Home / Forum / Fit & Gesund / Kein Ferritin (Eisen) mehr im Blut

Kein Ferritin (Eisen) mehr im Blut

8. Februar 2014 um 10:48


Schon seit geraumer Zeit war mir mein leichter Eisenmangel bewusst. Nach einer Blutabnahme (die ich alle 2 Jahre durchführe), hat sich herausgestellt, dass mein Ferritin bei 1 ng/ml liegt (Normalwert 10-120).
Der Arzt meinte so etwas hätte er noch nie gesehen und meine Eisenspeicher seien komplett entleert. Zusätzlich habe ich einen Hämoglobinmangel (11,4g /100ml).
(meine Tage sind normal bis leicht)

Ich bin seit 10 Jahren Vegetarier, habe eine Schilddrüsenunterfunktion, die ich mit Thyrex behandle, und ich nehme die Pille Belara.

Der Arzt hat mir dann als Therapie eine Infusion oder Tabletten zur Auswahl gestellt. Ich entschied mich für die Tabletten, da es aufgrund meines Studiums schwierig ist, eine 1,5 stündige Infusionsbehandlung pro Woche durchzuführen. Noch dazu wo mein Studienort ein ganz ein anderer ist, weit weg von meinem Hausarzt.

Zusätzlich hat er mir Blut abgenommen um eventuelle Lebensmittelallergien (z.B. Zöliakie), die für eine verminderte Eisenaufnahme verantwortlich sein könnten, zu entdecken.

Ich nehme jetzt also 3 Tabletten täglich, wobei ich die Eisentabletten abends und die anderen 2 morgens einnehme. Gestern nahm ich die Eisentabletten (Aktiferrin compostium) zum ersten Mal ein und jetzt habe ich einen Ausschlag an beiden Unterarminnenseiten, der juckt und nicht schön aussieht.

Kann es sein, dass sich die Kapseln nicht mit der Pille oder den Thyrex vertragen?
Ich bin ratlos, denn ich will nicht schon wieder zum Arzt fahren, da das der 10 Arzttermin dieses Jahr wäre und ich habe langsam schon genug davon.

Kennt jemand andere, alternative Methoden, sofern die Eisenkapseln bei mir nicht anschlagen? Infusionen sind das letzte
Fleischkonsum kommt für mich nicht in Frage.

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers