Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenentzündung und Blasenprobleme / Kaum Sex durch Angst vor Blasenentzuendung

Kaum Sex durch Angst vor Blasenentzuendung

6. März 2011 um 13:17 Letzte Antwort: 25. März 2011 um 11:20

Hallo,

ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll.

Ich habe 2004 eine Blasenentzuendung (BE) bekommen, aus der dann eine Nierenbeckenentzuendung geworden ist, die behandelt wurde.

Danach ging es fuer mich und mein Sexleben abwaerts. Ich habe staendig BEs bekommen, die auch immer behandelt wurden. Ich habe dann eine Therapie mit Urovaxom gemacht. Dann auch noch eine mit Nirofurantin. Es ging besser, aber ich bilde mir ein, dass es daran lag, dass ich kaum noch Sex hatte.

Ich habe dennoch Vorkehrungen betrieben, d.h. genug trinken, vor und nach dem Sex Blase entleeren, Cranberrysaft, Vitamin C-Kapseln etc.

Nun hatte ich seit 2006 keine BE mehr, aber die Angst vor einer BE oder vielmehr die Angst, dass ich eine BE und damit den Druck auf die Toilette zu gehen, bekomme, wenn ich gerade nicht zuhause bin oder eben auf dem Weg zur Arbeit. Die Schmerzen beim Wasserlassen war nie das Problem. Das groesste Problem war das Gefuehl, ganz dringend auf's Klo zu muessen. Diese Angst hat mich so im Griff, dass ich gar keine Sex unter der Woche oder Nachts mehr habe. Wenn, dann Vor- oder Nachmittags am Wochenende und das aber auch nur, wenn ich danach nichts vorhabe, was Reisen im Bus oder Bahn etc, beinhaltet. Sex auch nur, wenn ich alle Punkte auf meinere Checkliste ankreuzen konnte, d.h. genug Wasser getrunken, genug Cranberrysaft getrunken, war ich auf Toilette, etc. Da geht jedes Gefuehl nach Sex verloren.

Meine Mann ist sehr verstaendnisvoll, aber er wuerde natuerlich auch gerne mehr Sex haben.

Es bedrueckt mich sehr und ich fuehle micht nicht mehr als Frau und habe Probleme, meinen Koerper zu aktzeptieren, weil er eben nicht funktioniert. Und jetzt kommt noch das Bluten waehrend des Sexes dazu (durch Ektopie). Ich habe gar keine Lust auf Sex mehr

Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Gruesse!

Mehr lesen

24. März 2011 um 8:57

...
Du machst doch alles richtig! Du gehtst danach aufs Klo trinkst viel usw.! Ich habe vor paar Monaten wöchtentlich Blasenentzündungen gehabt nach dem Sex. Am Ende hatte ich auch jedesmal Angst, was mich am Ende auch völlig kaputt gemacht habe. Zum Teil wird es auch deshalb gewesen sein. Jetzt nehme ich mir das nicht mehr so zu Herzen, indem ich nach dem Sex positiv denke und mich ablenke indem ich mit meinen Freund z.B. über was anderes rede. Nun habe ich seit Wochen keine mehr von heute auf morgen weg also.

Ich würde dir eins Vorschlagen. Probiert es langsam anzugehen und geht Schritt für Schritt Woche für Woche ein bisschen weiter.
Bis du wieder das Gefühl dafür hast, dass du keine BE hinterher bekommst! Du hast ein Verständnisvollen Mann und er wird dich unterstützen und das is auch ein extrem wichtiger Teil(aus Erfahrung ist das heute nicht mehr so Selbstverändlich!)
Wenn es wirklich nicht so geht, ich weiß, das es nicht so schön ist und oft verschriehen wird. Aber the Psyche ist auch ein wichtiger Punkt im Leben was man behandeln kann bevor es eventuell noch schlimmer wird. Such dir ein guten Psychologen der sich in solchen Gebieten auskennt und dem du vertraust(man brauchst manchmal einen zweiten Anlauf bis man einen guten erwischt mitdem man klar kommt).
Mit der Ektopie wird es wahrscheinlich ein Ttöpfchen auf den heißen Stein sein, was alles noch schlimmer macht. Um so mehr dich belastet um so mehr sensibler bist du auf andere Dinge.
Denk einfach mal darüber nach, ok?

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

Gefällt mir
25. März 2011 um 11:20
In Antwort auf asifa_12866816

...
Du machst doch alles richtig! Du gehtst danach aufs Klo trinkst viel usw.! Ich habe vor paar Monaten wöchtentlich Blasenentzündungen gehabt nach dem Sex. Am Ende hatte ich auch jedesmal Angst, was mich am Ende auch völlig kaputt gemacht habe. Zum Teil wird es auch deshalb gewesen sein. Jetzt nehme ich mir das nicht mehr so zu Herzen, indem ich nach dem Sex positiv denke und mich ablenke indem ich mit meinen Freund z.B. über was anderes rede. Nun habe ich seit Wochen keine mehr von heute auf morgen weg also.

Ich würde dir eins Vorschlagen. Probiert es langsam anzugehen und geht Schritt für Schritt Woche für Woche ein bisschen weiter.
Bis du wieder das Gefühl dafür hast, dass du keine BE hinterher bekommst! Du hast ein Verständnisvollen Mann und er wird dich unterstützen und das is auch ein extrem wichtiger Teil(aus Erfahrung ist das heute nicht mehr so Selbstverändlich!)
Wenn es wirklich nicht so geht, ich weiß, das es nicht so schön ist und oft verschriehen wird. Aber the Psyche ist auch ein wichtiger Punkt im Leben was man behandeln kann bevor es eventuell noch schlimmer wird. Such dir ein guten Psychologen der sich in solchen Gebieten auskennt und dem du vertraust(man brauchst manchmal einen zweiten Anlauf bis man einen guten erwischt mitdem man klar kommt).
Mit der Ektopie wird es wahrscheinlich ein Ttöpfchen auf den heißen Stein sein, was alles noch schlimmer macht. Um so mehr dich belastet um so mehr sensibler bist du auf andere Dinge.
Denk einfach mal darüber nach, ok?

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

Danke!!!
Danke kleinemaus911. Kannst du mir einen Tipp geben, wie ich das anstellen kann? Die Angst habe ich schon seit Jahren und ich weiss nicht, wie ich das aendern und offen Sex gegeneuber sein kann.

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram