Home / Forum / Fit & Gesund / Immer dickerer Bauch

Immer dickerer Bauch

31. März 2014 um 19:16

Hallo,

also seit Ende Dezember hab ich folgendes Problem:
Egal, ob ich wenig oder viel esse, mein Bauch ist furchtbar aufgebläht und spannt. Es ist zwar schon ein wenig besser geworden, aber nicht in Ordnung.
Vorher blieb mein Gewicht konstant bei 55 Kg und nun ist es immer bei knapp 58 obwohl ich nicht viel mehr esse als sonst.
Sport treibe ich derzeit nicht viel, bin aber durch meine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau gut ausgelastet. Außerdem hab ich letztes Jahr (mal wieder) eine Magenschleimhautentzündung gehabt und dann MCP Tropfen als auch Iberogast bekommen. Danach war mir aber jeden Abend so schlecht, dass ich dachte kotzen zu müssen. Also hab ich dann mit Pantoprazol weitergemacht, da mir das sonst gut geholfen hat, aber Fehlanzeige. Es wurde nicht besser. Ende Dezember hab ich dann Nox Vomica (Brechnuss) entdeckt und schwupp war die Übelkeit verschwunden.
Aber dafür fing das mit dem aufgeblähten Bauch an, der echt unangehm ist. Auch das mein Gewicht so aus den Fugen geraten ist, finde ich bedenklich.

Schwanger kann ich nicht sein. Hab seit Anfang November keinen Sex mehr gehabt und auch schon vorsichtshalber 2 Schwangerschaftstests gemacht, die beide negativ ware.

Hatte schon mal jemand dasselbe Problem oder ein ähnliches? Was kann ich noch tun?

Mein Arzt verweist nur noch auf Reizdarmsyndrom.

LG Sandra

Mehr lesen

8. April 2014 um 23:07

Blähbauch und Gastritis hatte ich auch ständig
Meine Verdauung war mehr als träge und manchmal konnte ich tagelang nicht. Ich nehme immer wieder als Monatskur die Kräuter Garcinia thaivita Atroviridis. Die Verdauung ist jetzt wieder regelmäßig, der Blähbauch ist weg (du solltest aber auch mal schauen ob du bestimmte Lebensmittel nicht verträgst) und das Beste ist, daß ich so gut wie keine Magenschleimhautprobleme habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2014 um 21:33

Ständig Magenprobleme
Unverträglichkeiten hab ich zwar, aber genau diese Lebensmittel lass ich auch weg. Allerdings ist das mittlerweile auch bei Nahrungsmitteln, die ich schon immer gegessen hab und keine Probleme mit hatte. Also egal was ich esse, ich bekomm einen Blähbauch, hab zwischendurch auch Blähungen und Bauchschmerzen.
Trinken tu ich auf jeden Fall meine 1,5l am Tag (auch, wenn das früher nicht geklappt hat, jetzt "zwing" ich mich dazu ^^)
Ich werd deinen Tipp mal ausprobieren und mir demnächst auch mal noch ne 2. Meinung einholen.
Vielen Dank und LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2014 um 9:54

Schwache Leber?
Hallo Sandra,
Ich habe ein Leben lang schon Verdauungsprobleme mit zunehmend dicken Bauch. Nun fand ich im Internet eine Seite, die schreibt, dass das mit einer schwachen Leber zusammenhängen könnte.

http://www.ratgeber.web8000.de/html/leber_behandlung.html

Und siehe da, mir hat der Mariendistel-Tipp aus den Hausmitteln nach 3 Tagen schon geholfen. Ich wünsche dir gute Besserung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2014 um 12:36
In Antwort auf mde_12663287

Blähbauch und Gastritis hatte ich auch ständig
Meine Verdauung war mehr als träge und manchmal konnte ich tagelang nicht. Ich nehme immer wieder als Monatskur die Kräuter Garcinia thaivita Atroviridis. Die Verdauung ist jetzt wieder regelmäßig, der Blähbauch ist weg (du solltest aber auch mal schauen ob du bestimmte Lebensmittel nicht verträgst) und das Beste ist, daß ich so gut wie keine Magenschleimhautprobleme habe.

Garcinia hilft mir auch
Mein Darm ist wieder richtig in Ordnung gekommen. Was für eine Erleichterung Es gibt aber immer mehr Nahrungsmittelunverträglichkei ten, die für einen kranken Darm verantwortlich sind. Hab da gerade in "Der Spiegel Wissen - Leben mit Allergien" viel Interessantes drüber gelesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2014 um 17:38
In Antwort auf helga_12686849

Garcinia hilft mir auch
Mein Darm ist wieder richtig in Ordnung gekommen. Was für eine Erleichterung Es gibt aber immer mehr Nahrungsmittelunverträglichkei ten, die für einen kranken Darm verantwortlich sind. Hab da gerade in "Der Spiegel Wissen - Leben mit Allergien" viel Interessantes drüber gelesen.

Finde nichts
kannst Du mal den Artikel hier reinsetzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 21:31
In Antwort auf jameel_12937827

Finde nichts
kannst Du mal den Artikel hier reinsetzen?

Der Artikel war in einer Zeitschrift
Also leider nichts mit reinsetzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2015 um 20:58
In Antwort auf helga_12686849

Der Artikel war in einer Zeitschrift
Also leider nichts mit reinsetzen

Mh
Schade hätte es mir gerne mal durch gelesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2015 um 22:36

Unverständnis
Reizdarmsyndrom nennen die Ärzte den Zustand, wenn es irgendetwas mit dem Darm zu tun hat, sie aber nicht weiter wissen.
Kann dir nur raten, deinen Darm wieder ins Gleichgewicht zu bringen: Tagebücher mit Symptomen und Ernährung etc. zu führen, Ernährung umstellen (kein Gluten, Milch, raff. Zucker) und zum Naturheilarzt oder Heilpraktiker zu gehen. Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram