Home / Forum / Fit & Gesund / Kann keine Entscheidungen treffen! Besuch beim Neurologen!

Kann keine Entscheidungen treffen! Besuch beim Neurologen!

10. Juni 2008 um 10:05

Ich hab ein sehr grosses Problem

Ich habe starke Schwierigkeiten Entscheidungen zu treffen.

Das macht mich so verrückt, dass ich ständig grübel und denke und mich so wahnsinnig mache. wenn ich entschieden habe, dann bereue ich die Entscheidung egal wie ich entschieden habe. und deshalb bin ich total durche3inadern. bin jetzt krank geschrieben 2 wochen weil es nicht mehr geht auch nicht auf Arbeit.

war beim Neurologen und er sagte es ist eine Depression.

Er hat mir ein leichtes Medikament mtigegeben dass mich stabilisieren soll.

Citalopharm

Kann es helfen.

Danke ich will wirklich jede kleine Hilfe annehmen.

Mehr lesen

13. Juni 2008 um 22:28

Typisches Symptom
Liebe janalal2,

Entscheidungsunfähigkeit - ist ein typisches Symptom Depressionen, Dysthymie und Angststörungen.

Vielleicht entdeckst Du auch Symptome dieser Krankheitsbilder, wenn Du mal ein bisschen in Dich reinhörst?

Falls das gar nicht der Fall sein sollte, kann es auch sein, dass Dir noch sehr wichtige Informationen für die Entscheidung fehlen. Kann es sein, dass Du Dich nicht traust, diese Informationen einzufordern?

Falls Du Dich mit der Diagnose Deines Arztes anfreunden kannst, versuche ruhig einmal das Medikament. Ich habe bei einer Freundin erlebt, wie sich ihr ganzes Leben mit einem Antidepressivum verändert hat. Und zwar zum Positiven - da all diese Grübeleien, durchwachten Nächte, Angst Fehler zu machen ... stark abgemildert wurden.

Ich kann Dir leider nichts über persönliche Erfahrungen mit Medikamenten dieser Art mitteilen. Bin mir jedoch sicher, dass ich sie nehmen würde. Zumindest probieren.

Wenn Dich diese Zustände wirklich lähmen, nur weil Du im Hirn ein Botenstoffproblem hast, das man so lösen kann, dann sollte man es versuchen

Ich wünsche Dir das Beste für diese Entscheidung. Und vergiss nicht: es gibt nicht nur einen einzigen richtigen Weg!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2008 um 13:54
In Antwort auf elea_12910914

Typisches Symptom
Liebe janalal2,

Entscheidungsunfähigkeit - ist ein typisches Symptom Depressionen, Dysthymie und Angststörungen.

Vielleicht entdeckst Du auch Symptome dieser Krankheitsbilder, wenn Du mal ein bisschen in Dich reinhörst?

Falls das gar nicht der Fall sein sollte, kann es auch sein, dass Dir noch sehr wichtige Informationen für die Entscheidung fehlen. Kann es sein, dass Du Dich nicht traust, diese Informationen einzufordern?

Falls Du Dich mit der Diagnose Deines Arztes anfreunden kannst, versuche ruhig einmal das Medikament. Ich habe bei einer Freundin erlebt, wie sich ihr ganzes Leben mit einem Antidepressivum verändert hat. Und zwar zum Positiven - da all diese Grübeleien, durchwachten Nächte, Angst Fehler zu machen ... stark abgemildert wurden.

Ich kann Dir leider nichts über persönliche Erfahrungen mit Medikamenten dieser Art mitteilen. Bin mir jedoch sicher, dass ich sie nehmen würde. Zumindest probieren.

Wenn Dich diese Zustände wirklich lähmen, nur weil Du im Hirn ein Botenstoffproblem hast, das man so lösen kann, dann sollte man es versuchen

Ich wünsche Dir das Beste für diese Entscheidung. Und vergiss nicht: es gibt nicht nur einen einzigen richtigen Weg!


Danke
genauso hat es mir mein Arzt gesagt, dann werde ich die Tabletten mal versuchen ob es mir hilft wenn ja bin ich super glücklich wenn nein dann kann ich sie wieder aufhören zu nehmen.

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2008 um 16:55
In Antwort auf janalal2

Danke
genauso hat es mir mein Arzt gesagt, dann werde ich die Tabletten mal versuchen ob es mir hilft wenn ja bin ich super glücklich wenn nein dann kann ich sie wieder aufhören zu nehmen.

Danke

Alles Gute!
Wünsche Dir alles Gute für die Behandlung!!! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2008 um 21:59

Citalopharm
Hi, dieses Medikament kenne ich zwar nicht, aber ich war im Mai b. Neurologen u. habe auch Depressionen. Du stehst damit nicht alleine da. Ich bekomme Opipramol. Ich litt unter regelrechten Panikattacken, Angstzuständen, Atemnot, konnte oft keinen vernünftigen Gedanken mehr fassen. Ich war ständig im Streß, hatte keine innere Ruhe mehr, wollte nur immer schnell alles abarbeiten und nen inneren Haken dran machen, bis ich nichts mehr zu Stande gebracht habe. Nicht mal mehr Telefonieren, kochen...
Alle um mich herum litten darunter und ich am Meißten: "keiner versteht mich"...
Selbst wenn mir gute Freunde gesagt haben, was ich tun oder lassen soll, so hätte ich es gar nicht umsetzen können. Wie ein Kurzschluß. Seit ein paar Wo. nehme ich es nun und ich habd. Ruhe weg und... ich schaffe alles!!!Ohne Streß u. Hektik und bin absolut klar im Kopf. Ich seh d. Welt aus ganz anderen Augen! Und mich auch! Ich wünsch Dir alles Gute. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 11:30

Hallo
wollte nur mal kurz berichten. ich nehme jetzt das Citalopram und mir geht es viel besser. bin wieder richtig gefestigt kann Entscheidungen treffen und die Panik ist auch viel weniger

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest