Home / Forum / Fit & Gesund / Ist das realistisch?

Ist das realistisch?

30. Juni 2013 um 14:23

Hallo,
ich stelle mich einfach mal kurz vor:
Ich bin 24 Jahre alt und leide an Magersucht mit bulimischen Phasen. Mein BMI liegt derzeit bei 16,4. In den letzten Wochen merke ich verstärkt die Auswirkungen der Krankheit: ständiger Schwindel, extrem niedriger Blutdruck, ich sehe bunte Flecken, bin ständig müde. Kurz gesagt, so kann es einfach nicht weiter gehen. In Therapie bin ich nicht, ich möchte mir eine letzte Chance geben aus der Krankheit selbst herauszukommen, denn der Wille ist definitiv da. Schaffe ich das nicht, werde ich eine Therapie beginnen. Ich habe sehr große Angst vor dem Zunehmen, bin aber bereit zum Gesund werden ein bisschen mehr Gewicht in Kauf zu nehmen. Da mein Hungergefühl noch sehr gut funktioniert habe ich mir überlegt es vorerst so zu versuchen und wenn es gut läuft zu steigern:
Ich esse 2 Hauptmahlzeiten (Frühstück und warmes Mittagessen) und immer wenn ich Hunger habe und mein Magen knurrt etwas Kleines zwischenrein. Süßigkeiten verbiete ich mir eigentlich, möchte das aber so handhaben, dass ich, wenn ich mal bei meinen Eltern beim Kuchen essen eingeladen bin das ganze aushalte ohne zu erbrechen und auch aushalte, wenn die Waage mehr anzeigt.

Was meint ihr dazu? Kann das funktionieren ohne dass mein Gewicht bis ins Unendliche schießt? Es kann so einfach nicht weiter gehen, ich brauche wieder Kraft zum Leben, denn ich möchte leben!

Über die Ursachen meiner Essstörung bin ich mir übrigens bewusst und arbeite daran die Auslöser für Hungern/FAs umzulenken.

Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten

Mehr lesen

30. Juni 2013 um 19:50

Liebe amelie,
Vielen Dank für deine Einschätzung. Ich habe das ganze schon die letzten 2 Tage versucht und es soweit ganz ok hinbekommen, hatte heute aber auch schon 2 kg mehr auf der Waage. Ich nehme wohl extremst schnell zu... Zu meinem Gewicht, das ich vor der Krankheit hatte fehlen mir ca. 6kg, das ist doch nicht so viel oder? kann man sich das alleine zumuten? Ich bin nicht so ein typischer Fall von Magersucht die diese 6kg in 1 Monat verlieren, ich habe dazu ein dreiviertel Jahr gebraucht, hatte immer mal bessere und schlechtere Essensphasen.

Ich werde mich mal umhören, was therapeutisch in unserer Gegend angeboten wird, aber ich würde es so gerne aus eigener Kraft schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook