Forum / Fit & Gesund

Kalorien zum "Gesundwerden" (wiedermal)

Letzte Nachricht: 14. April 2014 um 8:30
A
andrik_12500013
13.04.14 um 1:10

hallo ihr lieben,

es tut mir leid, dass ich den 1000sten beitrag zu diesem thema verfasse, aber es beschäftigt mich (leider immer noch) sehr.

Wie viele kalorien soll man am besten für eine (langsame) gesunde zunahme zu sich nehmen? immer wieder ist ja von zuerst 1800 die rede, und dann 2300 o.ä. Manche berichten auch von 3000.

jetzt hab ich aber auf einer seite gelesen, dass man zum gesundwerden über 3000 braucht, um die reserven im körper aufzufüllen und alles zu reparieren. sonst wäre man, laut diesem blog, immer noch gesundheitlich geschädigt, obwohl man sich schon normalgewicht befände, und müsste dann zum richtig gesundwerden noch einmal mehr essen und dann noch mehr zunehmen. und angeblich nähme man mit über 3000 kcal auch nicht schneller zu, sondern eher langsamer.

stimmt denn das? ist das nicht riesig viel? sollte ich jetzt 3000 kalorien zu mir nehmen? (hab in den letzten drei tagen schon 2000-2200 geschafft - bisher hat es sich aber noch nicht groß auf der waage gezeigt....kann es vielleicht sein, dass man weniger zunimmt, wenn man mehr fett und kh zu sich nimmt? es wird ja immer das gegenteil behauptet? )

außerdem habe ich dort gelesen, dass die meisten "normalos" zwar glauben, 2000 kcal zu essen, aber in wirklichkeit 2500 o.ä. zu sich nehmen und damit ihr gewicht halten.

(das gesundwerden ist hier natürlich immer nur auf das körperliche bezogen)

würde mich über ein bisschen licht ins dunkel freuen

Mehr lesen

S
selver_11957295
13.04.14 um 8:04

Hallo Moteofdust,
für eine langsame Gewichtszunahme benötigt man 200-300 Kcal über seinen täglichen Gesamtbedarf.Dieser ist allerdings individuell unterschiedlich und hängt vom Stoffwechsel und der körperlichen Bewegung ab. Wenn man pro Monat 1 KG zunimmt, sind das durchschnittlich pro Tag nur etwa 35 Gramm. Das ist nicht messbar. Da es ohnehin noch zu täglichen und völlig normalen Gewichtsschwankungen kommt, kann man eine Zunahme erst nach vielen Tagen feststellen.

LG Nus

Gefällt mir

A
andrik_12500013
13.04.14 um 9:46
In Antwort auf selver_11957295

Hallo Moteofdust,
für eine langsame Gewichtszunahme benötigt man 200-300 Kcal über seinen täglichen Gesamtbedarf.Dieser ist allerdings individuell unterschiedlich und hängt vom Stoffwechsel und der körperlichen Bewegung ab. Wenn man pro Monat 1 KG zunimmt, sind das durchschnittlich pro Tag nur etwa 35 Gramm. Das ist nicht messbar. Da es ohnehin noch zu täglichen und völlig normalen Gewichtsschwankungen kommt, kann man eine Zunahme erst nach vielen Tagen feststellen.

LG Nus

Lieber Nus
Danke für deine Antwort. Natürlich hab ich schon oft gelesen, dass du dazu rätst. aber wie kann es sein, dass dann viele mädchen 3000 essen und nicht zunehmen? oder nur ein bisschen? und normale menschen (wie z.b. meine mama, die schon über 50 und nicht übergewichtig ist) auch bei 2000+ halten? (auch wenn sie denkt, sie isst weniger, aber ich hab bemerkt dass die meisten leute kalorien gar nicht einschätzen können...ich leider schon )

heißt das ich bin noch im hungerstoffwechsel? und denkst du ich nehme jetzt von den 2000 zu? heute waren es 400g mehr auf der waage - oder sind das nur schwankungen? ich muss ja nicht mehr sooo viel zunehmen, aber ich möchte dann gern mit einem normalen stoffwechsel ganz normal viel essen können. war vor meiner ES schlank und konnte auch recht viel essen (na gut, war erst 16, aber trotzdem)

das mit den kh und dem fett hab ich nur gefragt weil mir vorkommt wenn ich mich hptsl von obst und gemüse ernähre schaltet mein körper irgendwie auf sparflamme. mit mehr kh habe ich auch eine besser verdauung usw.

Woran merkt man, dass der stoffwechsel beschleunigt, außer an der zunahme?

tut mir leid dass ich so viele fragen stelle! :/

Gefällt mir

A
andrik_12500013
13.04.14 um 9:49
In Antwort auf andrik_12500013

Lieber Nus
Danke für deine Antwort. Natürlich hab ich schon oft gelesen, dass du dazu rätst. aber wie kann es sein, dass dann viele mädchen 3000 essen und nicht zunehmen? oder nur ein bisschen? und normale menschen (wie z.b. meine mama, die schon über 50 und nicht übergewichtig ist) auch bei 2000+ halten? (auch wenn sie denkt, sie isst weniger, aber ich hab bemerkt dass die meisten leute kalorien gar nicht einschätzen können...ich leider schon )

heißt das ich bin noch im hungerstoffwechsel? und denkst du ich nehme jetzt von den 2000 zu? heute waren es 400g mehr auf der waage - oder sind das nur schwankungen? ich muss ja nicht mehr sooo viel zunehmen, aber ich möchte dann gern mit einem normalen stoffwechsel ganz normal viel essen können. war vor meiner ES schlank und konnte auch recht viel essen (na gut, war erst 16, aber trotzdem)

das mit den kh und dem fett hab ich nur gefragt weil mir vorkommt wenn ich mich hptsl von obst und gemüse ernähre schaltet mein körper irgendwie auf sparflamme. mit mehr kh habe ich auch eine besser verdauung usw.

Woran merkt man, dass der stoffwechsel beschleunigt, außer an der zunahme?

tut mir leid dass ich so viele fragen stelle! :/

Achja und...
...außerdem fällt mir grad noch ein: meine mama hat angefangen, abends immer nüsse zu essen. jetzt nicht unmengen, aber schon einige. davon hat sie aber nie zugenommen. und dori hat in einem thread einmal geschrieben, dass sie täglich 10 (!) avocados (ich mag die ja nicht, außer in guacamole^^) verdrückt hat und klapperdürr war. wie kann denn das sein? auch wenn avocados und nüsse gesund sind, sind sie trotzdem sehr kalorienreich und fett.

Gefällt mir

S
selver_11957295
13.04.14 um 10:45
In Antwort auf andrik_12500013

Lieber Nus
Danke für deine Antwort. Natürlich hab ich schon oft gelesen, dass du dazu rätst. aber wie kann es sein, dass dann viele mädchen 3000 essen und nicht zunehmen? oder nur ein bisschen? und normale menschen (wie z.b. meine mama, die schon über 50 und nicht übergewichtig ist) auch bei 2000+ halten? (auch wenn sie denkt, sie isst weniger, aber ich hab bemerkt dass die meisten leute kalorien gar nicht einschätzen können...ich leider schon )

heißt das ich bin noch im hungerstoffwechsel? und denkst du ich nehme jetzt von den 2000 zu? heute waren es 400g mehr auf der waage - oder sind das nur schwankungen? ich muss ja nicht mehr sooo viel zunehmen, aber ich möchte dann gern mit einem normalen stoffwechsel ganz normal viel essen können. war vor meiner ES schlank und konnte auch recht viel essen (na gut, war erst 16, aber trotzdem)

das mit den kh und dem fett hab ich nur gefragt weil mir vorkommt wenn ich mich hptsl von obst und gemüse ernähre schaltet mein körper irgendwie auf sparflamme. mit mehr kh habe ich auch eine besser verdauung usw.

Woran merkt man, dass der stoffwechsel beschleunigt, außer an der zunahme?

tut mir leid dass ich so viele fragen stelle! :/

Liebe Moteofdust,
nachdem sie den Hungerstoffwechsel überwunden haben, kommt es bei einigen, aber keineswegs bei allen Mädchen/Frauen vor, dass sich der Grundbedarf vorübergehend erholt.Es ist dann möglich, dass sie auch von 3000 Kcal kaum zunehmen.In der Regel passt sich aber auch der zunächst überhöhte Grundbedarf später wieder an.

Der durchschnittliche Gesamtbedarf wird bei Frauen mit 2000 Kcal pro Tag angegeben. Es ist daher ganz normal, wenn deine Mutter mit 2000 Kcal ihr Gewicht hält.Es ist auch verständlich, wenn Frauen, bei denen der Grundbedarf nicht erhöht ist, für eine langsame Gewichtszunahme nur 2200 -2300 Kcal benötigen.Es ist daher gar nicht möglich, irgendwelche allgemeinverbindlichen Ratschläge für eine ausreichende Kalorienzufuhr zu geben.Es hängt immer vom Einzelfall ab.

Ich kann leider momentan nichts dazu schreiben, wie es konkret bei dir aussieht. Ob du noch im Hungerstoffwechsel bist, hängt davon ab, wie lange du schon regelmäßig mehr als 1800 Kcal isst. Solange man sich noch im Hungerstoffwechsel befindet, wird man von 2000 Kcal zunehmen, allerdings auch nicht 400 g von einen auf den anderen Tag.Das ist nicht möglich. Die Anpassung des Stoffwechsels kann man sonst an körperlichen Symptomen nicht bemerken - zumindest habe ich nie etwas davon gehört - sondern nur an der Gewichtsentwicklung unter Berücksichtigung der täglichen Essensmenge.

LG Nus

Gefällt mir

S
selver_11957295
13.04.14 um 10:57
In Antwort auf selver_11957295

Liebe Moteofdust,
nachdem sie den Hungerstoffwechsel überwunden haben, kommt es bei einigen, aber keineswegs bei allen Mädchen/Frauen vor, dass sich der Grundbedarf vorübergehend erholt.Es ist dann möglich, dass sie auch von 3000 Kcal kaum zunehmen.In der Regel passt sich aber auch der zunächst überhöhte Grundbedarf später wieder an.

Der durchschnittliche Gesamtbedarf wird bei Frauen mit 2000 Kcal pro Tag angegeben. Es ist daher ganz normal, wenn deine Mutter mit 2000 Kcal ihr Gewicht hält.Es ist auch verständlich, wenn Frauen, bei denen der Grundbedarf nicht erhöht ist, für eine langsame Gewichtszunahme nur 2200 -2300 Kcal benötigen.Es ist daher gar nicht möglich, irgendwelche allgemeinverbindlichen Ratschläge für eine ausreichende Kalorienzufuhr zu geben.Es hängt immer vom Einzelfall ab.

Ich kann leider momentan nichts dazu schreiben, wie es konkret bei dir aussieht. Ob du noch im Hungerstoffwechsel bist, hängt davon ab, wie lange du schon regelmäßig mehr als 1800 Kcal isst. Solange man sich noch im Hungerstoffwechsel befindet, wird man von 2000 Kcal zunehmen, allerdings auch nicht 400 g von einen auf den anderen Tag.Das ist nicht möglich. Die Anpassung des Stoffwechsels kann man sonst an körperlichen Symptomen nicht bemerken - zumindest habe ich nie etwas davon gehört - sondern nur an der Gewichtsentwicklung unter Berücksichtigung der täglichen Essensmenge.

LG Nus

Korrektur
im ersten Satz ist statt erholt ERHÖHT gemeint.

Gefällt mir

A
andrik_12500013
13.04.14 um 12:15
In Antwort auf selver_11957295

Liebe Moteofdust,
nachdem sie den Hungerstoffwechsel überwunden haben, kommt es bei einigen, aber keineswegs bei allen Mädchen/Frauen vor, dass sich der Grundbedarf vorübergehend erholt.Es ist dann möglich, dass sie auch von 3000 Kcal kaum zunehmen.In der Regel passt sich aber auch der zunächst überhöhte Grundbedarf später wieder an.

Der durchschnittliche Gesamtbedarf wird bei Frauen mit 2000 Kcal pro Tag angegeben. Es ist daher ganz normal, wenn deine Mutter mit 2000 Kcal ihr Gewicht hält.Es ist auch verständlich, wenn Frauen, bei denen der Grundbedarf nicht erhöht ist, für eine langsame Gewichtszunahme nur 2200 -2300 Kcal benötigen.Es ist daher gar nicht möglich, irgendwelche allgemeinverbindlichen Ratschläge für eine ausreichende Kalorienzufuhr zu geben.Es hängt immer vom Einzelfall ab.

Ich kann leider momentan nichts dazu schreiben, wie es konkret bei dir aussieht. Ob du noch im Hungerstoffwechsel bist, hängt davon ab, wie lange du schon regelmäßig mehr als 1800 Kcal isst. Solange man sich noch im Hungerstoffwechsel befindet, wird man von 2000 Kcal zunehmen, allerdings auch nicht 400 g von einen auf den anderen Tag.Das ist nicht möglich. Die Anpassung des Stoffwechsels kann man sonst an körperlichen Symptomen nicht bemerken - zumindest habe ich nie etwas davon gehört - sondern nur an der Gewichtsentwicklung unter Berücksichtigung der täglichen Essensmenge.

LG Nus

Lieber Nus,
also werde ich nicht irgendwann probleme kriegen, wenn ich nicht 3000 kcal zu mir nehme?

ich habe ja schon einmal von meinem tiefsgewicht auf dieses hier zugenommen, ich glaube mit ca. 2300-2500 kcal pro tag...aber dann wurde es mir zu viel und ich habe dummerweise abgebrochen.

jetzt habe ich angst dass ich für mein ganzes leben lang "nur" 2000 kcal essen kann um mein gewicht zu halten.

ich weiß es ist vermutlich untypisch für eine ES sowas zu sagen und es fällt mir auch ein bisschen schwer das zuzugeben, aber: mir kommen 2000 kcal gar nicht so viel vor. vor allem wenn ich eben mein umfeld so betrachte, die essen alle bestimmt mehr. mit 2000+ bei meiner mama meinte ich eben dass sie sicher 2300 oder so am tag isst. sie isst nur abends keine kh (obwohl sie das auch ständig bricht) und auch vor allem, wenn man viele normalkalorische sachen und nicht dauernd gemüse futtert, das eben viel volumen hat... habe ich falsche vorstellungen? werde ich fresssüchtig?!

schade dass man das nicht anders erkennen kann... das mit dem gewicht ist ja eben so eine sache, das schwankt die ganze zeit

tut mir leid dass ich dich so nerve!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
andrik_12500013
13.04.14 um 12:19

Hi
danke für deine antwort

wow aber wahrscheinlich nur wenn sie ein wirklich tiefes gewicht erreicht haben, oder? denkst du bei dori war das damals so?

Gefällt mir

S
selver_11957295
13.04.14 um 15:19
In Antwort auf andrik_12500013

Lieber Nus,
also werde ich nicht irgendwann probleme kriegen, wenn ich nicht 3000 kcal zu mir nehme?

ich habe ja schon einmal von meinem tiefsgewicht auf dieses hier zugenommen, ich glaube mit ca. 2300-2500 kcal pro tag...aber dann wurde es mir zu viel und ich habe dummerweise abgebrochen.

jetzt habe ich angst dass ich für mein ganzes leben lang "nur" 2000 kcal essen kann um mein gewicht zu halten.

ich weiß es ist vermutlich untypisch für eine ES sowas zu sagen und es fällt mir auch ein bisschen schwer das zuzugeben, aber: mir kommen 2000 kcal gar nicht so viel vor. vor allem wenn ich eben mein umfeld so betrachte, die essen alle bestimmt mehr. mit 2000+ bei meiner mama meinte ich eben dass sie sicher 2300 oder so am tag isst. sie isst nur abends keine kh (obwohl sie das auch ständig bricht) und auch vor allem, wenn man viele normalkalorische sachen und nicht dauernd gemüse futtert, das eben viel volumen hat... habe ich falsche vorstellungen? werde ich fresssüchtig?!

schade dass man das nicht anders erkennen kann... das mit dem gewicht ist ja eben so eine sache, das schwankt die ganze zeit

tut mir leid dass ich dich so nerve!

Ach Moteofdust,
du nervst nicht. Stell ruhig deine Fragen.

Du musst keine 3000 Kcal essen, um wieder gesund zu werden. Da hast zuletzt auch von deutlich weniger Kalorien zugenommen wie etliche andere Mädchen hier in diesem Forum auch. Wichtig ist, dass man mit seiner Zunahme ein gesundes Normalgewicht erreicht, also einen BMI von 19 oder, wenn man sich viel bewegt, von 20. Das wird dir aber nur gelingen, wenn du die der Krankheit zugrundeliegende Gewichtsphobie vollständig überwindest.

Ansonsten hast du völlig Recht. 2000 Kcal sind nicht viel und daher muss ja auch manch ein Gesunder diszipliniert essen, um sein Normalgewicht zu halten. Du hast aber immer die Möglichkeit, deinen Gesamtbedarf mit viel Sport und Bewegung zu steigern.

LG Nus

Gefällt mir

A
an0N_1245578499z
13.04.14 um 18:49
In Antwort auf selver_11957295

Ach Moteofdust,
du nervst nicht. Stell ruhig deine Fragen.

Du musst keine 3000 Kcal essen, um wieder gesund zu werden. Da hast zuletzt auch von deutlich weniger Kalorien zugenommen wie etliche andere Mädchen hier in diesem Forum auch. Wichtig ist, dass man mit seiner Zunahme ein gesundes Normalgewicht erreicht, also einen BMI von 19 oder, wenn man sich viel bewegt, von 20. Das wird dir aber nur gelingen, wenn du die der Krankheit zugrundeliegende Gewichtsphobie vollständig überwindest.

Ansonsten hast du völlig Recht. 2000 Kcal sind nicht viel und daher muss ja auch manch ein Gesunder diszipliniert essen, um sein Normalgewicht zu halten. Du hast aber immer die Möglichkeit, deinen Gesamtbedarf mit viel Sport und Bewegung zu steigern.

LG Nus

Entschuldigung
Wenn ich mich mal so dazu mischen darf....
Aus reiner Neugier!! Ich hätte mal an Nus eine Frage!! Aber prinzipiell ist es egal ob ich schon mit 2000kcal zunehme ca. 500g pro Woche aber trotzdem jetzt sagen wir mal 3000kcal essen möchte, da ich in Untergewicht bin und ich mit diesen Mengen klar komme bzw. mich aber Gesund und auch mit Süßigkeiten ernähre.... wäre dies auch kein Problem nur das ich schneller zunehme ( rein körperlich nicht pyschisch gesehen) oder sehe ich das falsch? Oder gibt es bei einen höheren Kalorienbedarf schwierigkeiten mit den eigenen Körper? Ich hoffe ich versteht wie ich das meine?
Und nochmals Entschuldigung :/
Lg

Gefällt mir

A
andrik_12500013
13.04.14 um 22:11

Ich schreibe mal hier oben weiter...
...sonst kenn ich mich selber nicht mehr aus

Liebe Dori,

danke für die vielen ausführlichen antworten. das war ja wirklich schräg, was du da in spanien erlebt hast? weißt du, ob er das immer noch macht? auf jeden fall eine interessante erfahrung...
ja mir kommt eben auch vor, dass die meisten menschen in meinem umfeld oft 2300-2800 (kommt natürlich auch aufs geschlecht an) kcal mindestens essen und die halten alle ihr gewicht.... sind ja großteils auch studenten. aber wie gesagt, meine mama isst auch sicher so 2300 und nimmt nicht zu. sie hat oft große gewichtsschwankungen, und über weihnachten kommt ein bisschen was dazu, aber dann isst sie am abend keine kh und es geht weg... und meine schwester verdrückt täglich auch unmengen an schokolade...
außerdem hab ich das ja auch so gelesen: die meisten menschen, die man bittet, ihr essen vom tag aufzuschreiben, vergessen und unterschätzen viel - dann kommen sie in ihrer rechnung auf 2000 kcal obwohl es eigentlich mehr waren, und sie halten damit ihr gewicht...
aber der körper ist keine maschine (wie auch die rohkosterfahrungen etc. gezeigt haben) und manche nehmen von nüssen zu und andere scheinbar gar nicht.
ich habe mir nur immer gewünscht, dass, wenn ich einmal gesund bin, was ja nicht allein vom gewicht abhängt, ich mir einfach keine gedanken mehr über kalorien mache. ich habe nichts dagegen mich gesund zu ernähren, ich liebe obst und bin geradezu apfelsüchtig (vlt schon im ungesunden ausmaß) und ich liebe gemüse, und generell gesunde sachen. süßigkeiten müssen nicht unbedingt jeden tag sein, am liebsten pudding... aber ich wünsch mir dass ich mir einfach keine gedanken mehr mache muss...

Lieber Nus,
dir auch vielen dank für deine erfahrene antwort! ich bewundere immer wieder deine geduld, wenn du jeder einzelnen von uns wieder das gleiche sagst nur damit wir uns sicher fühlen. natürlich hast du recht, es ist sinnlos 3000 kcal zu essen wenn ich schon von 2000 zunehme. ich werde jetzt versuchen jeden tag bei 2000 zu bleiben, und nach zwei wochen sehe ich, was passiert. also wie viel ich zugenommen habe. ehrlich gesagt hoffe ich, dass es nicht zu viel ist und irgendwann stagniert, denn für eine richtige zunahme fühle ich mich noch nicht ganz bereit...aber das ist eine andere sache, wie du schon richtig gesagt hast.... 2000 kcal am tag täten mir aber gut, ich glaube dann könnte ich mich besser konzentrieren, aufs lernen und geige spielen (wenn ich da nicht genug gegessen hab, merk ich es sofort). obwohl ich ja vorher schon nicht so wenig gegessen hab...

So, ich hoffe ich hab nichts vergessen

LG, moteofdust

p.s.: achja, das gehört jetzt eigentlich nicht hierher, aber ich dachte ich frag mal trotzdem: in letzter zeit ist mir aufgefallen, dass ich immer mehr muttermale bekomme. sie sind ganz klein und schauen nicht besorgniserregend aus. aber ich habe mich gefragt ob das irgendwas mit der ES und den hormonen zu tun hat? schwanger bin ich ja nämlich nicht

Gefällt mir

S
selver_11957295
14.04.14 um 8:30
In Antwort auf an0N_1245578499z

Entschuldigung
Wenn ich mich mal so dazu mischen darf....
Aus reiner Neugier!! Ich hätte mal an Nus eine Frage!! Aber prinzipiell ist es egal ob ich schon mit 2000kcal zunehme ca. 500g pro Woche aber trotzdem jetzt sagen wir mal 3000kcal essen möchte, da ich in Untergewicht bin und ich mit diesen Mengen klar komme bzw. mich aber Gesund und auch mit Süßigkeiten ernähre.... wäre dies auch kein Problem nur das ich schneller zunehme ( rein körperlich nicht pyschisch gesehen) oder sehe ich das falsch? Oder gibt es bei einen höheren Kalorienbedarf schwierigkeiten mit den eigenen Körper? Ich hoffe ich versteht wie ich das meine?
Und nochmals Entschuldigung :/
Lg

Hallo Eispraline,
rein körperlich gesehen ist es egal, ob ich für eine bestimmte Gewichtszunahme 2000 Kcal oder 3000 Kcal pro Tag benötige. Aus körperlicher Sicht ist es - von einer ganz wichtigen Ausnahme abgesehen - unproblematisch, wenn ich nicht ganz langsam sondern mit 500 g pro Woche etwas schneller zunehme.Wenn ich mich allerdings im Hungerstoffwechsel befinde,ist in den ersten Tagen eine langsame Steigerung der Nahrungsmenge notwendig, weil es sonst zu sogar lebensbedrohlichen Komplikationen kommen kann.Sonst sprechen körperliche (!) Gründe eher für eine schnellere als für eine langsame Zunahme.

LG Nus

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers