Home / Forum / Fit & Gesund / Innerhalb von 3 Monaten 10 Kilo zugenommen !

Innerhalb von 3 Monaten 10 Kilo zugenommen !

16. Oktober 2010 um 11:14 Letzte Antwort: 22. Oktober 2010 um 8:36

hey,
mir geht es im moment echt beschissen. Ich habe innerhalb von 3 Monaten 10 (!!!) Kilo zugenommen. Ich hatte schon einmal Anorexie und hab es aber alleine ohne einer therapie geschafft, aus diesem "Teufelkreis"herauszukommen.
Ich fühle mich aber im Moment einfach nur fett und schirch.
Ich habe mir vor kurzem wieder Fotos angeschaut, wie ich so dünn war und ich habe jetzt ein noch grösseres Gefühl dick zu sein
Ich mache jetzt jeden Tag sport und versuche so wenig wie möglich zu essen doch am Abend kann ich mich einfach nicht zurück halten und esse immer sehr viel.
Ich will wieder so dünn wie früher sein... zumindest will ich wieder 8 kg abnehmen...doch ich scheitere die ganze zeit daran
Warum kann ich nicht mehr so "diszipliniert" wie früher sein ??
Wie motiviert ihr euch, wenig zu essen ?
Ich kann echt nicht merh ! mein einziger Gedanken ist nur noch: wie werde ich dünner ?! ...

Mehr lesen

16. Oktober 2010 um 12:28

Gib niemals auf
hey du,

bitte vesuch mein geschriebenes nicht als angriff zu sehen aber wieviel wiegst du zurzeit bei welcher größe?

wenn du sagst du warst schonmmal anorektisch , wirst du immer ein verzerrtes bild von "normalgewicht" haben...auch ich war MS und auch wenn ich jetz zruzeit beim zunehmen bin und zwischen 51 und 52kg bei einer größe von 1,66m wiege (soll noch n bissi was drauf) könnte ich heulen wenn ich an mir runtergucke und sehe wie sich mein bauch vorwölbt...ich spüre bei jedem schritt meine oberschenkel aneinanderklatschen und ich hab das gefühl ein doppelkinn zu haben...das alles ist so schrecklich aber DENNOCH ermuntere ich mich weiter zuzunehmen bis ich 53-55kg wiege...da will ich bleiben weil ich von früher weiß dass es mein wohlfühlgewicht war...wo ich auch im sport meine höchstleistungen erbracht habe....

ich weiß leider nicht woher ich diesen mut nehme...am liebsten würde ich die nächste woche wieder durchhungern...ich hab das gefühl nur mit hunger lässt sich mein schmerz und die sorgen die ich in meinem alltag spüren muss lindern kann aber ich WILL gesund werden und bleiben

lass dir niemals den mut nehmen...lass ein bild von dir machen von deinem GANZEN körper!!! und du wirst sehen dass es so toll aussieht....wenn ich mich bewege hab ich das gefühl ein schneeschieber vorwärts drängen zu müssen aber wenn ich in den spiegel schaue oder auf fotos...da sehe ich immernoch grazil und zerbrechlich aus...

bitte lass dich von deinen gefühlen nicht verarschen!!! das verzerrte bild vom gewicht kommt durch die jahre lange anorexie und kann nur geheilt werden wenn du selbst willst und dich als mensch, deinen körper und deine seele im einklang, akzeptierst!!

alles alles gute!!! du schaffst das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2010 um 21:26
In Antwort auf lavern_12471724

Gib niemals auf
hey du,

bitte vesuch mein geschriebenes nicht als angriff zu sehen aber wieviel wiegst du zurzeit bei welcher größe?

wenn du sagst du warst schonmmal anorektisch , wirst du immer ein verzerrtes bild von "normalgewicht" haben...auch ich war MS und auch wenn ich jetz zruzeit beim zunehmen bin und zwischen 51 und 52kg bei einer größe von 1,66m wiege (soll noch n bissi was drauf) könnte ich heulen wenn ich an mir runtergucke und sehe wie sich mein bauch vorwölbt...ich spüre bei jedem schritt meine oberschenkel aneinanderklatschen und ich hab das gefühl ein doppelkinn zu haben...das alles ist so schrecklich aber DENNOCH ermuntere ich mich weiter zuzunehmen bis ich 53-55kg wiege...da will ich bleiben weil ich von früher weiß dass es mein wohlfühlgewicht war...wo ich auch im sport meine höchstleistungen erbracht habe....

ich weiß leider nicht woher ich diesen mut nehme...am liebsten würde ich die nächste woche wieder durchhungern...ich hab das gefühl nur mit hunger lässt sich mein schmerz und die sorgen die ich in meinem alltag spüren muss lindern kann aber ich WILL gesund werden und bleiben

lass dir niemals den mut nehmen...lass ein bild von dir machen von deinem GANZEN körper!!! und du wirst sehen dass es so toll aussieht....wenn ich mich bewege hab ich das gefühl ein schneeschieber vorwärts drängen zu müssen aber wenn ich in den spiegel schaue oder auf fotos...da sehe ich immernoch grazil und zerbrechlich aus...

bitte lass dich von deinen gefühlen nicht verarschen!!! das verzerrte bild vom gewicht kommt durch die jahre lange anorexie und kann nur geheilt werden wenn du selbst willst und dich als mensch, deinen körper und deine seele im einklang, akzeptierst!!

alles alles gute!!! du schaffst das

...
danke für deine Antwort !

Um deine Frage zu beantworten, ich wiege im moment 59 kg bei einer grösse von 174 Metern ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2010 um 22:03

...
Meine Freunde und Freundinnnen haben mir nach den Sommerferien, nachdem ich sie geshen haben alle von sich aus gesagt (ohne dass ich das thema angesprochen habe) wie gut mir das passt, dass ich zugenommen habe !! Natürlich hab ich immer danke gesagt, aber selber bin ich mir dann so fett vorgekommen !! Auch wenn mir das dick sein,laut meinen freundinnen, passt, ich fühle mich einfach nicht wohl. mir wäre es lieber wenn mri wieder alle sagen, dass ich zu dünn bin.....ja ich weis das klingt komisch, aber es ist so ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2010 um 8:03
In Antwort auf jozefa_12438158

...
Meine Freunde und Freundinnnen haben mir nach den Sommerferien, nachdem ich sie geshen haben alle von sich aus gesagt (ohne dass ich das thema angesprochen habe) wie gut mir das passt, dass ich zugenommen habe !! Natürlich hab ich immer danke gesagt, aber selber bin ich mir dann so fett vorgekommen !! Auch wenn mir das dick sein,laut meinen freundinnen, passt, ich fühle mich einfach nicht wohl. mir wäre es lieber wenn mri wieder alle sagen, dass ich zu dünn bin.....ja ich weis das klingt komisch, aber es ist so ....

Das hör ich auch immer...
erst letztens hatte mir ein freund gesagt wie toll ich doch aussehe...dadurch dass ich auch sport nebenbei mache haben sich meine oberschenkel zu wahren monstern entwickelt....einerseits spüre ich eine kraft als ob ich damit wände eintreten könnte aber andererseits ist da plötzlich so viel dran, was sich auch beim bewegen mitbewegt und echt ein komoisches gefühl...und es ist nicht nur einbildung...

ich versuch diese abnormalen gefühle immer zu verträngen...es bringt ja nichts wenn man sich das leben, den alltag und die wertvolle lebensminute von sowas kaputtmachen lässt...
irgendwo braucht der körper ja auch reserven...
letztens als ich ne deftige erkältung hatte, war ich dadrüber richtig froh...bei sowas kann der körper ja auch enorm geschädigt werden wenn er nicht aussreichend reserven hat...also lieber etwas mehr....

ich hab mir auch schonmal überlegt dass so dünn zusein zwar so unglaublich toll aussieht aber was hat man selber davon? mal ehrlich je dünner man ist, sorichtig dünn wird man sich niemals vorkommen sondern IMMER was an sich auszusetzen haben und wohin soll das gehen? zurück in die ES? und zweitens kann man das dünnsein garnicht genießen weil man immer damit beschäftigt ist sich sein lebenlang mit kcalorien zu beschäfftigen die man nicht essen darf damit man das dünne gewicht behalten kann....irgendwie ätzend....und schwach und kraftlos kommt man sich oft auch dabei vor._____.

da hab ich lieber etwas mehr fett auf den rippen....so schlimm kanns ja nicht sein

hab euch lieb schön das man mit den problemen nicht allein ist...das gibt kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2010 um 10:15

Mir gehts genauso
Halli hallo alle zusammen,

ach ich bin echt grad soooo "froh" dass jemand so nen beitrag geschrieben hat, denn sonst hätte ich gerade so einen verfasst...
ich hab über die semesterferien praktisch nichts zugenommen und das war echt mein ziel, denn ich hatte total die panik, dass ich als "walze" zurück zur uni kommen würde...an und für sich hätte ich es toll gefunden, wenn ich sogar etwas abgenommen hätte, aber naja, ich war schlussendlich stolz darauf, dass ich das gewicht über diese 3 monate ferien halten konnte... dann aber, in den letzten 2 wochen der ferien und jetzt seit gut 4 wochen hab ich einen fressanfall nach dem anderen und löffle gar 400gr nutella gläser aus... bin echt langsam am verzweifeln denn ich bin normalgewichtig und esse versuche eigentlich sonst vernünftig zu essen, damit ich diese FA's endlich in den griff bekomme!!!
im endeffekt habt ihr natürlich recht, was das "etwas mehr auf den rippen" betrifft... aber dennoch fühlt man sich unwohl wenn man zugenommen hat und die hosen anfangen zu zwicken etc...
auf jeden fall bin ich "froh", dass man nicht alleine mit solchen gedanken und sorgen ist...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2010 um 12:15
In Antwort auf lavern_12471724

Das hör ich auch immer...
erst letztens hatte mir ein freund gesagt wie toll ich doch aussehe...dadurch dass ich auch sport nebenbei mache haben sich meine oberschenkel zu wahren monstern entwickelt....einerseits spüre ich eine kraft als ob ich damit wände eintreten könnte aber andererseits ist da plötzlich so viel dran, was sich auch beim bewegen mitbewegt und echt ein komoisches gefühl...und es ist nicht nur einbildung...

ich versuch diese abnormalen gefühle immer zu verträngen...es bringt ja nichts wenn man sich das leben, den alltag und die wertvolle lebensminute von sowas kaputtmachen lässt...
irgendwo braucht der körper ja auch reserven...
letztens als ich ne deftige erkältung hatte, war ich dadrüber richtig froh...bei sowas kann der körper ja auch enorm geschädigt werden wenn er nicht aussreichend reserven hat...also lieber etwas mehr....

ich hab mir auch schonmal überlegt dass so dünn zusein zwar so unglaublich toll aussieht aber was hat man selber davon? mal ehrlich je dünner man ist, sorichtig dünn wird man sich niemals vorkommen sondern IMMER was an sich auszusetzen haben und wohin soll das gehen? zurück in die ES? und zweitens kann man das dünnsein garnicht genießen weil man immer damit beschäftigt ist sich sein lebenlang mit kcalorien zu beschäfftigen die man nicht essen darf damit man das dünne gewicht behalten kann....irgendwie ätzend....und schwach und kraftlos kommt man sich oft auch dabei vor._____.

da hab ich lieber etwas mehr fett auf den rippen....so schlimm kanns ja nicht sein

hab euch lieb schön das man mit den problemen nicht allein ist...das gibt kraft

Hmm...

"ich hab mir auch schonmal überlegt dass so dünn zusein zwar so unglaublich toll aussieht aber was hat man selber davon"

Ich weis das ist komisch aber für mich waren es eher immer komplimente wie mir gesagt worden ist, dass ich zu dünn bin. Ich wollte das sogar immer hören !! Und wenn ich jetzte so dick bin hab ich sowieso so extrem viel an mir auszusetzten. Immer wenn ich an einem spiegel vorbeigehe muss ich mich echt überwinden hineinzuschauen ... überall diese grindige celulitte und schwabel...

hab dich auch lieb (=....ja es ist wirklich schön dass man mit anderen darüber sprechen kann, die einen verstehen !! Wenn ich einer freundin von mir darüber erzählen würde, die würde mir den vogel zeigen !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2010 um 12:21
In Antwort auf shira_12568882

Mir gehts genauso
Halli hallo alle zusammen,

ach ich bin echt grad soooo "froh" dass jemand so nen beitrag geschrieben hat, denn sonst hätte ich gerade so einen verfasst...
ich hab über die semesterferien praktisch nichts zugenommen und das war echt mein ziel, denn ich hatte total die panik, dass ich als "walze" zurück zur uni kommen würde...an und für sich hätte ich es toll gefunden, wenn ich sogar etwas abgenommen hätte, aber naja, ich war schlussendlich stolz darauf, dass ich das gewicht über diese 3 monate ferien halten konnte... dann aber, in den letzten 2 wochen der ferien und jetzt seit gut 4 wochen hab ich einen fressanfall nach dem anderen und löffle gar 400gr nutella gläser aus... bin echt langsam am verzweifeln denn ich bin normalgewichtig und esse versuche eigentlich sonst vernünftig zu essen, damit ich diese FA's endlich in den griff bekomme!!!
im endeffekt habt ihr natürlich recht, was das "etwas mehr auf den rippen" betrifft... aber dennoch fühlt man sich unwohl wenn man zugenommen hat und die hosen anfangen zu zwicken etc...
auf jeden fall bin ich "froh", dass man nicht alleine mit solchen gedanken und sorgen ist...

...
Mir ist im sommer ga rnicht so beusst gewesen wie viel ich zugenommen habe, weil ich 2 Monate keine Waage hatte, aber dann wie ich wieder zuhause war und mich abwiegen konnte hab ich so einen Shock bekommen !! !10 Kilo mehr !!
Und dann hab ich auch erst geshen wie sehr ich zugenommen hab. Vielleicht hab ichs im sommer eh gemerkt, habs aber einfach verdrängt. Naja aufjedenfall geht es mich wirklich schlecht seit dem ich wieder ein Waage habe....

Ich esse ja eig auch relativ normal...aber wie du sagst, diese FA machen es aus. Ich kann mich dann einfach nicht beherrschen und fresse einfach in mich hinein und erst danach denk ich mir: scheise, was hast du gemacht ?!! Den ganzen tag versuchst du gesund und nicht zu viel zu essen und jetzt war das ganze umsonst !
Auserdem sind mein FAs immer am abend und ab ca 5 uhr baut der körper, dass was man isst viel langsamer ab ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2010 um 14:47
In Antwort auf jozefa_12438158

...
Mir ist im sommer ga rnicht so beusst gewesen wie viel ich zugenommen habe, weil ich 2 Monate keine Waage hatte, aber dann wie ich wieder zuhause war und mich abwiegen konnte hab ich so einen Shock bekommen !! !10 Kilo mehr !!
Und dann hab ich auch erst geshen wie sehr ich zugenommen hab. Vielleicht hab ichs im sommer eh gemerkt, habs aber einfach verdrängt. Naja aufjedenfall geht es mich wirklich schlecht seit dem ich wieder ein Waage habe....

Ich esse ja eig auch relativ normal...aber wie du sagst, diese FA machen es aus. Ich kann mich dann einfach nicht beherrschen und fresse einfach in mich hinein und erst danach denk ich mir: scheise, was hast du gemacht ?!! Den ganzen tag versuchst du gesund und nicht zu viel zu essen und jetzt war das ganze umsonst !
Auserdem sind mein FAs immer am abend und ab ca 5 uhr baut der körper, dass was man isst viel langsamer ab ...

Du sprichst mir aus der seele...
hey, deine worte könnten von mir stammen...!!!
ich hatte zwar ne waage, aber irgendwie schwankte die zahl immer mal wieder..und wie gesagt die letzten 2 wochen vor studienbeginn hab ich einfach gefressen, um's mal so zu sagen...schrecklich...! und ich doofe kuh habs einfach so hingenommen...ich dachte, das pendelt sich wieder ein und bla bla bla...naja, jetzt hab ich die scheisse...ich bin dann zurück in die stadt, wo ich studiere und wollte meine tolle jeans anziehen, die ich allerdings nicht mehr angezogen hatte, seit ich vor den semesterferien abgereist bin..und siehe da??!! ich passte nicht mehr richtig rein...die sass KNALLENG!!! hey ich hab beinahe angefangen zu heulen...und ab diesem moment kam dann das "scheiss-egal-gefühl" da versuch ich mich den ganzen tag zu beherrschen, was auch gut klappt, aber dieses komische FA-Gefühl ist dann doch ständig hier..und abends wenn ich nach hause komme dann kanns schon sein, dass ich nochmal losfahre und irgendwelche schlimme sachen zusammen kaufe...das hab ich vorher NIE gemacht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2010 um 10:18
In Antwort auf jozefa_12438158

Hmm...

"ich hab mir auch schonmal überlegt dass so dünn zusein zwar so unglaublich toll aussieht aber was hat man selber davon"

Ich weis das ist komisch aber für mich waren es eher immer komplimente wie mir gesagt worden ist, dass ich zu dünn bin. Ich wollte das sogar immer hören !! Und wenn ich jetzte so dick bin hab ich sowieso so extrem viel an mir auszusetzten. Immer wenn ich an einem spiegel vorbeigehe muss ich mich echt überwinden hineinzuschauen ... überall diese grindige celulitte und schwabel...

hab dich auch lieb (=....ja es ist wirklich schön dass man mit anderen darüber sprechen kann, die einen verstehen !! Wenn ich einer freundin von mir darüber erzählen würde, die würde mir den vogel zeigen !!

Verstehe Euch gut...
Wollt ich nur mal loswerden. Kann Euch leider keine Tipps geben, denn bei mir ist es (trotz dessen, dass ich seit etwa zwei Jahren nicht mehr hungere, sondern gesund und relativ viel esse) so, dass ich mich nur im leichten UG wohl fühle. Sprich: mein Essverhalten ist nur so lange "normal" (was man bei einer Vegetarierin, die viel Rohkost und ausschließlich Vollkornprodukte und so weiter als normal bezeichnen kann), wie ich ein bestimmtes Gewicht plusminus 2kg habe. Sollte ich eine gewisse Gewichtsgrenze überschreiten, fange ich wieder mit Ernährungsplänen zum Abnehmen an.
Einige Tipps wurden eben schon genannt:
- Im Spiegel nicht zu genau hinschauen
- Neue Kleidung in einer größeren Größe (oder auch zwei Größen, je nachdem) kaufen, alte "Magersuchtskleidung" entsorgen
- keine Vergleiche mit anderen anstellen
- gesund weiteressen, auch wenn man sich fett vorkommt - man muss versuchen, sich dazu zu zwingen!

Ich wünsche Euch viel Glück bei Eurer Genesung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2010 um 23:58

.... diese dumme Techik :P
hahah ich kenn das wenn der computer plötzlich abstürzt,....ist nciht gerade angenehm ....

Ja starte irgendwann einfach einen 3. versuch :P.....
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2010 um 20:21

Disziplin.....
1) danke für deinen Beitrag
2)Ich verstehe nur nicht, warum man diese Diszipiln "Verlernt"...ich schaffs auch einfach nicht mehr, so wie damals mich zu ernähren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2010 um 8:36

Trotzdem weiter normal essen!
Erstmal gratulation, dass du es alleine aus dem UG geschafft hast! Dein jetziges Gewicht ist doch ideal, es lohnt sich also, es zu halten. Dass dein Körper durcheinander ist, ist doch normal. Schließlich hast du ihn relativ lange gequält. Das mit der Disziplin ist natürlich so eine Sache: ich kenne es selbst, esse seit 2 Jahren relativ normal, manchmal fehlt mir aber auch das Kontrollgefühl, das Gefühl, den Hunger problemlos auszuhalten - ja sogar, das Hungergefühl zu genießen... Geht leider nicht mehr, weil ich sofort Kreislaufprobleme bekomme wenn ich zu wenig esse.
Versuch doch mal, deine Disziplin auf ein anderes Gebiet zu verlagern. Lerne eine neue Sprache oder tu was gemeinnütziges. Da braucht man auch Disziplin und zerstört sich nicht selbst dabei!
Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest