Home / Forum / Fit & Gesund / Kann ich meinen Freud dazu überreden aufhören zu rauchen

Kann ich meinen Freud dazu überreden aufhören zu rauchen

7. November 2012 um 12:23

Ich bin seit über 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, und er raucht seit dieser Zeit und sogar länger, ich weiß aber nicht wie lange.
Er selbst behauptet er sei nur seelisch süchtig aber nicht körperlich, also er würde es auch schaffen ein paar Tage ohne Zigaretten auskommen.

Ich habe Asthma und mir gefällt es auch nicht, dass er raucht. Das weiß er natürlich auch.
Am Anfang unserer Beziehung habe ich immer wieder versucht ihn dazu zu überreden aufzuhören, habe ihm sogar Zigaretten weggenommen oder versteckt, aber das hat ihn nicht wirklich interessiert, geraucht hat er trotzdem noch.

Wir haben erst eine Fernebeziehung geführt, da hat er an den Wochenenden dann immer nicht geraucht, aber als ich mal 2 Wochen da war, hat er es dann wohl doch nicht mehr ausgehalten.
Wenn wir bei meinen Eltern waren, hat er auch nie geraucht oder es gewähnt bis letztes Mal (mitte oktober) da ist das gespräch iwie aufs rauchen gekommen und hat dann halt erzählt dass er "ab und zu raucht" (stimmt aber nicht, er raucht mindestens 5 Zigaretten am Tag)
Danach hatte er plötzlich weder Hemmungen vor mir zu rauchen noch vor meinen Eltern, was ihn ja nur noch mehr dazu verleitet noch mehr zu rauchen.

Ich habe gemerkt, dass es wenig bringt wenn er selber nicht will, dass ich ihn zum aufhören überrede.
Wir hatten mal ein ausführliches Gespräch darüber warum er denn raucht und da meinte er halt es entspannt ihn und seitdem ich halt versucht habe dass er aufhört hat er dann immer "geheim" geraucht so dass ich ihn nicht nerven kann, denn das würde ihn ja nur noch mehr stressen und dann kann er seine zigarette nicht rauchen. ich wusste natürlich trotzdem immer wann er geraucht hat.

Seitdem er keine Hemmungen mehr hat vor mir zu rauchen wahrscheinlich weil ich es auch aufgegeben habe ihn zu nerven dass er aufhören soll, ist mein asthma schlimmer geworden. und letztens hat er dann noch den knaller gebracht und in der wohnung geraucht ein absolutes no-go bei mir und das weiß er auch.

Also das rauchen schadet sowohl mir als auch ihm (er hat schon so eine art husten was er immer als rauspern tarnen will), aber offensichtlich ist ihm das alles egal.
Ich hab einfach Angst um ihn,
Kann ich ihn dazu bringen, dass er aufhört?
Wir haben so eine Art Deal gemacht, wenn ich schwanger werde hört er auf, aber ich bezweifle dass er das jemals einhält und wenn er wieder heimlich raucht

Ich habe halt schon alles versucht von wegnehmen bis risiken vor augen führen und so weiter, es bringt halt nichts.
Was kann ich noch tun?

Mehr lesen

14. Juni 2013 um 17:06

Hey
Also ich kann deinen freund nur zu gut verstehen. .. bei mir und meinem freund ist es nämlich genau umgekehrt :/
Ich weiß inzwischen dass rauchen schädlich ist und dein Freund weiß das auch. Er weiß alles was du ihm erzählst schon, das Problem ist nur, dass sein Kopf ihm sagt er bräuchte die Zigaretten.
Wenn du willst, dass er aufhört dann lass ihm auf jeden Fall viieel Zeit, denn meistebs geht das nicht von heute auf morgen (leider).
Stattdessen kannst du ihm vielleicht ein Buch schenken (allen carr- endlich Nichtraucher). Die Chance dass er aufhört beträgt ca 50% was allerdings mehr ist als bspw bei nikotinkaugummis.
Das Buch ist super- ich hab es demletzt angefangen und ziemlich angetan
Darin bekommt er lediglich vermittelt warum er denkt er bräuchte die Zigaretten und wie es möglich ist, das zu unterlassen.
Parallel dazu ist eine art "Raucher Tagebuch" hilfreich in das er schreibt was er mitgenommen hat und wie es ihm gefällt etc...
Wenn er es liest kannst du erstmal durchatmen aber er sollte schon selbst aufhören wollen und ein Versuch kann ja nicht schaden.
Und um dir die Angst zu nehmen:.Kein Raucher ist glücklich dass er raucht!
Er gibt es nur nicht zu
Lg Saskia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen