Home / Forum / Fit & Gesund / Jeden tag essattacke

Jeden tag essattacke

8. Juli 2013 um 14:47 Letzte Antwort: 9. Juli 2013 um 15:05

Hey,

ich habe hier schon lange nicht mehr was geschrieben aber ich war für 2 monate in einer klinik und alles war wieder okay. ich hatte magersucht was jetzt aber keine so große rolle spielt, ich will mich auch gar nicht mehr daran erinnern das war schon etwas länger her und ich war eigentlich auch nur in der klinik weil ich anfangen wollte mehrere mahlzeiten am tag zu essen und nicht eine riesen essattacke an einem tag zu haben.
und das hat dort eigentlich gut geklappt bis ich wieder nach hause durfte und ich weiß ich bin zuckersüchtig seit ich angefangen habe zuzunehmen und essattacken bekommen habe, und da ich auch süßigkeiten in der klinik bekommen habe, hat mir dass auch nicht gerade weiter geholfen.

Jedenfalls wollte ich mich gesund ernähren, es klappt auch alles nur immer nachmittags verliere ich meine motivation und dann sage ich immer 'ah morgen ist ein neuer tag' und dann habe ich wieder eine essattacke. ich bin vegetarierin und fast veganer aber mir fehlt nichts, ich brauche einfach eine motivation um einfach viele mahzeiten am tag zu machen und nicht wieder den ganzen tag eine essattacke zu haben.

Ich habe auch versucht mir Desserts zu machen also ohne Zucker da gibt es viele vegane rezepte, aber wenn ich mir dann eins mache, zb ein ganzes Blech dann esse ich sofort alles auf und dann geht es immer weiter.

Und ich merke dass es oft mit meinen Eltern zusammen passiert, also wenn ich mir was koche und ich eigentlich schon voll bin udn meine eltern dann mit anderen sachen kommen, dann raste ich aus und esse wieder alles aufeinmal.
ich will diesen zucker aus meinem leben haben. kann mir jemand helfen ?

Mehr lesen

9. Juli 2013 um 15:05

Hi
mir gehts genau so... hab gehört, da hilft nur eiskalter Entzug. Weil durch normale Nahrung (Früchte z.B.) bekommt man genug Zucker. Die ersten Tage ohne Industriezucker sind die schlimmsten. Das Ziel ist es, seinen Zuckerspiegel konstant (niedrig) zu halten! Bei Zucker wird er extrem hoch und sinkt dann total in den Keller, deshalb will man immer mehr, damit er wieder hoch geht. Ein Teufelskreis.
Um raus zu kommen: Viele kleine Mahlzeiten auf den Tag verteilt damit der Zuckerspiegel nicht ins schwanken kommt. Am besten langkettige Kohlenhydrate. Mir auch haben Kamilletee und Ballaststoffe geholfen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers