Home / Forum / Fit & Gesund / Kein arzt sagt mir was ich habe...wer kennt diese symptome????

Kein arzt sagt mir was ich habe...wer kennt diese symptome????

20. Januar 2011 um 1:08

Hi ich weiss wirklich nicht mehr ein noch aus.ich fuehle mich von den medizinern alleingelassen und misverstanden.
Mir geht es schon eine ganze weile schlecht , aber es wird immer schlimmer
Ich habe starke nierenschmerzen,schmerzen beim wasserlassen aber nur ab und zu(blasenentzuendung meint der arzt ist es nicht) , bin staendig muede,kann aber nur sehr schlecht einschlafen,habe taeglich so starke kopfschmerzen ,dass ich kaum auftreten kann.,ohne dass es in meinem kof droehnt.ich esse recht wenig,habe auch kaum hunger aber ein staendiges durstgefuehl.beim gewichtzunehmen kann ich mir foermlich zusehen ( teilweise 1-2 kg in der woche in letzter zeit),meine brueste spannen und wachsen immermehr,wodurch ich doll rueckenschmerzen,vorallem im nacken habe.
Mir ist oft schwindelig und ich seh kurz alles verschwommen,ich habe schweissausbrueche obwohl mir kalt ist.

Ich habe wirklich grosse angst und weiss nicht mehr weiter.von den aerzten hoere ich nur ach ja junge frauen haben das eben ab und zu und ich soll doch mal zu waightwatchers gehen usw.
Was soll ich jetzt machen? Kennt jemand diese symptome und kann mir vielleicht gute aerzte empfehlen?

P.s. Ich bin nicht schwanger um das schonmal vorweg zunehmen und mir ist augefallen dass meine narben ( leider vom ritzen ) extrem dunkel lila sind ,hatte ich noch nie

Mehr lesen

20. Januar 2011 um 7:38

Hey
hört sich für mich an,als ob du was mit der Schilddrüse hast.
Ich bin auch Monate von Arzt zu Arzt gerannt,weil ich immer Nackenschmerzen und Schwindel hatte.
Diagnose Depressionen,ich aber wusste,dass es nicht alleine Depressionen sein können ganz blöd bin ich auch nicht
Dann nahm ich 4 Monate Antidepressiva und nichts passierte mir gings immer noch schlecht hab Schmerzen im Nacken wodurch ich dann Migräne bekam und kaum noch zr Schule gehen konnte,
Dann aufeinmal stellte sich im Dez heraus das ich ne Kiefergelenkskrankheit CMD hab.
Mein ganzer Körper is nicht ganz gerade..
Hab nen Schulter und Beckenschiefstand.
Habe nun eine Kieferschiene bekommen und trage sie 3 wochen schmerzen sind nur ganz leicht zurück gegangen...

Also wie gesagt man sollte schnell die Ursache für deine Symptome herausfinden...es geht wirklich auf die psyche,wenn niemand was findet und man weiter leiden muss..

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 8:33

...
Mal ganz direkt gefragt. Bei welchen Ärzten warst Du und welche Untersuchungen wurden unternommen?
Wenn wir nämlich wissen, was gemacht wurde, können wir Dir evtl. sagen, was vielleicht noch unternommen werden muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 9:22

....
Also ich war bisher bei mehreren hausaerzten,internisten,neurol ogen und ortopaeden.ich wollte ja ne ct bzw kernspin aber die aerzte wollen das iwie net.
Muss dazu sagen dass ich seit meiner kindheit borderliner bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 9:51
In Antwort auf malka_12750738

....
Also ich war bisher bei mehreren hausaerzten,internisten,neurol ogen und ortopaeden.ich wollte ja ne ct bzw kernspin aber die aerzte wollen das iwie net.
Muss dazu sagen dass ich seit meiner kindheit borderliner bin.

...
Welche Untersuchungen wurden bisher gemacht? Mit welchen Ergebnissen?

Was erhoffst Du Dir denn von einer CT? Was soll denn sozusagen durchleuchtet werden? Kopf? Nieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2011 um 7:53

Hey
hatte auch die anzeichen und kann es sein dass du eine entzündung im nierenbereich hast...

brennt es beim wasserlassen???hast an den seiten dort wo die nieren sind schmerzen???
geh mal ne ultraschalluntersuchung machen!!!

hatte das auch...beim ultraschalluntersuchung wurde festgestellt dass ich eine nierenbeckenentzündung hatte. die eine niere entzündet war...und bekam medikamente zum einnehmen!!

was hast du für medis schon bekommen?? name meine ich!!

ich hab jetzt auch wieder solche schmerzen und werde wieder gehn und mich untersuchen lassen..
am besten ist es wenn man ein nierenfunktionstest macht..!!

alles gute und berichte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2011 um 15:30

Bist du
wegen deiner Borderline-Diagnose in psychtherapeutischer Behandlung?
Vielleicht ist deine Symptomatik auch psychisch bedingt...

Würde auf jeden Fall neben den ärztlichen Untersuchungen auch begleitend oder primär was für dein Seelenheil tun...

Und das waren bisher keine sonderlich guten Ärzte, wenn die dich so abspeisen...von wegen weight watchers... Geh doch mal zu einer Heilpraktikerin, vll. kann die dir helfen?

Alles alles Liebe!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 1:13
In Antwort auf 1only

Hey
hatte auch die anzeichen und kann es sein dass du eine entzündung im nierenbereich hast...

brennt es beim wasserlassen???hast an den seiten dort wo die nieren sind schmerzen???
geh mal ne ultraschalluntersuchung machen!!!

hatte das auch...beim ultraschalluntersuchung wurde festgestellt dass ich eine nierenbeckenentzündung hatte. die eine niere entzündet war...und bekam medikamente zum einnehmen!!

was hast du für medis schon bekommen?? name meine ich!!

ich hab jetzt auch wieder solche schmerzen und werde wieder gehn und mich untersuchen lassen..
am besten ist es wenn man ein nierenfunktionstest macht..!!

alles gute und berichte

Ja hatte ich auch schon...
Aber bei mir wurde die nierenbeckenentzuendung sehr spaet gesehen wurden und da war von der einen niere die rinde angegriffen aber das ding is ja das ich keine schmerzen beim wasserlassen habe bzw nur selten.und der arzt hatte ja mein urin untersucht und meinte da is nix.
Ich habe nur angst das es die nieren wirklich sind und da die aerzte mich nich ernst neen das schlimmer wird.mir tut es weh sobalt ich etwas druck im nierenbereich bekomme,wenn ich drauf liege geht garnich kann nur halb auf dem bauch liegen.und wenn ich mich buecke zieht es im nierenbereich rieseg bis in den ganzen ruecken.
Mir is auch aufgefallen,dass ich oeffter wasserlassen muss und mehr durst habe.
Ich bin in psychologischer behandlung beim psychater und psychoterapeuten wegen dem borderline und anderen diversen psych dingen(ssv,posttraumatische belastungsstoerung,sozialphobi e,paranoide persoenlichkeit und so weiter....naja war in meiner kindheit mehr im krankenhaus bzw psychatrie als anderswo lol)
Die ct hatte mir ein bekannter empfohlen wegen hirnanhangdruese zur kontrolle bzw wegen den kopfschmerzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2011 um 7:28
In Antwort auf malka_12750738

Ja hatte ich auch schon...
Aber bei mir wurde die nierenbeckenentzuendung sehr spaet gesehen wurden und da war von der einen niere die rinde angegriffen aber das ding is ja das ich keine schmerzen beim wasserlassen habe bzw nur selten.und der arzt hatte ja mein urin untersucht und meinte da is nix.
Ich habe nur angst das es die nieren wirklich sind und da die aerzte mich nich ernst neen das schlimmer wird.mir tut es weh sobalt ich etwas druck im nierenbereich bekomme,wenn ich drauf liege geht garnich kann nur halb auf dem bauch liegen.und wenn ich mich buecke zieht es im nierenbereich rieseg bis in den ganzen ruecken.
Mir is auch aufgefallen,dass ich oeffter wasserlassen muss und mehr durst habe.
Ich bin in psychologischer behandlung beim psychater und psychoterapeuten wegen dem borderline und anderen diversen psych dingen(ssv,posttraumatische belastungsstoerung,sozialphobi e,paranoide persoenlichkeit und so weiter....naja war in meiner kindheit mehr im krankenhaus bzw psychatrie als anderswo lol)
Die ct hatte mir ein bekannter empfohlen wegen hirnanhangdruese zur kontrolle bzw wegen den kopfschmerzen.

