Home / Forum / Fit & Gesund / Kein Arzt kann mir helfen - Schmerzen, Brennen & Jucken in der Scheide

Kein Arzt kann mir helfen - Schmerzen, Brennen & Jucken in der Scheide

20. Februar 2017 um 21:07 Letzte Antwort: 21. Februar 2017 um 22:42

Hallo, 
ich bin maßlos verzweifelt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Vielleicht finde ich ja hier irgendwie Hilfe. Ich beschreib einfach mal alles.... 
etwa im Spätsommer 2016 fing mein Leiden an. Damals war es nur ein Juckreiz unten rum. Bin dann mal zum Frauenarzt und der verschrieb mir eine Salbe gegen Pilze. Hat mir nicht weiter geholfen. Also war ich dort noch ein paar mal. Bei den nächsten Untersuchungen wurden dann die verschiedensten Tests gemacht. Kam raus dass alles gut aussieht. Also keine unüblichen Bakterien, keine Pilze, keine Chlamydien, keine bakterielle Vaginose usw. Habe dann nochmal die unterschiedlichsten Salben, Zäpfchen, Gels und Tabletten bekommen. Wurde aber mit der Zeit umso schlimmer. Meine Nächte sind seitdem geplagt vom Wachwerden und mich selbst daran hindern nicht zu kratzen. In meiner Verzweiflung war ich auch schon 2 mal nachts im Krankenhaus in der Hoffnung dass mir dort jemand mein Leiden nehmen kann. War aber leider auch nicht der Fall. Als ich dann zwischenzeitlich mal beim Hausarzt war sprach ich das Problem mal an. Sie riet mir zu einem veganen Waschmittel also ohne all den chemischen Kram und Unterwäsche aus Baumwolle. Hatte ich beides vorher auch schon. Half mir also leider auch nicht weiter. Also versuchte ich mir Rat bei anderen Frauenärzten zu suchen. War dann noch bei 2 anderen die die gleichen Tests machten wie der erste Frauenarzt. Kam logischerweise genau das gleiche raus (also alles so wie es sein soll). Habe wieder Medikamente verschrieben bekommen (auch was für die Milchsäurebakterien usw.). Und das Problem ist immer noch das selbe.... 
Ich kann einfach nicht mehr. 
Momentan sieht mein Alltag so aus, dass ich Heim komme, nur noch das nötigste mache und den Rest der Zeit liege. Ich quäle mich nur noch zur Arbeit und zu allen anderen Erledigungen. Ein Privatleben hab ich dadurch eigentlich auch kaum noch. Es tut einfach so weh.
Eines der Probleme ist natürlich auch dass ich schlafe und mich dann "unbewusst" kratze bis alles wund und angeschwollen ist. Es tut mir wirklich leid dass ich das so alles beschreibe aber ich brauche irgendwie Hilfe.
Zu meiner Körperpflege: ich nutze keine vaginalduschen, wasche auf Rat meiner FÄ nur mit Wasser unten rum und den Rest mit veganem Duschgel 
Sex zu haben traue ich mich seit längerem auch nicht mehr. Daher fällt auch die Idee mit einer Latexallergie weg. 
Medikamente nehme ich auch keine
Ich hoffe so so sehr, dass hier irgendwer schon mal das gleiche durch hatte und mir dadurch Tipps zur "Heilung" geben kann. Ich wäre mehr als nur dankbar! 

Mehr lesen

21. Februar 2017 um 0:14

Hallo suchehilfe
das klingt ja wirklich sehr dramatisch und es werden immer mehr merkwürdige Krankheitsbilder bekannt. Viele Menschen wissen nicht, was die Ursachen sind und bekommen bei den Schulmedizinern nicht die Hilfe die wünschen.
Die wenigsten Menschen wissen, das ihre Körper vergiftet sind und nur auf Grund dieser Tatsache diverse Krankheiten auftauchen.
Die beste und einfachste Möglichkeit ist, den Körper zu entgiften. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.
In jedem Fall würde ich Dir sofort eine Ernährungsumstellung empfehlen. Lasse alle Fertigprodukte weg, keine fertigen Säfte, Dressings, Chips, Cola usw. alles weg. Vielleicht wäre eine Fastenkur hilfreich, in jedem Fall eine Entgiftung ist anzuraten.
habe mir gerade das Buch gekauft "entgiften statt vergiften". Da stehen viele interessante Dinge drin, auch wenn ich nicht mit allem übereinstimme, doch das grundlegende Problem für sämtliche Krankheiten ist eine Übersäuerung des Körpers und die steigenden Umweltgifte, die in unseren Körper eindringen.
Habe mir heute auch Säure-Basen-Balance von Bullricht gekauft und habe die ersten Kapseln genommen. Ich selber habe im Moment das Problem mit einem Reizdarm, was ich jetzt mit einer Entgiftung angehen will.
Da kannst Du selber mal googeln, ich fand auf der Seite "zentrum der Gesundheit" viele nützliche Informationen.
Bist Du auch schon mal bei einem Heilpraktiker gewessen? die traditionelle chinesische medizin soll auch sehr gut sein, habe ich gehört.

Lass bitte auch jegliche Form von Zucker weg und Cola falls du es trinken solltest. Natürliche Ernährung ist immer am besten, alles frisch zubereiten und selber machen.

vielleicht hilft es ja.

Viel Erfolg.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2017 um 2:14
In Antwort auf suchehilfe3

Hallo, 
ich bin maßlos verzweifelt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Vielleicht finde ich ja hier irgendwie Hilfe. Ich beschreib einfach mal alles.... 
etwa im Spätsommer 2016 fing mein Leiden an. Damals war es nur ein Juckreiz unten rum. Bin dann mal zum Frauenarzt und der verschrieb mir eine Salbe gegen Pilze. Hat mir nicht weiter geholfen. Also war ich dort noch ein paar mal. Bei den nächsten Untersuchungen wurden dann die verschiedensten Tests gemacht. Kam raus dass alles gut aussieht. Also keine unüblichen Bakterien, keine Pilze, keine Chlamydien, keine bakterielle Vaginose usw. Habe dann nochmal die unterschiedlichsten Salben, Zäpfchen, Gels und Tabletten bekommen. Wurde aber mit der Zeit umso schlimmer. Meine Nächte sind seitdem geplagt vom Wachwerden und mich selbst daran hindern nicht zu kratzen. In meiner Verzweiflung war ich auch schon 2 mal nachts im Krankenhaus in der Hoffnung dass mir dort jemand mein Leiden nehmen kann. War aber leider auch nicht der Fall. Als ich dann zwischenzeitlich mal beim Hausarzt war sprach ich das Problem mal an. Sie riet mir zu einem veganen Waschmittel also ohne all den chemischen Kram und Unterwäsche aus Baumwolle. Hatte ich beides vorher auch schon. Half mir also leider auch nicht weiter. Also versuchte ich mir Rat bei anderen Frauenärzten zu suchen. War dann noch bei 2 anderen die die gleichen Tests machten wie der erste Frauenarzt. Kam logischerweise genau das gleiche raus (also alles so wie es sein soll). Habe wieder Medikamente verschrieben bekommen (auch was für die Milchsäurebakterien usw.). Und das Problem ist immer noch das selbe.... 
Ich kann einfach nicht mehr. 
Momentan sieht mein Alltag so aus, dass ich Heim komme, nur noch das nötigste mache und den Rest der Zeit liege. Ich quäle mich nur noch zur Arbeit und zu allen anderen Erledigungen. Ein Privatleben hab ich dadurch eigentlich auch kaum noch. Es tut einfach so weh.
Eines der Probleme ist natürlich auch dass ich schlafe und mich dann "unbewusst" kratze bis alles wund und angeschwollen ist. Es tut mir wirklich leid dass ich das so alles beschreibe aber ich brauche irgendwie Hilfe.
Zu meiner Körperpflege: ich nutze keine vaginalduschen, wasche auf Rat meiner FÄ nur mit Wasser unten rum und den Rest mit veganem Duschgel 
Sex zu haben traue ich mich seit längerem auch nicht mehr. Daher fällt auch die Idee mit einer Latexallergie weg. 
Medikamente nehme ich auch keine
Ich hoffe so so sehr, dass hier irgendwer schon mal das gleiche durch hatte und mir dadurch Tipps zur "Heilung" geben kann. Ich wäre mehr als nur dankbar! 

Vielleicht hast du plötzlich eine Allergie bekommen und verträgst den Stoff der Unterhose nicht. Das kann wirklich passieren.

Hast du schon mal versucht komplett auf Milchprodukte zu verzichten (Kuhmilch, Käse usw)

Wenn die Schulmedizin da nicht mehr weiter helfen konnte, versuche es mal mit alternativ Medizin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2017 um 22:42

Ich glaube, ma sollte tatsächlich lernen umzudenken und zu begreifen, das unsere Umwelt so sehr schon vergiftet ist und wir diese Gifte auch in unseren Körpern haben, dass wir alle zusammen mal überlegen sollten, was wir in unserem Verhalten ändern müssen, um zu einer besseren Umwelt insgesamt beitragen zu können.
Dazu gehört auch die Art wie wir uns ernähren. Es erfordert wirklich ein vollständiges Umdenken und dazu sind leider viele noch nicht bereit. leider.
sämtliche ungewöhlichen Krankheiten, sind Vergiftungserscheinungen und ein Hilferuf unseres Körper. Besser wäre es, wenn man da drauf hört und die Notbremse zieht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook