du denn schon so wenig? 1200 kcal ist die absolute Untergrenze an Kalorien- das ist in etwa dein Grundumsatz (sofern dein Stoffwechsel funktioniert).

Vermutlich hast du deinen Stoffwechsel durch deine Diät aber schon soweit runtergefahren, dass du nun schnell zunimmst sobald du etwas mehr isst. Wenn du aber wieder zu einem normalen Essverhalten und einer guten Figur kommen möchtest, musst du etwas mehr essen und den regelmäßigen Sport beibehalten.
Was ich meine: erst den Stoffi wieder in Schwung bringen und dann abnehmen. Das ist sicher schwer, da es sein kann, dass du Anfangs etwas zunimmst, das Pendelt sich aber im Laufe der Zeit ein.

Welchen Sport machst du denn? Und wie oft?

Dein Frühstück und den Snack finde ich gut. Aber warum hast du so Angst vor KH? Es gibt so viele Ernährungsmärchen und dass KH dick machen gehört meiner Meinung nach dazu. Du kannst ja statt normalen Nudeln Vollkornnudeln nehmen oder Vollkornreis, wenn du dich damit besser fühlst. Das ist eine Ballaststoffreichere Variante, die Energie liefert und sättigt. Mittags kanns also ruhig mehr sein als nur Gemüse.

Auch abends solltest du was Vernünftiges essen statt Shake oder Müsliriegel. Gemüsesuppe oder Salat mit etwas Vollkornbrot z.B. Das ist leichte kalorienarme Kost und gesund. Oder wenn dir Brot schwerfällt, dann Salat mit Pute (nur Salat ist dann doch zu wenig von den Kalorien her- du verwendest ja sicher keine Mayonaisedressing).

Normale Kalorienmenge sind 2000 kcal (eher mehr bei den meisten). Soviel solltest du essen (wie du sicher weißt) bis dein Stoffwechsel wieder funktioniert. Gib deinem Körper Zeit.

Sorry für den langen Text, aber mich macht es immer traurig, wenn jemand gar kein Genuss mehr am Essen hat, weil das Abnehmen stagniert und sich so ein Druck aufgebaut hat.

PS: Ich hatte ein ähnliches Problem wie du- 1300 kcal am Tag, bei mehr nahm ich sofort zu. Jetzt esse ich 2200 kcal am Tag (geschätzt) und wiege weniger als vorher und halte einen BMI von 20. Mache aber auch regelmäßig Sport.

LG, lescourgetttes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 15:18
In Antwort auf elodie_12673693

Hallo,
ich denke, dass du tatsächlich zu wenig isst. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man diese kleine Menge auf Dauer durchhält. Für das Wohlbefinden ist Genuß beim Essen doch auch wichtig (damit meine ich aber nicht Völlerei).

Wie lange isst du denn schon so wenig? 1200 kcal ist die absolute Untergrenze an Kalorien- das ist in etwa dein Grundumsatz (sofern dein Stoffwechsel funktioniert).

Vermutlich hast du deinen Stoffwechsel durch deine Diät aber schon soweit runtergefahren, dass du nun schnell zunimmst sobald du etwas mehr isst. Wenn du aber wieder zu einem normalen Essverhalten und einer guten Figur kommen möchtest, musst du etwas mehr essen und den regelmäßigen Sport beibehalten.
Was ich meine: erst den Stoffi wieder in Schwung bringen und dann abnehmen. Das ist sicher schwer, da es sein kann, dass du Anfangs etwas zunimmst, das Pendelt sich aber im Laufe der Zeit ein.

Welchen Sport machst du denn? Und wie oft?

Dein Frühstück und den Snack finde ich gut. Aber warum hast du so Angst vor KH? Es gibt so viele Ernährungsmärchen und dass KH dick machen gehört meiner Meinung nach dazu. Du kannst ja statt normalen Nudeln Vollkornnudeln nehmen oder Vollkornreis, wenn du dich damit besser fühlst. Das ist eine Ballaststoffreichere Variante, die Energie liefert und sättigt. Mittags kanns also ruhig mehr sein als nur Gemüse.

Auch abends solltest du was Vernünftiges essen statt Shake oder Müsliriegel. Gemüsesuppe oder Salat mit etwas Vollkornbrot z.B. Das ist leichte kalorienarme Kost und gesund. Oder wenn dir Brot schwerfällt, dann Salat mit Pute (nur Salat ist dann doch zu wenig von den Kalorien her- du verwendest ja sicher keine Mayonaisedressing).

Normale Kalorienmenge sind 2000 kcal (eher mehr bei den meisten). Soviel solltest du essen (wie du sicher weißt) bis dein Stoffwechsel wieder funktioniert. Gib deinem Körper Zeit.

Sorry für den langen Text, aber mich macht es immer traurig, wenn jemand gar kein Genuss mehr am Essen hat, weil das Abnehmen stagniert und sich so ein Druck aufgebaut hat.

PS: Ich hatte ein ähnliches Problem wie du- 1300 kcal am Tag, bei mehr nahm ich sofort zu. Jetzt esse ich 2200 kcal am Tag (geschätzt) und wiege weniger als vorher und halte einen BMI von 20. Mache aber auch regelmäßig Sport.

LG, lescourgetttes

Sorry, aber das ist viel unwahres
Es ist eigentlich bewiesen, dass der Mensch deutlich weniger als 1.000 kcal braucht, selbst wenn er Hochleistung vollbringen muss. (Quelle.
Galina Schatalowa: Wir fressen uns zu Tode).
Den Artíkel stelle ich mal gesonder hier ins Forum)
Was "RIchtiges" etwas "Vernünftiges" zu essen bedeutet, genau den Irrsinn zu machen, der uns Herzinfakte, Demenz, Übergewicht, Diabetes, MS, Fehlsichtigkeit ua. gebracht hat.

Aber da eine ganze Industrie davon lebt, dürfen die Fakten nicht genannt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen