Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Kann man sich mit einer ES "anstecken"?

Letzte Nachricht: 26. August 2009 um 18:03
G
gaia_12175328
09.08.09 um 21:58

was glaubt ihr? kann man sich durch beschäftigung mit dem thema magersucht und betreuung einer betroffenen "anstecken"? obwohl man sonst absolut keine vorraussetzungen dafür aufweist? hat jemand diese erfahrung gemacht? ich wäre für kommentare dankbar!

Mehr lesen

A
an0N_1243314299z
10.08.09 um 0:35

Lass es lieber
Hey du =)

Lass sowas lieber...denn dann gelangst du auf Seiten, wo Magersüchtige ihre Krankhalt als nicht schlimm ansehen und du wirst Bilder von Mädchen / Frauen sehen, die auf dem ersten Blick erschreckend sein mögen, aber bei genauerem betrachten kann es bei manchen zur Schönheit werden und dann kann es sein, man befasst sich tag täglich mit diesem Thema und man denkt vielleicht "die dürren Mädels auf dem Foto sehen alle so glücklich aus, so will ich auch sein". Es ist sehr leicht da hineinzu rutschen...pass bitte auf dich auf. Ich rede zum Teil aus eigenen Erfahrungen.

Gefällt mir

G
gaia_12175328
10.08.09 um 14:14
In Antwort auf an0N_1243314299z

Lass es lieber
Hey du =)

Lass sowas lieber...denn dann gelangst du auf Seiten, wo Magersüchtige ihre Krankhalt als nicht schlimm ansehen und du wirst Bilder von Mädchen / Frauen sehen, die auf dem ersten Blick erschreckend sein mögen, aber bei genauerem betrachten kann es bei manchen zur Schönheit werden und dann kann es sein, man befasst sich tag täglich mit diesem Thema und man denkt vielleicht "die dürren Mädels auf dem Foto sehen alle so glücklich aus, so will ich auch sein". Es ist sehr leicht da hineinzu rutschen...pass bitte auf dich auf. Ich rede zum Teil aus eigenen Erfahrungen.

msg
und wie geht das mit aufpassen? ich fürchte ein stück bin ich da schon drin. tu mir echt schwer mit essen. schaff keine vernünftige mengen mehr...
was sind deine erfahrungen?
lg

Gefällt mir

A
an0N_1243314299z
10.08.09 um 21:56
In Antwort auf gaia_12175328

msg
und wie geht das mit aufpassen? ich fürchte ein stück bin ich da schon drin. tu mir echt schwer mit essen. schaff keine vernünftige mengen mehr...
was sind deine erfahrungen?
lg


hör bitte sofort damit auf, dich weiterhin mit dem Thema im Internet oder sonst wo zu beschäftigen. Wenn du jetzt schon merkst, dass sich deine Eisntellung oder so geändert hat, dann hör wirklich sofort auf damit, denn es könnte dein Leben für immer verändern.
Du musst auf dich aufpassen. Ich bin zur Zeit noch sehr "anfällig" dh, wenn ich Bilder von magersüchtigen Frauen sehe oder ich bestimmte Zahlen sehe (Gewicht und so), dann animiert es mich wieder sofort in mein altes Muster hineinzufallen, anstatt dass ich zurücksrecke und denke "nein, ich will das nicht nochmal durchleben" aber wenn ich mich nicht mit dem Thema ES beschäftige, dann geht es mir wieder einigermaßen gut.
Also bitte pass auf dich auf und halte mich auf dem laufenden

Gefällt mir

Anzeige
F
farah_11915213
15.08.09 um 18:33

So wars bei mir...
Hallo!
"Anstecken" kann sich natürlich niemand, nur ich hatte auch bereits zwei "Freunde", die das adaptiert haben (der eine jedoch obwohl ich keine ES mehr hab - hat mir nicht geglaubt.......) vielleicht wollten die sich mir näher fühlen...?
War schon erschreckend zu sehen!
Als ich 17 war, sah ich einen Film in dem es um MS und Bulimie ging... ich habe damals noch zu meinem dam. Freund gesagt, dass mir dass nie passierren könnte und ich sowas nicht verstehe..... zwei Jahre später hatte ich selbst Bulimie, die über 10 Jahre angedauert hat.

Gefällt mir

G
gaia_12175328
15.08.09 um 23:43
In Antwort auf farah_11915213

So wars bei mir...
Hallo!
"Anstecken" kann sich natürlich niemand, nur ich hatte auch bereits zwei "Freunde", die das adaptiert haben (der eine jedoch obwohl ich keine ES mehr hab - hat mir nicht geglaubt.......) vielleicht wollten die sich mir näher fühlen...?
War schon erschreckend zu sehen!
Als ich 17 war, sah ich einen Film in dem es um MS und Bulimie ging... ich habe damals noch zu meinem dam. Freund gesagt, dass mir dass nie passierren könnte und ich sowas nicht verstehe..... zwei Jahre später hatte ich selbst Bulimie, die über 10 Jahre angedauert hat.

Pseudo
genau, irgendwie denkt man, den anderen besser zu verstehen, wenn man mal bewusst weniger/nichts isst und schaut was man dabei spürt. und dann kommt diese pseudo-störung an und macht einen strich durch die rechnung. plötzlich hat mans nicht mehr so fest im griff, wie man dachte. und man beginnt gefallen an kleiner werdenden zahlen zu finden...und was man dazu alles tun kann, weiß man ja.
ich hoffe trotzdem, dass man aus pseudo einfacher rauskommt als aus einer echten ES. ich arbeite dran...

Gefällt mir

P
pollie_12647187
16.08.09 um 17:42

Ohja...
die zeiten wo man bedenkenlos essen gehen konnte, tage geniessen konnte, cocktails schlürfen konnte, die habe ich auch lange vermisst durch alle diese entbehrungen...

lass dir das bitte nicht nehmen, niemals! glaubs mir, denn um irgendwie danach wieder ein normales essensverhältnis aufzubauen und gerne zu essen, das ist sehr schwierig... du bist gut so wie du bist, lebe und sei glücklich, vergiss den quatsch einfach... mach den fehler nicht, ja?

Gefällt mir

Anzeige
G
gaia_12175328
16.08.09 um 19:59
In Antwort auf pollie_12647187

Ohja...
die zeiten wo man bedenkenlos essen gehen konnte, tage geniessen konnte, cocktails schlürfen konnte, die habe ich auch lange vermisst durch alle diese entbehrungen...

lass dir das bitte nicht nehmen, niemals! glaubs mir, denn um irgendwie danach wieder ein normales essensverhältnis aufzubauen und gerne zu essen, das ist sehr schwierig... du bist gut so wie du bist, lebe und sei glücklich, vergiss den quatsch einfach... mach den fehler nicht, ja?

Danke für eure motivation
ich würde nichts lieber, als den quatsch einfach vergessen. ein paar stunden am tag bin ich auch total überzeugt, dass ich mir nur einrede, dass ich ein essproblem hab. aber wenn dann die nächste mahlzeit ansteht... ich zwinge mich ja 3x tgl. irgendwas zu essen. komme aber trotzdem nicht auf viele kcal, nehme kontinuierlich ab. und die stimmung schwankt zwischen freude darüber und angst davor was kommt.
ich hoffe zur vernunft zu kommen, wenns mir körperlich mal schlechter geht. bis auf verdauungsprobleme gehts mir ja total gut. und ich hätte lust, mir neue klamotten zu kaufen. meine hängen an mir wie an der kleiderstange. aber andrerseits sollte ich doch bald wieder in meine sachen hineinwachsen???? wie habt ihr das gemacht???
was ich so mitbekommen hab fühlen sich leute mit einer ES immer fett. das ist bei mir nicht so. ich sehe, dass ich schlanker bin als viele andere, aber trotzdem gibts stellen, die noch ein bisschen dünner werden könnten.
ich werde versuchen mich öfter abzulenken beim essen. dann wirds vielleicht mehr.
lg an euch alle!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
basia_12756936
16.08.09 um 20:09

Hey...
als ich im Juli in Deutschland war um meine Familie zu besuchen da mein Bruder eine kleine Tochter hat die zwar erst 3 Jahre alt ist und es noch nicht mein verhalten wegen dem essen oder dem nicht essen und den FA plus kotzen versteht da sie noch viel zu Jung dafuer ist da musste ich hoellisch aufpassen da sie nachher denkt was ich da mache und macht es noch nach weil sie denkt es ist normal und noch nach macht und dadurch vielleicht auch noch in die ES rutscht.

Also man kann sich zwar nich mit einer ES anstecken...aber wenn ich viele Junge Maedchen und auch Frauen sehe die sich diese Magazine mit denn duennen Stars und Models ansehen und dann denken so moechte ich auch einmal aussehen und versuchen ihr Leben mit Diaeten und essen zu fixieren und dadurch in diesen teufelkreis rutschen.

Man rutscht schneller in eine ES als man glaubt nur da wieder raus zu kommen das ist schwer ich weis das aus eigener erfahrung.

Gefällt mir

Anzeige
G
gaia_12175328
25.08.09 um 19:20


mir hat jemand mit einer gegenfrage geantwortet: hättest du ganovenbücher gelesen und jemand kennengelernt, der 3x pro jahr in geschäfte einbricht, wärst du zum dieb geworden?

also es geht irgendwie schon, aber nur, wenn der andere den keim einer ES quasi schon in sich trägt. und dann wärs ohnehin irgendwann passiert...

wollt ich nur festhalten, falls jemand anderer auch mal antwort auf die frage sucht...

Gefällt mir

L
liesl_12826913
25.08.09 um 21:48


hat nicht jede (frau) die vorausetzungen ne essstörung zu entwickeln? wer hat heute denn schon ein wirkliches selbstbewusstsein und keine komplexe? wer fühlt sich denn WIRKLICH wohl in seinem körper? kann man das überhaupt in einer gesellschaft in der alles schöner, besser, mehr sein soll?

Gefällt mir

Anzeige
L
liesl_12826913
25.08.09 um 21:53
In Antwort auf basia_12756936

Hey...
als ich im Juli in Deutschland war um meine Familie zu besuchen da mein Bruder eine kleine Tochter hat die zwar erst 3 Jahre alt ist und es noch nicht mein verhalten wegen dem essen oder dem nicht essen und den FA plus kotzen versteht da sie noch viel zu Jung dafuer ist da musste ich hoellisch aufpassen da sie nachher denkt was ich da mache und macht es noch nach weil sie denkt es ist normal und noch nach macht und dadurch vielleicht auch noch in die ES rutscht.

Also man kann sich zwar nich mit einer ES anstecken...aber wenn ich viele Junge Maedchen und auch Frauen sehe die sich diese Magazine mit denn duennen Stars und Models ansehen und dann denken so moechte ich auch einmal aussehen und versuchen ihr Leben mit Diaeten und essen zu fixieren und dadurch in diesen teufelkreis rutschen.

Man rutscht schneller in eine ES als man glaubt nur da wieder raus zu kommen das ist schwer ich weis das aus eigener erfahrung.

...
ich glaube nicht das ich jemals aus der ES rauskomme. der wunsch eben wie diese dürren gestalten aus den magazinen auszusehen sitzt schon so lange s tief und wird immer größer, mittlerweile, kann ich mir niht vorstelln das ein leben ohne PERFEKTEN körper könnte. und ich würde es auch nicht wollen. deswegen werd ich nie normal essen können, weil ich einfach nicht wahrhaben will das man trotz (oder wegen) spaß am essen einen shönen körper haben kann und kzeptert wird

Gefällt mir

B
basia_12756936
26.08.09 um 8:30
In Antwort auf gaia_12175328


mir hat jemand mit einer gegenfrage geantwortet: hättest du ganovenbücher gelesen und jemand kennengelernt, der 3x pro jahr in geschäfte einbricht, wärst du zum dieb geworden?

also es geht irgendwie schon, aber nur, wenn der andere den keim einer ES quasi schon in sich trägt. und dann wärs ohnehin irgendwann passiert...

wollt ich nur festhalten, falls jemand anderer auch mal antwort auf die frage sucht...

Nein...
man kann sich nicht mit einer ES anstecken da es eine Seelische und Psychiche krankheit ist und nicht wie eine Grippe oder Masern wie ein Viruskeim auf andere Menschen uebertragen wird...allerdings kann eine ES vererbt werden wenn z.B die Mutter oder der Vater oder es eine vorgeschichte mit ES in der Familie gibt/gab das dann auch die Kinder betroffen sind und mit Depressionen ist dass das gleiche..

VLG

Gefällt mir

Anzeige
L
lori_12255537
26.08.09 um 12:03

Meine meinung dazu
also ich denke schon. das möchte ich auch gerne eben kurz erklären, wie ich darauf komme:

also, früher habe ich mich nicht so viel mit dem thema essen auseinander gesetzt. ich war dünn und (nach aussagen anderer) bin ich auch immer noch dünn, dennoch als ich das thema ESSSTÖRUNGEN für mein abitur behandelt habe, und das sehr ausgiebig, hab ich angefangen mich dafür zu interessieren und ich bin selbst angefangen zu hungern. ich wollte wissen wie das gefühl ist, dass diese mädchen haben und bumms ich nahm ab. was mir nicht zu wider war.
mittlerweile sind ein paar monate vergangen und ich beschäftige mich immer da noch damit, leider ist mein gewicht zwischendurch wieder gestiegen, aber im mom versuche ich wieder weniger zu essen; was aber bissl schwer ist weil ich für ein jahr von deutschland nach frankreich gegangen bin und mich erst einmal an die neuen essgewohnheuten gewöhnen muss; jedoch lese ich bücher über ES und proana. ich weiß net, ob das ein problem wird, aber ich interessiere mich halt für das thema.

wie seht ihr das?

p.s.: ich bin vltl froh, dass ich gestern eine waage hier im haus gefunden hab. echt ohne zu wissen, was ich wiege,ein grauen.

kathi

Gefällt mir

L
liesl_12826913
26.08.09 um 18:03

ist was dran
ja ich glaube du hast wirklich recht. wahrscheinlich habe ich das deshalb so empfunden weil ich meine essstörung und die damit verbundenen komplexe gene als "gan normal" hinstelle, aber wenn ich drüber nachdenke, hast du recht, die meisten machen das gar nicht, die haben ganz andere themen und figur ist nur nebensache... ich wünschte ich würd mich auch davon antecken lassen, aber eigentlich beniede ich diese frauen nur darum, das sie sich keine gedanken ums essen machen müssen. die figur dazu will ich nicht. aber ich würde sie gerne wollen ziemlich verdreht alles

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige