Forum / Fit & Gesund

Kann man es alleine schaffen?

Letzte Nachricht: 27. Januar 2011 um 16:37
26.01.11 um 15:09

Ich leide zwar an einer Es,hab aber einen großen Willen um da raus zu kommen,will so nicht mehr weiter machen.Meine Frage ist ob man es alleine schaffen kann und ob es jemand alleine geschafft hat?Hab momentan nen bmi von 16.8.Würd mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen schreiben könntet.LG

Mehr lesen

26.01.11 um 16:58

Hallo Natalie,
ich habe selbst etliche Erfahrungen gesammelt, auf meinem Weg aus der Es und mir kommt dein Gedanke sehr bekannt vor: ich habe auch wie du oft gesagt, dass ich eine großen Willen habe, stark bin, mich selbst therapieren kann usw.

Ich würde sagen, teilweise kann man das auch selbst schaffen...aber man braucht auf jeden Fall und immer eine therapeutische Begleitung und Anleitung!

Denn egal, wie viel man selbst an theoretischen Wissen hat, egal wie viel Kraft in dir schlummert...es ist immer etwas anderes wenn du selbst betroffen bist!!!!!
Da kannst du schnell in die Situation der Überforderung kommen, du kannst dich zu sehr unter Druck setzen.

Ganz alleine schafft es keiner-da bin ich mir sicher...aber du kannst dich selbst stärken, kannst herausfinden, was dir gut tut, welche Situationen die ES provozieren und wie du ihnen entgegenwirken kannst...
Du kannst und musst sehr viel für dich tun, weil du nunmal in deinem Körper steckst und dich selbst am Besten kennst!!!!

Aber, glaub mir, dass eine Psychotherapie der einzige Weg ist, der dich weiterbringt!
Es geht ja um die Seelenarbeit, darum, Vergangenes zu durchleuchten (und das ist wichtig für den Heilungsprozess) und du bist nunmal kein Psychotherapeut und auch wenn du einer wärst, müsstest du dir einen Psychotherapeuten suchen....
Du kannst nicht Therapeut und Patient in einem sein!

Ich hoffe, ich konnte dir eine gute Antwort geben! PatchSu

Gefällt mir

26.01.11 um 18:29

Tja diese leidigen Statistiken...
sollte man sich nicht von abhängig machen...

Wie sollte man es denn deiner Meinung nach schaffen, wenn Therapie eher schwirig ist und nicht nachhaltig wirkt?
Man sollte sich nicht auf die Therapie versteifen, bzw. mit dem Glauben, dass sie allein es schon bringen wird, dort hingehen...

Das was einen aber durchaus weiterbringt, ist der eigene Optimismus!
Man muss wirklich jeden Tag neu beginnen...egal was gestern war, immer wieder starten und es anpacken...irgendwann funktionierts!

Ich habe auch immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen-aber ich WILL es schaffen und somit habe ich den Antrieb dafür gesund zu werden und gehe besser mit mir um...

Es gibt kein Geheimrezept, um die Es zu besiegen, aber SELBSTLIEBE ist der Schlüssel, der viele Türen öffnen kann

Dir alles Liebe! PatchSu

Gefällt mir

26.01.11 um 19:46

Liebe patchsu und Annemarie,
Danke erstmal für eure Beiträge.Hab ein paar Fragen an euch beide,erstmal zu patchsu: Hab deine ganzen Beiträge gelesen und weiß daher dass es dir inzwischen bisschen besser geht,beneide dich darum und finde es echt gut wie du uns hier im Forum hilfst.Hast du denn inzwischen wieder Normalgewicht? Und wie gehst du in Situationen wo die Es am meisten zum Vorschein kommt um zb.Stress,Langeweile oder Ängste?Und hast du einen Essensplan? Und zu Annemarie: Bist du in einer Thera oder willst du da auch selber raus? Lg an euch!!!!

Gefällt mir

26.01.11 um 21:02
In Antwort auf

Liebe patchsu und Annemarie,
Danke erstmal für eure Beiträge.Hab ein paar Fragen an euch beide,erstmal zu patchsu: Hab deine ganzen Beiträge gelesen und weiß daher dass es dir inzwischen bisschen besser geht,beneide dich darum und finde es echt gut wie du uns hier im Forum hilfst.Hast du denn inzwischen wieder Normalgewicht? Und wie gehst du in Situationen wo die Es am meisten zum Vorschein kommt um zb.Stress,Langeweile oder Ängste?Und hast du einen Essensplan? Und zu Annemarie: Bist du in einer Thera oder willst du da auch selber raus? Lg an euch!!!!

Hey
dann will ich mal deine Fragen beantworten...
Also Normalgewicht habe ich leider noch nicht...das dauert, aber ich will mich darauf nicht versteifen, weil mich das neulich in eine ziemliche Krise mit Enttäuschung und Wut auf mich selbst, getrieben hat...
Ich kann mich wunderbar unter Druck setzen und fertig machen, weil ich immer alles auf einmal will, aber so funktioniert das nicht...daher geh ich nun lieber einwenig gelassener ran und schau, dass ich nach und nach mehr Gewicht bekomme.

Ja, Frage 2 hab ich ja damit schon beantwortet: Eben in diesen Stresssituationen einfach gelassen bleiben und mal kurz in mich horchen...und ganz wichtig: all das hervorheben, was ich bisher erreicht habe und kleine Schritte machen-Mensch, ich war 4 Jahre essgestört und depressiv, da werd ich mir wohl für den Gesundungsprozess etwas Zeit nehmen müssen...

Und Langeweile ist im Moment mein Hauptthema, das mir echt zuschaffen macht!!!!
Heute habe ich mal wieder meine Salsa Mucke aufgedreht und dabei geputzt und versucht immer etwas zu tun...das hilft ganz gut
Am Besten, alte Kisten mit Erinnerungen hervorkramen, Fotos ansehen oder irgendwas Kreatives machen, Zimmer umräumen etc. da geht schön viel Zeit drauf!!!!

Einen Essensplan habe ich nicht, ich persönlich halte nichts davon (also für mich selbst),
ich esse worauf ich Lust habe und manchmal esse ich sehr einseitig-aber ich esse lieber nach Gefühl, als mir etwas aufzuzwingen.
Ich habe Standartlebensmittel (die auch mein Darm gut verträgt).
Ich werde mich auch (arbeitstechnisch) wegen der unterschiedlichen Dienstzeiten nicht an einen Plan halten können, daher erstelle ich mir erst keinen!

Aber ich habe feste Essenszeiten-Abendbrot ist immer ab 18 Uhr (das hat sich so gefestigt und da bekomme ich Hunger) und morgens nach dem Aufstehen.
Mittags variiert es dann, wann und wie viel ich esse.
Ich bin auch viel unterwegs, daher wirds öfter eher ein Brötchen o.Ä.
Abends gibts meistens etwas Warmes (Pute, Hähnchen, Reis, Nudeln...!

Ja, aber ich arbeite noch an dem perfekten Essensplan für mich (im Kopf )

Einen schönen Abend! PatchSu

Gefällt mir

26.01.11 um 22:17

Ana?
ich find dieses "ana" nennen der krankheit irgendwie.. deppert
konvertiert? ist das denn ne religion oO
ja therapien sind schon böse, sie wollen einem immerhin die beste freundin ana wegnehmen ahhhhhh

Gefällt mir

27.01.11 um 1:22
In Antwort auf

Ana?
ich find dieses "ana" nennen der krankheit irgendwie.. deppert
konvertiert? ist das denn ne religion oO
ja therapien sind schon böse, sie wollen einem immerhin die beste freundin ana wegnehmen ahhhhhh

Naja...
Religion...hmm? Vielleicht so ähnlich!
Für mich ist es ne üble Sekte... ich mag es auch nicht-diese Forumeinladungen, letztens, hängen mir nch immer nach...
ahhhhhhhh

Gefällt mir

27.01.11 um 8:59

Hallo A.M.,
man muss mit 16 Jahren noch nicht den exakten Wirkungsmechanismus einer Psychotherapie verstehen. Als ich 16 war, habe ich noch gar nicht gewusst, dass es so etwas überhaupt gibt. Aber wenn mir vernünftige Ältere davon erzählt hätten, hätte ich dies nicht angezweifelt. Warum zweifelst du? Die Wirksamkeit von Psychotherapien ist eindeutig auch international belegt. Therapien sind immer hilfreich und in vielen Fällen, nicht nur bei ES sondern auch bei Depressionen und der Bewältigung von Traumata einfach notwendig.

LG Nus

Gefällt mir

27.01.11 um 12:02

Hi Annemarie
Sorry wenn ich mich einmische! Aber meinst du mich mit Romina? Ich bin Ina, das ist mein voller Name
Aber kein Problem!
Dannke nochmal, dass du mir die Daumen drückst.
lg ina

Gefällt mir

27.01.11 um 12:07

Also ich...
versuch grad alleine da raus zu kommen...
kannst ja mal meinen beitrag lesen wenn du möchtest
"ich versuch es jetzt einfach"

ich wünsche dir viel glück dabei!!!

glg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

27.01.11 um 14:52
In Antwort auf

Also ich...
versuch grad alleine da raus zu kommen...
kannst ja mal meinen beitrag lesen wenn du möchtest
"ich versuch es jetzt einfach"

ich wünsche dir viel glück dabei!!!

glg

Liebe wunschmami
seine ersten Versuche sind ja mehr oder weniger gescheitert....Wie klappts jetzt so mit dem Essen und mit dem Gefühl?Und hast du ein Kind?

Gefällt mir

27.01.11 um 14:59
In Antwort auf

Liebe wunschmami
seine ersten Versuche sind ja mehr oder weniger gescheitert....Wie klappts jetzt so mit dem Essen und mit dem Gefühl?Und hast du ein Kind?

Sorry wunschmami
hab nicht gesehen dass du den Beitrag gerad erst reingestellt hast

Gefällt mir

27.01.11 um 15:01

Natalie
kein problem
ja ich habs heute versucht aber ich gebe mein bestes dass es klappt....
der joghurt heute morgen blieb ja schon mal drin...

nein ich habe noch kein kind aber wir wünschen uns eins...

Gefällt mir

27.01.11 um 15:47

Arrangieren?
wie soll man sich mit dieser selbstzerstöreischen krankheit denn arragieren? wie soll das gehen, ohne sie zu verharmlosen und nicht als das zu sehen was sie letztendlich ist?
selbstmord auf raten
eine essstörung KANN nicht teil einer persönlichkeit sein.. klar, man hat bestimmte charakter eigenschaften die einen anfällig für essstörungen machen, aber die krankheit entwickelt eine eigendynamik, die durch nichts zu kontrollieren ist.
ich finde es sehr verblendet, wenn man magersucht als kontrolle sieht, denn eigentlich ist es KONTROLLVERLUST, man lässt sich von kranken gedanken steuern.
psychotherapien machen einen natürlich nicht gesund. aber sie können helfen hintergründe zu verstehen, und dadurch etwas am symptom zu ändern, wenn man es denn wirklich will.
der wille ist das woran es scheitern kann. denn nur weil man einen willen hat, ist er oft nicht stärker als die sucht.
ich möchte dir, invalid, keine worte in den mund legen - es sind lediglich meine gedanken zu diesem thema.
die genannten foren können labile menschen anstacheln weiter in die krankheit abzudriften als sie es ohnehin schon sind.. das ist gefährlich!
lg

Gefällt mir

27.01.11 um 15:51
In Antwort auf

Natalie
kein problem
ja ich habs heute versucht aber ich gebe mein bestes dass es klappt....
der joghurt heute morgen blieb ja schon mal drin...

nein ich habe noch kein kind aber wir wünschen uns eins...

..
Ok ich hab nämlich ne fünf Jahre alte Tochter.....und ein Joghurt bis jetzt ist ziemlich wenig oder?Wieviel wiegst du denn und was hast du dir vorgenommen?

Gefällt mir

27.01.11 um 16:05

Natalie
ich bin NOCH übergewichtig....ich bin 165 groß und wiege jetzt ca 79,9 kg....habe schon etwa 5 kg weg...
ja wie gesagt ich hab halt 200g naturjoghurt gegessen und das bisschen reis mit tomatensouce ist wieder draußen...
ich finde das für mich nicht zu wenig sondern zu viel...also für jeden anderen ist es wenig aber für mich eben viel...
mein zielgewicht sind etwa 60 kg...aber noch besser währe 55 kg...
ich hatte damals schon ne essstörung (hatte aber noch 60kg) aber mit aufgabe der drogen habe ich wieder angefangen zu essen...dann hatte ich immer so 66 kg und durch den stress fing ich an zu futtern und zu futtern und wog plötzlich 85 kg
und jetzt ist auch ohne drogen die ES wieder da...

du kannst dich glücklich schätzen mami zu sein

Gefällt mir

27.01.11 um 16:25

Schön das sie so ehrlich ist
und deswegen darf ich meine meinung nicht mehr sagen? alles klar
wo ist das problem?

Gefällt mir

27.01.11 um 16:37

Ich könnt
auch kotzen wenn ich hier so manche beiträge lese.
und von dir lass ich mir sicher nichts sagen, spiel du mal nicht die erzieherin hier

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers