Home / Forum / Fit & Gesund / Kann nichts mehr wirklich essen..

Kann nichts mehr wirklich essen..

28. September 2007 um 22:44

Wie vielleicht regelmäßige Forumsleser aus meinen anderen Beiträgen schon wissen, habe ich Bulimie, seid ca. 1 1/2 Jahren. Nun hab ichs schon seid 3-4 wochen geschafft mich nicht zu übergeben, immer normal zu essen.
davon hab ich aber irgendwie wiwder zu genommen, hab dann statt meinen 59 kg aufeinmal 62 gewogen. vor einer woche hab ich für meine freundin kuchen zum geb. gebacken, und hab dann hinterher auch ein stück gegessen, und mich übergeben. das war das einzige mal, dass ich mich übergeben habe ohne eine wirkliche fa zu haben...
am nächsten tag hab ich ,mich so elend gefühlt und gar nicht gegessen. und seid dem tag, also nun seid 5 tagen krieg ich ncihts mehr runter, heute habe ich eine scheibe brot, eine kleine tomate gegessen.
es geht nicht darum, dass ich es nicht essen will, wegen der angst vor dem zu nehmen, ich kann einfach nicht essen, ich hab zum ersten mal das gefühl nicht essen zu wollen.
wenn ich was esse ist mir total schlecht und ich kann das essen kaum runterschlucken.
heute war ich auf der waage. Ich wiege 54 kg, innerhlab von 7 Tagen hab ich um die 6 kilo abgenommen.
Mein Bauch ist nur noch ein flaches etwas, was mich weniger stört, aber ich fühle mich nur noch müde und schlapp, kann mich nicht mehr konzentrieren, und beim training bin ich heute fast umgekippt. (ich mache taekwon-do und laufe, habe daher jeden 2. tag 2h lauftraining).
was meint ihr, kommt der apetit weider, ich will doch nicht von der bulimie, die ich schon sooo viel besser im griff hab in den nächsten mist reinrutschen.. was kann ich tun?

Mehr lesen

28. September 2007 um 22:57

...
schau mal bei google unter teesorten,es gibt ja so einige die den appetit anregen sollen,probiers einfach mal aus und kauf dir gleich morgen ein paar sorten.schaden aknns ja nicht und so wies jetzt läuft kanns ja auch nicht weitergehen.
meine frage noch.wie hast du es geschafft nicht mehr zu kotzen??ßich will da unbedingt wider raus und schaffe es einfach nicht.hast du irgend nen tip oder rat was helfen könnte??

lg Anni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2007 um 22:58

Naja,
also dich zum essen zwingen ist ja auch nicht das wahre! geh doch am besten gleich am montag zu deinem arzt! es muss ja gründe für deine appettitlosigkeit geben,und wenn du momentan keine psychischen probleme hast, kann es ja nur physische ursachen geben...der arzt soll dich mal gut durchchecken!...
alles gute, glamourgirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2007 um 23:08
In Antwort auf katy_11869538

...
schau mal bei google unter teesorten,es gibt ja so einige die den appetit anregen sollen,probiers einfach mal aus und kauf dir gleich morgen ein paar sorten.schaden aknns ja nicht und so wies jetzt läuft kanns ja auch nicht weitergehen.
meine frage noch.wie hast du es geschafft nicht mehr zu kotzen??ßich will da unbedingt wider raus und schaffe es einfach nicht.hast du irgend nen tip oder rat was helfen könnte??

lg Anni

...
ich denke ich hab einfach eingesehen, dass es nicht mehr geht, hab meinen freundinnen von meiner Es erzählt und mit ihnen über alles geredet, das hat vrdammt geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2007 um 3:02
In Antwort auf raquel_12460977

...
ich denke ich hab einfach eingesehen, dass es nicht mehr geht, hab meinen freundinnen von meiner Es erzählt und mit ihnen über alles geredet, das hat vrdammt geholfen.

Hallo
...wie ist es bei euch, wenn ihr euch übergeben müsst? Provoziert ihr es oder passiert es quasi automatisch, sobald ihr was gegessen habt?

Auch wenn ich von Anfang an den Wunsch hatte, an Gewicht zuzulegen, muss ich mich seit längerer Zeit ständig übergeben. Ich will es nicht, will, das das Essen im Magen bleibt. Doch dann kommt plötzlich diese Übelkeit und dann kann ich nur noch zusehen, das ich schnell ins Bad komme. Ich versuche meist noch verzweifelt mich abzulenken, mich nicht übergeben zu müssen - aber meistens leider ohne Erfolg. Bin hinterher dann jedesmal körperlich und ganz besonders psychisch am Ende.

Wie ist das bei euch?

lg
november77

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2007 um 10:59
In Antwort auf ah_12515601

Hallo
...wie ist es bei euch, wenn ihr euch übergeben müsst? Provoziert ihr es oder passiert es quasi automatisch, sobald ihr was gegessen habt?

Auch wenn ich von Anfang an den Wunsch hatte, an Gewicht zuzulegen, muss ich mich seit längerer Zeit ständig übergeben. Ich will es nicht, will, das das Essen im Magen bleibt. Doch dann kommt plötzlich diese Übelkeit und dann kann ich nur noch zusehen, das ich schnell ins Bad komme. Ich versuche meist noch verzweifelt mich abzulenken, mich nicht übergeben zu müssen - aber meistens leider ohne Erfolg. Bin hinterher dann jedesmal körperlich und ganz besonders psychisch am Ende.

Wie ist das bei euch?

lg
november77

Naja
also ich muss es meistens provozieren, was sehr anstrengend ist. nur selten ist mir so übel, dass es automatisch passiert...
ich versteh das nicht, warum das bei dir passiert wenn du doch ganz normal isst...hast du schon über eine längere zeit bulimie?-denn ich hab mal gelesen, dass bulimiker, die schon über jahre hinweg die krankheit mit sich tragen, irgendwann gar kein essen mehr drin behalten können und es ganz automatisch wieder hoch kommt, selbst wenn sie es nicht mal wollen-einfach weil der körper sich an den vorgang gewöhnt hat und der magen praktisch "verlernt" hat die nahrung zu verdauen!!! vielleicht ist das bei dir ja schon der fall, ohne dir angst machen zu wollen...
ich kann dir nur raten schnellst möglich einen arzt aufzusuchen!das solltest du wirklich tun bevor dein körper noch schlimmere folgen davon trägt! ich hoffe, er kann dir helfen und du wirst wieder gesund!
alles gute, glamourgirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2007 um 12:38
In Antwort auf dianne_12301251

Naja
also ich muss es meistens provozieren, was sehr anstrengend ist. nur selten ist mir so übel, dass es automatisch passiert...
ich versteh das nicht, warum das bei dir passiert wenn du doch ganz normal isst...hast du schon über eine längere zeit bulimie?-denn ich hab mal gelesen, dass bulimiker, die schon über jahre hinweg die krankheit mit sich tragen, irgendwann gar kein essen mehr drin behalten können und es ganz automatisch wieder hoch kommt, selbst wenn sie es nicht mal wollen-einfach weil der körper sich an den vorgang gewöhnt hat und der magen praktisch "verlernt" hat die nahrung zu verdauen!!! vielleicht ist das bei dir ja schon der fall, ohne dir angst machen zu wollen...
ich kann dir nur raten schnellst möglich einen arzt aufzusuchen!das solltest du wirklich tun bevor dein körper noch schlimmere folgen davon trägt! ich hoffe, er kann dir helfen und du wirst wieder gesund!
alles gute, glamourgirl

Hallo,
also ich selbst leide ja nicht an einer Bulimie, denn mein Ziel war es nie abzunehmen, sondern zuzunehmen. Siehe auch mein Beitrag im Forum, dort habe ich meine Geschichte etwas näher erläutert.

Ich ernähre mich ja nicht normal, das ist ja mein Problem. Ich glaube fast, das sich mein Körper einfach gegen meine Art der Ernährung wehrt, denn sie ist furchtbar einseitig und dazu kommt noch mein Esszwang. Ich nenne es mal eine "umgekehrte" Bulimie - die Probleme sind ähnlich, nur das Ziel ist ein anderes.

Ich danke dir für deinen Zuspruch, denn der hat mir bis heute gefehlt.

liebe Grüße
november77

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2007 um 13:21
In Antwort auf ah_12515601

Hallo,
also ich selbst leide ja nicht an einer Bulimie, denn mein Ziel war es nie abzunehmen, sondern zuzunehmen. Siehe auch mein Beitrag im Forum, dort habe ich meine Geschichte etwas näher erläutert.

Ich ernähre mich ja nicht normal, das ist ja mein Problem. Ich glaube fast, das sich mein Körper einfach gegen meine Art der Ernährung wehrt, denn sie ist furchtbar einseitig und dazu kommt noch mein Esszwang. Ich nenne es mal eine "umgekehrte" Bulimie - die Probleme sind ähnlich, nur das Ziel ist ein anderes.

Ich danke dir für deinen Zuspruch, denn der hat mir bis heute gefehlt.

liebe Grüße
november77

Ach ja
du bist ja die nutellabrot-esserin...
aber da kann ich trotzdem nur wieder das selbe raten: du solltest wirklich einen arzt aufsuchen.ich habe noch nie von solch einer art der essstörung gehört, deswegen find ich es sehr verwirrend und paradox, denn mit dem erbrechen bewirkst du ja das gegenteil von dem, was du willst...aber das kann schon sein, dass dein körper sich einfach gegen die schlechte ernährung "wehrt". wieso greifst du nicht mal auf gesündere, kalorienreiche produkte wie z.B. vollkornnudeln? warum nur diese nutellabrote? ich bin mir sicher, dass sich bei einer besseren ernährung das erbrechen von allein wieder einstellen wird! und wenn es dir schwer fällt, andere sachen zu essen, dann musst du deine ganze kraft zusammennehmen und dich eben überwinden, denn du willst ja gesund werden! außerdem würde ich dir empfehlen mehrmals die woche krafttraining zu machen, denn dann baut sich die muskelmasse auf, du kriegst einen schönen geformten körper nd wirst automatisch schwerer. auch ein ernährungsberater, der dir dabei hilft mithilfe gesunder ernährung zuzunehmen, könnte dir eine große hilfe sein! du musst das auf jeden fall nun selbst in die hand nehemen wenn du eine veränderung willst!
ich wünsche dir viel glück und alles gute dabei!
glamourgirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2007 um 13:50
In Antwort auf dianne_12301251

Ach ja
du bist ja die nutellabrot-esserin...
aber da kann ich trotzdem nur wieder das selbe raten: du solltest wirklich einen arzt aufsuchen.ich habe noch nie von solch einer art der essstörung gehört, deswegen find ich es sehr verwirrend und paradox, denn mit dem erbrechen bewirkst du ja das gegenteil von dem, was du willst...aber das kann schon sein, dass dein körper sich einfach gegen die schlechte ernährung "wehrt". wieso greifst du nicht mal auf gesündere, kalorienreiche produkte wie z.B. vollkornnudeln? warum nur diese nutellabrote? ich bin mir sicher, dass sich bei einer besseren ernährung das erbrechen von allein wieder einstellen wird! und wenn es dir schwer fällt, andere sachen zu essen, dann musst du deine ganze kraft zusammennehmen und dich eben überwinden, denn du willst ja gesund werden! außerdem würde ich dir empfehlen mehrmals die woche krafttraining zu machen, denn dann baut sich die muskelmasse auf, du kriegst einen schönen geformten körper nd wirst automatisch schwerer. auch ein ernährungsberater, der dir dabei hilft mithilfe gesunder ernährung zuzunehmen, könnte dir eine große hilfe sein! du musst das auf jeden fall nun selbst in die hand nehemen wenn du eine veränderung willst!
ich wünsche dir viel glück und alles gute dabei!
glamourgirl

Weil...
... genau darin mein Problem liegt, kein Sättigungsgefühl ohne Nutellabrote, egal wieviel ich von anderen Sachen esse. Schwer zu verstehen ich weiß. Wenn ich mir z.B. Mittags etwas koche, brauche ich grundsätzlich noch das Nutellabrot dazu, um wirklich satt zu sein. Ich bin einfach nicht mehr in der Lage, von normalem Essen satt zu werden. Ich weiß das klingt komisch und paradox, aber für mich ist das bitterer Alltag. Noch paradoxer an der Geschichte ist die Tatsache, das ich noch nie Schokolade mochte und heute lebe ich davon - und muss mich ständig davon übergeben.

Ich habe schon das Netz abgesucht, um Menschen mit gleichen Problemen zu finden, aber ohne Erfolg. Ich weiß also nicht einmal, was genau nicht mit mir stimmt, an was für einer Krankheit ich eigentlich leide.

Gruß an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2007 um 16:32
In Antwort auf ah_12515601

Hallo
...wie ist es bei euch, wenn ihr euch übergeben müsst? Provoziert ihr es oder passiert es quasi automatisch, sobald ihr was gegessen habt?

Auch wenn ich von Anfang an den Wunsch hatte, an Gewicht zuzulegen, muss ich mich seit längerer Zeit ständig übergeben. Ich will es nicht, will, das das Essen im Magen bleibt. Doch dann kommt plötzlich diese Übelkeit und dann kann ich nur noch zusehen, das ich schnell ins Bad komme. Ich versuche meist noch verzweifelt mich abzulenken, mich nicht übergeben zu müssen - aber meistens leider ohne Erfolg. Bin hinterher dann jedesmal körperlich und ganz besonders psychisch am Ende.

Wie ist das bei euch?

lg
november77

Hey du...
bei mir ist das auch so...
auch wenn ich nur wenig esse oder nur trinke!!! wird mir schlecht...
ich hab tage an denen esse ich nur salat und will echt nicht ko""", wirklich nicht, aber es geht nicht... ich bin dann schon manchmal traurig, dass ich das so garnicht mehr kontrollieren kann...

liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest