Home / Forum / Fit & Gesund / Infektion kommt immer wieder! Was tun?

Infektion kommt immer wieder! Was tun?

10. Januar 2008 um 1:15

Hallo,
ich habe echt ein Problem,
seit einer weile habe ich eine Infektion und mein FA hat mir Arilin verschrieben,doch bereits einen Tag nach der Bahandlung kam die Infektion wieder.
Ich weiß echt nicht weiter, denn sie riecht unangenehm.

Weiß jemand Rat?

Mehr lesen

8. Februar 2008 um 14:52

...
das Problem hab ich leider auch nach einer Woche wieder gehabt .... hab es laaange hängen lassen, aber es nervt und ist unangenehm.
habe jetzt Fluomycin verschrieben bekommen, mal schauen, was damit wird ..

lg Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2008 um 19:49

Nimmst
du die Pille oder wie verhütest du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 1:30
In Antwort auf lady19711

...
das Problem hab ich leider auch nach einer Woche wieder gehabt .... hab es laaange hängen lassen, aber es nervt und ist unangenehm.
habe jetzt Fluomycin verschrieben bekommen, mal schauen, was damit wird ..

lg Lady

Ging mir...
mit Arilin genauso! Ich hatte viel Ärger mit Nebenwirkungen, aber die Symptome blieben die selben. Ich muß sagen, dass ich auch lange resigniert habe... ich habe auch seit Jahren immer Ausfluss und andere Beschwerden wie Schmerzen bei und nach dem Geschlechtsverkehr, immer wiederkehrende Pilz- und Bakterieninfektionen.

Jetzt hat mir mein FA auch Fluomyzin in Kombination mit Kadefungin mit Applikator (wird in der Scheide angewandt) verschrieben, und obwohl ich es einmal vergessen habe... weil ich ehrlich gesagt schon gar nicht mehr glaube, dass da irgendwas hilft... geht es mir zum ersten Mal besser.

Der Ausfluss ist zum ersten Mal seit Jahren über ein paar Tage hinweg fast weg. Ich traue mich noch nicht recht, dem Frieden zu trauen und werde morgen nochmal einen Termin bei meinem Arzt machen. Jede mit dem gleichen Problem versteht sicher diesen Leidensdruck, den man da aufbaut. Man fühlt sich ja in seiner eigenen Haut nicht mehr wohl.

Mich würde interessieren, ob Fluomyzin bei euch auch geholfen hat... drücke auf jeden Fall fest die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2008 um 13:32
In Antwort auf suspiria8

Ging mir...
mit Arilin genauso! Ich hatte viel Ärger mit Nebenwirkungen, aber die Symptome blieben die selben. Ich muß sagen, dass ich auch lange resigniert habe... ich habe auch seit Jahren immer Ausfluss und andere Beschwerden wie Schmerzen bei und nach dem Geschlechtsverkehr, immer wiederkehrende Pilz- und Bakterieninfektionen.

Jetzt hat mir mein FA auch Fluomyzin in Kombination mit Kadefungin mit Applikator (wird in der Scheide angewandt) verschrieben, und obwohl ich es einmal vergessen habe... weil ich ehrlich gesagt schon gar nicht mehr glaube, dass da irgendwas hilft... geht es mir zum ersten Mal besser.

Der Ausfluss ist zum ersten Mal seit Jahren über ein paar Tage hinweg fast weg. Ich traue mich noch nicht recht, dem Frieden zu trauen und werde morgen nochmal einen Termin bei meinem Arzt machen. Jede mit dem gleichen Problem versteht sicher diesen Leidensdruck, den man da aufbaut. Man fühlt sich ja in seiner eigenen Haut nicht mehr wohl.

Mich würde interessieren, ob Fluomyzin bei euch auch geholfen hat... drücke auf jeden Fall fest die Daumen!

Hm...
.. komisch! Mein Eintrag wird nicht in der Liste aktualisiert. Jedenfalls hab ich immer noch Ruhe im Karton. *lach*
Ich hab erst Mi einen FA-Termin... habe gestern noch viel online nachgelesen. Ich werde heute in der Apotheke nach Döderlein Zäpfchen (Milchsäurezäpfchen) fragen. Die sollen sehr gut sein. Und ich werde weiter berichten. Wenn ich diesen Müll jetzt loswerde, nach ca. 10 Jahren, gibt das sicher Hoffnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 7:27
In Antwort auf suspiria8

Hm...
.. komisch! Mein Eintrag wird nicht in der Liste aktualisiert. Jedenfalls hab ich immer noch Ruhe im Karton. *lach*
Ich hab erst Mi einen FA-Termin... habe gestern noch viel online nachgelesen. Ich werde heute in der Apotheke nach Döderlein Zäpfchen (Milchsäurezäpfchen) fragen. Die sollen sehr gut sein. Und ich werde weiter berichten. Wenn ich diesen Müll jetzt loswerde, nach ca. 10 Jahren, gibt das sicher Hoffnung.

Leider ...
leider hat Fluomyzin bei mir nicht geholfen .... ca. 5 Tage hatte ich Ruhe .... dann ging der ganze Sch... von vorne los ...

jetzt hat meine FÄ einen Abstrich gemacht und eingeschickt - morgen sollte ich das Ergebnis erfahren ...

lg Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 9:36

Ich würde dir raten
einfach mal zu einem anderen FA zu gehen und dem dein problem zu schildern. der wird dir dann bestimmt was anderes verschreiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 14:48
In Antwort auf lady19711

Leider ...
leider hat Fluomyzin bei mir nicht geholfen .... ca. 5 Tage hatte ich Ruhe .... dann ging der ganze Sch... von vorne los ...

jetzt hat meine FÄ einen Abstrich gemacht und eingeschickt - morgen sollte ich das Ergebnis erfahren ...

lg Lady

So ...
so ... ich hab jetzt über Ostern eine Kur gemacht - mit Antibiotika (Doxycyclin) und Vagimid 500 - hab mir zwar den Magen etwas ruiniert, aber bis jetzt geht es mir gut ....

für was das Zeug alles hilft, darf man besser nicht lesen, da ist bis zur Syphillis alles dabei .....

lt. meiner FÄ waren normalerweise harmlose Bakterien in der Überzahl und haben "Rabatz" gemacht - naja, man muß es glauben ... mein Mann muß auch nicht mitbehandelt werden, da es nichts ansteckendes ist

momentan gaht es mir gut, bin seit Ostermontag beschwerdefrei und hoffe, es bleibt so.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 15:12
In Antwort auf lady19711

So ...
so ... ich hab jetzt über Ostern eine Kur gemacht - mit Antibiotika (Doxycyclin) und Vagimid 500 - hab mir zwar den Magen etwas ruiniert, aber bis jetzt geht es mir gut ....

für was das Zeug alles hilft, darf man besser nicht lesen, da ist bis zur Syphillis alles dabei .....

lt. meiner FÄ waren normalerweise harmlose Bakterien in der Überzahl und haben "Rabatz" gemacht - naja, man muß es glauben ... mein Mann muß auch nicht mitbehandelt werden, da es nichts ansteckendes ist

momentan gaht es mir gut, bin seit Ostermontag beschwerdefrei und hoffe, es bleibt so.

lg

Nichts hat geholfen
Hallo!
Ich habe seit 10 Jahren Ausfluss und immer wieder Probleme mit einer schmerzhaften Eileiterentzündung. Habe auch mehrmal den Arzt gewechselt. Die erste meine das sei normal, der zweite hat mir alles verschrieben was es so gab (vagiflor, doxycylin, amoxicilin, fluomycin), hatte laut den Abstrichen zuerst nen Pilz, dann Strepthokoken, dann Bakterien (dabei habe ich seit meinem ersten Mal immernoch den selben Partner).
Bei mir hat bis jetzt rein gar nichts geholfen! Ich fühle mich zeitweise echt widerlich.
Ich habe Schmerzen beim Sex, mittlerweile wieder Zwischenblutungen und Schmerzen unc so langsam echt die Nase voll! Mein neuer Frauenarzt hat meine Beschwerden kaum beachtet und erstmal das einfachste gemacht und mir ne neue Pille verschrieben, denke meine Entzündung kommt auch davon!
Zur Zeit is er leider in Urlaub und ich werds mal mit den Resten Doxycyclin und Vagiflor versuchen (auch wenn "selbst-rumdoktorn" nicht das beste ist).
Aber vielleicht hat hier ja jemand nen Rat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 9:57
In Antwort auf skylar_12319635

Nichts hat geholfen
Hallo!
Ich habe seit 10 Jahren Ausfluss und immer wieder Probleme mit einer schmerzhaften Eileiterentzündung. Habe auch mehrmal den Arzt gewechselt. Die erste meine das sei normal, der zweite hat mir alles verschrieben was es so gab (vagiflor, doxycylin, amoxicilin, fluomycin), hatte laut den Abstrichen zuerst nen Pilz, dann Strepthokoken, dann Bakterien (dabei habe ich seit meinem ersten Mal immernoch den selben Partner).
Bei mir hat bis jetzt rein gar nichts geholfen! Ich fühle mich zeitweise echt widerlich.
Ich habe Schmerzen beim Sex, mittlerweile wieder Zwischenblutungen und Schmerzen unc so langsam echt die Nase voll! Mein neuer Frauenarzt hat meine Beschwerden kaum beachtet und erstmal das einfachste gemacht und mir ne neue Pille verschrieben, denke meine Entzündung kommt auch davon!
Zur Zeit is er leider in Urlaub und ich werds mal mit den Resten Doxycyclin und Vagiflor versuchen (auch wenn "selbst-rumdoktorn" nicht das beste ist).
Aber vielleicht hat hier ja jemand nen Rat?

Ich ...
ich muß sagen, bis jetzt geht es mir gut ....

auch mein Magen rebelliert nicht mehr.

gestern habe ich mir in der Apotheke eubiolac verla geholt und werde da jetzt regelmäßig 2x die Woche ein Zäpfchen anwenden, ist ja nicht schädlich sondern eher gut für die Scheidenflora

ich habe vor kurzem die Ärztin gewechselt, da meine "alte" auch immer mal was neues verschrieben hat, aber alles nix genützt hat. diese FÄ jetzt hat wenigstens mal einen Abstrich gemacht - steht zwar bei jedem Medikament dazu, dass dies gemacht werden soll, aber vielleicht gibt es nicht genug Geld dafür oder ist den Ärzten zu müßig.

vielleicht werde ich auch noch so ne Joghurt-Kur machen, aber vor dem Gematsche schrecke ich noch bissel zurück ...

Mädels, nicht verzweifeln, immer wieder dran bleiben!!!!

lg Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 13:39

...
Hi

Ich habe da auch so ein Problem. Allerdings habe ich das schon 18 Monate. Es fing ein paar Tage nach der Geburt an.
Ich bin natürlich auch öfter bei meinem FA gewesen. Habe auch unter Anderem Arilin verschrieben bekommen. Aber es hat nichts geholfen. Mittlerweile habe ich 3 mal den FA gewechselt. Habe schon zahlreiche Abtriche hinter mir und viele verschiedene Medikamente verschrieben bekommen. Alles mit wenig, oder keinem Erfolg.
Also, ich würde (nach meinen Erfahrungen) raten, bei einem Arzt zu bleiben! Aus verschiedenen Gründen!

LG BabyMaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 13:40
In Antwort auf babymaus01

...
Hi

Ich habe da auch so ein Problem. Allerdings habe ich das schon 18 Monate. Es fing ein paar Tage nach der Geburt an.
Ich bin natürlich auch öfter bei meinem FA gewesen. Habe auch unter Anderem Arilin verschrieben bekommen. Aber es hat nichts geholfen. Mittlerweile habe ich 3 mal den FA gewechselt. Habe schon zahlreiche Abtriche hinter mir und viele verschiedene Medikamente verschrieben bekommen. Alles mit wenig, oder keinem Erfolg.
Also, ich würde (nach meinen Erfahrungen) raten, bei einem Arzt zu bleiben! Aus verschiedenen Gründen!

LG BabyMaus

Nachtrag
Die Infektion fing bei mir im Wochenbett an bzw. machte sich da das erste mal bemerkbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram