Forum / Fit & Gesund

Joggen im Winter

4. Januar 2006 um 22:47 Letzte Antwort: 15. Januar 2006 um 20:56

Hallo,

ich bin bisher nur im Frühjahr/Sommer gelaufen. Möchte aber jetzt wieder anfangen. Worauf muss ich achten? Kann mir jemand Tips geben oder eigene Erfahrungen mitteilen?

Ich war bereits schon mal beim Laufen, bin aber zum Ende hin ziemlich ausgekühlt.


Danke

Meirin

Mehr lesen

5. Januar 2006 um 7:38

Schau mal
auf der Seite findest Du wertvolle Tipps!


http://fitforfun.msn.de/fitness/laufenimwinter

Gruss

Gefällt mir

12. Januar 2006 um 0:25

Tjo.
Wichtig ist, Kleidung.
Als ich anfing hat ich nur ne schrottige Plastik-jacke.
Dachte das passt schon weil die sonst recht warm ist ... , nur mein "dunst" kondensierte ASAP an der Jacke ... kurzum, ich erfrohr quasi beim laufen.

Hatte einige wochen notgedrungen pause, weil ichs übertrieben hatte.
da war nen angebot bei Tschibo(?) , 16.95 ne 1a Läuferjacke.
dazu ein atmungsaktives T-Shirt oder pullover.
Dünne Handschuhe für die ersten Meter, Schal+Mütze für den ganzen weg.
Die bein-sachen sind sicher Geschmackssache.
Ich hab zZ ne dickere lauftight + eine Sporthose (Halt stoff, ohne inlay - quasi als windbreaker für die beine ).
Lieber die ersten meter frieren, als ab der hälfte erfrieren *g

Wichtig ist das hals,nacken,Kopf & Tailie 'WARM' sind.
Naja, beine auch, aber die werden sicher warm.


Im Winter unter null Grad = Ausdauer Training.
LAAANGSAM, aber LAAANG. Starke Belastungen, werden sehr schnell sehr böse von den Atemwegen verklagt*g
Denke, da sollte man sich austesten. was ok ist und was "an der grenze" ist.
Einer ist sicher Schnell auf "touren", während der andere länger brauch aber dafür "länger" kann
IMMER AUF DEN KÖRPER HÖREN!

Ansonsten, mal bei unwohlsein, ne curry+pommes mayo fühlt man sich gestählt für den nächsten versuch am übernächsten tag *gg

Gefällt mir

13. Januar 2006 um 15:37

Ganz wichtig...
danach viel trinken, und ne heisse tasse brühe!!! klingt blöd, schützt aber vor erkältung,lungenentzündung etc

Gefällt mir

15. Januar 2006 um 20:56

Joggen im Winter
Jo, natürlich sollte man LAAANGSAM wieder flüssigkeit zuführen.
Kaltes wasser direkt, wie im sommer als auch im winter MEIDEN.
Schluck um schluck, langsam auf der zumge zergehen lassen (zwecks erwährmen, ned das jemand gleich meint wasser wäre geschmacklich superlative :P)

nach dem abkühlen, waschen*g
fett/öl je nach gusto.

nach gusto auch fettstifte für lippen oder halt gesichts-creme DEZENT benutzen, sofern spröde trockene haut / oder man(n/frau) sich sonst an Beheizten und damit sehr Trockenen Räumen aufhält.

Wie immer, das MASS, ist das maß pro/contra Wohlgefühl.

Ists zu kalt zum Atmen, Tempo deutlich drosseln (auch wenns gegen den Ehrgeiz geht :P)
Hat man mittendrin quasi gefrierbrand, entweder kondition einfach noch nicht genügend , oder Klamotten unpassend gewählt (Schlechtes Wetter gibts nicht! Und wenn doch,kann ich keine Rücksicht auf das Wetter nehmen! *losrenn* :P ) , oder es ist eine stoffwechselstörung da, hervorgerufen evtl. von dem am vorabend stattgefunden besäufniss (dann leidest du zurecht, dein schweinehund wollt schon nichtmal das tageslicht sehen*g (mehr trinken) :P
Es gibt auch eine andere Therorie. Manche bewegen sich beim laufen sowas von langsam, das sie beim laufen Gefrieren.
Das nur mal so nebensächlich ins satirisch-gezogene Thema*g :P

BTW, Frauen/Männer brauchen andere Wärme-Punktmaßstäbe im vergleich.

Kerle haben die Wärme eher im gleichen auf den ganzen Körper verteilt.
Frauen, haben die Eigenart, primär nur kopf/körper bis auf die extrimitäten

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers