Home / Forum / Fit & Gesund / Irgendwann kann man doch nicht mehr...

Irgendwann kann man doch nicht mehr...

8. Dezember 2009 um 22:12

weil alle Probleme die man hat überhand nehmen.
Bitte nehmt euch etwas Zeit um meine Geschichte zu lesen.
Also ich (30) habe die letzten Jahre das Gefühl, dass sich meine Probleme (eigentlich sind es körperliche, keine psyschiche Probleme) zu einem Kreislauf entwickelt haben.
Seit ca. 10 Jahren habe ich hormonelle Beschwerden (übermässiger Haarwuchs, Hautprobleme, starke PMS, Augenbrauenausfall, fettige, krause Haare, Verdauungsprobleme, etc.). Diese verschiedenen Punkte beeinflussen mein Leben sehr, dass ich irgendwie nicht mehr so leben kann, wie es "normale" Menschen tun. Morgens muss ich eine Stunde früher aufstehen um mir die Haare im Gesicht auszuzupfen, wenn ich dies mal nicht mache, dann ist mir bis abends alles eingewachsen und es entstehen Entzündungen. Für abends zu baden mit Beine und Intimbereich zu rasieren brauch ich nochmal 1 1/2 Stunden, bis die Haare anschließend getrocknet und geglättet sind wieder 2 Stunden.
Es gibt auch Faktoren, die für mich mit der Zeit sehr gesundheitsschädlich sind.
Bin ich seit ca. 7 Jahren abhängig von Abführmittel (kein Mißbrauch aufgrund von "schlank sein zu wollen", ich nehme alle 2-3 Tage 2-3 Stück) , da ich unter chronsicher Verstopfung leide, habe schon die komplette Palette an natürlichen Abführhilfen durch, also wirklich alles, aber nichts hilft.
Bei verschiedenen Ärzten war ich auch schon, doch bisher konnte mir niemand so wirklich helfen. Man bekommt irgendwelche Tabletten hingeknallt (Pille, etc.) und damit solle man leben, was für mich völlig unverständlich ist, denn nichts hilft. Mein großes Blutbild ist jedoch ok, also keinen Mangel oder ähnliches und ich bin recht wenig krank.
Jede Woche einmal unter die Sonnenbank, damit meine Hautprobleme nicht überhand nehmen, denn das ist das eizigste, was einigermaßen gegen die Hautunreinheiten hilft.
All diese Sachen beeinflussen dermaßen mein Leben, egal ob in beruflicher oder privater Hinsicht. Alles muss immer komplett durchorganisiert sein, von Felxibilität keine Spur.
Viele sagen zu mir, ich solle meine Probleme akzeptieren, aber sorry, das kann ich nicht. Wer läuft heutzutage schon gerne als haariges krisseliges Monster durch die Gegend? Bin eigentlich hübsch, man sieht mir meine "Macken" nicht an, da ich eben viel dafür mache. Jedoch andere Frauen haben dies von Natur aus, ich leider nicht.
Oft denke ich, dass ich froh sein kann einen lockeren Job zu haben. Wenn ich Früh-Mittag-Nachtschicht machen müsste, würde dies körperlich garnicht funktionieren. Und da meine Stelle sowieso auf der Kippe steht, müsste ich mich mit sowas schonmal anfreunden, ehe dass ich irgendwann mal in HartzIV rutsche.
Hat jemand ähnliche Probleme oder hat irgendjemand Ratschläge für mich? Mir geht alles so auf die Nerven.
GlG Sun

Mehr lesen

9. Dezember 2009 um 8:29


Hm....

Hast du dir vielleicht schon mal überelgt ob du auf etwas "allergisch" reagierst?
So etwas könnte ich mir jetzt z.B. vorstellen. Du sagst ja dass du 1x die Woche auf die Sonnenbank gehst. Hattest du bevor du damit angefangen hast auch schon solche Probleme oder sind sie dadurch vielleicht sogar ausgeprägter geworden?

Nimmst du evtl. künstliche Hormone wie Pille, NuvaRing, Hormonpflaster, 3 Monats-Spritze, etc.?

Womit hat denn das Ganze Angefangen. Kannst du dich daran noch erinnern?
War damals etwas bestimmtes?

LG
Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 10:32
In Antwort auf akari_12382480


Hm....

Hast du dir vielleicht schon mal überelgt ob du auf etwas "allergisch" reagierst?
So etwas könnte ich mir jetzt z.B. vorstellen. Du sagst ja dass du 1x die Woche auf die Sonnenbank gehst. Hattest du bevor du damit angefangen hast auch schon solche Probleme oder sind sie dadurch vielleicht sogar ausgeprägter geworden?

Nimmst du evtl. künstliche Hormone wie Pille, NuvaRing, Hormonpflaster, 3 Monats-Spritze, etc.?

Womit hat denn das Ganze Angefangen. Kannst du dich daran noch erinnern?
War damals etwas bestimmtes?

LG
Sun

Hallo Sun,
Also Allergien hab ich keine, bin bereits getestet worden und Hormone nehme ich auch keine, da ich überhaupt nichts vertrage. Bei mir wurde ein lediglich leicht erhöhter Testosteronwert festgestellt und darauf hin Kortison verabreicht, was ich aber nicht genommen habe, weil dafür ein Kortisolmangel vorliegen muss. Was ich damit schon gesagt habe, man bekommt nur irgendwelche Pillen verschrieben und dann heisst es "Vogel friss oder stirb". Aus dem Grund habe ich die Ärzte schon längst aufgegeben, da mir sowieso niemand wirklich hilft.
Das hat alles schleichend angefangen, übermässiger Haarwuchs, Hautunreinheiten, etc. und hat sich mit den Jahren gesteigert ohne triftigen Gründe.
Von der Sonnenbank kommts definitv nicht, die hilft mir ja sogar!
GlG Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 13:26
In Antwort auf summersun6

Hallo Sun,
Also Allergien hab ich keine, bin bereits getestet worden und Hormone nehme ich auch keine, da ich überhaupt nichts vertrage. Bei mir wurde ein lediglich leicht erhöhter Testosteronwert festgestellt und darauf hin Kortison verabreicht, was ich aber nicht genommen habe, weil dafür ein Kortisolmangel vorliegen muss. Was ich damit schon gesagt habe, man bekommt nur irgendwelche Pillen verschrieben und dann heisst es "Vogel friss oder stirb". Aus dem Grund habe ich die Ärzte schon längst aufgegeben, da mir sowieso niemand wirklich hilft.
Das hat alles schleichend angefangen, übermässiger Haarwuchs, Hautunreinheiten, etc. und hat sich mit den Jahren gesteigert ohne triftigen Gründe.
Von der Sonnenbank kommts definitv nicht, die hilft mir ja sogar!
GlG Sun


Hm...
was mir jetzt grad so ganz spontan eingefallen ist. Testosteron ist doch hauptsächlich für die Männer da. Die starke behaarung könnte daher kommen. Denn Männer sind ja stärker behaart als wir Frauen.
Kortison bekommt man um Schwellungen zu verhindern. und Entzündungen zu bekämpfen, vielleicht unterdrückt es auch die Produktion von Testosteron!

Alles würd ich auch nicht so einfach "schlucken"
Aber ich informier mich dann immer erst im Internet. Wenn da dann drin steht, nimmt man echt dafür her und hilft auch. Dann runter mit dem Zeug, wenn es mir hilft ist es ja ok.

Ich informier mich nochmal im I-Net was man da zu Kortison sagt!

LG
Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 16:47
In Antwort auf akari_12382480


Hm...
was mir jetzt grad so ganz spontan eingefallen ist. Testosteron ist doch hauptsächlich für die Männer da. Die starke behaarung könnte daher kommen. Denn Männer sind ja stärker behaart als wir Frauen.
Kortison bekommt man um Schwellungen zu verhindern. und Entzündungen zu bekämpfen, vielleicht unterdrückt es auch die Produktion von Testosteron!

Alles würd ich auch nicht so einfach "schlucken"
Aber ich informier mich dann immer erst im Internet. Wenn da dann drin steht, nimmt man echt dafür her und hilft auch. Dann runter mit dem Zeug, wenn es mir hilft ist es ja ok.

Ich informier mich nochmal im I-Net was man da zu Kortison sagt!

LG
Sun

Hallo Sun,
lieben Dank, dass Du Dich so sehr bemühst.
Das stimmt, die Beahaarung und Hautunreinheiten kommen durch das Testosteron, das ist ja nachgewisen. Da es in der Nebennierenrinde produziert wird, nimmt man bei mir an, dass ein sog. Gendefekt vorliegt und ich somit einen Cortisolmangel habe. Aber es nicht nachgewiesen, da keine Cortisolwerte bestimmt wurden. Genau das hat mich geärgert. Denn erst wenn man dies genau weiss, kann man Cortison verschreiben. Wenn es nicht der Fall ist erricht man die sog. Cushing-Schwelle und schwillt auf mit vielen weiteren Nebenwirkungen, dann würde ich mir selber in den Hintern treten. Ich habe bei diesem Arzt meine Werte angefordert, die mir wiederwillig gefeaxt wurden. Ich stellte diese in ein Forum für autimmune Erkrankungen in der Hoffnung, dass mir jemand Ratschläge geben kann, doch leider vergebens. Des weiteren haben wir hier im Saarland nur einen Endokrinologen, sonst hätte ich mir schon längst eine Zweitmeinung eingeholt.
Mich belastet das alles sehr, da ich ja auch noch anderweitige Probleme habe, also eines greift in das andere. Ich habe in diesem Jahr soviel versucht anzugehen und jedesmal bin ich gescheitert. Man hat dann irgendwann keine Lust mehr.
LG Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 18:48
In Antwort auf summersun6

Hallo Sun,
lieben Dank, dass Du Dich so sehr bemühst.
Das stimmt, die Beahaarung und Hautunreinheiten kommen durch das Testosteron, das ist ja nachgewisen. Da es in der Nebennierenrinde produziert wird, nimmt man bei mir an, dass ein sog. Gendefekt vorliegt und ich somit einen Cortisolmangel habe. Aber es nicht nachgewiesen, da keine Cortisolwerte bestimmt wurden. Genau das hat mich geärgert. Denn erst wenn man dies genau weiss, kann man Cortison verschreiben. Wenn es nicht der Fall ist erricht man die sog. Cushing-Schwelle und schwillt auf mit vielen weiteren Nebenwirkungen, dann würde ich mir selber in den Hintern treten. Ich habe bei diesem Arzt meine Werte angefordert, die mir wiederwillig gefeaxt wurden. Ich stellte diese in ein Forum für autimmune Erkrankungen in der Hoffnung, dass mir jemand Ratschläge geben kann, doch leider vergebens. Des weiteren haben wir hier im Saarland nur einen Endokrinologen, sonst hätte ich mir schon längst eine Zweitmeinung eingeholt.
Mich belastet das alles sehr, da ich ja auch noch anderweitige Probleme habe, also eines greift in das andere. Ich habe in diesem Jahr soviel versucht anzugehen und jedesmal bin ich gescheitert. Man hat dann irgendwann keine Lust mehr.
LG Sun

Villeicht findest Du hier Hilfe:
http://www.symptome.ch/vbboard/

Ich hatte jahrelang Beschwerden, die durch Weizenmehl hervorgerufen werden.
Nachgewiesen konnte das nie werden, aber auf dieser Seite habe ich einige Berichte von Leidensgenossen gelesen, die mich bestätigt haben.

Wer weiß, vielleicht findest Du da etwas, was Deinen Beschwerden ähnelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 22:20
In Antwort auf bopha_11900629

Villeicht findest Du hier Hilfe:
http://www.symptome.ch/vbboard/

Ich hatte jahrelang Beschwerden, die durch Weizenmehl hervorgerufen werden.
Nachgewiesen konnte das nie werden, aber auf dieser Seite habe ich einige Berichte von Leidensgenossen gelesen, die mich bestätigt haben.

Wer weiß, vielleicht findest Du da etwas, was Deinen Beschwerden ähnelt?

Hallo,
lieben Dank für die Info, die Seite ist sehr interessant, werd mal bischen weiterschauen. Also an Allergie glaub ich nicht, zumal ich ja getestet worden bin. Bei mir ist es auf jeden Fall hormonell bedingt. Nur diese Probleme zu beheben sind eben so schwer, da man keinen ordentlichen Arzt findet.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest