Home / Forum / Fit & Gesund / Immer wieder Probleme im Intimbereich..ich werd verrückt

Immer wieder Probleme im Intimbereich..ich werd verrückt

11. Oktober 2013 um 15:01 Letzte Antwort: 11. Oktober 2017 um 0:08

Hallo.
Da mir kein Arzt helfen kann wende ich mich nun an ein Forum. Ich hoffe jemand hat so viel Geduld, sich das durchzulesen und vielleicht kann mir sogar jemand weiter helfen. Ich fange am besten ganz vorne an. Meine erste Pilzinfektion hatte ich schon im Alter von 12 Jahre, in dem Alter hatte ich noch nicht mal die Periode geschweige denn Sex und mit den üblichen Hygieneregeln kannte ich mich auch aus (von vorne nach hinten abwischen ).
Dann war eine ganze Zeit lang Ruhe, ich hatte meinen ersten Freund und so weiter, alles war ok. Mit 16 hatte ich dann meinen zweiten Freund und dann ging es los, ich hatte eine Blasenentzündung nach der nächsten und immer im Anschluss an die Antibiotikaeinnahme einen Scheidenpilz. Das ging in etwa ein Jahr so und dann hörten die Blasenentzüdungen auf, die Pilzinfektionen blieben aber reduzierten sich auf 1-2 mal im Jahr. Damit kann man ja leben. Seit 3 Jahren habe ich wieder einen neuen Freund (bin inzwischen 24) und da fing es auch gleich am Anfang wieder an mit Blasenentzündungen, Pilzen und sogar einmal einer bakteriellen Scheidenentzündung und auch mal einer Unterleibsentzündung. Nach einiger Zeit wurden die Blasenentzündungen weniger, aber ab und zu (2-3) mal im Jahr bekomme ich noch eine. Nur machen mir die Pilzinfektionen zu schaffen. Eine Zeit lang hatte ich jeden Monat eine. Meine Frauenärztin gab mir einige Tips die ich nun alle befolge (Baumwollslips, keine Tampons, 1x pro Woche Milchsäure, kein Duschgel o.ä. im Intimbereich, nach dem Sex auf Klo), außerdem nehme ich schon seit fast 3 Jahren nicht mehr die Pille (hab jetzt die Gynefix-Spirale). Die letzten Male beim Frauenarzt sagte sie zu mir, ich hätte wahrscheinlich gar nicht so oft Pilzinfektionen, sondern sie Haut sei nur gereizt, trocken und kaputt. Sie empfahl mir Deumavan Creme, diese nahm ich Monate lang 2-3 mal am Tag, jedoch hat sich die Trockenheit nicht gelegt. Ich habe die Creme wieder abgesetzt, da sie auf Paraffinen besteht und ich sonst nur Naturkosmetik nutze. Also ich merke selbst, dass meine inneren Schamlippen oft trocken und dann (teilweise stark) geschwollen sind (nicht beim Sex, nur im Alltag), oft tut es dann auch weh, den ganzen Tag. Ich habe auch Vagisan Feuchtcreme benutzt, hilft auch nicht. Wenn ich meine Periode habe, ist es natürlich nicht trocken und dann ziehen sich meine inneren Schamlippen total zurück, gar keine Schwellung, man sieht sie kaum. So war es früher auch im Normalzustand, jetzt seit dieses Trockenheitsproblem besteht sind sie immer geschwollen. Seit einiger Zeit stelle ich auch fest, dass nach dem Duschen oft noch so weißes Zeug (Smegma?) zwischen den Schamlippen ist. Ich muss mich dann richtig anstregen, und vorsichtig alles weg reiben, wobei ich manchmal das Gefühl habe, je mehr ich reibe, desto mehr kommt (ist es trockene abgeriebene Haut?). Mir geht es total schrecklich damit, weil ich auch kaum noch unbeschwert Sex haben kann. Ständig habe ich Angst, dass dieses weiße Zeug da sein könnte und mein Partner es sieht. Achja eins noch, teilweise habe ich sehr heftigen flüssigen Ausfluss, das kommt dann wie so ein richtiger Schwall, ist weiß-milchig und geruchslos (meist einmal am Tag). Und nach dem Sex sind fast immer so Schleimablagerungen auf dem Penis meines Freundes die Aussehem wie Sperma aber ich weiß, dass sie von mir kommen (das weiß ich von der Selbstbefriedigung).
Geht/ging es jemandem ähnlich? Ich verzweifle langsam und möchte nicht mein Leben lang Probleme mit meiner Vagina haben..
Liebe Grüße

Mehr lesen

14. Oktober 2013 um 13:00

...
Niemand, der was dazu sagen kann/möchte?

Gefällt mir
18. Oktober 2013 um 16:16

Natur hilft immer!
Hi!
Ich hatte für längere Zeit ähnliche Probleme, und kann auf jeden Fall verstehen, dass die ganze Sache sehr nervig ist. Bei mir wurde aber nicht von der Ärztin festgestellt, ob es Pilz ist, oder andere Hautänderung.. naja..
Reizungen und Trockenheit sind sehr oft von schlechten Waschmitteln verursacht. Hast du schon vielleicht Aleppo Seife zum Duschen benutzt? Da du Naturkosmetik nimmst, vielleicht hast du auch schon davon gehört. Es ist eine Seife mit Olivenöl, das natürlich Feuchtigkeit spendet und die Haut schützt. In der Seife ist auch noch Lorbeeröl enthalten, das stark pilztötend, antibakteriell und antiseptisch wirkt. Die Seife eignet sich super zur Intimpflege- reizt nicht an und wirkt "hypoallergisch". Danach wurde ich aber noch eine Feuchtigkeitspflege nehmen- vielleicht nicht ganz angenehm, aber bei Pilzerkrankungen hilfreich- Jojobaöl. Es passt sich an die Haut an und spendet wunderbar Feuchtigkeit, es ist 100% natürlich, und verursacht keine Allergien. Die Produkte kannst du hier kaufen: www.natuerlichekosmetik.com
Ich hoffe, dass mein Rat hilfreich ist, und dass es dir so wie mir helfen wird. Für den Anfang nimm am besten die Seife mit 50% Loorbeeröl, sollte ausreichend pilztötend wirken, danach kannst du sogar mehr versuchen.
Liebe Grüße,
Franzi

Gefällt mir
24. Oktober 2013 um 13:51

Multi Gyn
Heei, ojee ich kann dir nur zu gut nachempfinden!
Ich hatte meine erste Pilzerkrankung auch schon mit 15 Jahren und danach mit kurzen Pausen immer wieder... zuletzt dann regelmässig 1x im Monat!!
Auch mein FA hatte keine Lösung parat und hat mir nur immer wieder die üblichen Medikamente verschrieben... Nach langem ausprobieren und viel viel nachforschen im Internet bin ich dann im August 13 auf die Multi Gyn Produkte gestossen. Seit ich die verwende bin ich Pilzfrei

Bei mir sieht es momentan so aus:
-ich verhüte mit dem NuvaRing da ich zu einem früheren Zeitpunkt dachte, es könnte an der Pille liegen.
-nach dem Sex verwende ich IMMER die Vaginal Dusche von Multi Gyn. Zuerst habe ich die "Brausetabletten " die es dazu gibt verwendet. Momentan reicht mir aber normales, lauwarmes Wasser.
-nach Bedarf verwende ich nach der Vaginal Dusche das Multi Gyn Actigel. Entweder nur äusserlich oder auch innerlich! Dies mach ich auch einfach so zum vorbeugen. Man merkt ganz gut wenn das Scheidenmillieu im Ungleichgewicht ist, dann brennt das Zeug im ersten Moment etwas... aber es ist nich tragisch.
-wenn ich meine Tage habe wechsle ich mit Tampons und einer Menstruationstasse ab. Gerade in den schwächeren Tagen nehme ich die Tasse da mich der Tampon dann eher austrocknet. Ich muss dazu sagen dass diese Menstruationstasse wirklich nicht jedermanns Sache ist. Aber ich nehms im Vergleich zu der Infektion gerne in Kauf!
-dann verwende ich immer wenn ich em Ende der Periode bin nochmals die Vaginal Dusche. Einfach um das ganze alte Blut rauszukriegen.
-und falls du mal wirklich das Gefühl hast, da ist wieder eine Infektion im Anmarsch, das Multi Gyn Flora Plus ist ein MilchsäureGel extra gegen Pilzinfektionen! Finde ich viiiel besser als diese Vaginaltabletten

Ansonsten achte ich klar auch auf meine Unterwäsche und falls ich mich beim Sex unwohl fühle verwende ich immer noch Gleitgel!

Ich war zu Beginn eifnach nur froh nicht immer diese Medikamente nehmen zu müssen. Diese Kosten jeden Monat und dann dem Partner sagen - Sorry, diese Woche ist Sperrzone ging gar nicht!!

Als ich dann nach einem Monat gemerkt habe, dass es wirklich nützt und meine ganzen Schleimhäute da unten sich langsam wieder regenerierten, jaa da war ich dann überglücklich!!
Es hat dann wirklich seine Zeit gebraucht bis ich wirklich auch beim Sex das Gefühl hatte, es tut nix weh und ich hab nicht gleich wieder eine Infektion... aber momentan kann ich mich echt nicht beklagen. Hätte ich anfangs Jahr echt nicht gedacht!!

Mein Freund schaut zwar immer ganz komisch wenn ich meine sieben Sachen zusammen krame und verwende... aber es kommt ihm ja auch zu Gute! Von dem her ist dann alles wieder im grünen Bereich

Ich hoffe für dich, dass dir die Produkte auch so helfen wie mir!! Wünschd dir auf jeden Fall gute Besserung! Und falls du noch Fragen hast, helf ich dir gerne.

Alles Liebe

Soei

1 LikesGefällt mir
19. Januar 2014 um 20:00

Mikrostromtherapie war meine Rettung!!!!
deine Nachricht ist ja schon ein Weilchen her, aber ich schreib dir trotzdem. Denn ich bin ebenfalls eine langjährige Geplagte von diesem Sch....problem und weiß genau, wie schlimm das ist ...

Also ich weiß nicht genau, wo du wohnst - ich denke mal in Deutschland, aber vielleicht hast du irgendwie die Möglichekeit nach Tirol (Österreich) zu kommen?

Da gibt es nämlich ein Institut namens "Drissi Systeme", die eine spezielle Mikrostromtherapie anbieten - zuerst wird diagnostiziert, um welchen Pilz genau es sich handelt und wo genau er ist (kann ja auch im Darm sein), es werden auch andere "Probleme" im restlichen Körper "durchgescannt" und dann startet gleich die Therapie (beim selben Termin).
So unglaublich das klint: ich hatte den Pilz über drei Jahre und war dann einmal bei Drissi zur Diagnose/Behandlung. Beim 2. Termin hat er bereits gesagt, dass der Pilz weg ist (bei mir war es obendrein ein normalerweise sehr schwer therapierbarer Pilz namens sporothrix shenkii)
Ja, und jetzt - nach mehr als 2 Monaten bin ich pilzbefreit )))

falls du Genaueres wissen willst - sag Bescheid!

Alles Gute!

Gefällt mir
11. Juli 2014 um 17:13
In Antwort auf jacqui_12319068

Mikrostromtherapie war meine Rettung!!!!
deine Nachricht ist ja schon ein Weilchen her, aber ich schreib dir trotzdem. Denn ich bin ebenfalls eine langjährige Geplagte von diesem Sch....problem und weiß genau, wie schlimm das ist ...

Also ich weiß nicht genau, wo du wohnst - ich denke mal in Deutschland, aber vielleicht hast du irgendwie die Möglichekeit nach Tirol (Österreich) zu kommen?

Da gibt es nämlich ein Institut namens "Drissi Systeme", die eine spezielle Mikrostromtherapie anbieten - zuerst wird diagnostiziert, um welchen Pilz genau es sich handelt und wo genau er ist (kann ja auch im Darm sein), es werden auch andere "Probleme" im restlichen Körper "durchgescannt" und dann startet gleich die Therapie (beim selben Termin).
So unglaublich das klint: ich hatte den Pilz über drei Jahre und war dann einmal bei Drissi zur Diagnose/Behandlung. Beim 2. Termin hat er bereits gesagt, dass der Pilz weg ist (bei mir war es obendrein ein normalerweise sehr schwer therapierbarer Pilz namens sporothrix shenkii)
Ja, und jetzt - nach mehr als 2 Monaten bin ich pilzbefreit )))

falls du Genaueres wissen willst - sag Bescheid!

Alles Gute!

Drissi Systeme
Hi Julita,
ich bin total interessiert. Ich bin mittlerweile mehr als bereit die weite Reise nach Tirol auf mich zu nehmen. Hast du vielleicht Kontaktdaten für mich, sodass ich mal mit denen sprechen könnte?

Gefällt mir
11. Juli 2014 um 17:19
In Antwort auf an0N_1203731399z

Multi Gyn
Heei, ojee ich kann dir nur zu gut nachempfinden!
Ich hatte meine erste Pilzerkrankung auch schon mit 15 Jahren und danach mit kurzen Pausen immer wieder... zuletzt dann regelmässig 1x im Monat!!
Auch mein FA hatte keine Lösung parat und hat mir nur immer wieder die üblichen Medikamente verschrieben... Nach langem ausprobieren und viel viel nachforschen im Internet bin ich dann im August 13 auf die Multi Gyn Produkte gestossen. Seit ich die verwende bin ich Pilzfrei

Bei mir sieht es momentan so aus:
-ich verhüte mit dem NuvaRing da ich zu einem früheren Zeitpunkt dachte, es könnte an der Pille liegen.
-nach dem Sex verwende ich IMMER die Vaginal Dusche von Multi Gyn. Zuerst habe ich die "Brausetabletten " die es dazu gibt verwendet. Momentan reicht mir aber normales, lauwarmes Wasser.
-nach Bedarf verwende ich nach der Vaginal Dusche das Multi Gyn Actigel. Entweder nur äusserlich oder auch innerlich! Dies mach ich auch einfach so zum vorbeugen. Man merkt ganz gut wenn das Scheidenmillieu im Ungleichgewicht ist, dann brennt das Zeug im ersten Moment etwas... aber es ist nich tragisch.
-wenn ich meine Tage habe wechsle ich mit Tampons und einer Menstruationstasse ab. Gerade in den schwächeren Tagen nehme ich die Tasse da mich der Tampon dann eher austrocknet. Ich muss dazu sagen dass diese Menstruationstasse wirklich nicht jedermanns Sache ist. Aber ich nehms im Vergleich zu der Infektion gerne in Kauf!
-dann verwende ich immer wenn ich em Ende der Periode bin nochmals die Vaginal Dusche. Einfach um das ganze alte Blut rauszukriegen.
-und falls du mal wirklich das Gefühl hast, da ist wieder eine Infektion im Anmarsch, das Multi Gyn Flora Plus ist ein MilchsäureGel extra gegen Pilzinfektionen! Finde ich viiiel besser als diese Vaginaltabletten

Ansonsten achte ich klar auch auf meine Unterwäsche und falls ich mich beim Sex unwohl fühle verwende ich immer noch Gleitgel!

Ich war zu Beginn eifnach nur froh nicht immer diese Medikamente nehmen zu müssen. Diese Kosten jeden Monat und dann dem Partner sagen - Sorry, diese Woche ist Sperrzone ging gar nicht!!

Als ich dann nach einem Monat gemerkt habe, dass es wirklich nützt und meine ganzen Schleimhäute da unten sich langsam wieder regenerierten, jaa da war ich dann überglücklich!!
Es hat dann wirklich seine Zeit gebraucht bis ich wirklich auch beim Sex das Gefühl hatte, es tut nix weh und ich hab nicht gleich wieder eine Infektion... aber momentan kann ich mich echt nicht beklagen. Hätte ich anfangs Jahr echt nicht gedacht!!

Mein Freund schaut zwar immer ganz komisch wenn ich meine sieben Sachen zusammen krame und verwende... aber es kommt ihm ja auch zu Gute! Von dem her ist dann alles wieder im grünen Bereich

Ich hoffe für dich, dass dir die Produkte auch so helfen wie mir!! Wünschd dir auf jeden Fall gute Besserung! Und falls du noch Fragen hast, helf ich dir gerne.

Alles Liebe

Soei

Multi Gyn Produkte wo erhältlich?
Hallo Soei, wo kann ich denn diese MultiGyn Produkte kaufen? Gibt es die nur oder überhaupt in der Apotheke? Wurde dir zu Scheidenspülungen gegen Infektionen geraten? Mich überrascht das gerade, weil ich immer gehört habe, man sollte auf Spülungen gerade verzichten, aber wenn es doch hilft, würde ich es auch mal probieren...

Gefällt mir
11. Juli 2014 um 17:56
In Antwort auf meike_12077856

Multi Gyn Produkte wo erhältlich?
Hallo Soei, wo kann ich denn diese MultiGyn Produkte kaufen? Gibt es die nur oder überhaupt in der Apotheke? Wurde dir zu Scheidenspülungen gegen Infektionen geraten? Mich überrascht das gerade, weil ich immer gehört habe, man sollte auf Spülungen gerade verzichten, aber wenn es doch hilft, würde ich es auch mal probieren...

Pilzdiät
Heei, ich hab die Produkte entweder im Müller Drogeriemarkt oder im Internet bestellt.

Ich muss aber mittlerweile sagen, dass ich dir eher zu einer Zuckerdiät raten würde! Ich war jetzt seit Februar bis ca vor einer Woche bei einer Naturheilpraktikerin und habe mit ihr zusammen diese Diät gemacht. Zuerst wurde der Körper bzw der Darm darauf vorbereitet und dann musste ich gut 4 Wochen auf die Zähne beissen und den Zucker aus meiner Ernährung streichen. Mir hat es bezüglich meinen Beschwerden wirklich geholfen. Keine Wunderheilung versteht sich aber ich habe meinen Körper besser kennen gelernt und habe seit Februar keine Medikamente mehr gebraucht ausser Milchsäure. Ich denke wirklich, dass bei mir die Ernährung eine Rolle im Zusammenhang mit dem Pilz spielt...

Informier dich doch mal ob es in deiner Umgebung einen guten Arzt gibt. Vorab sind diese Seiten noch interessant

Candida.de
Agenki

Einfach im google suchen

Die Spühlungen mache ich übrigens auch nicht mehr regelmässig. Lieber Milchsäure und das MultyGyn Gel!

Falls du noch Fragen hast, gebe ich dir auch gerne noch mehr Infos!

Alles Gute

Gefällt mir
13. Juli 2014 um 14:16
In Antwort auf meike_12077856

Drissi Systeme
Hi Julita,
ich bin total interessiert. Ich bin mittlerweile mehr als bereit die weite Reise nach Tirol auf mich zu nehmen. Hast du vielleicht Kontaktdaten für mich, sodass ich mal mit denen sprechen könnte?

Kontaktdaten
Hallo bloemetje, schau mal auf diese homepage: http://www.drissitherapie.com, dort findest du auch die genauen Kontaktdaten. Der Besitzer des Instituts heißt Gerhard Reif - er kennt sich unheimlich gut aus und ist weit davon entfernt, einem das Geld aus der Tasche zu ziehen!! Er kann dir auch vielleicht jemanden empfehlen, der eher in deinem Umkreis ist.

Ich bin immer noch pilzbefreit (mittlerweile seit unglaublichen 7 Monaten!!!!)

ich wünsch dir viel Erfolg und baldige Genesung!!!!

Gefällt mir
15. Juli 2014 um 15:55
In Antwort auf jacqui_12319068

Kontaktdaten
Hallo bloemetje, schau mal auf diese homepage: http://www.drissitherapie.com, dort findest du auch die genauen Kontaktdaten. Der Besitzer des Instituts heißt Gerhard Reif - er kennt sich unheimlich gut aus und ist weit davon entfernt, einem das Geld aus der Tasche zu ziehen!! Er kann dir auch vielleicht jemanden empfehlen, der eher in deinem Umkreis ist.

Ich bin immer noch pilzbefreit (mittlerweile seit unglaublichen 7 Monaten!!!!)

ich wünsch dir viel Erfolg und baldige Genesung!!!!

Danke!
Danke für die Kontaktdaten! Es gibt schon Hoffnung, etwas Vielversprechendes in der Hand zu haben, sollte der Pilz jetzt trotz des letzten Versuches mit Cremes und Zäpfchen wieder ausbrechen (was ich stark vermute, weil ich glaube, dass er bis jetzt nie ganz weg ging). Dann werde ich den Gerhard anrufen

Gefällt mir
15. Juli 2014 um 15:57
In Antwort auf an0N_1203731399z

Pilzdiät
Heei, ich hab die Produkte entweder im Müller Drogeriemarkt oder im Internet bestellt.

Ich muss aber mittlerweile sagen, dass ich dir eher zu einer Zuckerdiät raten würde! Ich war jetzt seit Februar bis ca vor einer Woche bei einer Naturheilpraktikerin und habe mit ihr zusammen diese Diät gemacht. Zuerst wurde der Körper bzw der Darm darauf vorbereitet und dann musste ich gut 4 Wochen auf die Zähne beissen und den Zucker aus meiner Ernährung streichen. Mir hat es bezüglich meinen Beschwerden wirklich geholfen. Keine Wunderheilung versteht sich aber ich habe meinen Körper besser kennen gelernt und habe seit Februar keine Medikamente mehr gebraucht ausser Milchsäure. Ich denke wirklich, dass bei mir die Ernährung eine Rolle im Zusammenhang mit dem Pilz spielt...

Informier dich doch mal ob es in deiner Umgebung einen guten Arzt gibt. Vorab sind diese Seiten noch interessant

Candida.de
Agenki

Einfach im google suchen

Die Spühlungen mache ich übrigens auch nicht mehr regelmässig. Lieber Milchsäure und das MultyGyn Gel!

Falls du noch Fragen hast, gebe ich dir auch gerne noch mehr Infos!

Alles Gute

Pilzdiät
Vielen Dank für die Infos!

Gefällt mir
11. Oktober 2017 um 0:08
In Antwort auf meike_12077856

Danke!
Danke für die Kontaktdaten! Es gibt schon Hoffnung, etwas Vielversprechendes in der Hand zu haben, sollte der Pilz jetzt trotz des letzten Versuches mit Cremes und Zäpfchen wieder ausbrechen (was ich stark vermute, weil ich glaube, dass er bis jetzt nie ganz weg ging). Dann werde ich den Gerhard anrufen

Hallo bloemetje4,

kannst du erzählen wie es war und ob du schon da warst? Es ist jetzt etwas länger her aber ich hab genau die selben Beschwerden wäre schön von dir zu hören...
danke vorab!!

Gefällt mir