Home / Forum / Fit & Gesund / Ich will es endlich schaffen...

Ich will es endlich schaffen...

24. März 2015 um 19:42

... ganz loszulassen. Ich leide jetzt seid ca. 3 Jahren an Magersucht. In meiner schlimmsten Zeit vor ca. 2,5 Jahren wog ich an die 37kg (bei 170cm). Im Moment befinde ich mich zwar nicht mehr so krass im Untergewicht aber eben immer noch im UG (48kg).

Ich schaffe es einfach nicht meinen Kopf beim essen auszuschalten immer überlege ich was ich heute schon gegessen hab und was ich noch essen werde. Zudem schaff ich es nicht einfach mal "spontan" mehr zu essen.
Ganz schlimm ist es allerdings Abends wenn ich zuhause bin. ständig muss ich dann ans essen denken Heißhunger, was mich immer total fertig macht.

Vielleicht habt ihr ein paar Ratschläge für mich, die mir weiterhelfen.

Mehr lesen

25. März 2015 um 7:40

Hallo Hopeful,
du hast bereits 11 KG zugenommen. Leider ist deine Heilung dann ins Stocken geraten, so dass du heute immer noch an Anorexie erkrankt bist. Ich weiß nicht, ob du deinen abendlichen Heißhunger noch stoppen kannst oder ob es sich bereits um richtige Essattacken handelt, bei denen du ungewollt größere Kalorienmengen zu dir nimmst? Die Entwicklung solcher Essanfälle beruht auf einer längeren Phase der Unterernährung oder einem bestehenden Untergewicht. Es ist leicht nachvollziehbar, dass man zunächst diese körperlichen Ursachen ausschalten muss. Du musst also mehr und regelmäßig essen, wobei du dich nicht auf ein spontanes Essen nach deinem Hungergefühl verlassen kannst. Du musst schon geplant essen und eine Gewichtszunahme zulassen. Die entscheidende Frage ist, ob du das allein schaffst, da deinem Krankheitsbild psychische Ursachen zugrunde liegen,die eine Änderung deiner Lebenseinstellung erforderlich machen.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2015 um 18:55
In Antwort auf nus1951

Hallo Hopeful,
du hast bereits 11 KG zugenommen. Leider ist deine Heilung dann ins Stocken geraten, so dass du heute immer noch an Anorexie erkrankt bist. Ich weiß nicht, ob du deinen abendlichen Heißhunger noch stoppen kannst oder ob es sich bereits um richtige Essattacken handelt, bei denen du ungewollt größere Kalorienmengen zu dir nimmst? Die Entwicklung solcher Essanfälle beruht auf einer längeren Phase der Unterernährung oder einem bestehenden Untergewicht. Es ist leicht nachvollziehbar, dass man zunächst diese körperlichen Ursachen ausschalten muss. Du musst also mehr und regelmäßig essen, wobei du dich nicht auf ein spontanes Essen nach deinem Hungergefühl verlassen kannst. Du musst schon geplant essen und eine Gewichtszunahme zulassen. Die entscheidende Frage ist, ob du das allein schaffst, da deinem Krankheitsbild psychische Ursachen zugrunde liegen,die eine Änderung deiner Lebenseinstellung erforderlich machen.

LG Nus

Hey,
Bisher konnte ich meinen Heißhunger immer stoppen und hab nie ungewollt unmengen an essen zu mir genommen.

In einer Klinik war ich bereits und danach auch in ambulanter Therapie, die habe ich allerding abgebrochen, da ich damit nicht mehr weiter gekommen bin.

Im Prinzip weiß ich ja das ich regelmäßig meine Mahlzeiten zu mir nehmen sollte nur an der umsetzung mangelt es zum Teil noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2015 um 19:17

Hey
Zudem ist es so, dass ich im Schichtbetrieb arbeite (Früh- und Spätschicht. Und weis meist nicht wie ich mir meine Mahlzeiten einteilen soll. Frühschicht is von 6:30-14:00 pause um 9:30 und Spätschicht von 14:00-23:30 pause um19:00.
Vor der Frühschicht ess ich meist nur nen Apfel, weil ich einfach nicht noch früher aufstehen will und so früh noch nichts runter bekomm.

Vllt habt ihr tipps für mich wie ich mir meinen tag einteilen könnte.

Danke schonmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2015 um 18:50

Hey
Ich bin über jede art von Austausch dankbar.
Schreib mir doch einfach mal ne privatnachricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2015 um 20:41

Ja
Hab dir ne privatnachricht gesendet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe beim schnellen Abnehmen
Von: avia_12104395
neu
5. April 2015 um 20:36
Unterleibsschmerzen und Blut im Ausfluss..große Sorgen
Von: oved_12307106
neu
5. April 2015 um 15:02
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook