Home / Forum / Fit & Gesund / Kein Erfolg beim Abnehmen - brauche Motivation!!!

Kein Erfolg beim Abnehmen - brauche Motivation!!!

16. November 2016 um 10:10

Hallo zusammen,
ich hoffe sehr dass ich hier auf Gleichgesinnte treffe und nicht wie in anderen Foren dumm angemacht werde, denn das hilft nichts, ganz im Gegenteil, das wird es nur schlimmer machen. 
Ich möchte gern abnehmen, wünsche mir auch in nächster Zeit mit meinem Freund zusammen Kindern (gut wären der Schwangerschaft würde ich nicht unbedingt eine Diät machen, aber ich würde trotzdem auf meine Ernährung achten wollen und auch sofern es mir gesundheitlich gut geht etwas Sport machen z.b. spazieren, Nordic Walken, viel im Wasser, Gymnastik usw... gibt ja einiges was auch extra für Schwangere angeboten ist). Jetzt ist es aber so noch bin ich nicht schwanger und möchte halt schon versuchen vor einer Schwangerschaft bisschen was zu schaffen, denn man weiss ja nie wie lange es mit einer Schwangerschaft dauert und mal angenommen das würde erst in einem halben Jahr oder später klappen, könnte man ja in dieser Zeit auch schon viel erreichen. 
Eigentlich dachte ich, dass ich ein gutes Konzept habe. Ich erstelle mir immer einen Speiseplan für eine ganze Woche, beschäftige mich also damit was man man essen kann, suche auch nach Rezepten (wobei es für mich alleine schon schwierig ist zu kochen was die Menge angeht und mich auch das alleine kochen oft nicht wirklich motiviert). 

Zudem habe ich mir vorgenommen Montag, Mittwoch und Freitag ins Fitnessstudio zu gehen (erst immer Rad oder Stepper zum aufwärmen, dann an die Geräte und dann noch zum Abschluss aufs Laufband 20 Min gehen/schnell gehen und dann stretching) zudem Dienstag und Donnerstag erst spazieren und anschließend ins Schwimmbad (an unserem Schwimmbad kann man herrlich am Fluss entlang laufen, dann paar Bahnen schwimmen und dann noch ins Außenbecken zu den Düsen zum relaxen). Soweit klingt das in meinen Augen nach einem super Plan. 

Jetzt zu den Problemen. Den Sportplan schwänze ich dann schon hin und wieder weil sich dann öfters doch mal diese "heute hab ich keinen Bock" Stimmung in mir aufbaut, weil es alleine auch echt öde ist und ich habe noch keinen Sport oder Schwimmpartner gefunden, meine Freunde arbeiten oder haben Kinder die sie betreuen müssen und somit auch nicht mitmachen können. Auch im Fitnessstudio trainiert jeder lieber für sich, sodass man dort auch nicht wirklich jemand kennen lernt. Selbst bei Kursen die ich mal ausprobiert habe macht jeder sein Ding (außerdem merke ich dass ich bei den Kursen nicht so ganz klarkomme). Ist irgendwie schwierig. Und auch beim kochen bin ich oft nicht motiviert mir die mühesam rausgesuchten Rezepte dann zu kochen und diese Mengenmäßig auf eine Portion runterzurechnen, mehrere Tage das gleiche essen will ich aber auch nicht wirklich. Da ich öfters auch Appetit auf was süßes habe, hab ich das schon extra in den Speiseplan eingeplant, sodass kein Verbot besteht aber es Mengenmäßig begrenzt ist, z.b. 10 Gummibärchen und 2 Kekse oder so ähnlich. Da ich vor 4 Wochen operiert wurde, darf ich momentan noch keinen Sport machen und mich noch 2-3 Wochen schonen was Sport und so angeht. Da merke ich dass es einem echt schnell langweilig wird wenn man nichts machen darf und erwische mich dann dass ich mir die Kekspackung nehm, wo eigentlich 2/3 Kekse pro Tag gedacht sind und ich die Packung dann leer esse oder auch mit den Gummibärchen oder was man gerade zu Hause hat. Wenn ich sowas erst gar nicht kaufe merke ich, dass ich trotzdem durch die Gegend schleiche und nach irgendwas suche und sei es dann dass ich Käse oder Wurst aus dem Kühlschrank nehme, irgendwas findet sich dann leider immer. Besonders schlimm ist das immer wenn es auf meine Tage zu geht (sonst hält sich das trotz langeweile einigermaßen in Grenzen), da ist es dann extrem, ich habe da immer das Gefühl dass ich den ganzen Tag essen könnte. Das ist natürlich doof, gerade weil ich momentan zum Ausgleich ja nicht mal Sport machen darf´und somit noch mehr auf meine Ernährung achten müsste. Ich habe irgendwie auch Angst dass sich da eine Essstörung entwickeln könnte. Ich merke momentan einfach nur dass ich es alleine irgendwie nicht schaffe, obwohl ich gerade jetzt das mit dem abnehmen wirklich schaffen will. Das zieht einen einfach total runter wenn man etwas will und es aber nicht schafft. Irgendwie bildet sich da ein Teufelskreis. Vielleicht bau ich mir auch ziemlich viel Druck auf, indem ich mir vornehme jetzt vor einer Schwangerschaft so viel wie möglich rauszuholen. 

Wie gesagt während einer Schwangerschaft habe ich mir schon fest vorgenommen dann zu so speziellen Kursen für Schwangere zu gehen, da gibts Gymnastik, Aqua Fit usw... Kenne ich von einer Freundin. Da denk ich mir halt, dass man da in einer Gruppe leichter motiviert ist, man kann sich mit den anderen auch austauschen und weiss auch dass es nicht nur einem selbst sondern auch dem Kind gut tut und das lässt es einem dann vielleicht auch nochmal leichter fallen. Auch für nach der Schwangerschaft habe ich mir schon überlegt, dass ich dann mit dem Kind jeden Tag spazieren gehen will, weil frische Luft auch für das Kind dann gut ist und wenn ich z.b. die Kinder von Freunde Babysitte fällt es mir mit Kinderwagen auch immer leicht rauszugehen. Auch zum Babyschwimmen und solche Sachen will ich später mal machen, damit sich das Kind schon früh an Bewegung gewöhnt und Spass daran findet und es auch mir als Mutter mit Sicherheit Spass macht diese Erfahrungen mit meinen Kind zu machen. Ich bin überzeugt dass ich mit Kind dann schon motivierter bin was zu machen, vorallem da ich damit dann mir und dem Kind was gutes tue.

Aber wie schaffe ich die Zeit bis dahin mir selbst zu helfen, mich zu motivieren, das durchzuiehen? Klar die nächsten 2/3 Wochen darf ich noch keinen Sport machen, da muss ich das mit der Ernährung in den Griff kriegen, das wäre Step 1. Jetzt dachte ich mir, ich versuche mal hier nach Hilfe und Motivation zu suchen, weil gerade im Internet ist man anonym und kann da vielleicht leichter aus sich herauskommen. Und dann wenn ich in 2-3 Wochen wieder was machen darf muss ich natürlich auch langsam anfangen, wie kann ich mich da dann motivieren (gut da könnte man dann auch drüber reden wenn es soweit ist, aber ich müsste dann auch überlegen was kann und darf ich für den Anfang machen bzw. wieviel usw...)

Naja ich hoffe dass ich mit diesen Problemen nicht allein bin und hier gute Erfahrungen sammeln kann. 
Eure wildcat

Mehr lesen

16. November 2016 um 11:20

Hallo wilcat,
ich bin Mutter von 2 Kinder und arbeite auch noch Schichten ,dann kannst du dir vorstellen das es für mich ,nicht einfach ist die perfekte Balance zu bekommen . Aber man kann alles hinbekommen ,wenn man es wirklich möchte ! Du hast dir was gutes vorgenommen , weil mit Kindern wird es alles viel schwierige .
Mit den Sport mache dich nicht verrückt, manchmal ist besser ohne Sport anzufangen , weil Sport bei meisten auch Hunger produzier. In Grunde weist jeder wo sein Problem liegt und die die sagen ich bin Fett aber ich Esse ja nichts , das stimmt einch NICHT . Suche dir etwas was  zu dir Passt , ich habe schon vieles ausprobiert, aber mit der Methode Abnehmen in Schlaff  komme ich am besten zu recht . Aber trotz allen habe ich mir Zusatz geholt . Für mich kommen aber nur pflanzliche Sachen in Frage. Bin bei Body Vita.eu auf tolle Sachen gestoßen. Habe mit  Appetitzügler angefangen und dann auf einen Mittel gegen Neubildung von Fettzellen umgestiegen. Und habe Hunger frei abgenommen und halte meinen Gewischt .  Aber auf eins muss bitte aufpassen , lasse dich nicht gehen wenn du  Schwanger wirds.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2016 um 15:52
In Antwort auf innes_12694152

Hallo wilcat,
ich bin Mutter von 2 Kinder und arbeite auch noch Schichten ,dann kannst du dir vorstellen das es für mich ,nicht einfach ist die perfekte Balance zu bekommen . Aber man kann alles hinbekommen ,wenn man es wirklich möchte ! Du hast dir was gutes vorgenommen , weil mit Kindern wird es alles viel schwierige .
Mit den Sport mache dich nicht verrückt, manchmal ist besser ohne Sport anzufangen , weil Sport bei meisten auch Hunger produzier. In Grunde weist jeder wo sein Problem liegt und die die sagen ich bin Fett aber ich Esse ja nichts , das stimmt einch NICHT . Suche dir etwas was  zu dir Passt , ich habe schon vieles ausprobiert, aber mit der Methode Abnehmen in Schlaff  komme ich am besten zu recht . Aber trotz allen habe ich mir Zusatz geholt . Für mich kommen aber nur pflanzliche Sachen in Frage. Bin bei Body Vita.eu auf tolle Sachen gestoßen. Habe mit  Appetitzügler angefangen und dann auf einen Mittel gegen Neubildung von Fettzellen umgestiegen. Und habe Hunger frei abgenommen und halte meinen Gewischt .  Aber auf eins muss bitte aufpassen , lasse dich nicht gehen wenn du  Schwanger wirds.

Hi, erstmal danke. Ne gehen lassen werde ich mich auf keinen Fall wenn ich schwanger bin, ganz im Gegenteil, ich weiss dass ich da dann auf jeden Fall motiviert sein werde weil ich es dann für mich und das Baby tue. Viel schwieriger ist wie gesagt die Zeit bis dahin. Klingt vielleicht blöd weil manche denken jetzt bestimmt "na wenn du mit Kind gesund leben willst etc, kann man es auch schon vorher...." Klar denk ich mir jetzt natürlich auch schon, wäre toll wenn ich mich jetzt schon richtig motivieren könnte und mit der gesunde Lebenseinstellung meinen Körper noch besser auf eine Schwangerschaft vorbereiten und somit dem Kind ein noch gesünderes Umfeld bieten könnte. Aber momentan befinde ich mich irgendwie in einem Loch was die Motivation angeht. Ich denke, als Schwangere würde ich deswegen motiviert sein, weil ich mir dann auch Sportgruppen für Schwangere suchen würde, wo man sich auch viel um Babys unterhalten könnte, somit neben der Bewegung auch Freundschaften knüpfen kann oder einfach Erfahrungen austauschen kann, also somit mit einer Klappe ein paar Fliegen schlagen könnte. Auch wenn das Kind dann da ist wäre ich motiviert, weil ich zum einen dann auch mit dem Kind zusammen spazieren könnte, schon allein weil mein Kind dann jeden Tag an die frische Luft soll müsste ich also rausgehen und ist ja auch schön sich mit Kinderwagen zu präsentieren. Oder halt in so Mutter-Kind Gruppen gehen und dort turnen, schwimmen, bewegen usw. 
Von so Appetizügler oder Präperaten halte ich leider nicht so viel, weil ich Bedenken habe dass diese meinen Körper schaden könnten oder sich dann diese Stoffe bei einer Schwangerschaft (falls das schneller als gedacht geht) noch im Körper befinden.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2016 um 11:33

Morgen

es wunder mich das man mit Kinder noch Motivation braucht. da hat man doch alle hände voll zu tun und mit einem Hund ist man auch ständig draußen da macht man doch schon neben bei viel für die Figur den man ist ja gezwungen sich zu bewegen! Ich glaube nicht das du da viel rum sitzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest