Home / Forum / Fit & Gesund / Kalte Füsse?

Kalte Füsse?

6. Oktober 2004 um 23:11 Letzte Antwort: 26. Mai 2016 um 22:34

Ich habe in letzter Zeit immer häufiger das Problem, eiskalte Füsse zu haben. Zum Teil wirken sie wie eingeschlafen oder es kribbelt unangenehm. Das ganze tritt tagsüber auf. Da ich auch häufig Rückenprobleme habe, wurde jetzt ein MRT gemacht, im Hinblick auf die Bandscheiben. Leider (oder zum Glück?) ohne wirklichen Befund. Ich mache mir wirklich Sorgen, denn es sind zwar keine Schmerzen im herkömmlichen Sinne, aber der Zustand kann einen wirklich verrückt machen. Komischerweise lassen die Beschwerden beim Genuss von Rotwein am Abend relativ schnell nach, aber ich kann ja nicht schon morgens anfangen zu trinken.... ! Manchmal kriege ich regelrecht Panik, bin blöderweise auch mal auf einer Seite über Multiple Sklerose (MS) gelandet!
Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder Tipps?
Vielen Dank!finki

Mehr lesen

6. Oktober 2004 um 23:36

Das klingt
nach durchblutungsproblemen, denke ich. mein vater leidet da auch sehr drunter. fühlen sich deine füße denn nur kalt an, oder sind sie auch wirklich kalt, wenn du sie anfasst?
also mein vater hat sich diese albernen fellhausschuhe geholt, weißt schon, von den polenmärkten oder so. die hat er abends vor dem fernseher an, hilft gut. oder eben heißen tee, dicke socken und sehr gut hilft ne runde spazieren gehen, aber nicht in engen schuhen, die zehen müssen bewegungsfreiheit haben, und flott gehen. und auch tagsüber immer mal die beine hochlegen (mindestens auf herzhöhe), sofern deine zeit das erlaubt. das hilft allerdings alles nichts, wenn es doch von der bandscheibe ausgeht.
viel glück, avalox

Gefällt mir
7. Oktober 2004 um 17:26

Zum Thema MS
Ein giter Freund von meinem Mann und mir hat MS,glaube mirrege Dich nicht über die kalten Füsse auf.Diese Krankbedingtenschübe treten anders auf. Auch ich habe immer, sogar bei 35Grad kalte Füsse. Trage auch Polarpantoffel. Hilft. Alkohol ist schlecht für die Durchblutung,also tu dies bitte nicht. Samt

Gefällt mir
7. Oktober 2004 um 22:29

Kenn ich,
hatte ich auch. Durchblutungsstörungen, dazu Nachts noch Wadenkrämpfe. Seit ich aufgehört habe zu rauchen und regelmäßig Vitamine und Spurenelemente zu mir nehme, habe ich diese Beschwerden nicht mehr.
Rauchst Du???

Gefällt mir
7. Oktober 2004 um 22:48

Danke!
Vielen Dank für eure Beiträge, wirklich super, die schnellen Reaktionen. Ja, ich rauche (schäme mich), zwar wenig (ca.5 pro Tag), aber vielleicht sollte ich das wirklich sein lassen. Dürfte bei der geringen Anzahl vielleicht auch nicht so schwierig werden. Das mit dem Laufen stimmt, da gibt es keinerlei Beschwerden, diese treten immer nur nach längerem Sitzen auf. Habe Montag einen Termin bei der Hausärztin, mal sehen was die sagt.
Also ihr Lieben, nochmals vielen Dank und einen schönen Abend noch! finki

Gefällt mir
25. Mai 2016 um 19:17
In Antwort auf nadya_12038013

Danke!
Vielen Dank für eure Beiträge, wirklich super, die schnellen Reaktionen. Ja, ich rauche (schäme mich), zwar wenig (ca.5 pro Tag), aber vielleicht sollte ich das wirklich sein lassen. Dürfte bei der geringen Anzahl vielleicht auch nicht so schwierig werden. Das mit dem Laufen stimmt, da gibt es keinerlei Beschwerden, diese treten immer nur nach längerem Sitzen auf. Habe Montag einen Termin bei der Hausärztin, mal sehen was die sagt.
Also ihr Lieben, nochmals vielen Dank und einen schönen Abend noch! finki

Schluss mit kalten Füßen
Die beste und natürlichste Variante um die Füße zu wärmen, ist das Isolieren der Körpertemperatur mit natürlicher und Atmungsaktiver Schafwolle.
Habe sie gerade an und kuschelig warme Füße. Die Ganze Family hat schon welche. Kommen aus der Ukraine, wo sie noch in Handarbeit gefertigt werden.
Jetzt möchten wir Sie auch an euch geben.

Schaut euch bei Interesse doch einmal die Puschies hier an:

http://de.dawanda.com/product/100760979-ukrainische-pantoffeln

Gefällt mir
26. Mai 2016 um 22:34

Kalte Füße und Rückenprobleme
Hallo Finki,
Faszientraining und Faszienrolle wäre ein guter Ansatz zur Selbshilfe. Unsere längste Faszienlinie beginnt an den Fußsohlen, läuft über Waden/Po/Rücken/Kopf und endet am inneren Augenbrauenansatz. Beginne mit einem Tennisball die Fußsohlen abzurollen, dann mit einer Faszienrolle Körperaufwärts den Rest. Es sind inzwischen im Internet sehr gute Anleitungen zu finden.
LG

Gefällt mir