Heyy
wann war das den???
am besten gehst du wieder hin.. geh krankenhaus oder bei anderen ärzte...lass dich auf jeden fall nochmals untersuchen.. denn wenn du noch schmerzen hast dann ist vl noch nicht alles i.o... mach eine ultraschalluntersuchung..!! denn wenn es um die nieren geht ist es nicht zu spassen..!! am besten mach auch ein nierenfunktionstest!!!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2011 um 21:43
In Antwort auf simone_12052686

Hey
hört sich für mich an,als ob du was mit der Schilddrüse hast.
Ich bin auch Monate von Arzt zu Arzt gerannt,weil ich immer Nackenschmerzen und Schwindel hatte.
Diagnose Depressionen,ich aber wusste,dass es nicht alleine Depressionen sein können ganz blöd bin ich auch nicht
Dann nahm ich 4 Monate Antidepressiva und nichts passierte mir gings immer noch schlecht hab Schmerzen im Nacken wodurch ich dann Migräne bekam und kaum noch zr Schule gehen konnte,
Dann aufeinmal stellte sich im Dez heraus das ich ne Kiefergelenkskrankheit CMD hab.
Mein ganzer Körper is nicht ganz gerade..
Hab nen Schulter und Beckenschiefstand.
Habe nun eine Kieferschiene bekommen und trage sie 3 wochen schmerzen sind nur ganz leicht zurück gegangen...

Also wie gesagt man sollte schnell die Ursache für deine Symptome herausfinden...es geht wirklich auf die psyche,wenn niemand was findet und man weiter leiden muss..

LG

War beim arzt....
Und wieder kein ultraschall und nix.ich wollte zwar aber die aerztin meinte ,das sei nicht noetig das sind nur rueckenschmerzen und nich die nieren und der rest sei das wetter???!!!
So langsam werde ich sauer,die stellen ein alle hin als bilde man sich das alles nur ein.ja klar und die mittlerweile 50 kg mehrgewicht in nicht mal einem jahr bilde ich mir auch nur ein oder wie?!heul
Jetzt soll ich zur diaetberatung und rueckenschule ...kann ja nich schaden aber so wirklich weiterhelfen tut mir das nich....
Mittlerweile streiken auch meine kniegelenke und ich will doch einfach nur das man mir hilft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2011 um 23:02
In Antwort auf malka_12750738

War beim arzt....
Und wieder kein ultraschall und nix.ich wollte zwar aber die aerztin meinte ,das sei nicht noetig das sind nur rueckenschmerzen und nich die nieren und der rest sei das wetter???!!!
So langsam werde ich sauer,die stellen ein alle hin als bilde man sich das alles nur ein.ja klar und die mittlerweile 50 kg mehrgewicht in nicht mal einem jahr bilde ich mir auch nur ein oder wie?!heul
Jetzt soll ich zur diaetberatung und rueckenschule ...kann ja nich schaden aber so wirklich weiterhelfen tut mir das nich....
Mittlerweile streiken auch meine kniegelenke und ich will doch einfach nur das man mir hilft


oh mann das gibts doch gar nicht!!!!!!!!!!!!

geh bei einem radiologen vorbei und vereinbare ein termin!!!

obwohl... was hast du denn so für symptome??? hast du symptome??? tut dir nur der rücken weh oder auch was anderes??

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 15:06

Vorsicht mit wilde vermutungen..
Lass dich erstmal von deinem Befinden nicht noch mehr verrückt machen und und führe im bestem Fall mal eine Art Tagebuch und schau wie du dich fühlst..

Um dir mit deinen "Beschwerden" helfen zu können brauchst du wirklich Fachmenschen, da es sehr speziell ist. Hör dich um nach Ärzten die in deiner Nähe einen "Guten Ruf" (positive Bewertungen) genießen..

Noch viel wichtiger.. Rede mit deinem Psychologen dadrüber und schau, was dieser dazu sagt..

Ich möchte ungern meine Vermutungen kund tun, da ich das Gefühl habe, dass dies dich viel verrückter machen könnte, als dass es deine Beschwerden lindert.

Versuch auf deinen Körper zu hören, denn der wird dir zu 100% sagen können, was du brauchst und was dir fehlt..

Viel erfolg beim Feststellen!

Zimty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club