Home / Forum / Fit & Gesund / ...Karma?

...Karma?

6. Mai 2012 um 23:55

So. Jetzt gehts los, also ich hab mir schon mehrere Beiträge aus dem Forum zum Thema "Mein Freund hat keine Lust auf Sex mit mir" gelesen und ich denke, ich werd jetzt mal meine Probleme dazu aufschreiben, vll. hat ja wer Anregungen oder Empfehlungen dazu.

Zu mir: Ich, m, 22 bin seit knapp 3 Jahren Student, nicht in meiner Heimatstadt. Davor hatte ich, dort wo ich ursprünglich herkomme immer mal wieder "Freundinen" für mehrere Wochen oder sogar Monate, aber da war nie etwas wirklich ernstes dabei, und Sex hatte ich da auch nicht. Dann hat die Uni angefangen, YaY *_* , und direkt in der ersten Woche habe ich eine Frau kennen gelernt, bei der mir klar war "die isses". Wir warn dann auch 2 Wochen später direkt zusammen und sie war genau so wie ich damals noch Jungfrau. Das war eigentlich ziemlich praktisch und wir haben das dann so langsam ausprobiert und irgendwann hatten wir so oft Sex, dass wir nicht mal mehr in die Vorlesungen konnten...
Das Problem hat dann so n halbes Jahr später angefangen, weil das, was ich hier jetzt als ausgiebigen Sex beschrieben hab, bestand zum großen Teil aus der Missionarsstellung, eventuel mal Blasen und ab und zu mal Reiterstellung. Am Anfang war ich ja echt zufrieden damit, aber dann hat sich das irgendwie seltsam entwickelt und das is jetzt das eigentliche Problem:

Ich hab keine Lust mehr auf Sex mit meiner Freundin! Das liegt weder daran, dass ich sie nicht sehr liebe, noch das mir ihr aussehen nicht mehr gefällt, damit hat das überhaupt nichts zu tun, es ist einfach der Fakt, dasses mir zu lasch ist und mir absolut nichts gibt. Ich hab schon nach dem halben Jahr gemerkt, das Missionar nichts für mich ist, und das ich auf abgefahrenere Sachen steh (also nichts, was man als extrem pervers bezeichnet oder so), aber sie ist leider hochzufrieden mit der Standartversion.
Dazu kommt bei mir noch, das ich eben davor Jungfrau war und jetzt seit knapp 3 Jahren mit ihr zusammen leb, aber ich doch gern wenigstens einmal gern "die Sau rausgelassen" hätte, bevor ich mich für ewig binde.
Ich hab wie gesagt nichts gegen meine Freundin und ich könnte mir auf der emotionalen Ebene auch vorstellen, dass ich sie später mal heiraten möchte, das Problem ist nur der Sex.
Achja, wenn jetzt wer kommt mit "redet doch mal drüber, eventuell steht sie ja auch auf härtere Sachen" - Das hab ich schon ausgiebigst versucht, aber wenn sie schon sachen "eklig" und "komisch" findet, die nicht wirklich schlimm sind (hab während dem Sex meinen Penis rausgezogen und sie dann geleckt, das fand sie eklig und meinte "da warst du doch gerade noch drin, lass das bitte"), dann seh ich schwarz.
Ich hab ihr auch vor einem Jahr einen Vibrator zum Geburtstag geschenkt, der liegt seitdem ungeöffnet bei ihr in der Wohnung und staubt ein, also an mangenldem Sexspielzeug liegts auch nicht.

Aus den gründen bin ich vor ner weile zu dem entschluss gekommen, dass, obwohl ich sie liebe, ein (oder mehrere?) Seitensprung unserer Beziehung sogar gut tun würden, da ich meinen Frust nicht mehr an ihr auslassen müsste. Ich mach das zwar nicht absichtlich, aber sie macht sich schon ständig Gedanken, warum denn der Anreiz zum Sex immer von ihr ausgehen muss und nicht mehr "freiwillig" von mir...

Das hört sich jetzt auf den ersten Moment vielleicht ziemlich übel an, aber ich glaube echt, das ist die beste Option, ich möchte nicht, dass ich nur wegen dem langweiligen Sex nicht mehr mit ihr zusammen bin - ich will ja wie gesagt keine andere Person, es geht mir nur um den Sex.
Ach, jetzt zu der Erklärung, weshalb ich als Titel dieser Diskussion "Karma" gewählt habe Ich bin ja wie gesagt schon länger mit dem Gedanken an Seitensprünge beschäftigt und, seltsamerweise haben sich auch gerade in dieser Zeit mehrere Dinge ergeben, die das nur noch verlockender machen. Ich habe auf Facebook von einer anonymen Kommilitonin eine eindeutige Aufforderung bekommen, eine andere hat mir von dem langweiligen Sex mit ihrem Freund erzählt und mich gefragt, wie das denn bei uns so ist und ob ich ihr nicht abhelfen möchte, und von einer dritten weiß ich von direkten anspielungen schon seit dem 1. Semester, dass sie auf mich steht und von den angewandten Sexpraktiken ziemlich meiner Meinung ist, wenns darum geht was "gut" ist.
Ich hab bis vor 2 Wochen immer direkt abgelehnt und meinte "nein, danke, ich habe eine Freundin und bin sehr glücklich damit" , aber nun hab ich versucht, das mal in die Wege zu leiten.
Ich hab also nun mit zwei verschiedenen mal ein Treffen ausgemacht, bei dems nicht um den Sex gehen sollte, einfach nur mal zum reden, wie das denn so laufen könnte, und wie wir uns das denn vorstellen könnten (die beiden hatten auch einen Freund). Für beide Termine ist aber immer irgendwas kurz davor dazwischen gekommen, so dass ich langsam den verdacht habe, das Karma könnte da was dagegen haben O_o

Da anscheinend nun auch das Karma gegen mich ist, habe ich keine Ahnung mehr, was ich denn tun könnte, verlassen ist keine Option, aber mit dem inneren Drang kann ich auf längere Zeit nicht garantieren, dass ich in meiner Monogamen beziehung glücklich werde, so dass meine Freundin ungewollt alles abbekommt, wofür sie ja gar nichts kann.

Zum Abschluss sei nochmals wiederholt:
Es liegt nicht daran, das ich meine Freundin hässlich finde, sie nicht mehr liebe oder sie mir sonstwie nicht passt, sie ist perfekt für mich, das Problem ist allein die fehlende abwechslung, dass ich mich noch nie ausgetobt hab und der Sex, den sie als wunderbar bezeichnet, mir nicht ausreicht.

Was kann man denn da nur tun? Ich denke, so wies mir geht, gehts auch vielen der Freunde, die hier als Sex-unwillig beschrieben werden - was tut ihr dagegen und was kann ich am besten tun?

Mehr lesen

7. Mai 2012 um 23:24

Tu es nicht
Ein Seitensprung ist keine lösung.
Ich hatte auch mal den gedanken. Paar mal... Eig.
Stand auch mal mit dem Auto auf einem Bordell Parkplatz. War also sogar bereit dafür Geld auszugeben. Bin aber nicht rein gegangen.

Ich hätte es nie mit meinen gewissen vereinbaren können. Meine Freundin hat das nicht verdient. Ich liebe sie dafür einfach viel zu sehr.

Einen Seitensprung wirst du evtl gut geheim halten können. Aber vergessen wirst du es nie, und dein gewissen wird dich von innen heraus auffressen.
Vielleicht beichtest du es ihr auch irgendwann weil du es nicht mehr aushällst, und dann ist die Beziehung im eimer.
Übe dich in Geduld junger Jedi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 0:41

Würdest du...
wirklich, und jetzt sei ehrlich, HAND AUFS HERZ:

dein LEBEN LANG langweiligen Sex haben wollen? Da hilft dir auch kein Seitensprung. Glaubs mir bitte.

Also: Es gibt 4 "Grundpfeiler" auf die sich eine Beziehung stützt:
-Liebe
-Respekt
-Vertrauen
-Sex

JEDER ist exakt gleich wichtig. wenn auch nur einer dieser Grundpfeiler NICHT funktionieren, dann funktioniert die Beziehung nicht- außer man lügt sich in die Tasche.

Es ist doch so: Wenn ich hier schreiben würde:
"Mein Freund liebt mich nicht mehr, ist es okay, wenn wir Schluss machen?" würde jeder sagen: Klar, gegen Gefühle kann man nix.
Wenn ich schreiben würde: "Mein Freund respektiert mich nicht, er buttert mich unter und nimmt mich nicht ernst, ist es okay, wenn ich schluss mache?" würde jeder sagen: Klar, Respekt ist doch wichtig.
Wenn ich schreiben würde: "Ich vertraue meinem Freund nicht mehr, denn er hat mich mehrmals betrogen" würde jeder sagen: Mach Schluss, gebrochenes Vertrauen kommt nicht mehr zurück.
Wenn ich jedoch schreiben würde: "Der Sex zwischen mir und meinem Freund passt nicht, ich will schluss machen" würde prompt kommen: "Du oberflächliches ****".

DAbei ist Sex wirklich gleich wichtig wie jeder dieser anderen Punkte. Nicht wichtiger, aber auch nicht WENIGER wichtig!

und deshalb frage dich ernsthaft: Willst du dein lebenlang nur noch solchen Sex haben wie du ihn jetzt hast?! Ich könnte mit dieser Vorstellung nicht leben. Und eines noch: Ein Seitensprung wird dein Problem nicht lösen. Denn wenn du auf eine Frau triffst, die dir alles das gibt was du willst (LEIDENSCHAFT, ÜBERRASCHUNGEN, KEINE TABUS, PURE GEILHEIT und den WILLEN, neue Sachen zu probieren) dann wirst du sehen, was du alles haben KANNST. und dann wirst du darauf nicht mehr verzichten wollen. Und dann wirst du noch weniger Sex mit deiner Freundin haben wollen. Darunter wird sie leiden. Darunter wird die Beziehung leiden. Ihr seid zu jung, um eine lebenslange Beziehung trotz Verzweiflung, Lügerei und Unbefriedigtheit aufzubauen.

Ich würde schluss machen. Du bist nicht egoistisch und du bist nicht oberflächlich wenn du das machst.
Diese 4 Punkte müssen eben einfach passen wenn man eine Beziehung haben will die funktioniert. und der Sex passt bei euch einfach nicht.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 4:00

Niemand findet mit Anfang 20 den Partner fürs Leben
Tu deiner Freundin einen Seitensprung nicht an. Sag ihr ganz ehrlich wie du empfindest und sag ihr, dass die Beziehung unter diesen Umständen keine Zukunft hat. Wenn sie dann nicht bereit ist was zu ändern bleibt nur die Trennung. Das erspart euch beiden nur noch mehr Frust und Schmerz.
Es ist traurig aber wahr, aber wenn du Lust verspürst mit anderen Frauen zu schlafen, dann ist dir die Beziehung auch nicht wichtig genug. Dann zieh lieber den Schlussstrich, tob dich aus und gut is!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 6:21
In Antwort auf neirin_12043711

Niemand findet mit Anfang 20 den Partner fürs Leben
Tu deiner Freundin einen Seitensprung nicht an. Sag ihr ganz ehrlich wie du empfindest und sag ihr, dass die Beziehung unter diesen Umständen keine Zukunft hat. Wenn sie dann nicht bereit ist was zu ändern bleibt nur die Trennung. Das erspart euch beiden nur noch mehr Frust und Schmerz.
Es ist traurig aber wahr, aber wenn du Lust verspürst mit anderen Frauen zu schlafen, dann ist dir die Beziehung auch nicht wichtig genug. Dann zieh lieber den Schlussstrich, tob dich aus und gut is!

"Niemand findet mit Anfang.....
20 den Partner des Lebens"

Stimmt nicht. Ich kenne sehr viele die noch immer zusammen sind und sehr jung zusammengekommen sind. Die jüngsten kamen mit 15 und 17 zusammen und sind jetzt fast 50, haben 2 Kinder und lieben sich über alles.
Es muss nur DER RICHTIGE sein- und das ist sie in dem Fall nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 19:23

...
Also das Karma scheints wohl wirklich zu geben.
Heut isses schon das 3. mal passiert, das was per Zufall dazwischen gekommen ist.
Ich studiere Chemie und war gerade im Labor, da kommt eine dieser erwähnten Kommilitoninnen vorbei um mich am Wochenende in die nahe gelegen Therme einzuladen, da sie anscheinend 2 Gutscheine dafür gewonnen hatte und kein findet, der mit ihr dort hingeht.. Da ich dachte, meine Freundin ist am Wochenende sowiso auf einer Fortbildung, hab ich mal diskret zugesagt. Ich hatte nicht vor, jetzt am Wochenende in der Gegend rumzupimpern, aber ich wollte wenigstens mal die Gesellschaft einer anderen Frau genießen.
Tjo, dann kam plötzlich meine Freundin rein (nein, die studiert nicht auch Chemie :P), um mir zu sagen, dass sie nicht auf die Fortbildung gehen könne, da der entsprechende Professor sich das Schienbein gebrochen hat und nun nur ein Doktorand hingeht, der sie nicht betreuen kann.

Was soll den das immer? Das kann doch nicht sein, dass das Zufälle sind?
....

Achja, ein weiteres Problem ist, dass gerade die Bewerbungen für die Masterstudiengänge raus sind, und meine Freundin vermutlich nach Hamburg geht wo ich ursprünglich herkomme, während ich selbst aber nach Marburg möchte, da es dort mein Wunschgebiet Medizinische Chemie gibt..
Wenn das in eine Fernbeziehung übergeht, glaub ich kaum, das ich noch solange stark bleiben kann.


mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram