Home / Forum / Fit & Gesund / Ich verzweifel so langsam

Ich verzweifel so langsam

4. April 2012 um 9:17

Vor kurzem schrieb ich ja, dass ich so Probleme habe meinen Körper so zu akzeptieren, wie er jetzt mit mittlerem bis hohen NG ist. Ich habe all meine Kräfte gesammelt und das getan, was Nus mir empfahl: regelmäßig und ausreichend essen.
Ich merkte die letzten Tage schon dass ich zugenommen hatte, da meine Hosen enger saßen. Und heut morgen konnte ich nicht anders und bin auf die Waage: 68kg
Das war ein Schock...ich kam ja schon mit den 65kg nicht klar...es ist auch nicht so, dass ich geschlemmt hätte in der Zeit, nein, ich hab gesunde Dinge gegessen, sehr wenig Süßes und jetzt doch soviel zugenommen. Darminhalt kann es auch nicht sein, denn ich kann regelmäßig auf Toilette gehen.
Man, wieviel muß ich denn noch zunehmen?? Ich weiß das kann mir keiner sagen, aber ich hab solche Panik die 70 bald zu erreichen...ich bin doch nur 172cm...
Sorry dass ich euch am frühen morgen schon so zutexte...

Mehr lesen

4. April 2012 um 9:54

Hallo Keksmonster,
durch dein Hungern mit nur 800 Kcal hast du bei dir den Hungerstoffwechsel ausgelöst. Wenn du inzwischen 1800 Kcal isst, was zur Normalisierung des HSW notwendig ist, nimmst du zu. Das lässt sich leider nicht vermeiden.Dein Stoffwechsel wird sich in den nächsten Tagen anpassen. Die Gewichtszunahme wird sich verlangsamen und dann ganz aufhören.Ich verstehe aber, dass du verzweifelt bist und in Panik gerätst.Das ist ganz normal.Du solltest jetzt aber unbedingt durchhalten.Wenn du jetzt weniger isst,war alles umsonst. Wenn du im HSW bleibst, wirst du die 3 KG nicht wieder abnehmen. Bei jedem erneuten Versuch, wieder gesund zu werden, startest du nur von einem höheren Ausgangsgewicht. Damit wird es immer schwieriger.Bei den 3 KG kann es sich zumindest zum Teil auch um Wassereinlagerungen handeln. In dieser Höhe ist eine Gewichtszunahme allein von den Kalorien her nicht zu erklären.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 10:14
In Antwort auf nus1951

Hallo Keksmonster,
durch dein Hungern mit nur 800 Kcal hast du bei dir den Hungerstoffwechsel ausgelöst. Wenn du inzwischen 1800 Kcal isst, was zur Normalisierung des HSW notwendig ist, nimmst du zu. Das lässt sich leider nicht vermeiden.Dein Stoffwechsel wird sich in den nächsten Tagen anpassen. Die Gewichtszunahme wird sich verlangsamen und dann ganz aufhören.Ich verstehe aber, dass du verzweifelt bist und in Panik gerätst.Das ist ganz normal.Du solltest jetzt aber unbedingt durchhalten.Wenn du jetzt weniger isst,war alles umsonst. Wenn du im HSW bleibst, wirst du die 3 KG nicht wieder abnehmen. Bei jedem erneuten Versuch, wieder gesund zu werden, startest du nur von einem höheren Ausgangsgewicht. Damit wird es immer schwieriger.Bei den 3 KG kann es sich zumindest zum Teil auch um Wassereinlagerungen handeln. In dieser Höhe ist eine Gewichtszunahme allein von den Kalorien her nicht zu erklären.

LG Nus

Danke
das beruhigt mich doch ein wenig. Es macht mir aber ganz schön zu schaffen. Vor etwas über nem Jahr hatte ich noch nen 16er Bmi und jetzt bin ich fast ÜG...
Ich hab für den Sommer keine Klamotten mehr im Schrank,die mir passen.Das habe ich gestern festgestellt, als ich versuchte in die Kleider reinzukommen...das hätte ich besser mal nicht getan...
Außerdem habe ich im Mai ein Klassentreffen vor mir. Zuletzt trafen wir uns vor gut 2 Jahren. Damals war ich noch UG. Ich schäm mich jetzt auch davor, mich so zu zeigen, wie ich jetzt bin. Ich war in der Schulzeit immer der Klassenmoppel und wurde gehänselt. Vor 2 Jahren auf dem Treffen bekam ich nur Komplimente. Und wenn sie mich jetzt sehen, denken sie sicherlich: Hab ichs doch gewusst, sie war schon immer ein Moppel und bleibt ein Moppel. Noch nicht mal ihre tolle Figur konnte sie halten...ich weiß dass diese Gedanken krank und falsch sind und es mir egal sein könnte, was die anderen denken, aber ich kann es net abschalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 10:56
In Antwort auf keksmonster6

Danke
das beruhigt mich doch ein wenig. Es macht mir aber ganz schön zu schaffen. Vor etwas über nem Jahr hatte ich noch nen 16er Bmi und jetzt bin ich fast ÜG...
Ich hab für den Sommer keine Klamotten mehr im Schrank,die mir passen.Das habe ich gestern festgestellt, als ich versuchte in die Kleider reinzukommen...das hätte ich besser mal nicht getan...
Außerdem habe ich im Mai ein Klassentreffen vor mir. Zuletzt trafen wir uns vor gut 2 Jahren. Damals war ich noch UG. Ich schäm mich jetzt auch davor, mich so zu zeigen, wie ich jetzt bin. Ich war in der Schulzeit immer der Klassenmoppel und wurde gehänselt. Vor 2 Jahren auf dem Treffen bekam ich nur Komplimente. Und wenn sie mich jetzt sehen, denken sie sicherlich: Hab ichs doch gewusst, sie war schon immer ein Moppel und bleibt ein Moppel. Noch nicht mal ihre tolle Figur konnte sie halten...ich weiß dass diese Gedanken krank und falsch sind und es mir egal sein könnte, was die anderen denken, aber ich kann es net abschalten...

Das sind die kranken Gedanken,
die dich auch immer dazu gebracht haben, nach einer Gewichtszunahme durch rigides Hungern wieder abzunehmen. Du musst diese Gedanken überwinden und dich darauf konzentrieren, dass du zunächst gesund werden musst und das dabei vorübergehend dein Gewicht keine Rolle spielen darf. Wenn du aus dem HSW raus bist, ist auch eine leichte und ganz langsame Gewichtsabnahme wieder möglich.Dazu ist es aber unerlässlich, dass sich dein Essverhalten zuvor normalisiert und du für den Rest deines Lebens auf Diäten verzichtest.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook