Home / Forum / Fit & Gesund / Katastrophales Sexleben, in unserer Ehe.

Katastrophales Sexleben, in unserer Ehe.

7. November 2012 um 23:16 Letzte Antwort: 9. November 2012 um 11:49

Hallo!
Ich fange mal grundlegend an.
Meine Frau und ich sind jetzt ca. 4,5Jahre zusammen und seit eineinhalb verheiratet. Wir sind beide 23.
Das Problem, welches uns beide stark belastet ist, dass unser Sexleben eigentlich nie richtig lief.
Wir hatten Sex, manchmal mehrmals die Woche, manchmal Monate dazwischen, guten, schlechten, aber wir kennen uns, sexuell gesehen, nur sehr schlecht. Was ich damit meine ist, keiner weiß, was der andere wirklich will. Wir schaffen es beide, aus Verlegenheit, nie wirklich darüber zu sprechen und nicht zuletzt, haben wir mittlerweile, beide solche Sorge, vom anderen zurückgewiesen zu werden, dass wir die Signale, dass der gegenüber Lust hat, kaum verstehen oder als solche wahrnehmen.
Wir wollen beide mehr Sex, als wir haben und auch miteinander, aber ich habe langsam Zweifel, dass wir das jemals umsetzen...

Was ich mir wünsche, ist jede Art von Idee oder konstruktiver Kritik.

Danke, im Vorraus!

Mehr lesen

8. November 2012 um 14:26

Es fällt schwer
Ich weiß einfach nicht wie ich sie, zu einem offenen Gespräch bringen kann.
Ich kann mich überwinden, auch wenn es schwer fällt, aber sie kann sich nicht überwinden. Den Versuch hab ich schon ein paar mal gewagt...
Und welche Themen? Sexuelle Fantasien und Vorlieben des anderen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2012 um 23:05

Fantasien würde ich
erst mal nicht ansprechen, denn darüber spricht es sich meiner Meinung nach noch schwerer.
Sprecht erstmal über Basics; also: "Welche Stellung magst du besonders gern? Welche macht dir nicht so viel Freude? Findest du es gut, wie ich dich berühre oder möchtest du es sanfter/ fester/ langsamer/ schneller/ anders? Ich finde es sehr erregend, wenn du xy machst. An welchen Stellen bist du am Körper besonders empfindsam (primäre Geschlechtsmerkmale in diesem Fall natürlich ausgeschlossen ) Hättest du gern mal am Ort xy Sex?" So in der Art. Wenn sie sich nicht traut, dann stelle konkrete Fragen, die sie vorerst mal nur mit "ja" oder "nein" beantworten muss. Das geht einem leichter über die Lippen.

Ihr könntet auch versuchen, eure Gedanken/ Wünsche in einem Brief nieder zu schreiben und dem anderen zu geben. Schreiben ist leichter als sprechen und vielleicht müsst ihr euch erst langsam heran tasten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2012 um 11:49


Hab gestern Nacht ein sehr offenes Gespräch mit ihr geführt.
Eine echte erleichterung, zumal wir die selben interessen teilen. Da werden wir was draus machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Kopfschmerzen, Fieber, Erbrechen, Nackensteifheit
Von: an0N_1285342199z
neu
|
8. November 2012 um 21:28
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper