Home / Forum / Fit & Gesund / Kann keinen Sex mehr mit meinem Mann ertragen!

Kann keinen Sex mehr mit meinem Mann ertragen!

1. Dezember 2008 um 12:00


Hallo zusammen,
ich bin 43, Mutter von 3 Kindern (7,10,13) und seit 14 Jahren verheiratet. Mein Mann und ich kannten uns schon lange vor der Hochzeit (7 Jahre) und haben dann geheiratet, weil unser 1. Kind unterwegs war. Wir waren immer ein eingeschworenes Team, alllerdings war die Leidenschaft in unsrer Beziehung irgendwann weg. Unser 3. Kind stellte die Familie auf eine große Probe, denn unsere Tochter hatte schwere Neurodermitis und hat über 2 Jahre die ganze Nacht gekratzt, was dazu führte, daß ich ein burn-out hatte und chronische Schlafstörungen. Daß die Kleine jahrelang in unserem Bett geschlafen hat, kam durch diese Ausnahmesituation, denn sie hat nie länger als 2 Std. am Stück geschlafen und mußte nachts festgehalten werden. Dieser extreme Juckreiz war für alle ein Martyrium. Ich dachte, das Ganze hätte meinen Mann und mich zusammengeschweißt.

Mittlerweile ist unsere Tochter 7 und aus dem Gröbsten raus.
Ich will demnächtst wieder arbeiten (Beamtin) und habe mich inzwischen auch insgesamt "weiterentwickelt", d. h. ich will nicht mehr mein Leben lang abends vor der Glotze auf der Couch rumgammeln , habe mich in der Gemeinde engagiert, Freundschaften gepflegt . Wenn ich aber abends später nach Hause kam, gab`s meinst Vorwürfe, ich wäre ja schon wieder länger geblieben als vorausgesagt, dabei gabs zu Hause ja eh nur die Glotze. Mein Mann (auch Beamter) hat sich aber mittlerweile zu einem Phlegmatiker entwickelt: keine Hobbies, keine eigenen Freunde, kein Lesen,Musik ,PC oder ähnliches, Sport sehr wenig. Für meine Sachen interessiert er sich auch nicht.

Wir habe mittlerweile eine heftige Krise, weil ich ihn echt nicht mehr ertragen kann in seiner "Faulheit". Hinzu kommt, daß unser Sexleben auf Null ist, weil ich schon lange keine Lust mehr (auf ihn) habe, er mich aber ständig bedrängt. Lange Zeit habe ich immer wieder mal "die Beine breit" gemacht oder mal "Hand angelegt" um des lieben Friedens Willen, denn sonst hing der Haussegen schief. Für meinen Mann ist Sex total wichtig, aber er gibt sich Null Mühe, mich in Stimmung zu bringen. Keine Bemühungen wie nette Worte, schöne Musik o.Ä. Kuschelmusik ist für ihn unerträglich, mal Essen gehen etc. -Fehlanzeige;, wir machen also nichts mehr als Paar, sind "nur" noch Eltern. Mir geht es besser, wenn er nicht da ist.
Die letzten Jahre hat er auch jeden Respekt vor mir verloren, rumgebrüllt, wenn was nicht geklappt hat, mich immer klein gemacht (auch vor den Kindern z. B. Die Mama hat schon wieder was verschüttet!! Du machst alles kaputt! Hier ist ein Saustall!), immer mit netten Worten gegeizt. Meine Freundin meinte letztens, ich sähe gut aus, worauf er sagte: Die hat ja auch Geschmacksverirrung! Sollte wieder mal einer seiner tollen Witze auf meine Kosten sein... Es fielen auch schon folgende Sätze:
Du hast ja schon Spinnweben zwischen den Beinen! Sei soch froh, daß überhaupt noch einer was von dir will!

Das alles hat mich total abgeturnt und meine Liebe ist mittlerweile weg.Jeder körperliche Kontakt stößt mich ab. Er fällt auch immer gleich mit der Tür ins Haus oder wenn er nur mal "nett" ist, versuch er immer, ob nicht vielleicht auch "mehr" geht, wenn man schon mal da ist. Er denkt, alles renkt sich wieder ein, ich müßte mich mehr "bemühen" (d.h. wieder öfter die beine breit machen...) Er würde schließlich auch nicht mehr so viel meckern etc.
Seine einzige Aussage zu meinen Vorwürfen war: Ich gebe ja zu, daß nicht immer alles optimal gelaufen ist, aber man muß jetzt auch mal einen Schlußstrich ziehen. Eine echte Entschuldigung für die vielen verbalen Verletzungen (waren ja alles nur Spaß...) habe ich nie bekommen.

Kann jemand verstehen, daß ich keine Lust mehr auf eine Zukunft mit diesem Mann habe?

Wir wohen im eigenen Haus, das aber nur auf meinen Mann überschrieben wurde. Auf die Frage meiner Kinder, was denn die Mama verdient (bin ja bis jetzt "nur" Hausfrau), sagte er schon mal zu mir: Mach mal die Augen zu, dann weißt du, was dir gehört! (=Spaß?!?)Mittlerweile kann ich mir schon vorstellen, mit meinen Kindern in einer Wohung zu wohnen.

Ernsthaft reden können wir kaum, es kommt immer nur zu gegenseitigen Vorwürfen.

Aber wir haben drei liebe Kinder, die jetzt schon leiden. Wer kann mir einen Rat geben?
Gruß
olitobsel

PS: Natürlich kann mein Mann zwischendurch auch "normal" sein, ich habe natürlich so viel erzählt, was mich seit Jahren nervt und mir erst in der letzten Zeit richtig bewußt geworden ist!

Mehr lesen

2. Dezember 2008 um 16:16

Trenn dich von ihm!
Tja, da liegt die antwort ja schon auf der hand.
du musst dich trennen.
da ihr in einem sehr festen verhältnis seid kinder habt und haus, musst du die trennung gut planen.
du solltest versuchen beruflich nochmal fuß zu fassen also eine umschulung oder ähnliches, irgendwas findet man immer.
natürlich wäre dein mann verpflihtet dir nach der scheidung einen gewissen unterhalt zu zahlen, allein schon für die kinder.
ansonsten gibt es auch frauenhäuser wo du vorrübergehnd unterkommen kannst falls es gar nicht mehr geht.
hey du bist in einem schönen alter mitten im leben und dir wurde bestätigt, dass du gut aussiehst und irgendwo noch attraktiv bist.
versuch neue männer kennenzulernen du willst doch auch sicherlich nochmal deinen spaß haben, dass du kein bock mehr auf diesen mann im bett hast ist doch wohl klar und zwingen solltest du dich auch nicht.sag ihm klar nein du hättest nicht das bedürfnis.
es wird jetzt höchste zeit was zu ändern noch kannst dus packen und lass dich bloß nicht von deinem alten verunsichern der hat nur angst, dass er ganz alleine da steht.
gehs an du packst das !!!
viel glück

Gefällt mir

2. Dezember 2008 um 19:43

Trenn Dich nicht
Ok, nun hast Du Dir den ganzen Frust mal von der Seele geredet. Aber da läuft zwischen euch noch so viel - ich glaube kaum, dass Du fremdgehen willst oder kannst - die emotionale Bindung an Deinen Mann ist immernoch sehr gross, sonst würd es Dich nicht so frusten - wahrscheinlich liebst Du ihn noch immer - auf jedenfall ist er Dir (noch) nicht gleichgültig.
Weisst Du, wie das für einen Mann ist, wenn es kribbelt und juckt und man gerne Sex haben möchte und die Frau ist greifbar nahe und dann muss man sich selbst einen runterholen, weil die blöde Zicke nicht will.
Du bist gefrustet, deshlab verletzt Du ihn - er ist gefrustet deshalb verletzt er Dich.
Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Ein Teufelskreis.
Und aus diesem Teufelskreis müsst ihr, musst Du ausbrechen.
Das geht am einfachsten mit einer Paartherapie. Schreib mal ganz wertfrei auf, was Dir gefällt und was Dir nicht gefällt. Du hast ein Haus, drei tolle Kinder, ein geregeltes Leben auf der positiven Seite - auf der negativen Seite steht ein blöder Trampel, der nicht weiss wie man mit einer Frau umgeht. Dieser Trampel war wahrscheinlich mal ein ganz gefühlvoller Liebhaber immerhin hast Du ihn ja geheiratet.
Klag nicht über Dunkelheit, zünde lieber ein Licht an. So einfach ist das mit euch. Spring über Deinen Schatten und tu etwas, das ihn total überrascht, lade ihn zu einem romantischen Weekend ein, gib ihm Gelegenheit der liebe und zärtliche mann zu sein - er wird Deinen Sinneswandel argwöhnisch betrachten und sich fragen, was die Zicke den erreichen will . Wenn er einen Funken Verstand hat, wird er merken, was es geläutet hat und seine verletztende Art aufgeben - der erste Schritt zu einer neuen gemeinsamen Zukunft - viel Glück.

3 LikesGefällt mir

2. Dezember 2008 um 23:59

Was willst du, was will dein mann - was ist dir wichtig
wenn ich das so lese - alltag
ich, als mann, muss mal ein paar fragen stellen - vielleicht auch nicht ganz angenehm, aber trotzdem wichtig
wieso glaubt frau, dass frau immer um alles angefleht werden muss? - ist mann 2. wahl?
wieso musst du die beine breit machen? - wer zwingt dich? - meinst du, mann merkt das nicht wenn frau nicht bei der sache ist? --> sex scheisse - besser nicht als so
wieso sagst du nicht was dir nicht passt? - warum du keinen körperlichen kontakt haben willst - zumindest temporär?
glaubtst du, den kindern, dir und dem mann gehts nachher besser? - ich weiß, der mann interessiert danach keinem, außer er kann nicht zahlen
hast du ihm schon mal gefragt, was er will? - wenn ja interessiert es dich?
sitzt er nur als couchpotaoe herum, trinkt ein bier nach dem anderen und lässt sich bedienen?
macht er f die familie nichts?
oder geht es dir einfach um dich? - weil du deine vorstellungen nicht umgestzt siehst?
fragen über fragen - die könnte man unendlich weiterführen -

eines muss ich loswerden
wenn ich 3 kinder mit einer frau habe, über 40 bin, dann kann es doch nicht sein, dass ich auf solche dinge abfahre wie ein teenager
bitte verzeiht mir vielleicht die ausdrucksweise
aber, wenn ich mit 40 , mit meiner frau essen gehe, dann hab ich nicht im kopf ,dass sie danach mehr lust auf sex hat - da bin ich 20 jahre zu alt
oder auch in ein wellness hotel oder sonst was
da müssen ganz andere sache zuvor passen - das ist ja alles nur kosmetik - hollywood!

vielleicht bin ich auch so ein exemplar
es kann doch nicht sein, dass sich mann sein ganzes leben lang immerfort überlegen muss um frau alles recht zu machen --> glücklich zu machen?
was ist wenn mann mal keinen bock hat? --> austausch? - nach dem motto zahlen muss er sowieso f kind un frau?

es ist immer wieder eine bestätigung was ich immer v freunden höre und auch teilweise erlebt habe
deswegen habe ich auch seit 5 jahren keine beziehung mehr - das it ja furchtbar
und wenn ich ehrlich bin - in den 10 jahren der letzten beziehung, wo ich glaubte das ist die richtige, weil viel anders als die masse, war es nicht viel anders
nach 3 jahren kind und dann sendepause - wie ein cut - 180 grad return
ich weiß bis heute nicht, was sie wollte und will - sie dagte es mir auch nie - fazit: sie ist mir egal
und ich weiß was ich verloren habe - ich werd keine ähnliche mehr finden - ich suche auch nicht um ehrlich zu sein - es belastet mcih echt nicht
hauptsache ich kann mich um mein kind kümmern und es in die richtigen bahnen lenken - das hat etwas nachhaltiges

es ist mir echt zu stressig - ich brauche meine ruhe wenn ich nach hause komme und muss fundamentale dinge überlegen
und das bitte, hat nichts mit der frequenz des sexes zu tun - weil das ist f mich tertier - da gibt es zig anderer dinge die wichtiger sind f mich

noch was
was hat das mit lust auf sex zu tun
heißt das, dass du nur lust auf sex hast wenn er sich um "dich" kümmert und mit dir essen geht un dir komplimete macht
mit 43 und 3 kindern?

ich bin echt baff
ich will dich nicht beleidigen - aber das kann es doch nicht sein

also um, das mal umzudrehen
eine frau ist für mich dann top, wenn ich mich auf sie verlassen kann - zu 1000% - ohne wenn und aber
ubnabhängog ob sie mir etwas schenkt, ob sie mit mir schläft oder mit mir aus geht
ich könnte genausogut eine platonische beziehung führen
wichtig ist das die zukunft gesichert ist und die kinder versorgt sind - das sind die pflcihten dien zuerst kommen

ps: hast du ihn schon mal zum essen ausgeführt, beim sex den ersten schritt gemacht, verwöhnt est
oder ist das nur männdersache?
versteh mich bitte nicht falsch - aber das klingt ziemlich einseitig
also, wenn ich als mann merke, das die sache einseitig wird, dreh ich den spiess um

über eine antwort würde ich mich freuen - weil ich frauen einfach nicht verstehe und wahrscheinlich nie verstehen werde
manche möchte ich auch nicht verstehen - meist fordern jene am meisten welche am wenigsten beitragen
lg










4 LikesGefällt mir

3. Dezember 2008 um 8:19
In Antwort auf gonzo06

Was willst du, was will dein mann - was ist dir wichtig
wenn ich das so lese - alltag
ich, als mann, muss mal ein paar fragen stellen - vielleicht auch nicht ganz angenehm, aber trotzdem wichtig
wieso glaubt frau, dass frau immer um alles angefleht werden muss? - ist mann 2. wahl?
wieso musst du die beine breit machen? - wer zwingt dich? - meinst du, mann merkt das nicht wenn frau nicht bei der sache ist? --> sex scheisse - besser nicht als so
wieso sagst du nicht was dir nicht passt? - warum du keinen körperlichen kontakt haben willst - zumindest temporär?
glaubtst du, den kindern, dir und dem mann gehts nachher besser? - ich weiß, der mann interessiert danach keinem, außer er kann nicht zahlen
hast du ihm schon mal gefragt, was er will? - wenn ja interessiert es dich?
sitzt er nur als couchpotaoe herum, trinkt ein bier nach dem anderen und lässt sich bedienen?
macht er f die familie nichts?
oder geht es dir einfach um dich? - weil du deine vorstellungen nicht umgestzt siehst?
fragen über fragen - die könnte man unendlich weiterführen -

eines muss ich loswerden
wenn ich 3 kinder mit einer frau habe, über 40 bin, dann kann es doch nicht sein, dass ich auf solche dinge abfahre wie ein teenager
bitte verzeiht mir vielleicht die ausdrucksweise
aber, wenn ich mit 40 , mit meiner frau essen gehe, dann hab ich nicht im kopf ,dass sie danach mehr lust auf sex hat - da bin ich 20 jahre zu alt
oder auch in ein wellness hotel oder sonst was
da müssen ganz andere sache zuvor passen - das ist ja alles nur kosmetik - hollywood!

vielleicht bin ich auch so ein exemplar
es kann doch nicht sein, dass sich mann sein ganzes leben lang immerfort überlegen muss um frau alles recht zu machen --> glücklich zu machen?
was ist wenn mann mal keinen bock hat? --> austausch? - nach dem motto zahlen muss er sowieso f kind un frau?

es ist immer wieder eine bestätigung was ich immer v freunden höre und auch teilweise erlebt habe
deswegen habe ich auch seit 5 jahren keine beziehung mehr - das it ja furchtbar
und wenn ich ehrlich bin - in den 10 jahren der letzten beziehung, wo ich glaubte das ist die richtige, weil viel anders als die masse, war es nicht viel anders
nach 3 jahren kind und dann sendepause - wie ein cut - 180 grad return
ich weiß bis heute nicht, was sie wollte und will - sie dagte es mir auch nie - fazit: sie ist mir egal
und ich weiß was ich verloren habe - ich werd keine ähnliche mehr finden - ich suche auch nicht um ehrlich zu sein - es belastet mcih echt nicht
hauptsache ich kann mich um mein kind kümmern und es in die richtigen bahnen lenken - das hat etwas nachhaltiges

es ist mir echt zu stressig - ich brauche meine ruhe wenn ich nach hause komme und muss fundamentale dinge überlegen
und das bitte, hat nichts mit der frequenz des sexes zu tun - weil das ist f mich tertier - da gibt es zig anderer dinge die wichtiger sind f mich

noch was
was hat das mit lust auf sex zu tun
heißt das, dass du nur lust auf sex hast wenn er sich um "dich" kümmert und mit dir essen geht un dir komplimete macht
mit 43 und 3 kindern?

ich bin echt baff
ich will dich nicht beleidigen - aber das kann es doch nicht sein

also um, das mal umzudrehen
eine frau ist für mich dann top, wenn ich mich auf sie verlassen kann - zu 1000% - ohne wenn und aber
ubnabhängog ob sie mir etwas schenkt, ob sie mit mir schläft oder mit mir aus geht
ich könnte genausogut eine platonische beziehung führen
wichtig ist das die zukunft gesichert ist und die kinder versorgt sind - das sind die pflcihten dien zuerst kommen

ps: hast du ihn schon mal zum essen ausgeführt, beim sex den ersten schritt gemacht, verwöhnt est
oder ist das nur männdersache?
versteh mich bitte nicht falsch - aber das klingt ziemlich einseitig
also, wenn ich als mann merke, das die sache einseitig wird, dreh ich den spiess um

über eine antwort würde ich mich freuen - weil ich frauen einfach nicht verstehe und wahrscheinlich nie verstehen werde
manche möchte ich auch nicht verstehen - meist fordern jene am meisten welche am wenigsten beitragen
lg










Frauen sind gar nicht so kompliziert
Hallo Gonzo!
Danke für Deine konstruktive Antwort, die teils harten Worte waren für mich gute Denkanstöße!

Bei mir geht es nicht um "betteln und anflehen", es geht um die GRUNDSTIMMUNG, die total im Eimer ist. Eine Frau braucht, um Lust zu haben, ein gutes Gefühl, das Gefühl, angenommen zu werden wie sie ist. Wenn aber tagsüber oft rumgemault oder in respektlosem Ton geredet wird, hat frau abends nun mal keinen Bock! Bei meinem Mann (Männern insgesamt?!?) ist das anders, der kann einfach einen Schalter umlegen.

Ich will auch nicht dauernd Komplimente hören, aber mir ist aufgefallen, daß mein Mann mich immer mehr klein macht! Ich trage Gr. 38/40, bin aber lt. seiner Aussage "zu bullig" für einen Rock; bei diesem Kleid sieht man jedes Pfund, warum stylst du dich denn so auf, zu viel Lippenstift etc.! Ich sehe ganz durchschnittlich aus und versuche auch, was aus mir zu machen, was andere Frauen auch machen halt, ein bißchen auf sich achten, Sport etc. Aber ich glaube, er hat Angst, daß ich zu "übermütig" werde, wenn ich Anerkennung von anderen bekomme. Ich mußte letztens vor 350 Leuten eine kleine Rede halten (für mich immer der Alptraum gewesen) und bekam einen sehr guten Applaus. Mein Mann war nicht dabei und meinte nur immer wieder auf meine Freude über den gelungenen Auftritt: Ja ,ja, komm jetzt mal wieder runter von deinem Trip, so was Tolles war das ja nun auch wieder nicht.
Warum kann er sich nicht für mich freuen?

Letztens wollte ich mit meinen Kids über die Herbstferien zu meinen Eltern fahren (400 km weg), er ist eh nicht gerne dort ( ich rede dann zuviel mit meiner Mutter...), daher wollte ich zum 1. Mal seit 15! Jahren allein mit den Kindern fahren. Er hat mir ständig eingeredet, daß ich doch diese weite Fahrt schon ewig nicht gefahren sei und daß ich das nur schwer schaffen würde etc. Ich war schon fast zu weit, es mir tatsächlich nicht zuzutrauen! Außerdem hat er den Kindern gesagt, wie müßten "da" nicht mitfahren, er wäre auch noch da! Die Kinder haben daraufhin nicht gewußt, wem sie`s recht machen sollten. Das fand ich total schlimm!

Ich war lange Zeit nicht mehr richtig abends unterwegs, nur so kleinere Sachen, war dann aber letztens mit ein paar Freundinnen weg, die mich dann noch in die Disco (Ü30Party) geschleppt haben. Wir haben einen echt lustigen Abend gehabt und richtig abgetanzt. Als ich nach Hause kam, lag mein Bettzeug im Flur, ich solle im Gästezimmer schlafen - hallo?
Ich bin immer noch ein Individuum und das kapiert mein Mann nicht. Er hat keine besonderen Interessen, pflegt keine eigenen Freundschaften und ist dann eifersüchtig, wenn ich dann was unternehme.

Ich weiß nicht, was er überhaupt noch an mir schätzt, ich kann aufgrund der gegenseitigen Verbitterung auch nicht mit ihm reden, er macht immer gleich Gegenvorwürfe. Das einzige, worüber er ausgiebig redet, ist seine Unzufriedenheit mit unserem "Nachtleben".

Ich glaube, er kann nicht damit umgehen, daß ich jetzt, wo die Kinder aus dem Gröbsten raus sind, wieder aus meinem "Schneckenhaus" hervorkrieche und eigenen Interessen nachgehe. Aber man kann doch nicht ALLES zusammen machen. Eigene Interessen machen den Partner doch auch wieder interessant, man hat sich mehr zu erzählen etc.
Als wir seinen Eltern erzählten, daß ich wieder arbeiten will (wie gesagt Beamtin) meinte er : Na ja, irdendeine Putzstelle würden sie für mich schon finden, ha ha! Muß ich immer nur Späße auf meine Kosten hören, kann man nicht auch mal jemanden erst nehmen?

Natürlich werde ich mit Essen gehen auch nicht in Stimmung gebracht, aber es wäre schön, mal wieder ein Zeichen der WERTSCHÄTZUNG zu erhalten. Zum Muttertag z. B. kaufte er für meine Kinder 2 abgenudelte Sträuße Minirosen beim ALDI, die am Samstag abend noch übrig geblieben waren - danke! Ich will keine teuren Blumen, Parfum oder andere Notgeschenke, aber das empfand ich dann doch als Beleidigung. Er meinte daraufhin: Du bist doch nicht meine Mutter...

So, noch ein paar abschließende Worte: Mein Mann ist sicher nicht jeden Tag das A.... , als das er hier durch meine "Negativliste" rüberkommt. Er ist auch zuverlässig, kümmert sich um die Kinder etc. Aber er kann nicht mehr "nett" sein, muß mich (unbewußt?!?) immer runterziehen. Wie kann man da noch "Lust" haben?!?

Ich wünschte, er würde auch mal auf die Idee kommen, in dieses Forum zu gucken, aber das Fernsehen ist ja wichtiger...

(Kleine Anmerkung: Seine Mutter hat zu Hause Null zu sagen, fährt nicht mehr Auto, macht nichts allein (nur was der Vater will) , hat kein Selbstbewußtsein. ) So möchte ich nicht enden!

Soviel für heute und viele Grüße von
olitobsel




Gefällt mir

3. Dezember 2008 um 8:24
In Antwort auf vergelana

Trenn Dich nicht
Ok, nun hast Du Dir den ganzen Frust mal von der Seele geredet. Aber da läuft zwischen euch noch so viel - ich glaube kaum, dass Du fremdgehen willst oder kannst - die emotionale Bindung an Deinen Mann ist immernoch sehr gross, sonst würd es Dich nicht so frusten - wahrscheinlich liebst Du ihn noch immer - auf jedenfall ist er Dir (noch) nicht gleichgültig.
Weisst Du, wie das für einen Mann ist, wenn es kribbelt und juckt und man gerne Sex haben möchte und die Frau ist greifbar nahe und dann muss man sich selbst einen runterholen, weil die blöde Zicke nicht will.
Du bist gefrustet, deshlab verletzt Du ihn - er ist gefrustet deshalb verletzt er Dich.
Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Ein Teufelskreis.
Und aus diesem Teufelskreis müsst ihr, musst Du ausbrechen.
Das geht am einfachsten mit einer Paartherapie. Schreib mal ganz wertfrei auf, was Dir gefällt und was Dir nicht gefällt. Du hast ein Haus, drei tolle Kinder, ein geregeltes Leben auf der positiven Seite - auf der negativen Seite steht ein blöder Trampel, der nicht weiss wie man mit einer Frau umgeht. Dieser Trampel war wahrscheinlich mal ein ganz gefühlvoller Liebhaber immerhin hast Du ihn ja geheiratet.
Klag nicht über Dunkelheit, zünde lieber ein Licht an. So einfach ist das mit euch. Spring über Deinen Schatten und tu etwas, das ihn total überrascht, lade ihn zu einem romantischen Weekend ein, gib ihm Gelegenheit der liebe und zärtliche mann zu sein - er wird Deinen Sinneswandel argwöhnisch betrachten und sich fragen, was die Zicke den erreichen will . Wenn er einen Funken Verstand hat, wird er merken, was es geläutet hat und seine verletztende Art aufgeben - der erste Schritt zu einer neuen gemeinsamen Zukunft - viel Glück.

Danke für Deine Meinung
Hallo vergelana!
Danke für Deine Antwort. Du bist eine der wenigen, die mir raten, es weiterzuversuchen, Du hast das sehr schön und gut überlegt geschrieben, ich werde über Deine Denkanstöße nachdenken. Ich gehe übrigens heute zur Eheberatung, mal sehen was da "rauskommt".
Viele Grüße

Gefällt mir

8. Dezember 2008 um 11:09

Deine Geschichte könnte auch meine sein, nur aus umgekehrter Sicht....
Hallo olitobsel,

ich hab die letzten Tage hier einiges zu diesem Thema gelesen, eben darum weil es mich selbst betrifft. Bin allerdings hier nicht angemeldet sondern als Mann nur stiller Mitleser. Hab mich hier lediglich über die Addy einer Bekannten eingeloggt um dir schreiben zu können.

Da ich deine Gefühle und deine Denkweise absolut nachvollziehen kann, würde mich mit dir gerne austauschen! Falls du Interesse daran hast melde dich bitte per Mail bei mir, ich antworte dir sobald ich kann.

Hier ist meine Adresse: pearldrum@gmx.de

Würde mich sehr freuen von dir zu lesen.

Viele Grüße, ein ebenfalls verzweifelter Ehemann und Familienvater

Gefällt mir

8. Dezember 2008 um 11:54

Entschuldige mal...
Wissen Deine Kinder, dass Du sie mit Foto im Internet samt Deiner privaten und persönlichen Probleme präsentierst???

Wenn das tatsächlich Dein Foto ist, dann rate ich Dir im Interesse Deiner Kinder dieses zu löschen!

Gefällt mir

9. Dezember 2008 um 22:47

Kein anderer Erfolg kann ein Versagen in der Familie wettmachen!
Alltag...die größte Herausforderung einer Ehe!

Umworben werden...die größte Herausforderung einer Ehe!

Treue ...die größte Herausforderung einer Ehe...

es könnte immer so weiter gehen.

Dabei ist die wichtigste Frage: LIEBST DU DEINEN MANN?

Ihr habt 3 Kinder und ein schönes Haus - ein Zuhause.
Das haben heute nicht mehr viele...

Niemand hat gesagt, dass eine Ehe automatisch wie am Schnürchen läuft - JEDER muss seinen Teil dazu beitragen.

Stolze Menschen trennen sich, weil sie nicht über ihren Schatten springen können.
Demütige Menschen verzeihen und springen über ihren Schatten.

Ich glaube, dass einzige Problem deines Mannes ist zu wenig Sex. Sex ist ihm sehr wichtig! Ihr habt scheinbar nicht häufig welchen. Wenn man Appetit auf Schokolade hat, und eine Tafel liegt griffbereit vor einem, aber man darf sie nur anschauen - nicht naschen - wie fühlt sich das an?!
Dieser Vergleich ist für Frauen eher verständlich, als die Lust nach Sex

Du bist seine Tafel Schokolade! Und weil er sie nicht naschen darf, muss er sie schlecht machen! Sich einreden, dass sie schlecht ist und schlecht schmeckt, damit die Lust aufhört.
Er macht dich nur aus diesem einen Grund schlecht! Das ist wirklich nicht sein Ernst! Er kann dich nicht haben, also soll dich auch kein anderer haben! Er ist eifersüchtig, wenn du weggehst und gut aussiehst - er hat Angst, du könntest einen Neuen kennenlernen!

Er liebt dich!
Leider denken viele Männer, dass die Frau sie nicht liebt, weil sie keine Lust auf Sex hat. Dabei geht es Frauen nicht immer um Sex. Das verstehen Männer nicht und fühlen sich deshalb ungeliebt und deshalb fangen sie an eklig zu werden und fies.
Machen einen schlecht...

Du kannst ihm verzeihen, dass er eklig zu dir ist und bittest ihn, dass er dir verzeiht, wenn du dich ihm verwehrst.
Ihr müsst BEIDE über euren Schatten springen! Wenn nur einer springt, bleibt der andere dennoch in der Dunkelheit.

Eine Ehe ist eine Aufgabe! DIE LOHNENSTE VON ALLEN!

Ich bin geschieden und wieder verheiratet.
Es ist nicht immer leicht! Aber es ist es wert!

liebe Grüße

Gefällt mir

15. Dezember 2008 um 0:01

Das geht aber auch andersrum!
Hallo,

hier kurz mal meine eigenen Erfahrungen zum Thema.
Es leuchtet mir schon ein, daß Du keine Lust auf Sex hast, wenn der Mann nur noch auf der Couch rumhängt und ansonsten für nichts zu begeistern ist. Auch das er wohl einigermaßen gehässig und unfair ist macht die Sache nicht besser.
Ich frage mich da aber, ob daß pratisch "von Heut auf Morgen" passiert ist, oder ob sich daß so nach und nach entwickelt hat. Ich kenn die Situation vorher ja nicht, aber vielleicht hat sich dein Mann so entwickelt, gerade weil bei Dir die Lust nachgelassen hat. Evtl. wurde er einfach von Monat zu Monat frustrierter, und das fiese Verhalten ist sein Ventil.
Ich will mir da keine Diagnose anmaßen, aber den Effekt erlebe ich nämlich gerade bei mir selbst, daher komme ich darauf.
Ich bin selbst seit 6 Jahren verheiratet und bei meiner Frau ist die Libido bereits seit über 3 Jahren massiv eingebrochen. und ich bin kein Couch-Potato. Ich treibe Sport, hab vielseitige Interessen, habe ein Hobby, daß mich seit über 25 Jahren begeistert und einen eigenen Freundeskreis, den ich auch pflege.
Bei mir ist die Frau die Couch-Potato. Oft, viel zu oft, musste ich gegen meinen Rivalen, den Fernseher, abends ankämpfen, um dann dch wieder nur eine "Klatsche" zu bekommen. Eigene Initiative von meiner Frau in der Richtung kann ich ohnehin seit Jahren nicht mehr erwarten. Bin im übrige weder hässlich noch ungepflegt-daran kanns nicht liegen. Ich gehe mit meiner Frau auch gerne ins Kino oder Essen oder was auch immer. Ich unterstütze Sie im Alltag und auch beruflich. Aber Sex?-Nada, nix!!!
Der Frust sitzt da schon tief und ich bemerke an mir auch schon die esten Anzeichen, daß ich meine Frau (im Augenblick noch subtil) den auch spüren lass. Inzwischen hab ichs ohnehin aufgegeben und habe mein eigenes "Ausweichschlafzimmer" mein angestauter Frust nimmt aber täglich zu. Kann durchaus sein, daß ich in einem Jahr genauso fies und zynisch bin wie dein Mann. Also solltest Du mal in die Vergangenheit reinschauen, ob sich da nicht einfach was "aufgeschaukelt" hat. Obs daran liegt, eben daß er seit langem nicht zum Zug kommt?-keine Ahnung. Möglich wärs. Es liegt halt nicht immer nur an uns Männern und ddaran, daß wir den ganzen Tag nur wie Halbaffen sabbernd durch die Gegend latschen. Manchmal kann Man(n) echt machen was man will-es läuft nix und wieder nix.
Da muss sich Frau auch mal an die eigenen Nase fassen.

Gruß

Gefällt mir

15. Dezember 2008 um 19:16

Noch ein tipp
Hallo, ich hoffe, du liest hier noch rein. Ich hatte ansatzweise dasselbe Problem mit meinem Mann (ist auch phlegmatischer Beamter und ich bin eher die umtriebige Selbstständige). Wir haben dann gemeinsam das Buch "Die 5 Sprachen der Liebe" von Gary Chapman gelesen und das hat Wunder gewirkt. Ich bin auch überzeugt davon, dass dein Mann dich noch liebt und dich bloß kleinmacht, damit er sich größer fühlt. Vielleicht schaffst du es, dich in ihn hineinzufühlen, zu entdecken, was ihm gut tut - dann kann er dich auch sehen. Auch ich habe eine SCheidung mit zwei Kindern hinter mir (schon 16 Jahre her), aber die Probleme nachher sind um einiges größer als diejenigen in der Ehe, auch mit anderen Partnern (ich hatte in den 15 Jahren nur eine 3-jähr. Beziehung, die daran scheiterte, dass der Ex stets herumspukte durch die Schwierigkeiten, die er über die Kinder machte). Bin jetzt wieder verheiratet und muss auch in dieser Beziehung immer wieder an mir arbeiten und über meinen SChatten springen. Ich bin überzeugt, dass die Prinzipien der Bibel die einzig wirksamen sind: den anderen höher achten als sich selbst; immer wieder zu vergeben und Liebe zu säen, auch wenn nichts zurückzukommen scheint; keine Drittparteien als Verbündete suchen, sondern sich wirklich mit dem Partner eins wissen und mit IHM reden (sonst redet man sich in einen Wirbel und lässt sich beeinflussen). Ich wünsche euch beiden, dass ihr es miteinander schafft. Allein die Statistik besagt, dass es wesentlich mehr Scheidungen bei Zweit- und Drittehen als bei Erstehen gibt. Ich kenne viele Ehepaare, die harte Zeiten hinter sich haben aber heute sehr glücklich miteinander sind. Gottes Segen für dich - und viel Kraft zu vergeben!

Gefällt mir

23. Dezember 2008 um 2:37
In Antwort auf lavinianoelle

Kein anderer Erfolg kann ein Versagen in der Familie wettmachen!
Alltag...die größte Herausforderung einer Ehe!

Umworben werden...die größte Herausforderung einer Ehe!

Treue ...die größte Herausforderung einer Ehe...

es könnte immer so weiter gehen.

Dabei ist die wichtigste Frage: LIEBST DU DEINEN MANN?

Ihr habt 3 Kinder und ein schönes Haus - ein Zuhause.
Das haben heute nicht mehr viele...

Niemand hat gesagt, dass eine Ehe automatisch wie am Schnürchen läuft - JEDER muss seinen Teil dazu beitragen.

Stolze Menschen trennen sich, weil sie nicht über ihren Schatten springen können.
Demütige Menschen verzeihen und springen über ihren Schatten.

Ich glaube, dass einzige Problem deines Mannes ist zu wenig Sex. Sex ist ihm sehr wichtig! Ihr habt scheinbar nicht häufig welchen. Wenn man Appetit auf Schokolade hat, und eine Tafel liegt griffbereit vor einem, aber man darf sie nur anschauen - nicht naschen - wie fühlt sich das an?!
Dieser Vergleich ist für Frauen eher verständlich, als die Lust nach Sex

Du bist seine Tafel Schokolade! Und weil er sie nicht naschen darf, muss er sie schlecht machen! Sich einreden, dass sie schlecht ist und schlecht schmeckt, damit die Lust aufhört.
Er macht dich nur aus diesem einen Grund schlecht! Das ist wirklich nicht sein Ernst! Er kann dich nicht haben, also soll dich auch kein anderer haben! Er ist eifersüchtig, wenn du weggehst und gut aussiehst - er hat Angst, du könntest einen Neuen kennenlernen!

Er liebt dich!
Leider denken viele Männer, dass die Frau sie nicht liebt, weil sie keine Lust auf Sex hat. Dabei geht es Frauen nicht immer um Sex. Das verstehen Männer nicht und fühlen sich deshalb ungeliebt und deshalb fangen sie an eklig zu werden und fies.
Machen einen schlecht...

Du kannst ihm verzeihen, dass er eklig zu dir ist und bittest ihn, dass er dir verzeiht, wenn du dich ihm verwehrst.
Ihr müsst BEIDE über euren Schatten springen! Wenn nur einer springt, bleibt der andere dennoch in der Dunkelheit.

Eine Ehe ist eine Aufgabe! DIE LOHNENSTE VON ALLEN!

Ich bin geschieden und wieder verheiratet.
Es ist nicht immer leicht! Aber es ist es wert!

liebe Grüße

Ein sehr plakativer beispiel -
trifft im grunde die wurzel
ich kenne - nein ich kannte das auch
nur mir wäre nie eingefallen böse - meine beschimpfen , runtermachen oder so - zu ihr zu sein
böse vielleicht in dem sinn, dass ich anfing sie zu ignorieren

aber im ernst:
es kann doch nicht sein, dass jemand - egal ob frau oder mann - nur deswegen etwas macht oder nicht macht nur weil der andere das will
es gibt nichts schlimmeres, wenn mann merkt , dass frau einem etwas zuliebe macht und nicht wirklich von sich aus will

--> ich will hören warum, warum, warum sie nicht will - und dies in der unverblümten wahrheit
zu fett, zu hässlich, zu wenig potent, zu wenig geld, zu ein großes a........, zu... -keine ahnung - auch wenns nur der fernseher ist
dann weiß ich wenigstens dass der fernseher wichtiger ist als ich und kann reagieren
aber so? - was erwartet frau?

ich interpretiere solches verhalten aber immer als versuchtes erziehungsmittel, weil frauen wissen, dass die meisten oder sehrt viele männer abhängig in dieser beziehung sind - leider!
ich werde nur böse wenn sie es nicht sagt warum - wobei dies für mich nicht unbedingt prio hat - gehört halt vielleicht dazu
mann merkt ja, wieoft frau ankommt - wenn nie - dann wars dann schon
leider

lg


dann bestrafe ich sie

Gefällt mir

30. Dezember 2008 um 2:21

JEtzt gebe ich meinen Senf dazu!
Erstmal, ich habe ähnlich Einstellung wie "Frankenstein10."

Erstmal zu mir ich bin erst 25 habe also net so eine Lebenserfahrung wie ihr, aber ich habe trotzdem meine Meinung zu.
Bin seit fast sechs Jahren in einer Beziehung und meine Partnerin will fast keinen Sex mehr.

Also ich denke es ist ein Teufelskreis, dein Man ist so fies manchmal zu dir weil du keine Lust auf ihn hasst.

Bei mir is es nämlich auch so das wenn wir lange nicht intim waren dann will ich auch nichts machen, kein Sport, keine Freunde treffen oder sonst was, ICH WILL SEX MIT MEINER FREUNDIN.

Wenn ich mir so überlege, ich könnte genau so mit einem Kumpel zusammen wohnen, kein Sex auch aber er würde mehr verdienen (Man halt) und wir könnten auch noch mehr miteinenander Reden (Männerthemen und so) oder was unternehmen, halt Manes Interessen. Wofür brauche ich dan ne Frau?

Ihr sagt der Man versucht nichts mehr um euch in Stimmung zu bringen, wisst ihr eigentlich wie es ist Jahre lang immer ankriechen zu müssen euch was bieten ohne zu wissen ob es dafür überhaupt Belohnung gibt. Immer als erster anfangen zu betteln, als ob es nicht genug ist das wir eure Lebenspartner sind und keine Machos die euch nur ... wollen ( aber gerade sollche kriegen von euch ja sofort alles sexuele).

Wissst ihr, ich glaube wenn ich meine betrügen würde und sie es raus kriegt ich würde mich nicht entschuldigen!

Ihr sagt es ist scheisse das eure Männer nur zu Hause sitzen, aber wie oft habe ich gelesen: "Ja mein Man ist ständig weg mit seinen Freunden oder seinem Hobby, mir fählt Zuneigung deswegen habe ich ihn betrogen". Euch kann man nie Recht machen!

Mitlerweile denke ich schon fast so, ich meine ich verdiene natürlich viel mehr als meine Freundin, durch meinen Ferdienst hauptsächlich, werden wir uns sicheres Leben führen können, sprich Haus, Autos, Kinder usw. ABER warum soll ich fast meinen ganzen Ferdienst in unser Zusammenleben investieren, meine Lebenspartnerin profitiert davon, aber was ist mit mir??? Soll ich glücklich sein das ihr gut geht, das ich sie nicht mehr spühren körperlich kann, spürren DAS IST MEINE FRAU das soll nicht so wichtig sein oder was?

Aber fängt jetzt nicht an mit Liebe, wennwir schon körperlich nichts miteinander zutun haben dann kan ich genau so gut meinen Hund lieben.

Freu mich auf viele Reaktionen!!!

Gefällt mir

30. Dezember 2008 um 18:39

Na sowas
ich les hier von den Männern immer nur, dass sie ihre Frauen umgarnen und um Sex betteln müssen.
Oh man, da läuft bei mir wohl was falsch. Bei uns ist es genau umgekehrt. Ich kann nur in Strapsen nackt auf dem Tisch tanzen und meinem Mann so eindeutig wie nur möglich anmachen (was ja normalerweise Männer aufgeilt wenn du als Frau sehr direkt bist) - ich bekomme immer eine Abfuhr. Oder besser gesagt, ich bekam immer eine. Mittlerweile hab ichs aufgegeben.
Er hat 1000 Ausreden, zu müde, keine Lust, ich bin zu "fett" (oh ja ich trage Gr. 38 ich olles Walroß...) und amüsiert sich lieber auf diversen Sexseiten im I-Net. Turnt ihn wohl mehr an als eine Frau aus Fleisch und Blut.
Ich bin zwar bereits 40 aber sehe (immer noch) recht annehmbar aus und hätte auch keinerlei Probleme bei anderen Männern zu landen, denn die haben komischerweise Interesse an mir - bloss mein eigener Mann nicht

Verkehrte Welt. Manchmal denke ich mir ich sollte ganz einfach fremd gehen und mein sexuelles Verlangen ausleben statt es weitere Jahre zu unterdrücken, denn das Ganze geht bei uns bereits über 2 Jahre so und ich drohe daran zu ersticken.
Ganz zu schweigen von der Erniedrigung welcher ich tagtäglich durch die Ablehnung meines Mannes ausgesetzt bin. Ach ja er hat keine Geliebte, dessen bin ich mir sicher.

Erklär mir doch bitte mal ein MANN hier was ich falsch mache!!

Gefällt mir

31. Dezember 2008 um 1:23
In Antwort auf fraeuleins

Na sowas
ich les hier von den Männern immer nur, dass sie ihre Frauen umgarnen und um Sex betteln müssen.
Oh man, da läuft bei mir wohl was falsch. Bei uns ist es genau umgekehrt. Ich kann nur in Strapsen nackt auf dem Tisch tanzen und meinem Mann so eindeutig wie nur möglich anmachen (was ja normalerweise Männer aufgeilt wenn du als Frau sehr direkt bist) - ich bekomme immer eine Abfuhr. Oder besser gesagt, ich bekam immer eine. Mittlerweile hab ichs aufgegeben.
Er hat 1000 Ausreden, zu müde, keine Lust, ich bin zu "fett" (oh ja ich trage Gr. 38 ich olles Walroß...) und amüsiert sich lieber auf diversen Sexseiten im I-Net. Turnt ihn wohl mehr an als eine Frau aus Fleisch und Blut.
Ich bin zwar bereits 40 aber sehe (immer noch) recht annehmbar aus und hätte auch keinerlei Probleme bei anderen Männern zu landen, denn die haben komischerweise Interesse an mir - bloss mein eigener Mann nicht

Verkehrte Welt. Manchmal denke ich mir ich sollte ganz einfach fremd gehen und mein sexuelles Verlangen ausleben statt es weitere Jahre zu unterdrücken, denn das Ganze geht bei uns bereits über 2 Jahre so und ich drohe daran zu ersticken.
Ganz zu schweigen von der Erniedrigung welcher ich tagtäglich durch die Ablehnung meines Mannes ausgesetzt bin. Ach ja er hat keine Geliebte, dessen bin ich mir sicher.

Erklär mir doch bitte mal ein MANN hier was ich falsch mache!!

Hmm
du weisst doch selber das du nichts falsch machst.

Frag ihn mal wie er es findet wenn du fremd gehst?

Es ist unsere verdammte Natur die falsch läuft, immer kriegen Lustvolle Mejnschen einen prüden Partner

Verdammte S......e!

Gefällt mir

18. Juli 2013 um 10:43

Sex Lust
Sex ist für Frauen das erfolgreichste Mittel um bei einem Mann ihr Ziel zu erreichen, weil wir Kerle Schwanz gesteuert sind. Frauen gehen da mit anders um.

Gefällt mir

18. Juli 2013 um 11:01

Sexuelle Unlust
Bin 9 Jahre verheiratet, habe meiner Frau Aufmerksamkeit geschenkt, mich für ihre Zufriedenheit bemüht. Die Ausreden ihrerseits immer mehr, sie hat unser Liebesleben gerade zu abgewürgt bis jetzt auf 0 Und sich die Frau einfach nehmen ist nicht mein Ding, ist auch langweilig wenn die Frau keine Lust hat und läst es nur über sich ergehen.

Gefällt mir

26. August 2013 um 16:06

Als Kind aus einer Scheidung gebe ich
dir folgenden Rat:

so schwer es dir fällt lass dich scheiden! Nur lass niemals im Leben zu dass einer von euch beiden den Kindern die Schuld dran gibt. Entziehe ihm nicht das Sorgerecht und sorge dafür dass eure Kinder euch beide noch haben.

Er wird sicher sauer sein aber sprich mit ihm darüber vl sogar in einer Paartherapie. Nicht als Voraussetzung dafür die Ehe weiterzuführen sondern dafür die Ehe richtig für eure Kinder zu beenden.

Ich selbst bin ein Scheidungskind und ich war ca 12 als sich meine Eltern getrennt haben. Es war sehr schwer für mich. Nicht weil Mama und Papa plötzlich getrennt und traurig waren sondern weil Papa sich komplett von der Familie losgesagt hat. Doch trotz der Traurigkeit meiner Mama für eine gewisse Zeit war die Scheidung das Beste was die zwei machen konnten. Es gab keinen Streit mehr, keine Tränen mehr, keine Wutausbrüche. Das Leben war für kurze Zeit schwerer aber auf lange Zeit war das Leben viel besser und schöner als vorher. Ich denke das deine Kinder das genauso sehen werden. Nur bezieh sie bitte mit ein. Du und dein Mann sollten diese Entscheidung in Ruhe treffen euch aussprechen. Streiten nützt gar nix. Und wenn ihr euch entschieden habt dann lasst die Kinder mitreden. Macht ihnen klar die Scheidung kommt auf jeden Fall, aber ihr liebt sie trotzdem und sie können Mama und Papa jeder Zeit trotzdem sehen. Frag sie nicht bei wem sie wohnen wollen denn das werden sie nicht wissen. Sie wollen bei euch sein. Aber fragt sie wie es ihnen geht erklär ihnen deine Gefühle und versteh ihre. Vor allem lass ihnen dann nicht alles durchgehen mit der Ausrede dass ist jetzt Trotz wg der Scheidung. Sei aber auch nicht strenger. Behalte alte Regeln bei und schau dass auch dein Mann zumindest hier am gleichen Strang zieht.

Ich denke du brauchst ein neues Leben und deine Kinder werden dankbar sein wieder eine glückliche Mama zu haben.

Gefällt mir

16. November 2014 um 11:46

Mach die Beine breit... und habe Spass dabei
Lass es mich mal aus der Sicht einen Mannes darstellen.

Du hast drei Kinder auf die Welt gebracht, die Du hoffentlich in Liebe empfangen hast....
Euer Nesthaekchen ist etwas problematisch gewesen, desshalb bist du voegelunwillig geworden.

Natuerlich ist dein Mann frustriert, desshalb reagiert er auch so feindseeig und agressiv...denn bevor die Kinder kamen bist du bestimmt ein heisser Feger gewesen.....

Es fuehlt sich hintergangen und abgelehnt( was ja auch an dem ist).

Wenn dein Mann dir so zuwider ist, warum laesst du dich nicht scheiden...das waere ehrlicher und auch besser fuer die Kinder.....
Denn die sind alt genug und wissen auch wie es um euch steht( Kinder habe da ganz sensieble Antennen)

Oder ihr redet mal ganz offen und oder macht eine Paartherapie....

Wenn Ihr keine Zuneigung fuereinander empfindet, wird auch keine Freude im gegenseitigen Umgang mehr aufkommen..

Dann fuehrt doch eine Trennung herbei (muss ja nicht von Dauer sein). Dann werdet Ihr ganz schnell herausfinden ob es nicht besser ist einen klaren Schlussstrich zu setzen,anstatt langsam vor sich hinzuleiden und seine Lebenszeit und Energie zu verschwenden.

Gefällt mir

16. November 2014 um 16:42

Verlasse ihn
Normalerweise würde ich nie dazu raten, aber das was man in deinem Posting lesen musste ist dein Mann ein respektloses A.s..loch...sorry, aber so etwas hat niemand notwendig.
denke an deine Kinder und dich und spring ab bevor deine Selbstachtung ganz flöten geht. Auch für deine Kinder ist das ganze unzumutbar.

Gefällt mir

25. Juni 2015 um 11:25

Keinen Sex mehr mit deinem Mann
Ich denke da ist guter Rat teuer
.
Wenn Du ein schwarz-weiss-Denker bist, wuerde ich sagen...mach oefter die Beine breit und befriedige deine Mann wie es sich fuer eine Ehefrau gehoert.

oder.

Verlasse deinen Mann mit allen Konsequenzen....eigene Wohnung, eigener Job nur Dir selbst verpflichtet....


Aber im Ernst....pruefe fuer Dich selbst was an Liebe noch da ist....denn wenn nix mehr davon uebrig ist, werdet ihr es nicht schaffen ein erfuelltes Leben zu fuehren..

lg
bigbeast

Gefällt mir

16. Juli 2015 um 9:47

Zum Eheleben gehören immer zwei
Hallo,
Ich kann Dich teilweise verstehen. Wenn ein Kind krank ist verändert man sich. Der Fehler ist aber das man sich dabei fast aufgibt. Alles Interesse gilt dem Kind. Sex oder Ehe ist zweitrangig, bzw. stört. gerade als Mutter hat man da den Beschützerinstinkt. Und wenn der Mann dann noch was will geht das nicht. Das renkt sich auch nicht wieder so schnell ein. Im Gegenteil. Die Vorwürfe sind darum glaube ich nicht so gemeint, sondern eher als Hilferuf zu verstehen. Ich glaube Dein Mann weiß nicht wie er es anstellensoll das ihr wider zusammen kommt. Rede mit ihm. Habt man für einige Zeit getrennte Schlafzimmer, damit ihr einen klaren Gedanken fassen könnt. Dein Mann wird dann auch beim Sex zurückstecken. Wobei er dazu gehört. Du musst ihm auch sagen wie Du den Sex gerne hättest. Offenheit ist hier sehr wichtig. Wir z.B. probieren sex auch mal im Wald oder im Auto aus. Andere Umgebung. Und denke auch an die Kinder. Eine Trennung tut sehr weh und hinterlässt Spuren.

Gefällt mir

19. Mai 2016 um 16:05

Schocktherapie
Hallo,

ich bin ein Mann und kann Dir folgendes raten:

Wir Menschen sind leider meistens egoistisch und denken hauptsächlich an unser eigenes Wohl.
Wir erwarten immer mehr als wir selbst geben.
Das verstehen die meisten Menschen allerdings erst wenn es
zu spät ist wobei es nie zu spät ist wenn man nur will.
Du solltest Dich ihm gegenüber verändern.
Einfach mal weniger versuchen ihm alles recht zu machen des Friedens willen weil das nämlich nichts bringt und es ewig so weitergeht.
Wenn Du ihn noch liebst oder wieder lieben willst solltest Du ihn mit vollendeten Tatsachen konfrontieren.
D.h. vorübergehend ausziehen.
Nur dadurch wird er kapieren, dass das so nicht weitergeht und er dabei ist Dich und die Kinder zu verlieren.
Das musst Du aber mindestens 2-3 Monate durchziehen.
Das ist wie bei Krankheiten.
Erst wenn man wirklich Schmerzen hat geht man zum Arzt.

Was Du aber nie vergessen darfst.
Wenn Dir an ihm und eurer gemeinsamen Zukunft etwas liegt solltest Du ihn auch nicht zu hart bestrafen da er sonst irgendwann aufgibt und das wäre das Ende für beide.
Und viele stellen sich die Zukunft mit jemand anderem rosiger vor wie mit dem Ex.
Aber das ist fast nie so.
Am Anfang begehrt man sich und gibt sich Mühe.
Mit der Zeit treten die gleichen oder schlimmere Situationen auf.
Und niemand wird die Kinder mehr lieben als der leibliche Vater.

Ich wünsche euch viel Glück.



Gefällt mir

20. Mai 2016 um 10:20

Hallo
Ich lese im deinem Text nur negatives von ihm aber es gehören immer zwei dazu. Hast du schon versucht mehr Romantik rein zu bringen oder dich mal sexy anziehen usw. Gibt ja genug Dinge... Wenn du das natürlich versucht hast nehme ich das wieder zurück und du solltest in dich gehen und versuchen raus zu finden was das beste für dich und deine Kinder ist. Nur das zählt. Ich hab auch Probleme in der Ehe und muss mich oft zusammen reisen wenn es um Sex oder Befriedigung geht. Wenn du für dich sagen kannst das du alles mögliche getan hast um etwas zu ändern dann gibt es leider nur zwei Wege wenn er sich nicht ändert.... Du gehst und musst dein Leben alleine bewältigen oder zu bleibst und schluckst alles was noch kommt.

Ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft und du wirst das richtige tun.

Gefällt mir

26. Mai 2016 um 15:00

Text
Werd dich Romanschriftstellerin für so Groschenromane
Dein Text kannst schon als erstes Kapitel so nehmen
Find es unerhört wie du dich hier ausbreitest mit deinem Problem
Reg vielleicht erst mal mit deinem Mann als es hier auszutratschen

Gefällt mir

26. Mai 2016 um 15:05
In Antwort auf dugehoerstniemandem

Schocktherapie
Hallo,

ich bin ein Mann und kann Dir folgendes raten:

Wir Menschen sind leider meistens egoistisch und denken hauptsächlich an unser eigenes Wohl.
Wir erwarten immer mehr als wir selbst geben.
Das verstehen die meisten Menschen allerdings erst wenn es
zu spät ist wobei es nie zu spät ist wenn man nur will.
Du solltest Dich ihm gegenüber verändern.
Einfach mal weniger versuchen ihm alles recht zu machen des Friedens willen weil das nämlich nichts bringt und es ewig so weitergeht.
Wenn Du ihn noch liebst oder wieder lieben willst solltest Du ihn mit vollendeten Tatsachen konfrontieren.
D.h. vorübergehend ausziehen.
Nur dadurch wird er kapieren, dass das so nicht weitergeht und er dabei ist Dich und die Kinder zu verlieren.
Das musst Du aber mindestens 2-3 Monate durchziehen.
Das ist wie bei Krankheiten.
Erst wenn man wirklich Schmerzen hat geht man zum Arzt.

Was Du aber nie vergessen darfst.
Wenn Dir an ihm und eurer gemeinsamen Zukunft etwas liegt solltest Du ihn auch nicht zu hart bestrafen da er sonst irgendwann aufgibt und das wäre das Ende für beide.
Und viele stellen sich die Zukunft mit jemand anderem rosiger vor wie mit dem Ex.
Aber das ist fast nie so.
Am Anfang begehrt man sich und gibt sich Mühe.
Mit der Zeit treten die gleichen oder schlimmere Situationen auf.
Und niemand wird die Kinder mehr lieben als der leibliche Vater.

Ich wünsche euch viel Glück.



Mannomann
Der Rat eines Metzgers

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
HILFE!!!
Von: blackcherrylisa
neu
26. Mai 2016 um 12:38
Bauch und Po special
Von: jenni1406
neu
26. Mai 2016 um 12:29
Unsicher was los ist.
Von: jennilie89
neu
26. Mai 2016 um 10:25
Bin ich magersüchtig?
Von: tetsuya33
neu
25. Mai 2016 um 20:10
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen