Home / Forum / Fit & Gesund / kann nicht aufs Klo, Verdauung anregen, was tun?

kann nicht aufs Klo, Verdauung anregen, was tun?

30. November 2016 um 10:53 Letzte Antwort: 27. Oktober 2017 um 13:20

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine eher peinliche Frage, ich kann seit Wochen nicht mehr so richtig auf die Toilette, ich sitzt sitzt und sitzt aber es passiert nichts. Ich habe es schon mal mit geriebenen Apfel/ Banane versucht, hat mir leider nichts gebracht auch der Kaffee am morgen lässt mich nicht mehr auf die Toilette eilen, kennt jemand vllt. eine natürliche hilfe?, also kein Abführmittel oder ähnliches? Chemie ist nicht so meins und kaputt machen möchte ich meinen Körper ja auch nicht.
Hoffe auf hilfreiche Tipps.
Euer Jan

Mehr lesen

30. November 2016 um 11:32

Das mit dem geriebenen Obst lass mal sein. Wir haben das früher immer bei Durchfall bekommen gerade Bananen stopfen. Hast du es mal mit Milchzucker versucht, das hilft auch bei verstopfung. Dann Trockenpflaumen, Sauerkrautsaft, Weintrauben. Lass bloß die Finger von den Abführmittel oder Einläufen, man kann sie mal benutzen aber nicht auf Dauer. Du schadest nur deinen Darm damit!!   Und nicht zu vergessen wenn du jedes mal so ein Stick reinschiebst, bekommst du Hämorrhoiden. 

Gefällt mir
30. November 2016 um 21:47

Bewegung ist bei mir auf jeden Fall die Wunderwaffe. Viele ballaststoffreiche Nahrungsmittel - vielleicht mal einfach ein paar vegane Gerichte probieren

Gefällt mir
1. Dezember 2016 um 13:10

Meine Oma hat Demenz und kann nichts mehr alleine jetzt hat sie seit 4 Wochen auch noch Verstopfung dazu bekommen. Da sie leider sich nicht mehr bewegen kann fällt das schon mal weg bei ihr. Der Arzt hat ihr Einläufe verschrieben aber jedesmal so ein Ding hinten rein schieben ist auch nicht so prickelnd. Es kommt zwar dann was raus aber ohne dem geht nichts. @ hilde meinst du  meine Oma kann die Pepex nehmen, obwohl sie einige Medikamente nimmt? Wirken da noch pflanzliche Mittel?

1 LikesGefällt mir
17. Mai 2017 um 10:24
In Antwort auf roydon_12241608

Das mit dem geriebenen Obst lass mal sein. Wir haben das früher immer bei Durchfall bekommen gerade Bananen stopfen. Hast du es mal mit Milchzucker versucht, das hilft auch bei verstopfung. Dann Trockenpflaumen, Sauerkrautsaft, Weintrauben. Lass bloß die Finger von den Abführmittel oder Einläufen, man kann sie mal benutzen aber nicht auf Dauer. Du schadest nur deinen Darm damit!!   Und nicht zu vergessen wenn du jedes mal so ein Stick reinschiebst, bekommst du Hämorrhoiden. 

Mit Bananen hast du recht aber geriebene Äpfel kann man machen. Also wenn mein´Kind Probleme hatte, hat es immer gut geholfen.

Gefällt mir
6. Juni 2017 um 22:00

Habe ich auch schon ausprobiert klappte aber auch nicht. Bei mir ist das Problem ich nehme Schmerzmittel und seit dem habe ich Verstopfung. Jetzt ist die Frage würde da überhaupt was pflanzliches helfen? Möchte ungern mehrere Sachen ausprobieren, vor 14 Tagen musste ich Dulcolax nehmen, das half auch aber auf Dauer soll man es ja auch nicht nehmen.

Gefällt mir
7. Juni 2017 um 14:49
In Antwort auf samir_12291644

Habe ich auch schon ausprobiert klappte aber auch nicht. Bei mir ist das Problem ich nehme Schmerzmittel und seit dem habe ich Verstopfung. Jetzt ist die Frage würde da überhaupt was pflanzliches helfen? Möchte ungern mehrere Sachen ausprobieren, vor 14 Tagen musste ich Dulcolax nehmen, das half auch aber auf Dauer soll man es ja auch nicht nehmen.

Ich vermute, dass diese Schmerzmittel Opioide sind - da ist Verstopfung die Regel.

Lass dir vom Arzt Macrogol verschreiben, das ist ziemlich harmlos und wird, bei einer Opioidtherapie, auch von der Krankenkasse übernommen.

Zusätzlich genug Ballaststoffe und Flüssigkeit aufnehmen.

1 LikesGefällt mir
16. Juni 2017 um 15:51

Ich habe mal Leihsamen ausprobiert ist doch eihentlich das gleiche oder? Weil die haben bei mir noch mehr Verstopfung und Bauchschmerzen ausgelöst.

Gefällt mir
16. Juni 2017 um 15:51

Ich habe mal Leihsamen ausprobiert ist doch eihentlich das gleiche oder? Weil die haben bei mir noch mehr Verstopfung und Bauchschmerzen ausgelöst.

Gefällt mir
28. Juni 2017 um 11:54

Jetzt weis ich auch warum meine Oma Verstopfunf davon bekommen hat. Sie hat natürlich nicht genug Wasser getrunken. Ich wunderte mich schon das ihr Hausarzt Flohsamen empfielt und sie statt zum Klöchen konnte, noch mehr Verstopung hatte.

1 LikesGefällt mir
4. August 2017 um 14:46

Gerade bei älteren Leute sollte man immer darauf achten das sie genug trinken. Vielleicht hat die Oma auch deswegen verstopfung.

Gefällt mir
26. September 2017 um 21:43

Milchzucker hilft ganz gut.Einfach 1 bis 2 Löffel in ein Glas Wasser geben und am nächsten Tag müßte es gehen.Die Menge Milchzucker kann man variabel einnehmen.Der eine braucht etwas mehr,der Andere etwas weniger.Man kann auch regelmässig (jeden Tag) Milchzucker nehmen.Viel Erfolg

Gefällt mir
27. September 2017 um 18:54
In Antwort auf an0N_1227855499z

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine eher peinliche Frage, ich kann seit Wochen nicht mehr so richtig auf die Toilette, ich sitzt sitzt und sitzt aber es passiert nichts. Ich habe es schon mal mit geriebenen Apfel/ Banane versucht, hat mir leider nichts gebracht auch der Kaffee am morgen lässt mich nicht mehr auf die Toilette eilen, kennt jemand vllt. eine natürliche hilfe?, also kein Abführmittel oder ähnliches? Chemie ist nicht so meins und kaputt machen möchte ich meinen Körper ja auch nicht.
Hoffe auf hilfreiche Tipps.
Euer Jan

1 glas WARMES wasser am morgen.als erstes nach dem aufstehen hilft famos.ich hatte immer probleme mit verstopfung.bauchkrämpfe wie wehen.flohsamen,abführmittel,heilerde,rizinusöl half mir nie so wie das warme wasser.und es ist nicht aufwändig.

1 LikesGefällt mir
27. Oktober 2017 um 13:20

Ich habe seit 2 Jahren chronische Verstopfung. Organisch ist bei mir alles in Ordnung, sagen die Ärzte. Aber trotzdem kann ich nicht. Oft kann ich eine Woche oder länger nicht auf's Klo, und sehr oft muss ich ein Abführmittel in starker Dosierung oder ein Klistier zu Hilfe nehmen, damit überhaupt etwas geht. Das ist dann natürlich mit höllischen Qualen verbunden, bis ich den harten Stuhl überhaupt raus kriege. Jetzt habe ich hier das richtige für mich gefunden. Das nehme ich jeden Tag ein und ich kann regelmäßig zur Toilette, ohne Schmerzen, Durchfall.

Gefällt mir