Forum / Fit & Gesund

Ich seh keinen ausweg...

17. März 2012 um 4:12 Letzte Antwort: 24. März 2012 um 13:02

Also ich leide unter der Binge-Eating Essstoerung und versuche seit Monaten von alleine da raus zu kommen, weil ich der Meinung bin, dass ich noch nicht so tief drin steck, dass ich unbedingt professionelle Hilfe brauche.
ich versuche mich gesund zu ernaehren, schreibe Ernaehrungstagebuecher, und versuche immer groessere abstaende zu meinen Fressattacken zu schaffen. Von 2 mal die woche, auf einmal die woche, dann mal aller 10 tage, aller 2 wochen usw. aber zurzeit laeuft es ueberhaupt nicht gut und ich halte maximal drei tage aus.
manchmal fuehl ich mich so hilflos und denke: 'Fuer immer aufhoeren, einfach mal das zu essen, was ich mag? Jeden Tag krampfhaft auf Ernaehrung achten? Das ist doch auch kein Leben!"
Der Gedanke ist dumm, aber ich empfinde das gesunde Essen wie ne Bestrafung und Einschraenkung. Als wenn ich auf Diaet waere. Und wenn ich diese Gedanken habe, dann gehts gleich los mit dem Fressen.
Ich verzweifel halt manchmal, wenn ich mir bewusst mache, wie furchtbar lang der Weg aus ner Essstoerung ist. Das ist ja nicht in ein paar wochen geschafft.
Kennt ihr das Gefuehl? Habt ihr vielleicht Tipps, besser am Ball zu bleiben?

Mehr lesen

18. März 2012 um 21:31

Danke
vielen dank fuer deine antwort. also ich weiss schon, dass es was gutes ist, sich gesund zu ernaehren, es fuehlt sich nur manchmal als strafe an, weil es eben doch eine einschraenkung ist, nicht die ganze packung muffins zu essen sondern nur einen. weisste, wie ich das meine? ich muss mich die ganze seit extrem kontrollieren.
ich hab auch schon ursachenforschung betrieben. ich weiss zum beispiel das ich FAs bekomme, wenn irgendwas frustrierendes passiert ist aber auch wenn ich richtig gluecklich bin und ich das mit Essen feiern will, sozusagen. Manchmal hab ich aber Tage, da hab ich einfach nur ein riesen Verlangen nach essen, ohne das irgendwas vorgefallen ist und da weiss ich eben nicht, warum ich eigentlich gerade esse.
bist du auch essgestoert?

Gefällt mir

18. März 2012 um 21:58

Denken
Denke den ganzen Tag über nicht ans essen. Lenke dich ab. Plane den tag völlig durch. ZB am Vormittag Arbeit, dann gehst du essen mit Kollegen, danach ev wieder Arbeit und dann am Abend nimmst du dir ein gutes Buch zur Hand oder gehst raus spazieren. Wenn du Dinge machst, die dich wirklich ablenken, dann denkst du nicht mehr ans essen und wirst erst wieder vom Hungergefühl daran erinnert.
Aja:
Wegen dem "nicht alles auf einmal essen dürfen".kaufe muffige einfach einzeln oder sage dir: diesen muffin esse ich sofort, den anderen in zwei stunden. Das kann dir eventuell anfangs helfen nicht zuviel auf einmal zu essen.

Und ganz wichtig: Ereignisse NICHT mit essen feiern. Du speicherst im Unterbewusstsein essen als eine Art belohnung ein. Das ist ganz schlecht. Du kannst dann zB als Belohnung dir eine CD kaufen oder einmal dir ein neues Buch kaufen

Helfen dir diese Tipps??

Gefällt mir

19. März 2012 um 5:15


das klingt wirklich so, als wuerde ich nur das essen! Aber ich lebe nach einem essplan von anad.de (spezialisiert auf essgestoerte) und da steht auch drin, dass ich mir einmal am Tag etwas goennen soll

Gefällt mir

19. März 2012 um 5:18
In Antwort auf

Denken
Denke den ganzen Tag über nicht ans essen. Lenke dich ab. Plane den tag völlig durch. ZB am Vormittag Arbeit, dann gehst du essen mit Kollegen, danach ev wieder Arbeit und dann am Abend nimmst du dir ein gutes Buch zur Hand oder gehst raus spazieren. Wenn du Dinge machst, die dich wirklich ablenken, dann denkst du nicht mehr ans essen und wirst erst wieder vom Hungergefühl daran erinnert.
Aja:
Wegen dem "nicht alles auf einmal essen dürfen".kaufe muffige einfach einzeln oder sage dir: diesen muffin esse ich sofort, den anderen in zwei stunden. Das kann dir eventuell anfangs helfen nicht zuviel auf einmal zu essen.

Und ganz wichtig: Ereignisse NICHT mit essen feiern. Du speicherst im Unterbewusstsein essen als eine Art belohnung ein. Das ist ganz schlecht. Du kannst dann zB als Belohnung dir eine CD kaufen oder einmal dir ein neues Buch kaufen

Helfen dir diese Tipps??

Gute tipps
ich kann noch nicht recht beurteilen, ob es mir hilft, weil ich es so noch nicht ausprobiert habe, aber ich weiss zum beispiel, dass es mir hilft, wenn ich lange arbeiten muss und zwischendurch gar nicht essen gehen kann. Aber Essen an sich hab ich ganz oft im Kopf. Das stoert mich aber nicht so wirklich, weil ich zum beispiel auch gerne plane, was ich wieder tolles koch.

Gefällt mir

19. März 2012 um 9:13


war der beitrag jetzt ein stueck weit eigentherapie? *schmunzel* Find ich aber gut!
Davon hab ich auch schon oft gehoert und will es auch versuchen sobald ich meine eigene wohnung habe. werde naemlich erstmal wieder ne weile zu meinen eltern ziehen und die sind auch ganz schoene naschkatzen! *seufz*.
Als ich aber an der Uni war, bin ich manchmal sogar kurz vor ladenschluss nochmal los gegangen und hab mir suesses geholt. manchmal sogar so schlimm dass ich mir diesen kruemeltee in den buechsen (kennste den? gibts als zitrone und waldbeere und so), der nur aus zucker besteht, gekauft und pur gegessen habe, ohne ihn mit wasser anzuruehren.
-.-
Aber das geht daheim nicht, an der uni war ich ja allein!

Gefällt mir

19. März 2012 um 20:52

Also
das wochenende ist fuer mich auch das groesste problem. da nehm ich mir nie so viel vor weil ich ja mal entspannen will und da ist die verlockung immer gross an den kuehlschrank zu gehen oder mich beim sonntagsessen zurueck zu halten.
lesen ist wirklich ein gutes mittel. bin ne richtige leseratte und kann stunden damit verbringen!

Gefällt mir

19. März 2012 um 21:24

Kann dir zwar keine
Tipps geben, aber dir sagen, dass du nicht allein bist.

Mir gehts genauso wie dir, nur ist bei mir das Problem in den letzten Wochen gewesen, dass ich EIGENTLICH lernen hätte sollen, und bei mir somit die Option "auf die Couch legen" flach gefallen ist.
Hätte ich das mal lieber gemacht, gelernt hab ich so oder so nicht, heute hab ich erstmal schön mein Deutschabi verkackt, morgen werd ich in Mathe versagen.

Lenk dich mit deinen Freundinnen ab, ruf sie an, sobald du essen willst, mach von mir aus den ganzen Tag was mit ihnen.
Mir hat es an einem Tag mal geholfen, als ich einfach zu meiner besten Freundin gegangen bin und gelernt hab. Sie macht dieses Jahr zwar kein Abi, aber ich hab einfach bei ihr gelernt, während sie was anderes gemacht hat.
So konnte ich wenigstens eine Zeit lang nicht essen.

Ich sende die viel Glück und eine Umarmung!!

Gefällt mir

20. März 2012 um 2:50
In Antwort auf

Kann dir zwar keine
Tipps geben, aber dir sagen, dass du nicht allein bist.

Mir gehts genauso wie dir, nur ist bei mir das Problem in den letzten Wochen gewesen, dass ich EIGENTLICH lernen hätte sollen, und bei mir somit die Option "auf die Couch legen" flach gefallen ist.
Hätte ich das mal lieber gemacht, gelernt hab ich so oder so nicht, heute hab ich erstmal schön mein Deutschabi verkackt, morgen werd ich in Mathe versagen.

Lenk dich mit deinen Freundinnen ab, ruf sie an, sobald du essen willst, mach von mir aus den ganzen Tag was mit ihnen.
Mir hat es an einem Tag mal geholfen, als ich einfach zu meiner besten Freundin gegangen bin und gelernt hab. Sie macht dieses Jahr zwar kein Abi, aber ich hab einfach bei ihr gelernt, während sie was anderes gemacht hat.
So konnte ich wenigstens eine Zeit lang nicht essen.

Ich sende die viel Glück und eine Umarmung!!

Es ist
schon schoen zu wissen, dass man nicht allein ist!
Das mit dem Lernen ist natuerlich schon ein problem weil ja mit verkacktem abi wieder die gefahr steigt, aus lauter frust zu essen. konzentrier dich lieber so viel wie moeglich aufs abi, die zeit geht schnell vorbei und dann hast du es hinter dir! Ich sprech aus Erfahrung!
Viel viel Glueck!

Gefällt mir

20. März 2012 um 2:52

Waerme
ich denke eher es ist die waerme die satt macht, nicht so der zucker. ich kann tee ohne zucker problemlos trinken

Gefällt mir

20. März 2012 um 2:55

Ui ui
als ich das mit dem tee gemacht habe, war mir furchtbar heiss und ich hatte die ganze nacht durst. ich hab mitunter sogar richtig angst gehabt, weil ich mal gehoert hab, dass man sterben kann, wenn man zu viel salz auf einmal isst und zucker hat ja die selbe wirkung. Mann, war das ne nacht! Wir sind ganz schoen bloede, was?

Gefällt mir

21. März 2012 um 19:48
In Antwort auf

Gute tipps
ich kann noch nicht recht beurteilen, ob es mir hilft, weil ich es so noch nicht ausprobiert habe, aber ich weiss zum beispiel, dass es mir hilft, wenn ich lange arbeiten muss und zwischendurch gar nicht essen gehen kann. Aber Essen an sich hab ich ganz oft im Kopf. Das stoert mich aber nicht so wirklich, weil ich zum beispiel auch gerne plane, was ich wieder tolles koch.


Das mit drm kochen habe ich früher auch gemacht. Es hat dich bei mir aber als fehler heraus gestellt. Letztendlich hatte ich garkeinen hunger mehr und habe zrotzdem überlegt, was ich denn am abend kochen könne.

Ist das bei dir auch so, oder überlegst du dir das immer wenn du hunger hast?

Gefällt mir

21. März 2012 um 20:26
In Antwort auf


Das mit drm kochen habe ich früher auch gemacht. Es hat dich bei mir aber als fehler heraus gestellt. Letztendlich hatte ich garkeinen hunger mehr und habe zrotzdem überlegt, was ich denn am abend kochen könne.

Ist das bei dir auch so, oder überlegst du dir das immer wenn du hunger hast?


ich denke fast den ganzen tag ans essen und schau nur auf die uhr und zaehle die stunden bis es wieder essen gibt. weiss nicht, wie ich das abstellen kann aber es liegt auch daran, dass mir langweilig ist (bin gerade im ausland und muss das haus hueten weil die familie weggeflogen ist). also ich hoffe das aendert sich wieder, wenn wir dann rumreisen

Gefällt mir

21. März 2012 um 20:33
In Antwort auf


ich denke fast den ganzen tag ans essen und schau nur auf die uhr und zaehle die stunden bis es wieder essen gibt. weiss nicht, wie ich das abstellen kann aber es liegt auch daran, dass mir langweilig ist (bin gerade im ausland und muss das haus hueten weil die familie weggeflogen ist). also ich hoffe das aendert sich wieder, wenn wir dann rumreisen

Hey, kietzemaze
Ich habe im Augenblick auch langweile, weil ich keine Arbeit finde und denke auch ständig nur an Essen und wann es endlich Zeit zum kochen&essen ist.
Aber mir is aufgefallen, wenn ich was zu tun hab, oder ausser Haus bin, denk ich nicht dran, also liegt es wohl nur an der Langeweile

Gefällt mir

22. März 2012 um 20:13
In Antwort auf


ich denke fast den ganzen tag ans essen und schau nur auf die uhr und zaehle die stunden bis es wieder essen gibt. weiss nicht, wie ich das abstellen kann aber es liegt auch daran, dass mir langweilig ist (bin gerade im ausland und muss das haus hueten weil die familie weggeflogen ist). also ich hoffe das aendert sich wieder, wenn wir dann rumreisen

Hilfe
Für mich klingt das eher nacg einer fettsucht. Hatte due selben gedabken wie du. Vlt wäre es gut dich im alltag von einer ernährungsberaterin informiereb zu lasseb
Sie wird dir sixher weiter helfen können, wenn ihr wirklich bei punkt null anfangt
Die soll aich herausfinden warum du denn angefangen hast zu essen!! (vlt hilft da ja ein lebensberater oder sowas )

Wärst du bereit solche dienste zu nutzen??

Gefällt mir

22. März 2012 um 22:32
In Antwort auf

Hilfe
Für mich klingt das eher nacg einer fettsucht. Hatte due selben gedabken wie du. Vlt wäre es gut dich im alltag von einer ernährungsberaterin informiereb zu lasseb
Sie wird dir sixher weiter helfen können, wenn ihr wirklich bei punkt null anfangt
Die soll aich herausfinden warum du denn angefangen hast zu essen!! (vlt hilft da ja ein lebensberater oder sowas )

Wärst du bereit solche dienste zu nutzen??

Fettsucht?
Fettsucht ist doch aber keine ES sondern extremes Uebergewicht!?
Was ich machen moechte, wenn ich wieder in deutschland bin, ist ne online therapie. vielleicht hilfts ja schon was.

Gefällt mir

22. März 2012 um 22:35
In Antwort auf

Hey, kietzemaze
Ich habe im Augenblick auch langweile, weil ich keine Arbeit finde und denke auch ständig nur an Essen und wann es endlich Zeit zum kochen&essen ist.
Aber mir is aufgefallen, wenn ich was zu tun hab, oder ausser Haus bin, denk ich nicht dran, also liegt es wohl nur an der Langeweile

Das ist
doch schoen, wenn es bei dir nur an der Langeweile liegt oder bist du richtig essgestoert? Ich hab halt die fressattacken nicht nur wenn mir langweilig ist, auch in anderen situation aber ein voller tag hilft schon ganz viel. Wenn ich aber daheim bin, kurz vorm FA stehe und dann einfach mal raus und spazieren geh, hilft das bei mir nicht unbedingt. sobald ich wieder in der kueche bin, sind die gedanken wieder da.
viel glueck bei der jobsuche!

Gefällt mir

24. März 2012 um 13:02
In Antwort auf

Fettsucht?
Fettsucht ist doch aber keine ES sondern extremes Uebergewicht!?
Was ich machen moechte, wenn ich wieder in deutschland bin, ist ne online therapie. vielleicht hilfts ja schon was.

Online
Ist ok, aber persönliches treffen wäre vielleicht besser. Ich glaube wenn man den thearpeut persönlich kennt, dann nimmt mab die sache und die person viel mehr wahr

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers