Home / Forum / Fit & Gesund / Kann man das schon magersüchtig nennen?

Kann man das schon magersüchtig nennen?

27. März 2018 um 22:46 Letzte Antwort: 12. April 2018 um 12:45

Hallo, zur Zeit beschäftige ich mich sehr viel mit meinem Gewicht weil ich unbedingt abnehmen will, da ich mich viel zu dick finde... ich esse am Tag um die 1000 Kalorien und sobald ich mehr als 1000 zu mir nehme fühl ich mich richtig schlecht und versuche alles mögliche um die Kalorien wieder zu verbrennen. Den ganzen Tag lang dreht sich bei mir alles nur ums essen und was/wann ich als nächstes esse. Ich träume so ziemlich jeden Tag davon wie schön es wäre dünn zu sein und das motiviert mich dann auch weiterzumachen. Jetzt ist meine Frage, kann man das denn schon Magersucht nennen? Übrigens bin ich 1,60m groß und wiege 60kg.

Mehr lesen

27. März 2018 um 23:01

Ja ich wollte bis zum August 10-12 Kilo abnehmen. Und ich merke ja selbst dass es ungesund ist, da ich ich geschwächter bin und auch fast die ganze Zeit Kopfschmerzen habe. Aber trotzdem will ich das durchziehen weil ich wirklich unzufrieden mit meinem Körper bin 

Gefällt mir
4. April 2018 um 12:43
In Antwort auf lini1682

Hallo, zur Zeit beschäftige ich mich sehr viel mit meinem Gewicht weil ich unbedingt abnehmen will, da ich mich viel zu dick finde... ich esse am Tag um die 1000 Kalorien und sobald ich mehr als 1000 zu mir nehme fühl ich mich richtig schlecht und versuche alles mögliche um die Kalorien wieder zu verbrennen. Den ganzen Tag lang dreht sich bei mir alles nur ums essen und was/wann ich als nächstes esse. Ich träume so ziemlich jeden Tag davon wie schön es wäre dünn zu sein und das motiviert mich dann auch weiterzumachen. Jetzt ist meine Frage, kann man das denn schon Magersucht nennen? Übrigens bin ich 1,60m groß und wiege 60kg.

Magersüchtig bist du nicht. Ein Diagnosekriterium ist nunmal das Gewicht und das ist bei dir im Idealbereich. 
ABER: bei deinem Essverhalten wirst du da früher oder später magersüchtig sein. 1000 Kcal sind einfach viel zu wenig. Dein Grundumsatz ist schon deutlich höher und du wirst stark und ungesund an Gewicht verlieren. Das ist definitiv nichts, was ein Ziel sein sollte. 
Ich finde deine Gedankengänge mehr als bedenklich! Du solltest dich dringend in eine Therapie begeben! Wenn du mal in einer Essstörung bist, ist es schwierig, da wieder raus zu kommen. Eine Essstörung wird unbehandelt eher schlimmer als besser. Und gerade die Magersucht hat viele sehr negative und weitreichende Folgen. 

Begib dich wirlich schnellstmöglich in Therapie! Es gibt gesunde Wege, ein paar Kilos zu verlieren. Dein Weg ist vermutlich der schädlichste, den man wählen kann! 

1 LikesGefällt mir
11. April 2018 um 19:57

Magersüchtig bist du (noch) nicht, aber du hast eine Essstörung, die dich früher oder später dorthin führen wird, wenn du so weiter machst. Ich finde noch 12 Kilo nicht gut, es wird dich einfach zu dünn machen und zu dünn empfinden nur Magersüchtige als toll, es sieht aber weder schön aus, noch ist es gesund

Gefällt mir
12. April 2018 um 12:45
In Antwort auf lini1682

Hallo, zur Zeit beschäftige ich mich sehr viel mit meinem Gewicht weil ich unbedingt abnehmen will, da ich mich viel zu dick finde... ich esse am Tag um die 1000 Kalorien und sobald ich mehr als 1000 zu mir nehme fühl ich mich richtig schlecht und versuche alles mögliche um die Kalorien wieder zu verbrennen. Den ganzen Tag lang dreht sich bei mir alles nur ums essen und was/wann ich als nächstes esse. Ich träume so ziemlich jeden Tag davon wie schön es wäre dünn zu sein und das motiviert mich dann auch weiterzumachen. Jetzt ist meine Frage, kann man das denn schon Magersucht nennen? Übrigens bin ich 1,60m groß und wiege 60kg.

Du solltest die Kcal auf deinen Körper anpassen. Lass dir von einem guten Kalorienrechner alles berechnen. Wenn du abnehmen möchtest, dann solltest du 200-300 Kcal von deinem normalen Tagesbedarf abrechenen. Willst du das Gewicht halten, bleib bei den vorgegebenen Kcal. So wie du jetzt vorgehst, wirst du schneller abnehmen können, aber das ist nicht gesund. Magersüchtig kann man es aber nicht nennen.

Gefällt mir