Home / Forum / Fit & Gesund / Johanniskraut gegen Neurodermitis???

Johanniskraut gegen Neurodermitis???

20. Juli 2005 um 1:09 Letzte Antwort: 24. August 2006 um 19:18

Hallo Ihr Lieben,
meine kleine Nichte (sie ist 2 Jahre alt)leidet an Neurodermitis. Jetzt habe ich gehört, dass eine spezielle Creme aus Johanniskrautöl dagegen helfen soll. Kennt Ihr diese Creme und/ oder habt Ihr Erfahrungen damit? Vielen Dank erstmal!
Grüße, Siri

Mehr lesen

20. Juli 2005 um 7:07

"Johanniskraut gegen Neurodermitis???"
Hallo siri,

davon ist mir nichts bekannt, aber hier mal eine Information über ein Naturprodukt, was du Dir vielleicht mal durchlesen solltest.

Gruß

Rosi


---------------------------------------------------------------------------------

Nachtkerzenöl
Oenothera biennis
Pflanzenfamilie Onagraceae


---------------------------------------------------------------------------------

Die Nachtkerze bekam ihren Namen, da sie ihre Blütenkelche erst am Abend öffnet, so dass die Bestäubung durch Nachtfalter erfolgt.
Das kostbare Öl der hauptsächlich in Amerika verbreiteten Nachtkerze ist eine der seltenen pflanzlichen Quellen der für den Organismus lebensnotwendigen Gamma-Linolensäure.
Die für die Ölherstellung verwendeten Samen stammen von Pflanzen, die ohne chemische Dünge- und Pflanzenschutzmittel angebaut werden.

Nachtkerzenöl war bereits bei den Ureinwohnern Amerikas bekannt und wurde dort zur Behandlung der verschiedensten Leiden verwendet.
Heute wird die Wirkung von Nachtkerzenöl weltweit untersucht.


Das Nachtkerzenöl ist eine natürliche, biologische Quelle essentieller Fettsäuren, darunter der cis-Gammalinolensäure (GLA) mit einem Anteil von ca. 10%. Die Säure ist aktiv dank der einzigartigen Triglizeryd-Struktur, die ausschließlich für Nachtkerzensamenöl charakteristisch ist. Das CO2 - extrahierte oder kalt gepresste Nachtkerzenöl enthält neben wichtigen Aminosäuren, Mineralien, sowie Vitamine, darunter Vitamin E, das die natürliche Rolle einer antioxydierenden Substanz spielt.
Die für die wohltuende Wirkung des Nachtkerzen-Öls hauptsächlich verantwortlichen Linolensäuren sind als Rohstoffe für die Bildung verschiedener Gewebshormone (Prostaglandine) an fast allen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt.
Da essentielle Fettsäuren vom Körper nicht selbst hergestellt werden können, sind wir auf ausreichende Zufuhr angewiesen, um Mangelzustände zu vermeiden. Durch das breite Wirkungsspektrum der essentiellen Fettsäuren im Körper wundert es nicht, daß gute Therapieerfolge mit Nachtkerzenöl auch bei Beschwerden zu verzeichnen sind, die auf ein gestörtes Immunsystem zurückgeführt werden.
Dies gilt vor allem für allergische Erscheinungen, Anfälligkeit für Infektionen, verzögerte Wundheilung und bestimmte Alterserscheinungen.

Weitere Anwendungsbereiche werden derzeit untersucht.


Interessant ist eine Untersuchung der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, bei der die quantitativen Gehalte von drei Triterpen-Kaffeesäureestern: Betukinsäure, Morolsäure und Oleanolsäure in CO2 - extrahiertem, kalt gepresstem, sowie raffiniertem Nachtkerzenöl analysiert wurden.

Gewinnung Betukinsäure Morolsäure Oleanolsäure Wie aus dieser Untersuchung unschwer zu erkennen ist, werden wichtige Inhaltsstoffe bei der herkömmlichen Gewinnung bedingt durch hohe Temperaturen während der Pressung und dem anschließenden "Schönen" des Öls entfernt oder zerstört.
Zur Herstellung von Kosmetika ist ein raffiniertes Öl durchaus brauchbar - hautpflegende Zusätze werden dem fertigen Produkt nachträglich hinzugefügt.


CO2-Extraktion 24,5mg/100g 22,6mg/100g 10,6mg/100g
Kaltpressung 11mg/100g 10,3mg/100g 4,5mg/100g

Normal/raffiniert 0,7mg/100g 0,5mg/100g 0,5mg/10g


Zur Nahrungsergänzung sollten Sie auf jeden Fall auf ein kalt gewonnenes Öl zurückgreifen!
Das Öl ist nicht nur ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel, sondern findet auch in hochpreisigen Kosmetikprodukten Anwendung.

Die nachstehend angeführten Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich aus den bisherigen klinischen Untersuchungen.

Nachtkerzenöl als Heilmittel, zur Vorbeugung und Behandlung bei:

erhöhtem Cholesterinspiegel;
erhöhter Bluttdruck;
Arteriosklerose und Krankheiten des Herzgefäßsystems;
Prämenstruellem Syndrom;
Gestose EPH (späte Schwangerschaftsvergiftung);
Krankeiten auf allergischer Basis (atopisches Ekzem, allergischer Nasenkatarrh, allergisches Asthma);
Hautkrankheiten (Pickel, Schuppenflechte, Neurodermitis);
Krankheiten auf der Basis von Entzündungen und Entartung (Rheumatismus, fortschreitende Gelenkenentzündung, Raynaud's Krankheit);
Krankheiten des Nervensystems (Schizophrenie, multiple Sklerose)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2005 um 8:12

Neurodermitis
Hallo Siri!!
Ich bin 17 Jahre alt und hab so seit ich ca 3 bin Neurodermitis. Meine Eltern sind mit mir von Arzt zu Arzt gerannt, hat aber nie wirklichen Erfolg gebracht. Wir habens auch mit homöopathischen Mitteln versucht, das hats nur noch schlimmer gemacht. Wenn du eine gute Creme suchst kann ich dir die Bedan(Lichtwer Pharma GmBH) empfehlen, da ist auch Johanniskraut drin. Allerdings kann ich dir auch einen Arzt in Saarbrücken empfehlen, der mir letztendlich helfen konnte, das es fast komplett weg ist. Er behauptet von sich selbst er ist der einzige der bei Neurodermitis helfen kann und ich muss zugeben er hat recht. Wir haben auch schon einige Bekannte hingeschickt, hat auch bei denen geklappt. Der Mann ist 86 Jahre alt, reiste in aller Welt umher und hat mittlerweile Kunden aus China und allen erdenklichen Ländern. Also wenn du dich mehr dafür interessierst kannnst mir einfach mal ne e-mail schreiben: Armageddon13@gmx.de
liebe grüße Lil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2005 um 8:22

Hallo Siri,
das habe ich gestern auch gehört.

Was aber auch sehr gut gegen Neurodermitis hilft ist Ziegenmilch und Ziegenseife.

Grüße

Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2005 um 14:15
In Antwort auf esi_12311823

"Johanniskraut gegen Neurodermitis???"
Hallo siri,

davon ist mir nichts bekannt, aber hier mal eine Information über ein Naturprodukt, was du Dir vielleicht mal durchlesen solltest.

Gruß

Rosi


---------------------------------------------------------------------------------

Nachtkerzenöl
Oenothera biennis
Pflanzenfamilie Onagraceae


---------------------------------------------------------------------------------

Die Nachtkerze bekam ihren Namen, da sie ihre Blütenkelche erst am Abend öffnet, so dass die Bestäubung durch Nachtfalter erfolgt.
Das kostbare Öl der hauptsächlich in Amerika verbreiteten Nachtkerze ist eine der seltenen pflanzlichen Quellen der für den Organismus lebensnotwendigen Gamma-Linolensäure.
Die für die Ölherstellung verwendeten Samen stammen von Pflanzen, die ohne chemische Dünge- und Pflanzenschutzmittel angebaut werden.

Nachtkerzenöl war bereits bei den Ureinwohnern Amerikas bekannt und wurde dort zur Behandlung der verschiedensten Leiden verwendet.
Heute wird die Wirkung von Nachtkerzenöl weltweit untersucht.


Das Nachtkerzenöl ist eine natürliche, biologische Quelle essentieller Fettsäuren, darunter der cis-Gammalinolensäure (GLA) mit einem Anteil von ca. 10%. Die Säure ist aktiv dank der einzigartigen Triglizeryd-Struktur, die ausschließlich für Nachtkerzensamenöl charakteristisch ist. Das CO2 - extrahierte oder kalt gepresste Nachtkerzenöl enthält neben wichtigen Aminosäuren, Mineralien, sowie Vitamine, darunter Vitamin E, das die natürliche Rolle einer antioxydierenden Substanz spielt.
Die für die wohltuende Wirkung des Nachtkerzen-Öls hauptsächlich verantwortlichen Linolensäuren sind als Rohstoffe für die Bildung verschiedener Gewebshormone (Prostaglandine) an fast allen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt.
Da essentielle Fettsäuren vom Körper nicht selbst hergestellt werden können, sind wir auf ausreichende Zufuhr angewiesen, um Mangelzustände zu vermeiden. Durch das breite Wirkungsspektrum der essentiellen Fettsäuren im Körper wundert es nicht, daß gute Therapieerfolge mit Nachtkerzenöl auch bei Beschwerden zu verzeichnen sind, die auf ein gestörtes Immunsystem zurückgeführt werden.
Dies gilt vor allem für allergische Erscheinungen, Anfälligkeit für Infektionen, verzögerte Wundheilung und bestimmte Alterserscheinungen.

Weitere Anwendungsbereiche werden derzeit untersucht.


Interessant ist eine Untersuchung der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, bei der die quantitativen Gehalte von drei Triterpen-Kaffeesäureestern: Betukinsäure, Morolsäure und Oleanolsäure in CO2 - extrahiertem, kalt gepresstem, sowie raffiniertem Nachtkerzenöl analysiert wurden.

Gewinnung Betukinsäure Morolsäure Oleanolsäure Wie aus dieser Untersuchung unschwer zu erkennen ist, werden wichtige Inhaltsstoffe bei der herkömmlichen Gewinnung bedingt durch hohe Temperaturen während der Pressung und dem anschließenden "Schönen" des Öls entfernt oder zerstört.
Zur Herstellung von Kosmetika ist ein raffiniertes Öl durchaus brauchbar - hautpflegende Zusätze werden dem fertigen Produkt nachträglich hinzugefügt.


CO2-Extraktion 24,5mg/100g 22,6mg/100g 10,6mg/100g
Kaltpressung 11mg/100g 10,3mg/100g 4,5mg/100g

Normal/raffiniert 0,7mg/100g 0,5mg/100g 0,5mg/10g


Zur Nahrungsergänzung sollten Sie auf jeden Fall auf ein kalt gewonnenes Öl zurückgreifen!
Das Öl ist nicht nur ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel, sondern findet auch in hochpreisigen Kosmetikprodukten Anwendung.

Die nachstehend angeführten Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich aus den bisherigen klinischen Untersuchungen.

Nachtkerzenöl als Heilmittel, zur Vorbeugung und Behandlung bei:

erhöhtem Cholesterinspiegel;
erhöhter Bluttdruck;
Arteriosklerose und Krankheiten des Herzgefäßsystems;
Prämenstruellem Syndrom;
Gestose EPH (späte Schwangerschaftsvergiftung);
Krankeiten auf allergischer Basis (atopisches Ekzem, allergischer Nasenkatarrh, allergisches Asthma);
Hautkrankheiten (Pickel, Schuppenflechte, Neurodermitis);
Krankheiten auf der Basis von Entzündungen und Entartung (Rheumatismus, fortschreitende Gelenkenentzündung, Raynaud's Krankheit);
Krankheiten des Nervensystems (Schizophrenie, multiple Sklerose)


Nimm Proanthenols
Hallo Siri,

ich hatte immer starke PMS Schmerzen und habe mir ein Produkt im onlineshop bestellt. Meine Schwester hat das gleiche Produkt von Ihrem Heilpraktiker empfholen bekommen es heisst Proanthenols.

Es ist ein Naturstoff aus Traubenkernen, der Zellen reparieren und somit heilen kann. Ihre Neurodermitis wurde sehr viel besser. Wir sind alle ganz begeistert das ein Produkt aus der Natur so etwas vollbringen kann.

Hier der onlineshop:

http://www.lifeplus.com/timoziegler

Du musst unter Produkten schauen.

Wäre toll wenn es hilft.

Liebe Grüsse
Helen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2005 um 10:57

Versuche es mal mit aloe vera
ne freundin von mir hatte das ganz schlimm mit den ausschlägen udn juckreiz die ist bald verrückt geworden
weil ihr keiner helfen konnte sogar die ärzte nicht
jetzt trinkt sie seit einem halben jahr aloe vera jeden tag und hat keine probleme mehr alles weg
ich selber trinke es wegen meinem diabetes und verdauung
nehme die crems für trockene haut und bin echt begeistert
ich würde es mal versuchen
info unter www.wellness-die-zukunft.de.vu
gruß credlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. August 2006 um 19:24

Neurodermitis
Hallo,

gegen Neurodermitis gibt es schon seit einiger Zeit ein 100 % tiges Heilungsmittel. Es ist das Bio Sun Licht. Dies ist eine Art Sonnenbank jedoch komplett ohne die agressiven UVB Strahlen, sodass dogar Säuglinge damit bestrahlt werden. Kein Arzt wird es den leidenden Patienten jedoch empfehlen, da er dadurch einen langjährigen und von der Krankenkasse gut bezahlten Patienten verlieren würde.

Es wird Ende des Jahres eines dieser Studios in Hannover City errichtet. Habe mich schon erkundigt.

Dort kann man dann regelmässig durch die angenehme Bestrahlung die Neurodermitis bis zu 100 % weg bekommen. Es dauert nur ca. 8- 10 Sitzungen.

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben.

Das Licht hilft übrigens auch gegen fast alle anderen Hautkrankkheiten sowie Depressionen und sogar Schwangerschaftsnarben verschwinden durch die Bestrahlung zu 90 %. Hinzu kommt, das man nicht schwitzt und keinen Sonnenbrand bekommen kann. Der einzige Nachteil, obwohl er für die wenigsten einer wäre, ist das man eine wunderschöne, langanhaltende Bräune erhält und dies auch noch ohne Krebsrisiko oder gar zu Altern. Im Gegenteil , es wird durch die Strahlung die Zellerneuerung angeregt. Du brauchst Dir daher keine Sorgen um das Kind zu machen. Das Gerät wurde von 12 wissenscaftlichen Universitäten der Welt als Heilendes und bräunendes Gerät anerkannt.

Der Preis ist ebenso o.k.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2006 um 19:18

Aloe Vera hilft stark lindernd
Hallo Siri,
ein Fruend von mir litt auch unter starker Neurodermitis, dann ist er durch Zufall auf ein sehr gutes Aloe Vera Gel gestossen und hat es ausprobiert. Es hat geholfen und er ist seit ein paar Wochen beschwerdefrei - kein Auschlag, kein jucken mehr. Aloe Vera hat ihm geholfen. Erfahrungsberichte zeigen, dass die Aloe Vera ein wahres Multitalent besitzt. Wenn Du mehr wissen möchtest - nobody1963hb@web.de
LG Heidi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest