Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Kann mich nicht entscheiden dünn oder normal zu sein

Letzte Nachricht: 9. Oktober 2010 um 14:50
M
maile_12689653
08.10.10 um 17:30

Ich habe seit mehreren Jahren Probleme mit dem Essen. Ich habe insgesamt 10kg abgenommen, dann wieder etwas zugenommen, wieder etwas abgenommen, mal mehr, mal weniger bis mein BMI 17.9 war im Juni. Dann, als sich sehr viele Freunde Sorgen machten und sogar meine Mutter etwas bemerkte, fing sie an mich zu "mästen" . Ich liess es zu, weil meine Ferien begannen und ich mich einfach fallen lassen wollte, also geniessen, etwas Abstand von den Ess-Kontroll Gedanken bekommen etc. Meine Ferien waren wirklich schön und es war auch toll zu essen, leider habe ich in dieser Zeit 6kg zugenommen (. Alle sagen dass ich jetzt besser aussehe und das sie es toll finden, aber ich bin sehr im Zwispalt. Einerseits finde ich es auch toll das ich wieder essen kann, was ich will und mir nicht so viele Gedanken machen muss und ich mich nicht mehr täglich wiegen muss. Anderseits fühle ich mich nicht wirklich wohl mit so viel Mehr-Gewicht, zumal mir meine Hosen jetzt auch spannen. Ich habe nun Fasten probiert, aus Vernunft wieder abgebrochen. Dann probierte ich ein Fitnessabo, brach dann aber auch wieder ab. Es geht jetzt die ganzen Wochen immer so hin und her zwischen "Ja ich muss unbedingt wieder abnehmne" und "nein das passt schon, hör auf, du hast jetzt Normalgewicht, es ist gut so". Ständig dieses hin und her, das macht mich wahnsinnig.
Ich musste jetzt auch mein Praktikum abbrechen, dann konnte ich zwei Wochen etwas ruhen, jetzt hatte ich eine Studienwoche, welche ich aber auch wieder abbrechen musste weil es mir psychisch einfach nicht so gut ging .
Meine Mutter und ich fahren am Sonntag für zwei Wochen in die Berge, ich hoffe das ich da meinen Kopf etwas frei kriege, obwohl ich jetzt schon wieder ans abnehmen denke.
Danke fürs lesen <3

Mehr lesen

L
lavern_12471724
08.10.10 um 17:56

Hallo perle...
...wenn ich deinen text lese kommt es mir vor als ob die letzten monate meines lebens vor meinem inneren auge ablaufen...wenn ich jetzt sage ich bin vollkommen gesund wieder und habe diese probleme nicht mehr wäre das gelogen und ich stehe zu dem umstand dass ich bestimmt mein restliches leben mal mehr und mal wenoger von solchen gedanken geplagt werden werde.

wichtig ist dass du dich niemals vergisst. lerne deinem körper zu vertrauen und dich so zu akzeptieren wie du bist...ich habe auch phasen dass ich vor dem spiegel stehe, meinen bauch mit blanken entsetzten anstarre, die fettwulst( in meinen augen) mit beiden händen umklappere und nur noch denke " das darf doch wohl nich wahr sein...du bist zu FETT"...so hysterisch versuche ich(und hab es auch geschaft schon 3 monate) nicht mehr zu denken...denn das bringt nur negative gedanken...meistens zwinge ich mich meinen bauch dann anzusehen, von allen seiten und versuche den restlichen körper im vergleich zu erfassen und da komm ich oft zu dem schluss dass ich eigentlich doch gute und gesunde proportionen habe und ich freue mich in jeder minute wenn mein körper mir zeigt in wlecher super leistung er wieder am leben teil nimmt....hilft so ein spiegelbild-spiel nicht...lass dich fotografieren und am besten dir bilder von deiner "magersten" zeit zeigen...du wirst dir sicher momentan besser gefallen als damals...
was die engen hosen betrifft-.- damit kämpfe ich auch...und das ist normal...ich hab mir deshalb haremshosen gekauft die im bund nicht so drücken und mich auf dumme gedanken bringen...
versuche immer positive dinge an deinem aussehen zu finden, somit überdeckst du di enegantiven...
außerdem KEIN MENSCH IST PERFEKT!!!

ich fand es lustig als in der "bild der frau" mal ein riesiges foto vor einigen monaten abgebildet war...darauf standen über 1000menschen nackt...und man hat gesehen dass jeder, wirklich JEDER irgendwo dicke beine, dicke bäuche, doppelkinn, fettige haare, spliss, schiefe zähne, spröde haut, trockene lippen, unsymetrische arme, narben etc. hat...und das gibt so kraft...immer wenn ich vorm spiegel stehe, bereit für einen hysterischen schrei denke ich an diese bild und muss lachen

KOMM du schaffst das!!!! genieße den urlaub mit deiner mom...die berge sind so schön
ich beneide dich richtig...bei mir bahnt sich nämlich grad ne erkältung an....

Gefällt mir

M
maile_12689653
08.10.10 um 18:05
In Antwort auf lavern_12471724

Hallo perle...
...wenn ich deinen text lese kommt es mir vor als ob die letzten monate meines lebens vor meinem inneren auge ablaufen...wenn ich jetzt sage ich bin vollkommen gesund wieder und habe diese probleme nicht mehr wäre das gelogen und ich stehe zu dem umstand dass ich bestimmt mein restliches leben mal mehr und mal wenoger von solchen gedanken geplagt werden werde.

wichtig ist dass du dich niemals vergisst. lerne deinem körper zu vertrauen und dich so zu akzeptieren wie du bist...ich habe auch phasen dass ich vor dem spiegel stehe, meinen bauch mit blanken entsetzten anstarre, die fettwulst( in meinen augen) mit beiden händen umklappere und nur noch denke " das darf doch wohl nich wahr sein...du bist zu FETT"...so hysterisch versuche ich(und hab es auch geschaft schon 3 monate) nicht mehr zu denken...denn das bringt nur negative gedanken...meistens zwinge ich mich meinen bauch dann anzusehen, von allen seiten und versuche den restlichen körper im vergleich zu erfassen und da komm ich oft zu dem schluss dass ich eigentlich doch gute und gesunde proportionen habe und ich freue mich in jeder minute wenn mein körper mir zeigt in wlecher super leistung er wieder am leben teil nimmt....hilft so ein spiegelbild-spiel nicht...lass dich fotografieren und am besten dir bilder von deiner "magersten" zeit zeigen...du wirst dir sicher momentan besser gefallen als damals...
was die engen hosen betrifft-.- damit kämpfe ich auch...und das ist normal...ich hab mir deshalb haremshosen gekauft die im bund nicht so drücken und mich auf dumme gedanken bringen...
versuche immer positive dinge an deinem aussehen zu finden, somit überdeckst du di enegantiven...
außerdem KEIN MENSCH IST PERFEKT!!!

ich fand es lustig als in der "bild der frau" mal ein riesiges foto vor einigen monaten abgebildet war...darauf standen über 1000menschen nackt...und man hat gesehen dass jeder, wirklich JEDER irgendwo dicke beine, dicke bäuche, doppelkinn, fettige haare, spliss, schiefe zähne, spröde haut, trockene lippen, unsymetrische arme, narben etc. hat...und das gibt so kraft...immer wenn ich vorm spiegel stehe, bereit für einen hysterischen schrei denke ich an diese bild und muss lachen

KOMM du schaffst das!!!! genieße den urlaub mit deiner mom...die berge sind so schön
ich beneide dich richtig...bei mir bahnt sich nämlich grad ne erkältung an....

Danke luluchen...
für deine Antwort. Mir ist es beim lesen direkt kalt den Rücken runtergelaufen, weil ich finde es echt schön von jemandem zu hören, dass sie schon weitergekommen ist und mich so gut verstehen kann. Du hast natürlich recht, niemand ist perfekt, und manchmal schaffe es sogar ich, mir zu sagen, hey schau mal, da gibt es so viele Leute, die sind dicker wie du, und die laufen trotzdem in kurzen Röcken und mit Strümpfen durch die Stadt und es stört sie nicht. Wir sind alle so verschieden, wir können gar nicht alle dünn sein. Und dann wiederum finde ich, dass ich es ja trotzdem schaffen kann, so dünn zu sein wie ich gerne möchte. hm ich finds echt schwer das es alles meine Arbeit ist, verstehst du? Ich bin es, die entscheiden muss, was ich wirklich will. Ich muss mich für oder gegen das Leben entscheiden, und ich kann das irgendwie einfach nicht
Hat dir jemand dabei geholfen oder hast du es ganz alleine geschafft?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
maile_12689653
09.10.10 um 14:50

Grösse
Ich bin 1.68m und inzwischen ist mein BMI auf 20 raufgeklettert, ich habe soeben wieder ein Kilo zugenommen ich habe Angst, dass es nicht mehr aufhört und ich immer mehr zunehme (das bin übrigens ich auf meinem Profilbild mit meinem aktuellen Gewicht).
Neue Hosen zu kaufen getraue ich mich nicht, weil ich immer im Hinterkopf habe, dann doch wieder irgendwann in die alten reinzupassen. Im Moment ziehe ich daher nur Strümpfe, Leggins und Röcke an.

Berge: Ich wohne in der Schweiz, daher sind die Berge sehr naheliegend und wir haben da ein Ferienhäuschen . Wenn das Wetter schön ist, ist es echt super da!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige