Home / Forum / Fit & Gesund / Ich war vor Jahren dick...

Ich war vor Jahren dick...

29. Januar 2015 um 12:47 Letzte Antwort: 5. Februar 2015 um 12:06

Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier und sehr froh, das Forum entdeckt zu haben, weil ich es toll finde, wie man sich gegenseitig Mut macht und unterstützt!
Ich bin 29 und vor 9 Jahren habe ich bei einer Körpergröße von 167cm 74 Kilo gewogen. Mit viel Bewegung, richtiger Ernährung und zum Teil auch zugegebenermaßen durch Stress habe ich das Übergewicht verloren und wiege seit 5 Jahren zwischen 52 und 54 Kilo, was ziemlich ok. Alle meine Freunde und Bekannte, die mich früher nicht gekannt haben, finden das erstaunlich und können ihren Augen nicht glauben, wenn ich ihnen Fotos von früher zeige. Und alle meinen, ich hätte momentan eine richtig tolle schlanke Figur etc. Selbstverständlich habe ich mich immer gefreut, so was zu hören und war sehr stolz auf mich.
Aber gestern hat eine Dame von meinem Sportkurs folgendes gesagt: "Du bist auf keinen Fall schlank, dick bist du auch nicht. Du bist eben schön rund." Ihr könnt euch denken, wie ich mich jetzt fühle... Die Dame war keine Muttersprachlerin und mit "nicht schlank" meinte sie wahrscheinlich "nicht dürr", aber ich war so niedergeschmettert, dass ich nicht reagieren konnte.
Von meinem Körperbau her ist es so, dass ich schmale Schulter, schlanke Arme und eine schmale Taille habe. Meine Beine sind keineswegs dünn, sondern eher muskulös - aber auf keinen Fall stämmig oder wabbelig. Aber wie kann man eine Frau als "rund" bezeichnen, deren Konfektionsgröße XS ist? Mir ist leider die Meinung anderer Menschen sehr wichtig, egal wie unbedeutend eine Person ist... Ich hatte gestern Abend einen heftigen Ess-Brechanfall, heute morgen auch. Meine Gedanken drehen sich momentan nur darum, dass ich trotz der Mühe, die ich mir gebe, nicht gut genug aussehe. Und kann nicht aufhören zu weinen und nur ans Essen zu denken... Wie soll ich damit umgehen? Es ist wie ein Teufelskreis.
Ich danke euch für eure Ratschläge!

Mehr lesen

29. Januar 2015 um 12:58

Hallo!
Schön dass du den Weg hierher gefunden hast =)

Diese Situation, kennt wohl so gut wie jeder, der hier aktiv schreibt. Man gibt viel auf die Meinung anderer Leute.

Aber du hast es doch schon selbst erkannt ?:
-sie spricht die deutsche Sprache nich sonderlich ideal, folglich meint sie es auch nicht so.
-du hast Grüße XS
-andere Leute machen dir Komplimente
- du bist stolz auf dich (und magst dich?)
- dein BMI ist ca bei 19, das heißt du bist gerade so im unteren NG. sagt dir das was über deinen körperlichen Zustand ? gut möglich, dass du dich falsch wahrnimmst.
vertraue den leuten, die du kennst, denn sie haben Recht : du bist schlank, seeehr schlank. warum sollten sie lügen?

frage dich folgendes :
-warum bist du wg 1 (!!) Meinung einer person, so durcheinander? wer ist diese Person, dass du dich so deswegen fertig machst.
-was würdest du tun, wenn sie gesagt hätte, dass du dürr wie ein Brett bist!? würdest du dann zunehmen ?
Du musst dich wohlfühlen, ganz egal was andere Leute dazu sagen. in diesem Fall ist einfach der Ausdruck doof gewählt, aber es ist passiert.
- was willst du nun tun ? Abnehmen ? nur wg einer Aussage? dann sage ich auch etwas: Du bist wirklich sehr schlank! Aussage gegen Aussage. und nun ?

Mach dir bitte klar:
du bist mehr als deine Hülle. Schönheit kommt von innen. Versuch dir Hilfe zu suchen, ich denke eine Therapie ist das A und O !

Liebe Grüße, Rundine

Gefällt mir
29. Januar 2015 um 15:34

Danke!
Die Person ist einfach eine Bekannte von meinem Sportkurs, die zwar super nett ist, aber anscheinend kein Einfühlungsvermögen hat. Und als ich sie darauf hingewiesen habe, dass schlank und dünn keine 100%-gen Synonyme sind, meinte sie, dass ich anscheinend große Probleme mit meinem Körperbau hätte. Na ja.
Leider ist mein Leben - sowohl beruflich als auch privat - im Moment eine ziemliche Katastrophe und meine Figur, für die ich hart gearbeitet habe, ist das einzige, woran ich meinen Selbstwert festmachen kann. Und da kommt jemand, der mich "rund" (der richitge Ausdruck wäre "rundlich", aber das ist wiederum ein anderes Thema) nennt und einfach alles kaputt macht.
Und wenn diese Person gesagt hätte, dass ich "dürr wie ein Brett" wäre, hätte ich das nicht so schlimm gefunden.

Gefällt mir
5. Februar 2015 um 12:06

Danke für deine Antwort!
Auch wenn es eine Woche zu spät kommt: Vielen Dank für die Antwort! Ich habe vor kurzem mit meiner Therapeutin darüber gesprochen und sie hat mich richtig aufgebaut! Und allen, die in der gleichen Situation sind und ständig Bestätigung bei Anderen suchen: Das bringt nichts! Mittlerweile habe ich eingesehen, dass es genug Leute gibt, die mit sich selbst unzufireden sind und deswegen (beweusst oder aber unbewusst) versuchen, andere Menschen runterzuziehen!
LG

Gefällt mir