Home / Forum / Fit & Gesund / Ich trinke und kenne den Grund nicht

Ich trinke und kenne den Grund nicht

2. September 2015 um 18:51

Hallo zusammen,

ich hab lange gebraucht, aber nun will ich versuchen Antworten auf meine Fragen zu finden.

Kurz zu mir; ich bin seit letztes Jahr verheiratet und glücklich. Uns geht es soweit gut. Ich habe nur ein großes Problem. Ich trinke in unregelmäßigen Abständen. Wenn ich dann getrunken habe, versuche ich dann meist auch meinen Ex-Partner zu erreichen, um einfach mal so zu fragen wie es ihm geht. Vom Ablauf her ist es so, das ich, wenn ich allein zu Hause bin und mein Mann zur Arbeit ist, ich plötzlich ohne ersichtlichen Grund das Verlangen habe Alkohol trinken zu wollen. Ich muss dazu sagen, wir haben kein Alkohol im Haus. Heißt, ich muss jedes mal los und mir was besorgen. Meist dann Wein und/oder Sekt. Dann trinke ich während mein Mann auf der Arbeit ist. Bevor er nach Hause kommt, verstecke ich dann den Alkohol, bis dato in der Hoffnung das er es nicht merkt.

Aber mittlerweile merkt er es sofort, selbst wenn ich der Meinung bin, das man das doch gar nicht merken kann. Aber er sagte mir mal, ich schaue dann ganz anders und meine Stimmlage ist eine völlig andere. Da er mal durch Zufall eine Flasche gefunden hatte, fängt er dann an zu suchen und wird meist auch fündig.

Mein Problem ist einfach, wenn er mich dann nach dem "warum" fragt, habe ich keine Antwort. Ich weiß es einfach nicht. Ebenso warum ich, nur wenn ich betrunken bin, den Kontakt zu meinem Ex, also im Grunde zu meinem alten Leben suche. Auch eine Frage die ich absolut nicht beantworten kann.

Was ich gern wüßte, war von Euch schon mal jemand in solch einer oder ähnlichen Situation und wenn ja....was habt ihr gemacht und was war bei Euch letztendlich der Grund zum Trinken? Klar sind wir auch schon auf der Suche nach einem Psychologen, aber bekomm da mal nen Termin. Ich brauche JETZT Hilfe nicht erst in drei Monaten. Bisher war die schnelle "Lösung", das er mich, bevor er zur Arbeit geht, einschließt und ich gar nicht raus kann. Dies wohl bemerkt auf meinen Wunsch hin. Aber es gibt ebend auch Tage wo ich z.B. zum Arzt muss etc., an solchen Tagen kann er ich natürlich nicht einschließen und das sind dann genau die kritischen Tage.

Vielleicht habe ich Glück und finde hier Antworten auf meine Fragen oder Lösungsansätze und sage schon jetzt....einen lieben Dank das Ihr mir überhaupt solang "zugehört" habt.

Mehr lesen

4. September 2015 um 18:15

-
Erstmal solltest du darauf verzichten dich einschließen zu lassen. Was machst du wenn ein Feuer ausbricht? Das ist viel zu gefährlich.
Wenn du in einer Großstadt wohnst wirst du bestimmt schneller einen Therapeuten finden. Dafür gibt es Vermittlungsstellen, die einem bei der Suche helfen. Auf dem Land oder in Kleinstädten musst du wohl leider auf den Termin warten.
Hast du schon versucht etwas anderes zu machen wenn du den Drang verspürst? Du musst irgendwie auf andere Gedanken kommen. Dafür eignet sich Sport wohl am besten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2015 um 1:11

Geht mir auch so ähnlich
Hallo, ich kenne das, aber ich kenne meinen Grund.
Das macht es nicht besser.
Ich will das auch nicht, aber ich muss auch oft nach der Arbeit erst mal einen trinken, um runter zu kommen.
Ich will aber damit aufhören, ... Ich werde das auch.
Und Du schaffst das auch! Da bin ich mir sicher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schilddrüsenüberfunktion - nach anthroposophischer Therapie, Werte wieder optimal
Von: olympe_12887966
neu
6. September 2015 um 18:31
Isolierung
Von: blackmamba1111
neu
6. September 2015 um 17:36
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram