Home / Forum / Fit & Gesund / Kalorienreduziert oder fettfrei essen???

Kalorienreduziert oder fettfrei essen???

24. Juni 2005 um 10:05

meine frage ist-was mich schon länger interessiert-was genau ist es was dick macht....die kalorien oder fett,auf was muss man denn achten?mein freund und ich haben uns das schon gefragt.weil es gibt ja welche die zählen die kalorien und dann wiederrum sieht man auf vielen packungen-kein fett-etc. was ist da jetzt der ausschlag,kalorienreduziert zu essen oder lieber auf fett verzichten???


danke für antworten
lg

Mehr lesen

24. Juni 2005 um 11:24

Also Sunshine1964
da muß ich nun aber dir widersprechen.
Deine erste aussage war vollkommen in ordnung. So ist es gut. Das Fett reiht sich nur ein in die Gruppe der wichtigen Nahrungsmittel. Mann sagt allgemein 80g Fett soll unsere Nahrung enthalten davon 40g sichtbares Fett.
Das aber ist sehr schnell erreicht.
Die aufteilung habe ich in dem Thread "Abnehmen und ernährung" hier unten am 22.juni 14.01 geschrieben.

LG Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2005 um 12:36

Beides
ist wichtig. es sollte wenig fett drinn sein. Viele Lebennsmitte die wenig Fett haben aber trotzdem eine hohe Kalorienzahl, bestehen miestt aus schlechten Kohlenhydraten, wie Zucker etc. wenn das zuviel ist, landet es als fett auf der Hüfte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2005 um 14:33

Man
muß auf beides achten und zusätzlich auf Kohlehydrate.

Wenn man abnehmen will, sollte man weniger Kalorien essen als man verbraucht und Fett ist sehr Kalorienreich, deshalb wird es gerne gemieden.

Der Haken ist, daß der Körper Fett benötigt um manche Vitamine nutzen zu können, ohne Fett würden sie ungenutzt ausgeschieden werden. Deshalb serviert man auch Salat immer mit ein paar Tropfen Oel, der Volksmund sagt: Damit er besser rutscht! Richtig istamit der Körper die Vitamine nutzen kann.

Besonders aufpassen sollte man bei Kohlehydraten, auch sie sind wichtig, aber nicht in Form von raffiniertem Zucker oder Weißmehl.

Ich süße kaum noch mit normalem Zucker, sondern verwende Fruchtzucker, Ahornsirup, oder Honig. Fruchtzucker beispielsweise hat genauso viele Kalorien wie normaler Zucker ist aber wesentlich intensiver und dadurch sparsamer im Verbrauch.

Dem Weißmehl wurden fast alle guten Eigenschaften entzogen, den einzigen Vorteil den es hat, es bindet gut, aber eigentlich ist es für den Körper nutzlos. Also Weißmehlprodukte meiden.

Kalorienzählen ist also für's Abnehmen wichtig , die Verwendung der richtigen Fette und Kohlehydrate für eine gesunde Ernährung.

LG Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2005 um 14:37
In Antwort auf oonagh_11847688

Man
muß auf beides achten und zusätzlich auf Kohlehydrate.

Wenn man abnehmen will, sollte man weniger Kalorien essen als man verbraucht und Fett ist sehr Kalorienreich, deshalb wird es gerne gemieden.

Der Haken ist, daß der Körper Fett benötigt um manche Vitamine nutzen zu können, ohne Fett würden sie ungenutzt ausgeschieden werden. Deshalb serviert man auch Salat immer mit ein paar Tropfen Oel, der Volksmund sagt: Damit er besser rutscht! Richtig istamit der Körper die Vitamine nutzen kann.

Besonders aufpassen sollte man bei Kohlehydraten, auch sie sind wichtig, aber nicht in Form von raffiniertem Zucker oder Weißmehl.

Ich süße kaum noch mit normalem Zucker, sondern verwende Fruchtzucker, Ahornsirup, oder Honig. Fruchtzucker beispielsweise hat genauso viele Kalorien wie normaler Zucker ist aber wesentlich intensiver und dadurch sparsamer im Verbrauch.

Dem Weißmehl wurden fast alle guten Eigenschaften entzogen, den einzigen Vorteil den es hat, es bindet gut, aber eigentlich ist es für den Körper nutzlos. Also Weißmehlprodukte meiden.

Kalorienzählen ist also für's Abnehmen wichtig , die Verwendung der richtigen Fette und Kohlehydrate für eine gesunde Ernährung.

LG Anke

Oh,
jetzt ist aus meinem Doppelpunkt und meinem D ein Smily geworden, das war nicht beabsichtigt!

LG Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2005 um 16:02
In Antwort auf oonagh_11847688

Man
muß auf beides achten und zusätzlich auf Kohlehydrate.

Wenn man abnehmen will, sollte man weniger Kalorien essen als man verbraucht und Fett ist sehr Kalorienreich, deshalb wird es gerne gemieden.

Der Haken ist, daß der Körper Fett benötigt um manche Vitamine nutzen zu können, ohne Fett würden sie ungenutzt ausgeschieden werden. Deshalb serviert man auch Salat immer mit ein paar Tropfen Oel, der Volksmund sagt: Damit er besser rutscht! Richtig istamit der Körper die Vitamine nutzen kann.

Besonders aufpassen sollte man bei Kohlehydraten, auch sie sind wichtig, aber nicht in Form von raffiniertem Zucker oder Weißmehl.

Ich süße kaum noch mit normalem Zucker, sondern verwende Fruchtzucker, Ahornsirup, oder Honig. Fruchtzucker beispielsweise hat genauso viele Kalorien wie normaler Zucker ist aber wesentlich intensiver und dadurch sparsamer im Verbrauch.

Dem Weißmehl wurden fast alle guten Eigenschaften entzogen, den einzigen Vorteil den es hat, es bindet gut, aber eigentlich ist es für den Körper nutzlos. Also Weißmehlprodukte meiden.

Kalorienzählen ist also für's Abnehmen wichtig , die Verwendung der richtigen Fette und Kohlehydrate für eine gesunde Ernährung.

LG Anke

Literaturempfehlung
Ich kann mich hier nur anschließen. Fette ja, aber darauf achten, dass es ungesättigte Fettsäuren enthält. Zum Thema Zucker (industriell hergestellter), Mehle und Margarine empfehle ich mal das Buch "Unsere Nahrung-Unser Schicksal" von Dr. Bruker. Es ist frustrierend, wenn man dort darüber informiert wird, wie die Nahrungsmittelindustrie auf Kosten unserer Gesundheit Werbung für völlig ungesunde und sogar schädliche Nahrungsmittel macht und dazu Hintergrundinformationen zu den heutigen Zivilisationskrankheiten bekommt. Von diesem Dr. gibt es auch ein Buch "Idealgewicht", kann dazu allerdings noch nichts sagen, weil ich das selber erst bekommen und nur mal reingeschaut habe. Aber er wird sich in seinen Anschauungen sicher nicht viel von dem erstgenannten Buch unterscheiden. Ich kanns nur empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper