Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Ihr seid doch krank!!!!!

20. September 2006 um 19:23 Letzte Antwort: 15. Oktober 2006 um 14:55

ich habe selber eine ES. es ist aber nicht genau einschätzbar was es ist. sowas nennt man Ednos oder latente ES.
man hat praktisch eine mischung aus ms, mia und binge. meine ausdrucksweise verrät vllt schon meine einstellung zur ES.
ich arbeite nicht gegen sie, aber nicht weil ich es toll finde, weil es mir spaß macht oder weil ich nichts anderes zu tun hab, sondern weil ich im moment nicht die kraft habe dagegen anzu kämpfen. und wenn ich kämpfen sage meine ich das auch so. ich hab es versucht mich zusammen zu reißen und normal zu essen. ES FUNKTIONIERT ABER NICHT MEHR! das heißt nicht das ich an gewicht verliere! das heißt ich habe normalgewicht aber durchlebe jeden tag den gleichen mist, der mir im endeffekt eh nichts bringt!
wenn ihr damit ersteinmal anfangt könnt ihr früher oderspäter nicht mehr normal leben. alles hängt von eurem gewicht ab. wenn ihr einen kilo runter habt werdet ihr euphorisch vor glück sein, aber sobald ihr auch nur 200gr auf unerklärbare weise zugenommen habt, wird der restdes tages für euch gelaufen sein. du kannst nicht mir freunden essen gehen ohne dir tage vorher gedanken zu machen, was du dann essen wirst. alles hat zu viele kalorien und letztendlich vermiesest du allen die laune weil keiner lust hat mit jemanden weg zu gehen, der die ganze zeit verkrampft da sitztund nicht wirklich anwesend ist, weil ihm tausend gedanken im kopf umherschwirren.
di wirst dumm angeguckt und beschmunzelt werden wenn du eine colalight oder ein wasser bestellst und alle nderen bier oder leckere cocktails trinken. wenn du nachhause kommst, bist du so gefrustet, das du erstmal einen heftigen fressanfall hast. all die dinge die du an diesem abend mit deinen freunden verweigert hast, versuchst duachzuholen, da ist es dir egal ob es 12uhr nachts oder 3uhr morgens
i(s)st.
ja und danach schiebst du panik. hast kalten schweiß auf der stirn, du frierst und du hast angst ohnmächtig zu werden, weil dein körper total verrückt spielt. er verträgt keine nahrung mehr. es gibt zwei möglichkeiten dann. entweder kotzen oder oder es lassen. wenn du dich für kotzen entscheidest, wirst du kotzen bis du magenkrämpfe bekommst, blut spuckst, die adern im auge platzen, du bekommst das gefühl dass dein kopf platzt und du wirst zittern vor erschöpfung und ekel vor dir selbst.
wenn du nicht kotzest wirst du den gleichen ekel spühren verbunden mit unendlichem selbsthass. bei mir löst das eine ritzattacke aus. aber selbst danach ist es nicht besser. das ritzen ist eine art bestrafung, aber die richtige bestrafung kommt am nächsten tag. wie gesagt dein körper verträgt keine nahrung. das heißt er versucht die nahrung so schnell wie möglich wieder loszuwerden. mit ansderen worten: durchfall bis zm abwinken!!!
gut, ich gebe zu, das thema ist nicht sehr appetitlich, aber das gehört zu einer ES dazu. wenn man ES ist muss man das in kauf nehmen.
so du hast also ein problem mit derverdauung. das kommt besonders gut wennman im unterricht, einer vorlesung oder auf der arbeit ist. du hast zwwar schon morgens eine stunde am klo gesessen um möglichst viel zu verlieren bevor du zur arbeit musstest, aber wenn du so über deiner arbeit sitzest, fängt es schon wieder an. und du verzweifelst. hälst ein. dein bauch verkrampft sich. macht erbärmliche geräusche. man kann froh sein wenn kein kollege in der nähe ist. erst wen du zuhause bist gehts dir besser. so dann bist du wieder zuhause. müde und ausgepowert vom tag. essen und kotzen ist stressabbau. aber du willst ja nichts essen. und verhandelst in geanken mit dir selbst ob du jetzt was essen sollst oder nicht. du schließt kompromisse mit dir selbst und weißt dass du dich nur selbst bescheißt. entweder nichts essen oder du wirst fressen und kotzen.

es ist ein ewiger kreislauf. ein teufelskreis. ihr könnt nicht sagen, das wird mir nicht passieren. das wird es. der körper ist keine maschine, die man einstellen kann wie man will.
ich hoffe ich habe euch einen kleinen eindruck gegeben. es gibt nicht nur gute seiten, sondern auch schlechte und nicht gerade wenige davon. ich habe am anfang ähnichgedacht wie ihr. ms und mia haben mich fasziniert. ich hab anas bewundert. aber nichts von dem was medien euch vorgaukeln ist so wie die wirklichkeit! die ist viel härter....

lg missy

Mehr lesen

20. September 2006 um 20:56

FRÜHER hätte ich das nie geglaubt...
Hi,

habe mir gerade deinen Beitrag durchgelesen und ich muss sagen, du hast 100%ig Recht mit dem was du sagst!

Früher, wenn ich sowas gelesen hätte habe ich auch gedacht "boar, die armen... aber ich wär trotzdem gerne essgestört, würde so doch sicherlich viel leichter abnehmen und diese Probleme mit meinem Körper würde ich garantiert nicht bekommen"
Heute weiß ich, dass ich wohl noch nie mit etwas so daneben gelegen habe!

Es kam wie es kommen musste...
Ich kozte einmal,... -schön nicht zugenommen!
Ich kozte wiedermal,... -toll, gerade heute auch nicht zugenommen!
und so weiter...
Ja und irgendwann hing ich Wort wörtlich fest!
Es gab so einfach kein Zurück mehr!
Ich hab gegessen, alles in mich hineingestopfte, dachte ich könnte alles wieder auskotzen, doch alles geht leider nie! Tja habe somit auch die ganzen Vitamine verloren, Mangelerscheinungen bekommen, mein Körper war total empfindlich, hatte tierische Magenschmerzen, und im Gegensatz zu dir kein Durchfall sondern Verstopfung (ich weiß nicht sehr appettitlich aber die Realität!). Tja dazu gehört dann auch mal locker 5 Tage nicht aufs Klo können und wie man sich da fühlt,... ohje!!!
Die ganze Zeit immer einen aufgeblähten Bauch und man hat einem schon am Bauchangesehen wenn man nur 300Gramm zu nahm... Tja vielleicht auch von Stress, da sich der Bauch, auch vom Druck den man sich unewusst mit dem Kopf macht, aufbläht. Tja, mit abnehmen war dann übrigens nicht...
So viel wie man in sich hineinschaufelt kann man gar nicht alles wieder auskotzen... Wie eine Sucht fällt alles über einen. Man ist in diesem Augenblick wirklich wehrlos,...
Múss da jetzt gar nicht weiter drauf eingehen sie hat oben ja schon alles gesagt und hat damit auch wirklcih zu 100% Recht!! Eindeutig!!
Mit der Kozterei kann man übrigens nicht abnehmen, der Energiehaushalt wird so runtergeschraubt dass wenn man einmal wieder normal ist fast alles wieder drauf ist...

Deshalb bitte lasst es sein, es bringt wirklcih nichts!!!

Liebe Grüße
Choco

Gefällt mir

5. Oktober 2006 um 5:15

Genau
du sprichst mir echt aus der seele!!!mir gehts nämlich ganz genauso,schöne sch....!

Gefällt mir

7. Oktober 2006 um 19:15
In Antwort auf

Genau
du sprichst mir echt aus der seele!!!mir gehts nämlich ganz genauso,schöne sch....!

Oh man,...
mich regt das aber auch sowas von auf!!!!
die meisten pros wannabes oder wie man sie auch nennen mag, sehen nur die positiven seiten einer ES. sie wissen nicht dass man eine ES nicht erzwingen kann dass sie auch sehr viel mehr negative als positive seiten hat.
für sie ist ES=magersucht,ana, pro
aber was ist wenn sie durch den ganzen unsinn wirklich in eine ES geraten? mia oder binge-eating? dann finden sie das ganze nicht mehr so toll! denn hat man ja keinen vorteil mehr, den man aus der ES ziehen könnte.
ich glaube es brngt eh nichts denen das begreiflich machen zu wollen, denn die konzentrieren sich so stark darauf "abzunehmen", dass man da keine chance hat! auch wenn es die wahrheit ist!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 14:55

Mit Bulimie abnehmen klappt nicht!!!!!!!!
Am Anfang noch, aber Jahre später hat sich der Körper so drauf eingestellt,das er jede noch so winzige Kalorie sofort speichert und sie selten wieder freigibt. Dann klappt auch das Übergeben nicht mehr so einfach.Man würgt und würgt,steckt sich den Finger in den Hals und es kommt nichts. Ich rede aus Erfahrung,bin seit 23 Jahren essgestört,hatte Therapien,Kuraufenthalte und nichts hilft.Ich träume vom Kotzen,wenn ich zuviel gegessen habe,wache schweißgebadet auf und versuche das Essen wieder loszuwerden. Manchmal klappts,aber oft genug nicht.Ich hatte damit angefangen, weil ich fett war,bin ich übrigens noch, und meine Mutter es mir vorgemacht hat.Eine zeitlang nahm ich auch wahnsinnge 60kg ab,wurde zwar alle naselang ohnmächtig aber was solls.Auf einmal hatte ich einen Freund und "tolle Freunde" gewonnen,ging in Discos tanzen und war beliebt. Heute habe ich von denen keine mehr als Freunde. Bin von allen enttäuscht worden und traue keinem mehr. Bin jetzt 39 Jahre alt und mein Leben ist selten lebenswert,bis auf meine Tiere,die lieben mich so wie ich bin.Aber einen "Freund" habe ich behalten, die BULIMIE!!!!!
Also laßt den Scheiss mit abnehmen auf Teufel komm raus! Versucht lieber frühzeitig Hilfe anzunehmen und gesund abzunehmen,wenn es not tut.Was ich bei den Meisten hier überhaupt nicht glaube.
LG demiraisi

Gefällt mir